Willkommen 

RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#1 von Martin Lutz , 30.04.2006 17:24

Hallo miteinander,

ich versuche heute vergeblich einen k83 Decoder von Märklin (noch die alten) mit der Tams Zentrale anzusteuern. Auf der Zentrale habe ich alle Weichen auf Motorola eingestellt, die Dip Schalter des k83 stehen wie folgt: 2, 3, 5, 7 sind on also Weichenadresse 1 bis 4


Leider zeigen die Weichenantriebe keine Reaktion, beim Ansteuern. Auch nicht, wenn ich einen anderen Decoder anschliesse mit einer entsprechnd anders eingestellten Adresse. Auch mehrmals die Dip Schalter bewegen (um etwa Korrosionsprobleme zu säubern) brachte nichts.

Tams Firmware, die auf der Zentrale ist lautet: 1.4.2d

Was mache ich falsch? bzw. kann ich die Adressen einfach so übernehmen wie sie von Märklin eingetragen sind?



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.578
Registriert am: 28.04.2005


RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#2 von Muenchner Kindl , 30.04.2006 17:39

Servus Martin,

sollte eigentlich alles kein Problem sein. Das Einzige, was mir einfaellt ist die Moeglichkeit, dass der Weichendekoder in der Zentrale auf DCC steht (ist mir selbst passiert), aber das hast Du ja bereits ausgeschlossen .

Zitat
kann ich die Adressen einfach so übernehmen wie sie von Märklin eingetragen sind?



Mir ist nichts anderes bekannt.

Ich muss aber gestehen, dass ich andere Weichendekoder verwende, sollte es bei den k83 irgendeine "Spezialitaet" geben, weis ich das nicht.



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#3 von Peter Begemann , 30.04.2006 19:37

Hallo Martin,

habe keine Probleme mit Tams Zentralle, habe auch noch K83 der ersten Generation angeschlossen, und Weichen lassen sich schalten. Einsteluung Tams( alle Weichen Motarolla, Weichenformat 1-4 MM,min. Schaltzeit 100ms, max. Schaltzeit 5,os)

Software 1.4.2d

Gruß Peter



Peter Begemann  
Peter Begemann
InterRegio (IR)
Beiträge: 198
Registriert am: 01.05.2005


RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#4 von Martin Lutz , 30.04.2006 20:17

Hallo miteinander,

Es ist ziemlich traurig. Ich habe den Fehler gefunden. Traurig deshalb:

Ich habe zwei K-Weichenantriebe die ich rumliegen habe angeschlossen. Beide rühren sich nicht. Danach dachte ich, schliesse ich noch mein altes Lichtsignal an (Eines mit dem grossen Klotz). Dieses macht jetzt plötzlich ein kurzes Klacken. Doch richtig schalten will es auch nicht.

Also gut, dann eben eine einfache Lampe. Und siehe da. Sie leuchtet solange man die Taste an der Zentrale drückt.


Traurig deshalb, weil es wieder einmal eine Bestätigung ist, dass Märklin keine Weichenantriebe bauen kann.

Ich betone. Solche Antriebe habe ich nur zu Hause ein paar rumliegen. Richtig verwenden tue ich weder die Antriebe noch die k83....


... tja, während ich diesen Beitrag schreibe, habe ich noch kurz zum Lötkolben gegriffen und den Endschalter eines Antriebs überbrückt. Und siehe da. Der funktioniert jetzt.

Trotzdem vielen Dank für eure Hilfeversuche.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.578
Registriert am: 28.04.2005


RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#5 von Marky ( gelöscht ) , 30.04.2006 21:01

Zitat von Martin Lutz



Traurig deshalb, weil es wieder einmal eine Bestätigung ist, dass Märklin keine Weichenantriebe bauen kann.




Hallo Martin,

kann Märklin schon, jedoch Du nutzt sie nicht. Die C-Gleis Weichenantriebe schalten locker leicht ohne irgendwelche Schwierigkeiten . Du nutzt eben das falsche Gleissystem. Was nutzt die ganze Optik wenn der K-Gleis Antriebsmurks schon 30 Jahre nicht wirklich funktioniert. Ein Moba-Kollege von mir bringt im Durchschnitt pro Jahr 15 abgefackelte K-Antriebe zum Händler zurück ops:

Gruß Markus



Marky

RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#6 von Scaneli , 30.04.2006 21:41

Zitat von Markus Heinz


Hallo Martin,

kann Märklin schon, jedoch Du nutzt sie nicht. Die C-Gleis Weichenantriebe schalten locker leicht ohne irgendwelche Schwierigkeiten . Du nutzt eben das falsche Gleissystem. Was nutzt die ganze Optik wenn der K-Gleis Antriebsmurks schon 30 Jahre nicht wirklich funktioniert. Ein Moba-Kollege von mir bringt im Durchschnitt pro Jahr 15 abgefackelte K-Antriebe zum Händler zurück ops:

Gruß Markus



Hallo Markus,

ich komme gerade aus dem Moba-Keller und frage mich jetzt wo ich deine Zeilen lese, ob ich „Montags-Produkte“ erwischt habe.
Denn auf meiner Anlage, die noch keine 2 Jahre alt ist, habe ich momentan gerade mit zwei (C-Gleis) Weichenantriebe Probleme!
In eine Stellung schalten sie mühelos aber beim zurückschalten bleiben sie manchmal hängen und machen ein komisches Geräusch.
Ok, ich bin der Sache noch nicht näher auf den Grund gegangen vielleicht liegt es ja auch an dem Einbau-Decoder oder an den Weichenlaternen. Jedenfalls bin ich jetzt froh, dass Antrieb und Decoder von unten her zugänglich sind.
Aber das ganze macht mich schon einwenig nachdenklich.

Gruß

Christoph



 
Scaneli
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 457
Registriert am: 18.09.2005
Gleise C+K Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Ecos2, Ecos Radio, ControlGui
Stromart DC


RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#7 von Muenchner Kindl , 30.04.2006 21:58

Hi Christoph,

irgendwo hatten wir das Thema mit den C-Gleis-Antrieben schonmal.

Schau mal hier:
htopic,3394,Weichenantrieb.html

vielleicht ist da eine hilfreiche Info fuer Dich dabei.



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#8 von Gian ( gelöscht ) , 30.04.2006 22:26

Hallo Martin,

Zitat von Martin Lutz
Ich betone. Solche Antriebe habe ich nur zu Hause ein paar rumliegen. Richtig verwenden tue ich weder die Antriebe noch die k83....


Hätte mich auch gewundert, wenn Du auf einmal von den MBTRonic-Servos auf k83 zurück gewechselt hättest .

mit freundlichen Grüssen nach Chur

Gian



Gian

RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#9 von Gian ( gelöscht ) , 30.04.2006 22:42

Hallo Markus,

Zitat von Markus Heinz
Du nutzt eben das falsche Gleissystem. Was nutzt die ganze Optik wenn der K-Gleis Antriebsmurks schon 30 Jahre nicht wirklich funktioniert.


Martin und seine Kollegen nutzen an ihrer wunderschönen Anlage die bewährten Servoantriebe von MBTronic (Harders). Auch als Nichtmärklianer habe ich immer wieder Freude, die schöne Anlage zu besichtigen, wobei die Gleisgeometrie nur dank den K-Gleisen so Vorbildgetreu aussieht. Mit C-Gleisen, ob von Märklin oder Trix, wäre das leider nie so hinzukriegen, da bei C das wichtigste Element, das Flexgleis, fehlt. Schade, dass es Märklin bisher verpasst hat, ein moderneres K-Gleis-System zu entwickeln (Analog RocoLine ohne Bettung oder Piko A-Gleis). Für seit Jahren tadellos funktionierende Weichenantriebe (Anbau- oder Unterflur) könnte Märklin bei Roco in die Lehre gehen oder diese dort beziehen . Bettungsweichenantriebe sind aber auch bei Roco bisher eine Fehlkonstruktion, vielleicht bessert es bei GeoLineWeichen.

mit freundlichen Grüssen

Gian



Gian

RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#10 von Marky ( gelöscht ) , 30.04.2006 22:59

Zitat von Gian-A. Bott

Martin und seine Kollegen nutzen an ihrer wunderschönen Anlage.....

Gian




Hallo Gian,


noch ein weiterer Grund für einen Urlaub in der Schweiz. Oje ,oje, díe Schweiz hat soooooo viel Schönes zu bieten. Wie soll ich das alles unter einen Hut bringen : ops: So viele Tage Urlaub gibts ja nicht Ich muß mal mit meinem Chef reden


Gruß Markus



Marky

RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#11 von Martin Lutz , 01.05.2006 05:33

Hallo Markus,

Vielleicht kommst du uns tatsächlich mal besuchen. Dann kannst du dich selber mal vom K-Gleis überzeugen. Wie Gian es schon sagte. Das was wir auf der Anlage haben, kriegst du mit C-Gleis nicht hin.

Zitat von Markus Heinz
Ein Moba-Kollege von mir bringt im Durchschnitt pro Jahr 15 abgefackelte K-Antriebe zum Händler zurück



Macht dein Kollege nicht etwas falsch?? Ich denke schon. Wenn ich ständig die Antriebe zurückbringen müsste, dann hätte ich mich schon länst nach anderen Antrieben umgesehen. Und die gibt es wie Gian schon schrieb bei MBTronik. Diese funktionieren. Nur wegen nicht funktionierenden Antrieben muss nicht gleich das ganze Gleissystem schlecht sein.

Mach deinem Kollegen mal diesen Vorschlag.

Wie ich schon schrieb:
Die Antriebe die ich gestern ausprobierte, sind alt. Wenn diese abfackeln kommen die ganz einfach in die Mülltonne. Beim Händler austauschen gegen neue mach ich sicher nicht.

Vielleicht passiert jetzt dann mal was bei Märklin, wenn der Besitzer wechselt. Vielleicht nimmt man sich des Zubehörs an und entwickelt ein neues K-Gleis (muss von mir aus nicht mehr K-Gleis heissen, hauptsache es ist neu und kompatibel zum Alten) Aber das Thema Gleis hatten wir schon öfters.

Wenn das Trix C-Gleis Erfolg haben soll, dann sollte Märtrix es schleunigst ausbauen. Ansonsten wieder vom Markt verschwinden lassen. Insofern würde ein neuer Besitzer der Marke sicher gut tun. Hoffen wirs.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.578
Registriert am: 28.04.2005


RE: Problem mit der Ansteuerung des k83 mit der Tams Zentrale

#12 von Marky ( gelöscht ) , 01.05.2006 07:40

Zitat von Martin Lutz


Vielleicht kommst du uns tatsächlich mal besuchen. Dann kannst du dich selber mal vom K-Gleis überzeugen. Wie Gian es schon sagte. Das was wir auf der Anlage haben, kriegst du mit C-Gleis nicht hin......... Nur wegen nicht funktionierenden Antrieben muss nicht gleich das ganze Gleissystem schlecht sein.



Hallo Martin,


das habe ich doch gar nicht gesagt und das weißt Du auch. Ich neige jedoch immer wieder gerne zu Übertreibungen, meinte aber hier nur die Antriebe.

Vielleicht bekomme ich es ja auf die Reihe und schau mal bei Euch vorbei. Werde mich natürlich vorher anmelden.

Gruß Markus



Marky

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 120
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz