Willkommen 

RE: Probleme beim Programmieren mit der CU 6021

#1 von raily , 22.02.2010 22:51

Hallo zusammen,

bei meiner 36080 (V80) wollte ich die Adresse ändern und bin laut Beschreibung im "Waschzettel" vorgegangen:

    - Stop-Taste
    - Adresse 80
    - Umschaltbefehl + Go-Taste gleichzeitig


Und hier müßte der Decoder in den Programmiermodus wechseln, was er aber stetig erfolgreich verweigert, denn die nachfolgenden Einstellungen nimmt er nicht an:

    - Registernummer (hier 01)
    - Umschaltbefehl
    - Neue Adresse (hier 25)
    - Umschaltbefehl
    - Stop-Taste
    - Go-Taste


So daß nach der Prozedur alles beim alten geblieben ist.

Habe ich da etwas übersehen oder mache ich dabei etwas falsch, denn nicht nur bei der V80, sondern auch bei der "Gleiswarzen"-V60 weigert sich der Decoder, in den Programmiermodus zu gehen ???

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Besuch aus dem Bregenzer Wald
___
wd.


 
raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.501
Registriert am: 02.07.2006
Ort: Bremen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Probleme beim Programmieren mit der CU 6021

#2 von Marky ( gelöscht ) , 22.02.2010 23:03

Hi,


als erstes fehlt der Reset der Zentrale---->Stop+Go gleichzeitig drücken.


Gruß Markus


Marky

RE: Probleme beim Programmieren mit der CU 6021

#3 von SAH , 23.02.2010 07:06

Guten Morgen Dieter und Markus,

Zitat von Marky
Hi,
als erstes fehlt der Reset der Zentrale---->Stop+Go gleichzeitig drücken.



wenn's eine ,,bösartige" Zentrale (wie meine ) ist, dann kann man so lange stop+go drücken wie man will, die macht keinen Reset.
Dann gibts es Plan B:
99 eingeben, stop+go drücken, bis die Anzeige blinkt, loslassen und nur noch stop drücken. Dann weiter wie gewohnt ( 80 nicht notwendig).

HTH
SAH


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.081
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Probleme beim Programmieren mit der CU 6021

#4 von JSteam ( gelöscht ) , 23.02.2010 07:31

Hallo,

der Reset dient nur dazu vorhandene Adressen aus dem Refreshzylus zu entfernen. Wenn die Programmierung gleich nach dem Start der 6021 begonnen wird, kann auf den Reset verzichtet werden.


JSteam

RE: Probleme beim Programmieren mit der CU 6021

#5 von raily , 24.02.2010 19:52

Hallo zusammen,

erstmal ein DANKE für die Tipps,

aber anfangs weigerten sich die Decoder immer noch, in den Programmiermodus zu wechseln, ich befürchtete schon einen Schaden der 6021 - bis ich auf die Idee kam die Lichtfunktion (f0) vorher auszuschalten, was ich bis dato nicht getan hatte - und siehe da, es klappte auf Anhieb !



Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Besuch aus dem Bregenzer Wald
___
wd.


 
raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.501
Registriert am: 02.07.2006
Ort: Bremen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 175
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz