Willkommen 

RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten

#1 von Michael70 , 20.02.2010 17:58

Hallo,

gestern beim Stummitreff BB wollte ich den Decoder von sirz-moba's Märklin V160 (stammt aus einer Startpackung) mit dem LokProgrammer updaten und versteckte Sounds aktivieren. In der Lok ist ein OEM-Märklin Loksound M4, noch mit uralter Firmware von 2004. Gleich zu Beginn des Firmware-Updates kam der Blue Screen auf meinem Vista-Laptop. Folge: Der Decoder hat keine gültige Firmware mehr. Er lässt sich zwar auslesen und resetten, ist aber nicht mehr mit Steuerbefehlen ansprechbar. Wenn man das Firmware-Update erneut durchführen will, kommt die Warnmeldung, dass das Tool den Decoder nicht unterstützt. Das drückte ganz schön auf meine Stimmung, denn so ein Decoder ist ja nicht gerade billig. Und es ist auch nicht mein Decoder

Die Lösung:
Nun hatte einer der Stammtischfreunde die rettende Idee, die ich heute daheim erfolgreich getestet habe: Man nehme eine Lok mit dem gleichen Decoder - bei mir war es eine Märklin 101 mit werksseitigem M4-Loksound und schon mit neuester Firmware. Mit dieser Lok auf dem Gleis meldet das Update-Tool nach der ersten Prüfung, dass bereits die aktuellste FW drauf ist. Nun nimmt man die Lok vom Gleis, ersetzt sie durch die Lok mit dem kaputten Decoder und klickt auf "Weiter". So hat man das Tool ausgetrickst und die FW wird komplett geschrieben. Wie Tests auf dem Decoderprüfstand zeigten, läuft der Loksound wieder richtig.

Das sollte auch mit anderen ESU-Decodern funktionieren, Hauptsache der unterstützende Decoder ist von der gleichen Art. Bespielsweise gilt die FW-Datei des LokSound V3.x für folgende Decoder: LS V3.x, LS XL V3.x, V3.0 M4 und LS micro V3.5. Was nun wirklich geschrieben soll, erkennt die Firmware aus der Abfrage vor dem Update. Also bitte nicht einen Micro-Decoder vorgaukeln, um dann einen M4 zu beschreiben!

Viele Grüße
Michael


Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat in Sindelfingen


 
Michael70
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 468
Registriert am: 27.02.2007
Ort: D-71134 Aidlingen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS2 + Märklin MS1
Stromart Digital


RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten

#2 von Majestix , 21.02.2010 01:44

Hallo Michael,
da hast ja noch mal Glück gehabt.


Viele Grüße Thomas

Frist9 der Modellbahnstammtisch von und für Franken, wir haben wieder eine Homepage!
https://frist9-stammtisch.webnode.com/


Epoche III + IV; Märklin C-Gleis ; Fuhrpark quer Beet was gefällt, von Märklin - Roco - Fleischmann - Trix - Lilliput


 
Majestix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.250
Registriert am: 10.05.2009
Ort: Landkreis Fürth
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS & Rocrail
Stromart AC, Digital


RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten

#3 von nakott , 21.02.2010 09:35

Hi Michael,

der Trick ist super! Klasse dass Du das wieder hinbekommen hast.

Hast Du neben der FW auch das Sound Projekt ausgetauscht? Oder kann man letzteres nicht bei den OEM Dingern austauschen?

Gruss Dirk


Anlage URI


 
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.395
Registriert am: 04.07.2007


RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten

#4 von Michael70 , 21.02.2010 12:00

Hallo Dirk,

bei den frühen mfx-Loksound wie dem in der Startpackung-216 kann man auch ein neues Soundprojekt aufspielen. Die älteren Decoder sind an dem seitlich angesetzten, zylindrischen, silbernen Quartz erkennbar. Auch bei meiner 3-4 Jahre alten 101 mit der 2. Decoder-Generation kann ich noch Sounds ändern.

Ein komplett neuer Sound war von Ingo aber nicht gewünscht, sondern lediglich die Aktivierung der versteckten Sounds Bahnhofsansage und Schaffnerpfiff. Diese Änderungen werde ich aber erst nächste Woche durchführen, wenn ich den neuen USB-to-Serial-Adapter von Digitus habe, beim dem man nicht mehr mit Vista-Abstürzen aus heiterem Himmel rechnen muss.

Viele Grüße,
Michael


Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat in Sindelfingen


 
Michael70
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 468
Registriert am: 27.02.2007
Ort: D-71134 Aidlingen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS2 + Märklin MS1
Stromart Digital


RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten

#5 von TT800 , 21.02.2010 12:15

Hallo Michael,
Aktivieren von versteckten Sounds ist ja eine Mapping-Tätigkeit. In das Soundprojekt selber (zum Beispiel zum Austausch eines Soundfiles) kommst Du wahrscheinlich nicht. Bin auf Deinen Bericht gespannt.

Hallo Dirk,
hierist schon Einiges dazu geschrieben worden; ich fürchte, dass ein Ändern des Soundprojektes nachhaltig von Märklin verhindert worden ist.


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.3.1(8)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.458
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten

#6 von Michael70 , 21.02.2010 14:55

Hallo Stephan,

da wird es nichts zu berichten geben, denn die versteckten Sounds sind nur eine Mapping-Angelegenheit, wie Du ja selbst festgestellt hast. Da es nicht mein Decoder ist und der Besitzer das originale Soundprojekt behalten möchte, werde ich darauf keine Soundupdates durchführen.

In Deinem Link nennt Diego ausdrücklich die ersten V160-Loks aus Startpackungen, bei denen auch der Sound geändert werden kann. Sollte also auch beim mir vorliegenden Decoder gehen. Und in meinem 2. Beitrag dort konnte ich das auch für meine 101 mit dem OEM-Märklin-Loksound bestätigen.

Nur meine 218 aus der Regional-Express-Zugpackung (Mä 2621 lässt weder ein FW-Update noch eigene Soundprojekte zu - noch nicht einmal, wenn ich den Decoder aus der Lok nehme und in den Decoderprüfstand stecke. Ich könnte den Trick mit der 2. Lok auch hier versuchen, aber nach den negativen Erfahrungen von Michael Knop schrecke ich davor zurück. Immerhin funktioniert die Lok einwandfrei, so dass ich nach der Devise "Never touch a running system" verfahre. Hingegen konnte ich bei der 216 von Ingo nicht mehr viel zerschießen und habe deswegen den Test gewagt.

Viele Grüße
Michael


Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat in Sindelfingen


 
Michael70
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 468
Registriert am: 27.02.2007
Ort: D-71134 Aidlingen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS2 + Märklin MS1
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 355
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz