RE: Neue Anlage U-Form

#1 von Goeran ( gelöscht ) , 26.01.2010 21:26

Hallo,
da ich neu bin in diesem Forum will ich meinen Werdegang mal kurz vorstellen. Wie wohl die meisten fing die Moba bei mir als Kind schon Feuer und vor zwei Jahren hat es mich erneut gepackt. Erstaunt über die vielen Veränderungen und Neuerungen (von Analog auf Digital) brauchte ich nun 2 Jahre um mich in die Thematik neu einzuarbeiten. Lange habe ich mich nur um die neue Technik gekümmert und ebensolange habe ich versucht einen für mich akzeptablen Gleisplan aufzustellen.
Ich bin stolzer Besitzer eines grossen Kellerraums (8m x 5m) welchen ich meiner besseren Hälfte für eine Moba abschwatzen konnte.
Viel wollte ich realisieren: Grosser Bahnhof, Rangierbahnhof und - ganz wichtig - einen grossen Kirmes. Schöne wäre noch eine kleine Seilbahn und ein Sägewerk - o.ä. Wichtig ist für mich, daß sich ganz viel bewegen muss - nicht nur die Bahn.

Die letzten Tage habe ich mal einen ersten Entwurf meines Gleisplanes fertiggestellt und benötige nun Eure kompetenten Ratschläge. Was haltet Ihr von dem Entwurf? Gibt es Verbesserungsvorschläge oder andere Anmerkungen?

Anbei ein paar Screenshots der Anlage. Gerne stelle ich auch die Wintrack Datei zur Verfügung, wenn es gewünscht ist.

Hier mal ein Grundriss des Raumes mit Anlage:


Hier nur mal die komplette Anlage:


Zur besseren Übersicht die Anlage noch mal ohne Schattenbahnhof:


Und als letztes noch mal in der 3D Ansicht von Wintrack:


Goeran

RE: Neue Anlage U-Form

#2 von markstutz ( gelöscht ) , 26.01.2010 21:46

Hallo Goeran

Eine einleitende Frage - wie viele Mitspieler soll die Anlage im Endausbau haben? Oder anders gefragt: wie viel willst du beim Betreiben der Modellbahn selber machen (können), und wie viel soll ein Computer bzw. eine Steuerung übernehmen?

Dann ein paar allgemeine Bemerkungen:

- zu viele Strecken parallel zur Anlagenkante
- die rosa Nebenstrecke ist eine Kringelsammlung und ihr Endbahnhof m.E. nicht zu gebrauchen (ausser für Pendelzüge)
- von wo aus kannst du wie tief in die Anlage eingreifen? (Armlänge!)


markstutz

RE: Neue Anlage U-Form

#3 von Joeys Teppichbahn , 26.01.2010 21:48

Hallo,

also der linke Schenkel in der 3D-Ansicht erinnert mich ein an Achterbahn.

Könntest Du mal die WinTrack-Datei zu Verfügung stellen?


MfG


Johannes


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.248
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Neue Anlage U-Form

#4 von Goeran ( gelöscht ) , 26.01.2010 22:08

Hallo,
der linke Schenkel soll im Prinzip nur eine Pendelbahn auf einen Bergbahnhof bringen. Da sich die Bahn am Berg "hochschlängeln" soll, sieht sie etwas gebogen aus. Das ist richtig.

Die Anlage ist rundrum begehbar, so daß gewährleistet ist, daß ich von allen Seiten dran komme.

Die Wintrack Datei habe ich mal angehängt.
Ich hoffe man kann sie auch wieder herunterladen.

Geplant ist eigentlich viel selber zu fahren.
Blockstrecken sollen dieses allerdings im bergigen Teil etwas automatisieren.


Goeran

RE: Neue Anlage U-Form

#5 von markstutz ( gelöscht ) , 26.01.2010 22:11

Zitat von Goeran
Geplant ist eigentlich viel selber zu fahren.
Blockstrecken sollen dieses allerdings im bergigen Teil etwas automatisieren.



Was heisst selber fahren: Den Zug begleiten und zusehen, wie er fährt? Oder an einem Stellpult die Fahrstrassen stellen und die Züge dann 'automatisiert' fahren lassen?

Auf jeden Fall ist das eine grosse Herausforderung! Da darf nicht zu viel Verkehr sein, sonst


markstutz

RE: Neue Anlage U-Form

#6 von Goeran ( gelöscht ) , 26.01.2010 22:19

Das selber fahren bezieht sich hauptsächlich auf den unteren und linken Schenkel.
(Bahnhof und Rangierbahnhof).
Zur Zeit gehe ich eigentlich davon aus, daß die CS2 im oberen Schenkel die meiste Steuerung übernimmt.

Glaubst Du, daß ist zu viel? Muss dort mehr Automation eingeplant werden?


Goeran

RE: Neue Anlage U-Form

#7 von markstutz ( gelöscht ) , 26.01.2010 22:25

Ich kann es dir nicht sagen. Ich stelle die Fragen, weil mir ein Baugefühl sagt, dass es schwierig werden könnte. Aber es gibt hier im Forum genügend Modellbahner mit einer grossen Anlage, die dir sicher sagen können wie sich das bewältigen lässt (oder nicht).


markstutz

RE: Neue Anlage U-Form

#8 von CR1970 , 26.01.2010 23:05

Hallo, willkommen im Forum und dann gleich mit so einem Riesenteil

So viel Platz und doch wirkt alles ziemlich statisch, aufgesetzt, nicht wie eine Eisenbahn, die in eine Landschaft gebaut wurde. Wir sind beim alten Thema C-Gleis und starre Geometrie. Jetzt ein Flexgleis und einen flüssigen Verlauf, dann wäre schon einiges gewonnen.

Trotz der Freiheit von Corel will es mir nicht recht gelingen einen schönen Kurvenverlauf hinzubekommen.



Ist die graue Fläche unten rechts fix?


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.221
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: Neue Anlage U-Form

#9 von Goeran ( gelöscht ) , 27.01.2010 11:14

Hallo,

ja, die Fläche ist ein Platzhalter für den geplanten Kirmes.
Die Flexgleisidee ist eine Anregung.
Allerdings befürchte ich dann, daß der Platz im Bahnhofsbereich für eine angedeutete Stadt etwas eng wird, oder?

Ich nehme das aber mal auf und schaue, ob ich die Kurve etwas asymmetrischer hinbekomme.


Goeran

RE: Neue Anlage U-Form

#10 von Goeran ( gelöscht ) , 27.01.2010 11:17

Ein Problem noch zwischendurch:

Der kleine Kasten im oberen Schenkel ist leider eine Säule mitten im Raum.
Die musste ich irgendwie umgehen.

Wird wohl ein Berg werden.


Goeran

RE: Neue Anlage U-Form

#11 von supermoee , 27.01.2010 12:30

Hallo,

ich würde erstmal ganz allgemein folgende Tipps geben:

- parallel zur Anlagenkante verlegte Gleise sollte man absolut meiden. das macht alles so einen starren Eindruck.

- Lange, absolut kerzengerade Strecken gibt es in Wirklichkeit nur bei ICE Strecken. Also wenn nicht solch eine Strecke geplant ist, dann lieber meiden.

- sichtbare 180° Kurven meiden oder im Gelände kaschieren. Es sieht unnatürlich aus, wenn der Lokführer aus dem Führeraus rausguckt und den letzten Wagen des Zuges parallel zu sich sieht.

- fast 360° Kehren nur in versteckten Bereichen

Das lockert die Szenerie ungemein auf.

Wenn du dann noch den Bahnhof im Bogen verlegst, ist der Eindruck top, auch wenn der Aufbau mühsamer ist. Aber komplett schnurgerade Bahnhöfe sind in der Wirklichkeit ein Ausnahmefall.

Es ist mir klar, das C-Gleis mit seiner starren Optik hilft nicht wirklich. Aber deine schöne grosse Fläche mit starren Gleisen zu verhunzen ist wirklich schade.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.744
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 124
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz