RE: Umbau Gotthardbahn Roco Art. Nr. 43982

#1 von sean ( gelöscht ) , 07.09.2010 20:34

Hallo Zusammen
Ich habe mir das Roco Gotthardzugset gekauft und bin gerade das Krokodil am digitalisieren.
Dazu habe ich den MFX Decoder von ESU genommen.
Auch möchte ich die Beleuchtung mit SMD Leds bauen, habe mir SMD Leds und Widerstände bestellt, sollte diese morgen bekommen und dann gehts weiter.
Die Lok habe ich total auseinander genommen und geputztm, neu gefettet, wieder geschmiert etc.
Nun habe ich die Lok gestern probelaufen lassen und sie läuft mit dem MFX Decoder
Nun habe ich aber noch zwei Fragen die mich interessieren:

1. Wie merkt man, dass der Motor richtig an den Decoder angeschlossen worden ist, wenn man nur zwei Anschlusspunkte hat?
Was passiert wenn der Motor ungekehrt angeschlossen wird?

2. Dazu habe ich noch zwei Wagons bekommen. Ich habe einen Wagen auseinandergenommen. Die Wagen haben einen
Kontakt zum Rad, der Schleifer fehlt.
Wie würdet Ihr die Beleuchtung der Wagen basteln? Schleifer montieren oder Kupplungen durch 2 Polige elektrische
Kupplungen ersetzten und dann durch einen freien Platz mit dem MFX steuern? ( ohne ext. Relais)? Nur mit dem blauen
Decoderdraht und einem AUX?

Wie würdet ihr die drei Wagen beleuchten und mit welchen Materialien?
Im Anhang habe ich euch noch ein Photo gepostet.

Für eure Hilfe und Feedbacks danke ich euch

Gruss aus der Schweiz

Sean

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

sean

RE: Umbau Gotthardbahn Roco Art. Nr. 43982

#2 von Rainer Lüssi , 08.09.2010 05:53

Hallo Sean

Zitat
1. Wie merkt man, dass der Motor richtig an den Decoder angeschlossen worden ist, wenn man nur zwei Anschlusspunkte hat?
Was passiert wenn der Motor ungekehrt angeschlossen wird?


Dann läuft die Lok in die falsche Richtung. Die Anzeige am Steuergerät stimmt dann nicht mit der tatsächlichen Fahrtrichtung überein. Auch die Beleuchtung wäre dann falsch.

Zitat
Wie würdet Ihr die Beleuchtung der Wagen basteln? Schleifer montieren oder Kupplungen durch 2 Polige elektrische Kupplungen ersetzten und dann durch einen freien Platz mit dem MFX steuern? ( ohne ext. Relais)? Nur mit dem blauen Decoderdraht und einem AUX?


An einem Wagen einen Schleifer und mit Strom führenden Kupplungen die einzelnen Wagen verbinden.
Schalten von der Lok aus nur mit zusätzlichem Relais oder elektr. Schalter.
Selber schalte ich nur von der Lok aus, wenn die Zugkomposition nicht wechselt, wie beispielsweise bei der Zürcher S-Bahn (Re 450). Bei der Gotthardbahn kannst Du aber sowohl Wagen als auch die Lok in anderen Kompositionen verwenden. Daher würde ich die Stromzuführung der Wagen nicht von der Lok nehmen.

Gruss
Rainer


Neue H0 Anlage im Aufbau mit K- und C-Gleis sowie Weichenumbauten von Zweileiter auf Mittelleiter.
CS2 4.2.13(14) MM, mfx und DCC mit eigenen Boostern. MS2, CU 6021 mit Connect6021. PC mit iTrain.
CS3 Testbetrieb.
Spur Z voll digital mit ESU ECoS (SLX und DCC).


 
Rainer Lüssi
InterCity (IC)
Beiträge: 865
Registriert am: 01.05.2005
Homepage: Link
Ort: Bäretswil, Schweiz
Gleise C- und K-Gleise
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung CS2, CS3
Stromart AC, DC, Digital


RE: Umbau Gotthardbahn Roco Art. Nr. 43982

#3 von sean ( gelöscht ) , 08.09.2010 08:57

Hallo Rainer
Danke für deine Antwort.
P.s Hättest Du mir deine Koordinaten? Ich habe eine Frage an Dich.
Das mit dem Motor habe ich gestern noch gewechselt, nun läuft die Lok richtig.

Mein nächster Schritt ist die Verdrahtung der Fahrlichter ( rot, weiss) mit dem Decoder
Dazu habe ich ein Schema gezeichnet.

Ich habe mir noch überlegt, wie ich die Wechselrichtung der Lichter herstellen kann.
Wenn ich Vorwärts fahre mit der Lok, sollte hinten das rote Licht brennen.
Wenn ich umschalte, sollte das Licht wechseln.

Dazu habe ich je eine rote und weisse SMD und je ein Widerstand genommen.
Vom Decoder ( Litze) gehe ich auf den Widerstand und dann zur SMD, danach mit der Rückleitung zur Masse, auf das Rad der Lok.

Was sind eure Meinungen dazu? Habe ich etwas vergessen?

Gruss Sean

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

sean

RE: Umbau Gotthardbahn Roco Art. Nr. 43982

#4 von urs_eppenberger ( gelöscht ) , 08.09.2010 16:19

Hallo Sean
Auch wenn in der Anleitung zum LokPilot dies nicht einheitlich dargestellt ist, so habe ich alle Lampen nicht nach Masse/Gehäuse geschaltet, sondern nach blau auf dem Decoder. Ob das elektrotechnisch wirklich nötig ist weiss ich nicht. Rein subjektiv flackern die Lampen weniger.
Liebe Grüsse,
Urs.
PS: Seit ich die CS1reloaded habe, verwende ich lieber die DCC Version anstelle der mfx/M4 Version. Dort ist auch der Schweizer Lichtwechsel einfach konfigurierbar (Seite 43 der Anleitung)


urs_eppenberger

RE: Umbau Gotthardbahn Roco Art. Nr. 43982

#5 von Martin Lutz , 08.09.2010 16:28

Zitat von urs_eppenberger
Hallo Sean
Auch wenn in der Anleitung zum LokPilot dies nicht einheitlich dargestellt ist, so habe ich alle Lampen nicht nach Masse/Gehäuse geschaltet, sondern nach blau auf dem Decoder. Ob das elektrotechnisch wirklich nötig ist weiss ich nicht. Rein subjektiv flackern die Lampen weniger.

So ist es. Die Lampen erhalten dann den gleichmässigeren Strom und flackern weniger, wenn sie mit dem gemeinsamen Pluspol des Decoders (Bei ESU die blaue Leitung) angeschlossen werden statt der Masse des Gleises (über die Räder).


Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.686
Registriert am: 28.04.2005


RE: Umbau Gotthardbahn Roco Art. Nr. 43982

#6 von Asslstein , 08.09.2010 17:41

Hallo Sean,

dass der Anschluß der Beleuchtung zwischen Funktionsausgang und Dekoderplus (blauer Draht nach NEM) anzustreben ist, wurde Dir ja schon anderweitig empfohlen.
Daher noch ein paar Worte zu Deinem Lichtwechselvorhaben.

Zitat von sean
Mein nächster Schritt ist die Verdrahtung der Fahrlichter ( rot, weiss) mit dem Decoder
Dazu habe ich ein Schema gezeichnet.

Ich habe mir noch überlegt, wie ich die Wechselrichtung der Lichter herstellen kann.
Wenn ich Vorwärts fahre mit der Lok, sollte hinten das rote Licht brennen.
Wenn ich umschalte, sollte das Licht wechseln.

Was sind eure Meinungen dazu? Habe ich etwas vergessen?


Die SBB hat eine etwas andere Signalisierung der Lok als von der DB bekannt.
Nachlesen kannst Du das z.B. hier.
Aber auch für die DB wäre Deine mögliche Signalisierung nur für eine Lok ohne Zug gültig. Sobald Wagen an Deiner Lok hängen wird sie immer vorbildwidrig von roten Lampen angestrahlt.
Besser wäre es, Du würdest für weiß vorne, weiß hinten, rot vorne, rot hinten, sowie zweimal weiß rechts unten je einen Funktionsausgang verwenden. Das wären dann sechs Funktionsausgänge, die Du so mappen müßtest, dass Du alle gewünschten Signalbilder mit jeweils einer separaten Funktionstaste auswählen kannst.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Umbau Gotthardbahn Roco Art. Nr. 43982

#7 von Lidokork , 08.09.2010 21:39

Hallo Sean

ich habe bei einem meiner Roco-Krokodile eine LED-Beleuchtung mit wahlweise schaltbarem weissem und rotem Schlusslicht eingebaut. Hier steht, wie ich das gemacht habe.

Falls Du noch ein älteres braunes Krokodil hast, bietet sich als Alternative zu den beiden AUX-Verstärkern auf der neuen Platine der kleine Zimo MX 630 an, der bereits 6 verstärkte Ausgänge hat. So lässt sich das ganze möglicherweise auch in ein älteres Krokodil ohne neue Platine einbauen.

Viele Grüsse

Peter


Lidokork  
Lidokork
InterCity (IC)
Beiträge: 641
Registriert am: 14.06.2006
Spurweite H0
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 65
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz