RE: heute war wieder Museumstag in Heinhausen

#1 von Heinz-Dieter Papenberg , 01.02.2010 14:07

Hallo Leute.

Heute war im kleinen BW von Heinhausen wieder einmal Museumstag. Der Museumsleiter, Herr Lok, hatte wieder einige seltene Fahrzeuge aufgetrieben. Im BW standen eine BR 86, eine BR 74, eine BR 50 kab, die E !0 Rheingold, eine E 32 und eine kleine Diesellok BR V 36.

Alle Loks waren in einem sehr guten Zustand und auch fahrfähig, was auf eine sehr gute Pflege schließen lässt. Die Loks kamen aus verschiedenen anderen Museen, z.B. aus Koblenz, Dresden und Nürnberg. Alle Loks hatten also schon eine recht lange Anfahrt hinter sich und wurden erst einmal wieder auf Hochglanz gebracht und die sahen wieder aus wie neu.

Bild1

von links nach rechts BR 86, BR 74 und die BR 50 kab

Bild2

von links nach rechts BR E 10 Rheingold, BR E 32 und die V 36

Gegen 10 Uhr wurden alle Loks einzeln auf die Drehscheibe gefahren und die zahlreichen Besucher konnten ihre Fotos schießen..

Bild3
Bild4
Bild5
Bild6
Bild7
Bild8

Aber das war noch nicht alles. Herr Lok hatte noch eine Überraschung parat, er hatte doch tatsächlicn einen RAM TEE aufgetrieben, mit dem Rundfahrten gemacht werden konnten. Natürlich bin auch ich mitgefahren.

Bild9
Bild10
Bild11

Nach ca. 2 Stunden waren wir wieder in Heinhausen. der Ramm TEE war gerade wieder aus dem Bahnhof rausgefahren, als ich ein ganz komisches Hupen hörte und was mußte ich da sehen??

Das hier.

Bild12
Bild13
Bild14
Bild15
Bild16

Herrn Lok war es doch in der Tat gelungen den VT 08 der Fußball Weltmeister von 1954 auf zu treiben. Das war eine riesengroße Überraschung und natürlich wurde auch mit diesem Zug eine Sonderfahrt gemacht.

Als ich so in diesem Zug saß gingen meine Gedanken zurück in das Jahr 1954 und ich hörte immer wieder die Stimme von Rudi Michel aus dem Radio tönen " Tor, Tor, Tor, Deutschland ist Fußball Weltmeister" Ja es war schön in der Vergangenheit zu schwelgen.

Als alle Leute ausgestiegen waren bin ich in Gedanken versunken noch auf den Nachbar Bahnsteig gegangen um mir den Zug in aller Ruhe noch einmal anzusehen und das war mein ganz großes Glück. Plötzlich gab es einen ganz lauten knall und der VT 08 kippte aus den Schienen.

Doch was war denn in dreiteufels Namen nur geschehen ?? Die Ursache erblickte ich sofort als ich links den Bahnsteig runter sah. Der RAm TEE kam von einer Sonderfahrt zurück und ein Bahnbediensteter muß wohl geschlafen haben, denn eine Weiche war falsch gestellt, so das der RAM TEE dem VT 08 in die Flanke fuhr. Zum Glück gab es in keinem der beiden Züge verletzte. Die Bundespolizei hat sofort die Ermittlungen aufgenommen.

Hier nun die Bilder des Unfalls.

Bild17
Bild18
Bild19

Leider konnte ich nicht mehr warten bis der VT 08 wieder auf den Schienen stand, denn es war schon kurz vor Redaktionsschluß.

Das war wieder ein Bericht der

Flinken Feder


 
Heinz-Dieter Papenberg
InterCity (IC)
Beiträge: 922
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise M-Gleis 3600 Serie
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart AC, Analog


RE: heute war wieder Museumstag in Heinhausen

#2 von rsto , 01.02.2010 14:42

.... großen Dank an Deutschlands Superstar Reporter Finke Feder für diesen sehr anschaulichen Report zum Museumstag in Heinheisen.....


Gruss
Ruediger


Nächster virtueller Stammtisch am 12.08.2022,
siehe Webseite: http://www.mist-hi.de


 
rsto
InterCity (IC)
Beiträge: 908
Registriert am: 17.05.2008
Homepage: Link
Gleise C-Gleise
Spurweite H0
Steuerung CS2, CS3, MS2
Stromart Digital, Analog


RE: heute war wieder Museumstag in Heinhausen

#3 von uwe 1109 ( gelöscht ) , 01.02.2010 17:13

Hallo,

Zitat
ein Bahnbediensteter muß wohl geschlafen haben



Wie kann er nur schlafen wenn so schöne Züge an ihm vorbeifahren

Das ist unverzeihlich

Vorschlag für eine Strafe:

Augen offen halten für weitere schöne Aufnahmen und Berichte der Sonderfahrten

Sehr schöne Aufnahmen und klasse Bericht vom Museumstag


uwe 1109

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz