Willkommen 

RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#1 von thomaseisenbahnho , 11.01.2010 10:02

Hallo Leute,

auch ich möchte hier meine Anlage vorstellen.
Als erstes zu den grundlegenden Dingen

- Wechselstrom Märklin
- Gleis:Märklin C-Gleis
- Steuerung Weichen/Signale analog
- Fahrstrom: Digital, Central Unit 6021 + Mobile Station
- Epoche III / IV
- Hauptsächlich Dampf aber auch erste Dieselloks
- eingleisige Nebenbahn mit Bahnhof Radeburg, kleines BW mit Drehscheibe
- Anschluss Sägewerk
- Abzweig zu einem kleinen Endbahnhof (Name fehlt noch)
- Modulgröße 180 x 90 x 50 cm (größer geht nicht wegen Speichertreppe/Speicheröffnung)

Zur Zeit im Bau das 1. Segment Bahnhof Güglingen.

Besonderheiten im Segment
- Funktionsfähiger Bahnübergang von Faller
- Drehkran Märklin

Gleise:
- 2 Gleise mit Mittelbahnsteig und Entkupplungsgleise
- 1 Durchgangsgleis mit Entkupplungsgleise
- 1 Anschluss Güterschuppen mit Entkupplungsgleis
- 1 Anschluss Spedition + Seitenrampe mit Entkupplungsgleisen
- 1 Abstellgleis für Lokomotiven
- 1 Abstellgleis Wagen mit Entkupplungsgleis
- 1 Anschluss Schrott / Kiesverladung Märklin Drehkran mit Entkupplungsgleis
- 1 Anschnlussgleis für Sägewerk (Sägewerk befindet sich auf dem nächsten Segment

Ich versuche so viel wie möglich selber herzustellen bzw. zu bauen.

Bilder folgen noch


Aktuell: Märklin C-Gleis Digital Steuerung 2xMS2
Epoche III / IV
Nebenbahn mit Endbahnhof "FloMy"
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=111480
Alt:
Segmentanlage HO Radeburg
viewtopic.php?f=64&t=46628


thomaseisenbahnho  
thomaseisenbahnho
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 18.09.2009
Ort: Winningen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#2 von thomaseisenbahnho , 11.01.2010 10:51

Hier mal ein paar Bilder


Einfahrt Bahnhof Güglingen von links. die Gleise wurden vorher gealtert.
Links das Hauptgleis, daneben das Anschlussgleis für das Sägewerk


Bahnübergang von Faller, vorne die Abstell- und Ladegleise


Übergang zum Segment mit dem Sägewerk


Für die Signal und Weichenantriebe wurden Öffnungen rausgeschnitten,
damit man auch später was tauschen kann.


Für die alten Märklin Flügelsignale wurden Holzplatten gemacht die man von unten gegen die Platte schraube. Sollte mal ein Signal den Geist aufgeben, kann ich so tauschen ohne oben was zu zerstören.


Von oben wurde dann mit Pappe zugeklebt.
Links das Lagerschuppenanschlussgleis, dann die zwei Durchgangsgleise wo der Bahnsteig in die Mitte kommt, daneben das dritte Durchgangsgleis.
Das vierte ist Rangiergleis, Zufahrtsgleis für BW, Verladeanlagen


Güterverladung mit Märklin Kran und Unterflurantrieb.
Bei den Entkupplungsgleisen habe ich den Hebel abgesägt.
Die andere Seite wurde mit Gewebeband abgeklebt, wegen den Anschlüssen für den Mast, die ich nicht verwende



Das ganze im Überblick


Danach war mal die Verkabelung und das Stellpult in Arbeit.
Stellpult als Schublade und Taster und Schalter


Arbeitstier KLV 53 von Brawa mit Anhänger und Märklin mfx Decoder
Ist unter dem Anhänger eingebaut


Zu Testzwecken BR 212 und BR 24 mit Silberlingen auf der Anlage.
Die alte BR24 von Märklin bekam einen ESU Decoder und eine Seuthe Rauchsatz verpasst.


Es wurde angefangen zu schottern, Gleise wurden gealtert.
Das Anschlussgleis bekam schon mal ein Wartesignal vor dem Bahnübergang


Der Bahnübergang wurde mittels Trittschalldämung aufgefüllt.


Aktuell: Märklin C-Gleis Digital Steuerung 2xMS2
Epoche III / IV
Nebenbahn mit Endbahnhof "FloMy"
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=111480
Alt:
Segmentanlage HO Radeburg
viewtopic.php?f=64&t=46628


thomaseisenbahnho  
thomaseisenbahnho
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 18.09.2009
Ort: Winningen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#3 von thomaseisenbahnho , 11.01.2010 11:09

Weitere Bilder der Anlage


Bahnübergang und Gleise wurden mittels Spachtelmasse verfüllt


Zur Stromversorgung habe ich mich entschieden Draht auf die Pukos zu löten


Die Teermaschine war auch schon da.


Die Stellwerkstechnik wurde eingebaut, aus Zahnstochern, Schaschlikspießen und Kanthölzerstücken.


Blick von oben auf den Bahnübergang


Blick auf den Rest des Segments


Blick zurück, links das Anschlussgleis, Rechts das Streckengleis.


Die Signale und Weichen wurden an die Seilzüge angeschlossen.
Die Blechkanäle sind von Weinert, aber auch wieder Zahnstocher und Spieße.


Es wurde geschottert.


Blick von oben auf die Stellwerkstechnik


Es wurde ein Streckenhäuschen und Schilder aufgestellt


Blick auf den Bahnübergang. Die Telegrafenmasten sind auch aus Zahnstochern, Schaschlikspießen.


Straße zur Güterverladung und zum Sägewerk


Platz fürs Stellwerk gebaut und am Bahnübergang begrünt


Aus Stückchen Zahnstocher habe ich Grenzzeichen gebaut und bemalt


Selbstgemalte Rückwand and der Seite.(die nächste wird hoffentlich etwas besser)


Das ganze von der anderen Seite

Der SKL wartet am Bahnübergang für die nächsten Aufgaben.

So das ist der aktuelle Stand, heute geht es weiter mit der Straße zum Sägewerk.


Aktuell: Märklin C-Gleis Digital Steuerung 2xMS2
Epoche III / IV
Nebenbahn mit Endbahnhof "FloMy"
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=111480
Alt:
Segmentanlage HO Radeburg
viewtopic.php?f=64&t=46628


thomaseisenbahnho  
thomaseisenbahnho
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 18.09.2009
Ort: Winningen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#4 von CR1970 , 11.01.2010 13:57

Probiere mal Faller Straßenfarbe Beton und probiere die Straße zuvor rel. eben zu schleifen.
Dann finde ich, dein Bahnkörper geht irgendwie in das benachbarte Gras über. Da sollte doch einwenig Trennung sein, nicht den Schotter so "beliebig" verstreuen.
Für die farbl. Gestaltung des Bettungskörpers vlt. mal Rat bei Meise (abtönfarbe Schokobraun) holen und die Farben nicht so fleckig auftragen.


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.080
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#5 von Rocmarhag , 11.01.2010 17:26

Es gefällt und es gefällt mir nicht.

Da hast ja ganz schön rein gehaut aber es schaut aus wie ein Öl Gemälde mit Modellen drauf gestellt.
Ein bisschen mehr Farben Ruhe und weniger Farben Kunst,
würde meiner Meinung die ganze Szene, zusammenkommen.
Eine definierte Farben Darstellung.

Man muss alles ausprobieren, wenn man es nicht probiert wirst du es nie herausfinden.

Viel Glück

MvG
Ole


 
Rocmarhag
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.536
Registriert am: 30.09.2009
Homepage: Link
Ort: Perth, Western Australien
Gleise K-Gleise, C-Gleise, HOe Gleise
Spurweite H0, H0e
Steuerung Digital, ESU
Stromart DC


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#6 von ThKaS , 11.01.2010 17:49

Hallo Thomas(?),

versuche doch mal ein paar Bilder ohne Blitz zu schiessen und stelle die dann ein.
Kleines Stativ oder Bohnensack/Kirschkernkissen zur Auflage der Cam, Selbstauslöser und lange Belichtungszeit.

Ich denke, die "totgeblitzten" Bilder übertreiben etwas das Farbspiel.


lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: runderneuerte https://www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

‹(•¿•)›

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.792
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#7 von catlighter , 11.01.2010 18:54

Hallo Thomas,

es sieht tatsächlich etwas aus wie malen nach Zahlen. Versuche mal die Farben sparsamer einzusetzen, lasieren statt vollton! Ich habe in Deinem Regal die wunderbaren Kremer Pigmente stehen sehen. Setze sie mit einem großen weichen Pinsel ein und pudere Deine Landschaft damit (sparsam!).

Aber Du gibst Dir wirklich große Mühe bei den Details: Die Seilzugkanäle zum Beispiel - das gefällt, da ist Potenzial drin.

Ich hoffe meine Kritik hilft und spornt Dich an...

Gruß Kai


Erster Streich
viewtopic.php?f=64&t=38376
Zweiter Streich
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=75359

PS: Geburtstagsglückwünsche gerne per PN, aber bitte nicht in (m)einem Thread


 
catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.318
Registriert am: 29.06.2008
Gleise TilligElite, C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#8 von thomaseisenbahnho , 11.01.2010 19:14

So war heute erst mal neuen sehr feinen Schotter kaufen, was Grünzeug und ein paar Lampen.
Werde gleich mal weiter machen die Farben etwas kaschieren und Fotos mit und ohne Blitz machen


Aktuell: Märklin C-Gleis Digital Steuerung 2xMS2
Epoche III / IV
Nebenbahn mit Endbahnhof "FloMy"
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=111480
Alt:
Segmentanlage HO Radeburg
viewtopic.php?f=64&t=46628


thomaseisenbahnho  
thomaseisenbahnho
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 18.09.2009
Ort: Winningen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#9 von Seba1078 ( gelöscht ) , 11.01.2010 19:42

Zitat von ThKaS

Kleines Stativ oder Bohnensack/Kirschkernkissen zur Auflage der Cam,



... ein Stativ habe ich auch, aber die Technik mit einem Bohnensack/Kirschkernkissen ist mir neu!


Seba1078

RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#10 von Johannes O'Donnell , 11.01.2010 21:07

Hallo Thomas,

gefällt mir sehr gut, was Du da bisher gebaut hast - besonders Deine individuelle Note gefällt mir sehr gut.
Die Anregung, ohne Blitzlicht zu fotografieren, solltest Du mal ausprobieren.

Gruß Johannes


Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!


Johannes O'Donnell  
Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.256
Registriert am: 21.12.2005


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#11 von thomaseisenbahnho , 11.01.2010 22:26

So heute ging es dann weiter.
Preiserlein haben im Stellwerk und im Schrankenwärterhäuschen Platz gefunden.
habe etwas nachgeschottert, die Gleise gealtert und um den BÜ einen Zaun angefangen (Selbstgelötet aus dünnem Draht)

Der Weg zum Sägewerk habe ich gepflastert und gestrichen.


Blick von oben auf den BÜ


Blick in den Beginn des Anschlussgleises


Kopfsteinpflasterstraße selbst gemacht


Hier fehlen noch Lampen links plus Zaun plus Leitpfosten


Blick aus dem Anschlussgleis des Sägewerks



Ausfahrt Güglingen


Preiserlein als Bahnwärter, davor der kleine Zaun.


Ausfahrt Güglingen
So das wars fürs heute, wahrscheinlich morgen mehr.
Und vielen Dank für die Tipps und die Infos


Aktuell: Märklin C-Gleis Digital Steuerung 2xMS2
Epoche III / IV
Nebenbahn mit Endbahnhof "FloMy"
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=111480
Alt:
Segmentanlage HO Radeburg
viewtopic.php?f=64&t=46628


thomaseisenbahnho  
thomaseisenbahnho
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 18.09.2009
Ort: Winningen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#12 von ThKaS , 12.01.2010 21:58

Zitat von Seba1078

Zitat von ThKaS

Kleines Stativ oder Bohnensack/Kirschkernkissen zur Auflage der Cam,



... ein Stativ habe ich auch, aber die Technik mit einem Bohnensack/Kirschkernkissen ist mir neu!




etwas off-topic, aber ....

... kannst Du kaufen ... z.B. bei http://www.outdoor-stative.de/

und hier die Bilder von www.stativfreak.de
RiceQ-City
RiceQ-Edition
Bean Bag


lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: runderneuerte https://www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

‹(•¿•)›

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.792
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#13 von thomaseisenbahnho , 12.01.2010 22:30

So heute ging es dann mal weiter.
Die Rückwand habe ich geändert.
Ich habe Bäume von Noch und Faller geteilt und als Hälfte auf das Brett geklebt, das ganze noch mittels Waldboden und Flocken begrünt und wieder angeschraubt.
Danach habe ich mal was für die Verkehrssicherheit gemacht und Leitpfosten gesetzt, sowie angefangen den Schrottplatz zu bauen.
Dann noch etwas mit Pulverfarben gespielt.
Ich finde sieht jetzt besser aus, und ohne Blitz fotografiert.

Blick von oben teilweise neu eingeschottert.
Die Pulverfarben sind immernoch etwas fleckig.


Die Pfosten für die Wände für den Bereich für Schrott wurden gesetzt


Die Leitpfosten (schwrze strichen kommen noch)


Blick auf die veränderte Rückwand




Im Stellwerk sind zwei Preiserlein eingezogen


Blick von der anderen Seite auf die Rückwand



Aktuell: Märklin C-Gleis Digital Steuerung 2xMS2
Epoche III / IV
Nebenbahn mit Endbahnhof "FloMy"
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=111480
Alt:
Segmentanlage HO Radeburg
viewtopic.php?f=64&t=46628


thomaseisenbahnho  
thomaseisenbahnho
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 18.09.2009
Ort: Winningen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#14 von CR1970 , 13.01.2010 08:30

Ich habe so ein "Geheimwässerle" (Modellbaulack...) um die Pulverfarben aufzulösen und zu verstreichen. Wenn du sowas benutzt, vllt. wird es dann weniger fleckig. Oder, m.E. besser, Schokobraune Abtönfarbe aus dem Baumarkt ziemlich trocken (Pinsel ausstreichen!) auftragen...


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.080
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#15 von thomaseisenbahnho , 14.01.2010 21:57

So wieder ein paar Bilder.
Habe den Hintergrund nochmals verändert, ein paar weiße Wölkchen sind dzaugekommen.
Der Bereich für den Schrotthändler nimmt auch langsam gestalt an.
Zur Sicherheit wurde die Straße mit Leitpfosten versehen, und die ersten beiden Straßenleuchten aufgestellt.
Das Wartesignal am Anschlussgleis bekam einen Fernsprecher und der erste Kilometerstein wurde gesetzt.





Die geänderte Rückwand



Märklin BR 24 (3003) mit ESU Decoder und Seuthe Rauchsatz.
Die Lok bekommt noch einen anderen Tender als den originalen


Der eerste Kilometerstein







Mein selbstgebauter Fernsprecher mit gelötetem Zaun


Am BÜ wartet der erste LKW. Noch geht aber nix





Die Straße mit den Leitpfosten aus Zahnstochern, bei Bild 1 links der geplante Schrotthändler


Aktuell: Märklin C-Gleis Digital Steuerung 2xMS2
Epoche III / IV
Nebenbahn mit Endbahnhof "FloMy"
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=111480
Alt:
Segmentanlage HO Radeburg
viewtopic.php?f=64&t=46628


thomaseisenbahnho  
thomaseisenbahnho
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 18.09.2009
Ort: Winningen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#16 von August Fidelius Hammerman , 17.01.2010 22:48

Im Tabletop bezeichnen wir sowas als Comic Style, das ist nicht etwa abwertend gemeint, vielmehr ist es ein Style der im Gegensatz zum Realistischen ein farbenfroh und stark akzentuiert ist. ich finde Deine Anlage richtig cool, mein einziger Tip wäre (speziell auch in Bezug auf die Straße) das Du dort mit Trockenbürsten arbeiten solltest. Auch Farbe schichten zum Akzentuieren könnte für Dich eine interessante Technik sein. Besuch doch mal Tabletop Geländebau seiten wie TerraGenesis, NetTerrain oder auch Parasitic Studios und las Dich mal von den Techniken inspirieren. Das sind nur ein paar exemplarische Seiten, wenn es Dich interessiert, kann ich Dich mit noch mehr Links versorgen.


Meine Dioramen
Mein Tabletop/Wargaming Gelände


August Fidelius Hammerman  
August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert am: 23.11.2008
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung ESU
Stromart DC


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#17 von jriemke , 18.01.2010 00:31

Hallo Thomas,

ich muss zugeben zuerst war ich etwas erschrocken über deine Farbwahl und die z.T. groben arbeiten. Aber ich muss auch zugeben es hat was. Es wäre nicht der Stil den ich bauen würde, aber die Bilder sind schon faszinierend und animieren zum längeren hinschauen.
Die Bilder haben mich auch an etwas erinnert und ich habe in meinen Bildarchiven gestöbert und siehe da:





Die Farbwahl und Gestaltung ist also nichtmal realitätsfern, nur halt nicht gewöhnlich. Weiter so


mit freundlichen Modellbahnergrüßen

Jan


 
jriemke
InterRegio (IR)
Beiträge: 246
Registriert am: 03.02.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung CS1 reloaded
Stromart DC


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#18 von August Fidelius Hammerman , 18.01.2010 14:55

Zitat
...aber die Bilder sind schon faszinierend und animieren zum längeren hinschauen.



Genauso gehts mir auch, treffend beschrieben


Meine Dioramen
Mein Tabletop/Wargaming Gelände


August Fidelius Hammerman  
August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert am: 23.11.2008
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung ESU
Stromart DC


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#19 von thomaseisenbahnho , 25.01.2010 22:09

So geht mal wieder etwas weiter.
Bereich des Drehkrans wird eine Schrottverladung/ Schrotthändler eingerichtet.
Für die kalten Jahreszeit habe ich mal Faller Weichenheizungen eingebaut und Gleise wurden eingeschottert.

Rechts die Gleisanbindung mit Scrotthändler



Schrottplatz, (teilweise muss das Wasser-Leim-Gemisch noch trocknen)



Vorne eine Weichenheizung


Schrottverladung, die Platten aus Beton / Teer sind aus Schleifpapier aus dem Baumarkt.


Auch die andere Weiche bekam eine Heizung


Der Schrotthandel wurde entsprechend eingezäunt.


Aktuell: Märklin C-Gleis Digital Steuerung 2xMS2
Epoche III / IV
Nebenbahn mit Endbahnhof "FloMy"
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=111480
Alt:
Segmentanlage HO Radeburg
viewtopic.php?f=64&t=46628


thomaseisenbahnho  
thomaseisenbahnho
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 18.09.2009
Ort: Winningen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#20 von August Fidelius Hammerman , 26.01.2010 19:22

Bin ich froh, das ich Dein Thema abonniert habe, die Anlage macht sich von mal zu mal, wirklich schön anzusehen.


Meine Dioramen
Mein Tabletop/Wargaming Gelände


August Fidelius Hammerman  
August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert am: 23.11.2008
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung ESU
Stromart DC


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#21 von jriemke , 26.01.2010 20:59

Sehr schön, das Schrottplatzgleis ist dir besondres gut gelungen.
Es wäre toll, wenn du etwas zu deinen Techniken "erklären" würdest.

Was mir aber an dem Bild auffiel:



Hast du die Signale alle links vom Gleis aufgestellt? Oder stehen die alle recht weit rechts vom Gleis :


mit freundlichen Modellbahnergrüßen

Jan


 
jriemke
InterRegio (IR)
Beiträge: 246
Registriert am: 03.02.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung CS1 reloaded
Stromart DC


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#22 von thomaseisenbahnho , 26.01.2010 21:29

Hallo,
also zu den Signalen die stehen etwas weit rechts vom Gleis, habe da den Fehler gemacht beim Ausschneiden für die Antriebe.
Da es sich um alte Märklin Flügelsignale handelt, habe ich den Ausschnitt neben das Gleis gemacht, statt wie besser etwas darunter. Im nächsten Segment versuche ich es mal anders.

Zu den Techniken mal ein paar Sachen
Schrottverladung.
- Die Pfosten sind als Bastelkanthölzer aus dem Baumarkt mit Abtönfarbe gestrichen Rostbraun , da es ja Eisenträger sein sollen
- Die Holzbohlen sind aus dünnen Flachstäben Holz ebenfalls Baumarkt und dann in Holztönen Hell und Dunkel.
- Schrott habe ich erst mal einen Styroporblock genommen den gestrichen und dann mit Plastikschrott aus Häuserbauten etc. die Spritzlinge genommen. Die dann noch unter einem Feuerzeug heiß gemacht und verbogen.
Das ganze festgeklebt und wird noch gealtert.
Da ich in einem Aluminiumverarbeitenden Betrieb tätig bin, habe ich mir heute Aluminiumspäne für Schrotthandel, Waggons besorgt.
- Für die Betonplatten habe ich feines Schmiergelpapier genommen und in unterschiedlich große Platten geschnitten dann mit Weißleimwassergemisch bestrichen und aufgeklebt.
Da an den Kanten das Gemisch zu erkennen war, einfach grüne Streuflocken drüber und schon hat man das Gras in den Ritzen.

Entkupplungsgleise.
- Handhebel mittels Dremel abgeschnitten
- Dann ein Stück Pappe drübergeklebt, damit kein Weißleimgemisch reinläuft.
-Die Anschlüsse für das Entkupplungssignal habe ich mit Gewebeband abgeklebt, wegen Kurzschlussgefahr, Zerstörung beim Einschottern

Weichenantriebe, Stellwerk
- Die Weichenantriebe habe ich einfach aus dünner Pappe gemacht.
- Den Hebel vorher entfernt
- DIe Leitungen sind teilweise von Weinert, aber auch aus Schaschlickspießen Zahnstochern.
Wo es möglich war habe ich die Gleise /Gleisbett durchbohrt , bei Weichen nur etwas weggefräst und dann eingeklebt.
- Das ganze dann farblich angepasst fertig

So morgen geht es weiter.
Habe mir für meine BR 24 einen Tender einer 01 gekauft.
Auch wenn das in Echt bestimmt nicht so wahr, aber zwei gleiche BR 24 gingen dann doch nicht.


Aktuell: Märklin C-Gleis Digital Steuerung 2xMS2
Epoche III / IV
Nebenbahn mit Endbahnhof "FloMy"
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=111480
Alt:
Segmentanlage HO Radeburg
viewtopic.php?f=64&t=46628


thomaseisenbahnho  
thomaseisenbahnho
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 18.09.2009
Ort: Winningen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#23 von thomaseisenbahnho , 27.01.2010 10:31

Hier noch was zu meinem Kofpsteinpflaster was ich selber gemacht habe.

Dazu benötigt man folgende Dinge

- alten Schraubenzieher Durchmesser 4-6 mm
- Dremel mit Fräßkopf
- Schutzbrille
- Füllspachtelmasse
- Verschiedene Spachtel

Als erstes den Schraubenzieher den Kopf abschneiden.
Dann das gerade Metall senkrecht in einen Schraubstock stecken, Schmutzbrille aufsetzen und das Metall mittels Fräßkopf ausfräßen.
Ränder stehen lassen.

Dann die geplante Straße mittels Füllspachtel und Spachtel modelieren und
glatt streichen.

Danach muss das ganze dann etwa einen Tag trocknen. Die Spachtelmasse darf nicht mehr zu weich sein und nicht ganz durchgetrocknet sein.

Jetzt nimmt man den Schraubendreher und drückt vorsichtig die einzelnen Steine in die Spachtelmasse.
Hier kann es sein das manchmal etwas Spachtelmasse im Stift stecken bleibt, also dann kurz reinigen.

Der Rest ist dann erst mal Fleißarbeit.
Wenn die Spachtelmasse noch zu feucht ist unbedingt aufhören.
Wenn die Masse zu trocken ist, mit Wasser leicht einsprühen und warten bis das Wasser eingezogen ist und wieder versuchen.

Danach das ganze durchtrocknen lassen und dann mittels sehr gut verdünnter Abtönfarbe, grautöne mit einem weichen Pinsel auftragen.

Trocknen lassen und dann nach belieben noch etwas mit Pulverfarben altern.

Fertig.


Aktuell: Märklin C-Gleis Digital Steuerung 2xMS2
Epoche III / IV
Nebenbahn mit Endbahnhof "FloMy"
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=111480
Alt:
Segmentanlage HO Radeburg
viewtopic.php?f=64&t=46628


thomaseisenbahnho  
thomaseisenbahnho
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 18.09.2009
Ort: Winningen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#24 von thomaseisenbahnho , 31.01.2010 22:06

So ein paar Bilder vom Wochenende.
Ich habe den Schrotthändler weiter gebaut und gestaltet. Die Firma Müller & Söhne zieht dann auch mal so langsam in die Firma ein.
Zwei Waggons sind schon mal im Anschlussgleis.
Die Weinert Gleissperre für das Anschlussgleis befindet sich noch im Bau.

Meine BR 24 mit ESU Decoder hat jetzt einen nicht stilechten Tender einer BR 01, ich finde aber die Lok hat irgendwie was.

So hier die BR 24 mit Tender einer 01 von Märklin




Die Firma Müller mit ihrem Schrotthandel.










Bei den Wagen bin ich wie folgt vorgegangen.
Erst mal die Innenfläche mittels Abtönfarbe gestrichen, dann einen Styroporblock passen zugeschnitten und den vor dem Einkleben ebenfalls gestrichen.
Danach Reste von Spritzlingen genommen diese mittels Seitenschneider kleingeschnitten und über einer Kerze gebogen, gezogen verbogen.
Das ganze dann mittels Kleber auf den Styroporblock geklebt.
Als alles trocken war, habe ich meine ALuminiumspäne drübergestreut Wasserweißleimgemisch drüber und wieder trocknen lassen.
Danach mit verdünnter Abtönfarbe oder Revell Farben gealtert und alles wieder trocknen gelassen.
Dann Revell Schmutzfarbe über den Wagen trocknen lassen und mittels Pulverfarben alles nochmal gealtert.

So die Signale bekommen so langsam ihre Fernsprecher.
Rechts das Modell Faller daneben das selbstgebaute





Kleines Kantholz aus dem Baumarkt/ Bastelbedarf auf die Größe des Fernsprechers geschnitten und auf einen Abgeschnittenen Zahnstocher geklebt.
Das ganze Grau angemalt. Danach als Dach ein Stück Pappe genommen und ebenfalls geklebt und gemalt.
Das F kann man sich problemlos auf dem Computer ausdrucken
Schriftgröße 11 in Arial ist optimal.
Ausschneiden und draufkleben.


Aktuell: Märklin C-Gleis Digital Steuerung 2xMS2
Epoche III / IV
Nebenbahn mit Endbahnhof "FloMy"
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=111480
Alt:
Segmentanlage HO Radeburg
viewtopic.php?f=64&t=46628


thomaseisenbahnho  
thomaseisenbahnho
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert am: 18.09.2009
Ort: Winningen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Segmentanlage HO Radeburg (ex Güglingen)

#25 von norbi-h0 ( gelöscht ) , 01.02.2010 08:18

Hallo Thomas,

es scheint ja interessant zu sein, was Du da baust. Jedoch: bei etlichen Bildern schmerzen mir die Augen, wenn ich sie länger anschauen möchte (die Bilder ohne Blitz). Mir kommt es wie eine Mischung von unscharf und verwackelt vor. Ich mache Bilder ohne Blitz (auch auf Schauanlagen) wie folgt: Kamera aufgelegt (Stativ wäre natürlich besser), Ziel anvisiert und dann den Zeitauslöser gestartet. Das Bild wird dann 3 oder 10 Sekunden später geschossen. Zum Zeitpunkt des Auslösens versuche ich dann, die Kamera ganz ruhig zu halten. So wird auf jeden Fall vermieden, dass durch den Fingerdruck beim Auslösen die Kamera verwackelt wird. Hast Du eine Möglichkeit, die Blendenöffnung zu beeinflussen? Kleinere Blendenöffnung (also grössere Blendenzahl) gibt einen grösseren Tiefenbereich. Geht aber nicht bei jedem Modell.

Gruss, Norbert


norbi-h0

   


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 217
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz