Willkommen 

RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#1 von two_tommy , 09.01.2010 15:32

so, ein paar Stunden in Keller und Dank einigen Tipps von Thomas(Zachi) ging es wieder doch schnell weiter





hier die Ausfahrt aus dem Schattenbahnhof in die Paradestrecke



So das war´s erstmal, vielleicht nehme ich den Vorschlag von Guido(Meise)an und mache einen eigenen Baubericht

Ab auf den Schlitten und los ..................


Viele Grüße, Euer Tommy

hier gehts zur Thomasburg 3,60x3,0m im Bau


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 22.01.2009
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#2 von Dirk S , 09.01.2010 16:28

Hallo Thomas fein fein so ein aufgeräumter Raum. Das wäre ein Traum

Gruss Dirk


H0 AC C-Gleis Epoche III (SW TC Silver)
Anlagenbauform als U 3,70 x 2,50; 15ständiger Sbh + Kopfbahnhof
[URL=
viewtopic.php?f=64&t=36773]Stampenburger Weinaue[/url]


 
Dirk S
InterRegio (IR)
Beiträge: 222
Registriert am: 06.06.2008


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#3 von two_tommy , 09.01.2010 19:25

Danke für die Blumen, aber Ordnung ist bekanntlich ........

Sorry, der Thread sollte eigentlich in Zachis Beitrag.

Ging aber laut Moderator leider nicht mehr zu ändern ops:

Und deshalb gibt es nun ab sofort einen Baubericht meiner Anlage "Thomasburg" hier zu bestaunen.

Ernstgemeinte Kommentare/Kritiken sind erwünscht


Viele Grüße, Euer Tommy

hier gehts zur Thomasburg 3,60x3,0m im Bau


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 22.01.2009
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#4 von love-touch ( gelöscht ) , 09.01.2010 21:20

Hallo Thomas,

da Du hiermit Deinen eigenen Baubericht gestartet hast ( Glückwunsch ), finde ich, dass der thread schon besser in Deinen Beitrag / Baubericht passt, da brauchst Du Dich nicht zu entschuldigen, hier bist Du die Hauptperson, ich jedenfalls schau immer wieder rein.
P.S - Der Tipp mit den Trassen stammt - wie Du weisst - vom genialen Schreiner Uwe, ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken, bin ein absoluter Anfänger.
Schönes Wochenende


love-touch

RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#5 von neo ( gelöscht ) , 13.01.2010 08:33

Hallo Thomas,

kannst Du mal deinen Gleisplan hier einstellen.

Gruß
Frank


neo

RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#6 von Meise , 13.01.2010 09:26

Hallo Frank,

ich antworte mal für Thomas, da der bestimmt schon fleissig für seinen Arbeitgeber sein muss und stelle dir mal den Gleisplan kurz hier rein.








Mit freundlichem MoBa-Gruß - Guido Meißner


 
Meise
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.143
Registriert am: 17.11.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung CS2 (60215)
Stromart DC


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#7 von neo ( gelöscht ) , 13.01.2010 10:03

Hallo Guido,

der Gleisplan ist aber sehr geil und von den Maßen nicht ganz so groß,
eigentlich alles drauf, Paradestrecke, Nebenbahn könnte man als Pendel-
strecke einrichten, der Bahnhof sieht auch interessant aus, Tunnel und
Brücken. Respekt !

Gruß
Frank


neo

RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#8 von CR1970 , 13.01.2010 10:32

Drei Dinge, die mir aufgefallen sind. Evtl. lässt sich da noch etwas ändern:


1. Der Gleisabstand in dem Endbhf ist sehr gering? Ausreichend?
2. Geschlängel würde ich noch "entschärfen oder evtl. mit den Weichengegenbogen gestalten.
3. Die Funktion dieses Gleises erschließt sich mir nicht. Beschickung des Kohlebansens? Wie kommen die Wagen zu dem Gleis?

Edit zu Bereich 1:
- Was passiert, wenn sich beim Rangieren ein Wagen selbstständig macht?
- Sollen hier Güterwagen zugestellt werden? Wie kommt der Gw an den Bahnsteig, wenn er nicht den Berg rauf geschoben wird? Deswegen eine Weichenverbidung vor den Prellböcken einplanen?


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.107
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#9 von markstutz ( gelöscht ) , 13.01.2010 10:56

Und wie sieht es mit dem Zugänglickeiten aus? Eingrifflöcher müsste ja bei dieser Tiefe schon sein, weil hinten (= auf dem Plan oben) ist ja Wand - aber ich kann im Moment nicht erkennen, wo man diese Einstiegslöcher bauen könnte... :


markstutz

RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#10 von two_tommy , 13.01.2010 11:41

Zitat von CR1970
Drei Dinge, die mir aufgefallen sind. Evtl. lässt sich da noch etwas ändern:
1. Der Gleisabstand in dem Endbhf ist sehr gering? Ausreichend?
2. Geschlängel würde ich noch "entschärfen oder evtl. mit den Weichengegenbogen gestalten.
3. Die Funktion dieses Gleises erschließt sich mir nicht. Beschickung des Kohlebansens? Wie kommen die Wagen zu dem Gleis?

Edit zu Bereich 1:
- Was passiert, wenn sich beim Rangieren ein Wagen selbstständig macht?
- Sollen hier Güterwagen zugestellt werden? Wie kommt der Gw an den Bahnsteig, wenn er nicht den Berg rauf geschoben wird? Deswegen eine Weichenverbidung vor den Prellböcken einplanen?



Hallo CR1970 ?,

wie sollte es Deiner Meinung nach aussehen, da ich ja in diesem Bauabschnitt noch nicht angekommen bin ?


Viele Grüße, Euer Tommy

hier gehts zur Thomasburg 3,60x3,0m im Bau


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 22.01.2009
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#11 von CR1970 , 13.01.2010 12:11

Zu 1. Ob der Gleisabstand reicht, musst Du ausprobieren. Ich habe kein C-Gleis. Ich denke mal, er ist zu gering. Zumindest das personal sollte noch zwischen 2 Wagen durchkommen, selbst wenn alle Personenzüge am Hausbahnsteig enden, also kein Bahnsteig zwischen den Gleisen ist. Wenn nun ein Zug (sagen wir mal ein Schienenbus mit einem Güterwagen dran) einfährt, so steht der Güterwagen immer HINTER der Lok, sie ist also "gefangen". Deshalb sollte sie den Wagen umfahren können und ihn an eine Rampe drücken können. Falls sich beim Rangieren ein Wagen selbstständig machen würde, würde er den Berg runter rasen und Deshalb sollte eine Schutzweiche oder ggf. eine andere Schutzvorrichtung eingeplant werden (wie heißt nochmal das Teil, das über eine Schiene gelegt wird?).
zu 2. siehe Bild, nach dem Bogen "X" einen Weichengegenbogen einfügen (R9?), dann Gerade und dann in die andere Richtung wieder R9.
zu 3. Wenn du etwas über die Funktion des Gleises sagst, kann man mehr sagen.


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.107
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#12 von two_tommy , 13.01.2010 12:30

zu 3.

Vielleicht erschließt sich Dir die Nutzung des Gleises aufgrund eines 3D-Bildes?


Viele Grüße, Euer Tommy

hier gehts zur Thomasburg 3,60x3,0m im Bau


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 22.01.2009
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#13 von Meise , 13.01.2010 12:31

Hallo CR1970,

gute Einwände, manches geht aus den kleinen bildern hier auch nicht ganz hervor, andere punkte müssen erklärt werden oder aber ergänzt.

ich versuche mal etwas klarheit reinzubringen:

zu 1:

Ja, der Abstand reicht völlig aus, es sieht auf dem Plan mit den C-Gleisen immer geringer aus, als es in wirklichkeit ist. der besondere Endbahnhof wird wahrscheinlich aus dem plan nicht erkannt, daher folgt gleich ein 3D Bild. dies dürfte auch das gütergleis erklären und die funktion - hoffe ich doch.



zu 2:

das Geschlängel ist zwar nicht unbedingt vorbildgerecht aber da der grundrahmen bereits vom thomas bei auftrageingang fertig war und es gewisse maße galt einzuhalten, kam die lösung dabei raus. ich habe da eh schon ein kleines dreieck (die 14cm Linie) rausgeholt aber wenn es den Thomas auch stört, dann können wir die paradestrecke dort natürlich noch mit grösseren radien versehen, wenn wir noch mehr über den rahmen gehen dürfen... die jetzigen radien sind aber nicht ganz so schlimm wie man vielleicht denkt, denn natürlich haben wir da nicht den R1 radius, sondern R2 + R3.

zu 3:

Das Gleis ist in der Tat etwas ungewöhnlich.... auf dem Plan sieht es richtig unsinnig aus, da ich dort nicht den richtigen Lokschuppen eingesetzt habe, der planauschnitt ist aus meinen entwürfen. Thomas hat bereits drei schöne Auhagen Gebäude, welche ich fest mit einplanen sollte - Lokschuppen, Bahnhof und Güterschuppen. da ich aber in der 3D Ansicht bei mir den Auhagen-Lokschuppen nicht habe, hatte ich für den ersten entwurf und meine 3D ansicht den standard-lokschuppen aus dem wintrack genommen. dieser ist aber deutlich länger als der auhagen 11403. wie auf dem folgenden bild zu erkennen ist, ergibt sich so etwas mehr platz vor dem lokschuppen und sollte reichen um kürzere dampfloks oder eine Köf+1Wg dort zu rangieren bzw. auf das gleis zu führen. ich wollte einfach noch ein gleis schaffen um weitere loks dort abzustellen....



aber beim bauen sollte thomas vielleicht mal dann auf der obersten ebene, wenn er die trassen dort ausgelegt hat, mal in ruhe testen und eine stellprobe machen... vielleicht passt das dann doch in real nicht so gut.... aber das kriegen wir dann auch noch hin.

@markstutz:

die zugänglichkeit dürfte gegeben sein, da die anlage auf rollen steht und bewegt werden kann.


achso und noch eine kleine ergänzung zur gesamtanlage:

der auftraggeber wollte eine Modellbahn mit Spielcharakter auch für Kinder und ist (wenn ich das noch richtig in erninnerung habe) die erste stationäre - also vorbildorienterte anforderungen werden hier nicht erfüllt spielspass, betriebssciherheit und eine für einen Neuling machbare modellbahn standen hier im vordergrund und ganz wichtig: es sollte so viel vorhandenes material wie möglich eingeplant und umgesetzt werden.


Mit freundlichem MoBa-Gruß - Guido Meißner


 
Meise
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.143
Registriert am: 17.11.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung CS2 (60215)
Stromart DC


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#14 von CR1970 , 13.01.2010 12:53

Zitat von Meise
der auftraggeber wollte eine Modellbahn mit Spielcharakter auch für Kinder


Dacht ich's mir doch
Aber man denkt halt mit


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.107
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#15 von neo ( gelöscht ) , 13.01.2010 13:01

Hallo Thomas und Guido,

ich bleibe dabei, ich finde den Gleisplan geil ! Was ist schon
perfekt im Leben,es muss Thomas und seinen Kindern gefallen
und Spaß daran haben.

Gruß
Frank


neo

RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#16 von Florian R. ( gelöscht ) , 13.01.2010 14:20

Schöne Anlage. Ich kann was zu 1) beitragen: Liegt bei mir in der Anordnung und passt vom Lichtraumprofil - sieht aufgrund des engen Abstandes auch nicht schlecht aus.

BG Florian


Florian R.

RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#17 von patrick_0911 ( gelöscht ) , 13.01.2010 14:38

Also sieht ja toll aus der Baubericht, sehr saubere und exakte Bauausführung, der Rahmen, etc. einfach Klasse...

Wenn ich bei dem Plan was ändern würde, dann währe das die Strecke die als 180º Kurve aus dem Berg kommt, unter den Brücken kehrt um wieder im Tunnel zu verschwinden, diesen Teil würde ich nochmals überdenken da er doch sehr unnatürlich wirkt, während der restliche Gleisplan grosse Radien und schöne Strecken bietet.

Ist aber auch Geschmachssache

Grüsse aus Madrid


patrick_0911

RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#18 von CR1970 , 13.01.2010 14:42

Zitat von neo
Hallo Thomas und Guido,

ich bleibe dabei, ich finde den Gleisplan geil ! Was ist schon
perfekt im Leben,es muss Thomas und seinen Kindern gefallen
und Spaß daran haben.

Gruß
Frank


Natürlich, selbstredend. Hinweise zu einem Plan sollen ja den Spaß erhöhen und wenn's dann noch originalgetreuer vom Ablauf her ist, ist es doch noch besser und noch mehr Modellbahn. Die Hinweise sind rein konstruktiver Natur


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.107
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#19 von Meise , 13.01.2010 14:55

Zitat von CR1970

Zitat von neo
Hallo Thomas und Guido,

ich bleibe dabei, ich finde den Gleisplan geil ! Was ist schon
perfekt im Leben,es muss Thomas und seinen Kindern gefallen
und Spaß daran haben.

Gruß
Frank


Natürlich, selbstredend. Hinweise zu einem Plan sollen ja den Spaß erhöhen und wenn's dann noch originalgetreuer vom Ablauf her ist, ist es doch noch besser und noch mehr Modellbahn. Die Hinweise sind rein konstruktiver Natur




so habe ich das auch verstanden. und der austausch über solche pläne ist doch gut.... für alle beteiligten.... fehler passieren überall (auch wenn es nicht sein darf ) und wenn dann dadurch noch verbesserungen erreicht werden können - klasse.

aber es besteht auch generell die gefahr, dass dann auch pläne schnell zerpflückt werden, weil es bei der großen anzahl der mitglieder hier logisch ist, dass da 159 veränderungsvorschläge geschrieben werden, weil da jeder andere prioritäten setzt oder vorstellungen hat und natürlich auch teilweise nicht die dinge sieht, die sich der planer beim erstellen gedacht hat bzw. es vielleicht völlig andere prioritäten gab, als die, die der jetzige betrachter für sich beansprucht.

man sollte sich dessen schon bewusst sein, dass das ganze auch voll nach hinten losgehen kann. daher verstehe ich schon den einen oder anderen, der seinen gleisplan für sich behält und ihn erst präsentiert, wenn die anlage halb fertig ist selbst wenn der "schuldige" für diesen plan nicht der thread-ersteller oder anlagenbauer selbst ist, sondern irgend so eine planungsmeise übereden kann ich die leute nicht und entscheiden müssen die das natürlich selbst.

von daher weiss ich aber auch jetzt schon, dass in den nächsten monaten noch der eine oder andere interessante anlagenbau-thread hier zu sehen sein wird


Mit freundlichem MoBa-Gruß - Guido Meißner


 
Meise
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.143
Registriert am: 17.11.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung CS2 (60215)
Stromart DC


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#20 von CR1970 , 13.01.2010 15:29

Zitat von Meise
man sollte sich dessen schon bewusst sein, dass das ganze auch voll nach hinten losgehen kann.


Auch das ist möglich in einer solchen Öffentlichkeit, deswegen habe ich nur Dinge angesprochen (bzw. Fragen gestellt), die m.E. noch einfach änderbar sind bzw. sich mir nicht erschlossen haben.


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.107
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#21 von Rick , 13.01.2010 19:28

Hallo,
wie hast Du die Gleisbefestigung auf dem Styrodur gelöst
und ist das Styrodur "geleimt" ?

Grüße
Rick


Grüße
Rick

Immer eine handbreit Gleis unter dem Rad.


Rick  
Rick
InterCity (IC)
Beiträge: 955
Registriert am: 21.11.2007
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC / DC


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#22 von two_tommy , 13.01.2010 19:43

Zitat von Rick
Hallo,
wie hast Du die Gleisbefestigung auf dem Styrodur gelöst
und ist das Styrodur "geleimt" ?

Grüße
Rick



Hallo Rick,

die Selitac-Dämmung(TOOM-Baumarkt) 5mm habe ich einfach mit Ponal Holzleim verklebt und die Gleise werden bei der endgültigen Lage noch alle 20-30cm mit doppelseitigen Klebeband fixiert. Im Moment liegen diese noch los auf. Das reicht dann vollig aus.


Viele Grüße, Euer Tommy

hier gehts zur Thomasburg 3,60x3,0m im Bau


 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 22.01.2009
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#23 von Eisdrache , 13.01.2010 20:37

Also ich finde, dass es ein sehr schöner Gleisplan ist. Genau das richtige für eine Spielbahn.
Bei der 180° Wende kann man die Gleise ja auch aussen leicht anheben, damit sich die Züge schön in die Kurve legen.

Schönen gruß
Michael


Eisdrache  
Eisdrache
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert am: 02.10.2008
Spurweite H0
Stromart AC


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#24 von samson , 13.01.2010 20:45

Hallo,

mir gefällt der Plan auch sehr gut, wie schon oben erwähnt wurde, es ist alles drin was des Modellbahners Herz begehrt Und das Entscheidende ist doch, das der Erbauer zufrieden ist.

Wird sicher ein schönes Mobazimmer

Gruß

Christoph


Gruß
Christoph

CS3+ 2.3.1 // CS2 4.2.8// CS1 Aufgeladen 4.1.0 // MS2 // MS1 // 6021 // CAN-digital-Bahn by TM // Vitrinenbahner // Ausprobierer


 
samson
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 370
Registriert am: 12.05.2009
Spurweite H0, Z
Stromart Digital


RE: mein erster Baubericht von der Thomasburg

#25 von two_tommy , 15.01.2010 22:06

Hallo zusammen,

ich habe mal wieder ein bißchen gewerkelt
Momentan bin ich am linken Anlagenschenkel angekommen und widme mich dem "gestreckten Gleiswendel".



Nach einem klaren Fehlkauf bzgl. der Bahnhofsgrundplatte(Tischlerplatte 18mm), wollte ich Sie wenigstens mal auflegen, bevor ich Sie morgen gegen 10mm Rohspann austauschen werde. Meise(Guido) hat mich wieder mal vor zu großen Ausgaben gerettet




@Meise Wann kommst Du denn bei mir mal vorbei?

So, ich soll mich beeilen, denn Martin möchte noch vor dem zu Bett gehen meinen neuen Bautenstand hier sehen

Schlaft schön und .......... nicht so wild. ops:


Viele Grüße, Euer Tommy

hier gehts zur Thomasburg 3,60x3,0m im Bau


Niki Frank S fan hat sich bedankt!
 
two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 22.01.2009
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Rocrail + CS3+
Stromart AC


   

Der Weg ist das Ziel "Bau einer Bahnhofsanlage mit Bw"
RE: Saarfeld BW : micro Anlage-bauprojekt

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 186
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz