Willkommen 

RE: Testfahrt BR 89 006 mit Kugellager im Motorschild

#1 von SAH , 05.09.2010 21:06

Guten Abend liebe ForenteilnehmerInnen,
hier der dritte Teil von Testfahrten.

Ergebnisse der Testfahrten mit der Baureihe 89, Märklin Artikel 3000 mit Kugellager, HLA-Umbau und Kuehn-T125 Dekoder:

Verpackung/Dokumentation:
Eine Verpackung liegt nicht vor, dürfte jedoch wie für alle modernen Modelle viel zu groß sein. Die Anleitungen des Modells entsprechen weitgehend den Erwartungen. Lediglich die Einzelteileliste ist nicht immer dabei.
Wertung: 9/30 Punkten.

Konstruktion
Die Konstruktion entspricht der aus den Jahren 1980-1996 mit SFCM, welche durch einen DDCM2 (Umrüstset von Märklin) mit Permanentmagnet ersetzt worden, und das Motorschild mit einem Kugellager ausgestattet ist. Aufgrund eines Kunststoffzahnrad ist das Getriebe nicht ideal, dennoch hochwertig.
Insgesamt ergibt sich hier eine Wertung von 51/60 Punkten.


Komfort
Aufgrund des Kuehn-Dekoders ist die Kompatibilität befriedigend. Anders hingegen die erreichte Mindestgeschwindigkeit (Streckenfahrt ca. 10 km/h), Kriechgeschwindigkeit < 1 km/h (Kurzstrecke) und die Geschwindigkeitskonstanz. Beide sind sehr gut. In Bezug auf die Vorbildgeschwindigkeit (138 km/h) ist das Modell als Spielmodell geringfügig zu schnell. Der Dekoder wurde bereits ausgezeichnet auf den Motor abgestimmt, was sich auch in der Punktewertung mit 47&60 bemerkbar macht.


Fahrleistungen
Die Fahrleistungen sind mit Ausnahme des Lastdrehzahlbereichs (ausreichend) sehr gut. In diesem Kriterium wird das Modell mit 49/60 Punkten bewertet. Die Zugmasse erscheint zu hoch für das kleine Modell (größer als die Eigenmasse). Dies ist auf die sehr gut funktionierende Regelung zurückzuführen, die im Testbereich kaum eine Geschwindigkeitseinbuße zeigt.

Insgesamt ergeben sich somit 156/210 Punkten mit der Bewertung gut.
Mit dieser Gesamtwertung hat sich das so umgerüstete Modell mit Abstand an die Spitze aller getesteten Modelle gesetzt. Die vergleichbaren Modelle mit Analogtechnik sind lediglich punktuell besser.
Zu wünschen wären noch eine bessere Kompatibilität (AC und Selectrix wären nicht schlecht) sowie eine angemessene Verpackung mit deutlich geringerer Übergröße. Allein damit könnte das Modell auf sehr gut kommen.

Die Ergebnisse im Detail:
BR 89, Betriebsnummer 89 006
Modellmasse 190g
Zugmasse 242g
Dekoder/Motor: Kuehn T-125/DDCM2/Kugellager
v_min 10 km/h
v_12: 138 km/h
Imin_12: 97 mA
Tempostabilität: 0,21%

weitere Ergebnbisse sind unter Erfahrungsberichte zu finden.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.572
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 165
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz