Willkommen 

RE: Märklin 37790 TGV

#26 von SAH , 14.09.2010 19:42

Guten Abend zusammen,

gibt es evtl. die Möglichkeit bei diesem Modell auf dem Dekoder oder der Platine direkt hinter dem Gleichrichter einen Elko einzubauen, so wie ich es bei der BRF 101 (39370) mal erfolgreich ausprobiert habe? Das wäre ggf. mal ein Anfang, es sei den hier ist ausschließlich vom Digitalbetrieb die Rede. Dann geht es latürnich nicht.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.572
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin 37790 TGV

#27 von bahn , 14.09.2010 20:05

Hallo,

Hat außer Florian schon jemand das Teil?
Oder gibt es bisher nur einen bekannten TGV im Forum,
und wir unterhalten uns über die Geschwindigkeit,
die bei diesem einen nicht richtig ist?

Gruß
Achim


 
bahn
InterCity (IC)
Beiträge: 519
Registriert am: 19.02.2008


RE: Märklin 37790 TGV

#28 von Soulman ( gelöscht ) , 14.09.2010 21:22

Wenn der durch R1 fährt... das sieht schon echt abenteuerlich aus. Ansonsten werf ich meine Mehano mal gleich weg.


Soulman

RE: Märklin 37790 TGV

#29 von AlwinS ( gelöscht ) , 15.09.2010 09:09

Zitat von Soulman
Wenn der durch R1 fährt... das sieht schon echt abenteuerlich aus. Ansonsten werf ich meine Mehano mal gleich weg.



Hi Schick Sie lieber mir

Alwin


AlwinS

RE: Märklin 37790 TGV

#30 von X-Man ( gelöscht ) , 15.09.2010 13:30

Zitat von Soulman
Wenn der durch R1 fährt... das sieht schon echt abenteuerlich aus. Ansonsten werf ich meine Mehano mal gleich weg.



Wa : für ein kleines Entgeld nehme ich den auch


X-Man

RE: Märklin 37790 TGV

#31 von 120-203 , 15.09.2010 15:01

Also ich möchte hier aber noch einmal darauf hinweisen,
bzw. eine Lanze für den Zug brechen.
Er ist insgesamt sehr gelungen, sei es von außen oder innen,
nachbessern kann man sicherlich immer wieder, wie z.B. die
Superung des ICE3 oder des ICN hier im Forum,
da steckt aber schließlich auch eine Ausnahmetalent hinter.

Ein ganz kleiner Wehrmutstropfen ist halt die oben beschriebene Tatsache,
die aber auch weiter oben beschrieben nicht so gravierend ist, dass ich jetzt
den Zug ins AW schicken würde, eine realistische und wirkungsvolle Modell-
geschwindigkeit ist eh nur eine Vmax bei 120.

Also, dass soll in diesem Punkt nicht wie schon in anderen Freds ausufern
und eine einseitige Negativkritik hervorholen.

Leider habe ich beruflich bedingt, keine Zeit einen objektiven Testbericht
nach allen Dingen der Kunst zu verfassen bzw. die Daten dafür zu sammeln.

Hoffe aber, dass einige stummianer sich bald in diesem Punkt gnädig zeigen.


 
120-203
InterRegio (IR)
Beiträge: 215
Registriert am: 27.09.2009
Gleise Peco Code 100
Spurweite H0, 1, G
Steuerung y-con, z21, ECoS2
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin 37790 TGV

#32 von ER20-2007 , 15.09.2010 17:26

Hallo,

was verbirgt sich unter dem Betriebsgeräusch?
In dem verlinkten Video hört es sich so an, als ob beim Anfahren ausschließlich die Lüfter zu hören sind. Aber eigentlich müsste man doch das "Drehstrom-Singen" hören können, oder?

MfG,
Christopher


H0-Modulanlage mit 12 Modulen im Bau, Ep. 5/6, 2gl. Hauptstrecke.
12 Tfz (6 Märklin, 4 Roco, 1 Liliput, 1 Piko), 46 Wagen (36 Märklin, 5 Roco, 4 Mehano, 1 Fleischmann).
C-Gleise, CS2 und RocRail.

Neu: DB Bahnbau BR 203 von Roco


 
ER20-2007
InterRegio (IR)
Beiträge: 110
Registriert am: 05.01.2010


RE: Märklin 37790 TGV

#33 von Werner Nettekoven , 15.09.2010 17:37

Hallo,

nun ist auch der erste in der Bucht auf getaucht:

http://shop.ebay.de/i.html?_nkw=37790+m ... m270.l1313

Gruß

Werner


Werner Nettekoven  
Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.856
Registriert am: 14.08.2005
Gleise M + T C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 + Trix MS 2


RE: Märklin 37790 TGV

#34 von bahn , 16.09.2010 21:09

Hallo,
im "Modelleisenbahner" Oktoberheft ist ein Test des TGV.
Im Steckbrief wird die Modell Vmax mit 181km/h angegeben.

Dass die Geschwindigkeit nicht eimal 60% der des Originals entspricht wird im Text nicht erwähnt, geschweige denn bemängelt.

Zitat von MEB
Kraftvoll und sicher durcheilt der silberne Zug die Modelllandschaften in jeder Geschwindigkeit.


Fazit: Das Teil fährt wahrscheinlich wirklich viel zu langsam, was im Beitrag ein wenig verschleiert wird.

Gruß
Achim


 
bahn
InterCity (IC)
Beiträge: 519
Registriert am: 19.02.2008


RE: Märklin 37790 TGV

#35 von bahnfritz , 16.09.2010 21:21

Hey Achim,

hast Du eine Anlage mit ca. 5 bis 10km Anlaufstrecke für das Erreichen der 300km/h - und danach auch 5 bis 10km Bremsstrecke? Wie bei der richtigen Bahn?

Gruß, Fritz


bahnfritz  
bahnfritz
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 79
Registriert am: 22.01.2009
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart Analog


RE: Märklin 37790 TGV

#36 von SAH , 16.09.2010 21:25

Guten Abend Achim,

Zitat von bahn
Hallo,
im "Modelleisenbahner" Oktoberheft ist ein Test des TGV.
Im Steckbrief wird die Modell Vmax mit 181km/h angegeben.
Dass die Geschwindigkeit nicht eimal 60% der des Originals entspricht wird im Text nicht erwähnt, geschweige denn bemängelt.

Zitat von MEB
Kraftvoll und sicher durcheilt der silberne Zug die Modelllandschaften in jeder Geschwindigkeit.


Fazit: Das Teil fährt wahrscheinlich wirklich viel zu langsam, was im Beitrag ein wenig verschleiert wird.




[Lästermodus ein]
Das kommt davon, wenn man willkürlich und blind gegen ,,viel zu schnelle" Modelle vorgehen will. Da *kann* man nicht plötzlich de facto zu langsame Modelle kritisieren: man macht sich dann unglaubwürdig.
[Lästermodus aus]

Es könnte ja auch sein, daß sich in den Vorgaben zur Vorbildgeschwindigkeit (nicht Höchstgeschwindigkeit!) vielleicht was ändert.
Um Anfragen vorzubeugen: nein ich spekuliere mal frei Nase!

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn

PS: der Lösungsvorschlag mit dem Elko steht immer noch im Raum (wahrscheinlich traut sich das keiner, weil Garantie usw....)


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.572
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin 37790 TGV

#37 von bahn , 16.09.2010 21:36

Hallo Fritz,

auch wenn diese Argumetation in solchen Fällen gern ins Feld geführt wird,
es ist ganz einfach nicht vorbildgerecht.
Wenn eine Strecke eine geringere Geschwindigkeit erfordert, wird dort die Geschwindigkeit begrenzt,
es werden keineswegs die Loks die dort fahren sollen schwächer motorisiert, oder mit einer Drossel ausgestattet.

Gruß
Achim


 
bahn
InterCity (IC)
Beiträge: 519
Registriert am: 19.02.2008


RE: Märklin 37790 TGV

#38 von obmann , 16.09.2010 21:44

Hallo

Sicherlich hat niemand eine Anlage mit den von Fritz beschriebenen Ausmaßen. Dennoch sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass Modelleisenbahnen heutiger Zeit eine vorbildgerechte Geschwindigkeit erreichen. Da bin ich absolut Achims Meinung. Wer mit dem TGV langsam fahren möchte, kann das ja auch dann tun, wenn der Zug die "richtige" Endgeschwindigkeit hat. Die genannte Höchstgeschwindigkeit von 181 km/h entsetzt mich doch sehr. Wäre für mich ein K.O.-Kriterium.

Gruß
Wolle


obmann  
obmann
InterRegio (IR)
Beiträge: 111
Registriert am: 14.11.2008


RE: Märklin 37790 TGV

#39 von 120-203 , 16.09.2010 23:28

stand im MEB nicht auch, dass die Vmax 181 beim Analogmodus war, oder täusche ich mich?


 
120-203
InterRegio (IR)
Beiträge: 215
Registriert am: 27.09.2009
Gleise Peco Code 100
Spurweite H0, 1, G
Steuerung y-con, z21, ECoS2
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin 37790 TGV

#40 von Werner Nettekoven , 16.09.2010 23:41

Wahrscheinlich wäre er mit nur einem, wie ursprünglich geplant, angetriebenen Triebkopf noch langsamer gewesen!


Werner Nettekoven  
Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.856
Registriert am: 14.08.2005
Gleise M + T C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 + Trix MS 2


RE: Märklin 37790 TGV

#41 von bahn , 16.09.2010 23:43

Hallo Florian,

Zitat von 120-203
stand im MEB nicht auch, dass die Vmax 181 beim Analogmodus war, oder täusche ich mich?

hab grad nochmal geguckt, Du hast recht.
Andererseits: Deine Ausagen bestätigen diesen Fehler auch im digitalen Bereich,
oder habe ich das falsch verstanden?

@Werner: Dass ist nicht wirklich ein Trost.

Gruß
Achim


 
bahn
InterCity (IC)
Beiträge: 519
Registriert am: 19.02.2008


RE: Märklin 37790 TGV

#42 von Werner Nettekoven , 16.09.2010 23:50

Hallo Achim,

diese kleine Gehässigkeit konnte ich mir einfach nicht verkneifen.

Aber Vmax 181 sind einfach viel viel zu langsam!

Mich würde mal interessieren, was Märklin zu dem Bummel-TGV sagt!


Gruß

Werner


Werner Nettekoven  
Werner Nettekoven
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.856
Registriert am: 14.08.2005
Gleise M + T C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 + Trix MS 2


RE: Märklin 37790 TGV

#43 von 120-203 , 17.09.2010 21:33

Zitat em 10/10 S. 43: analog umgerechnet 175km/h, digital jedoch 230km/h


: : :


 
120-203
InterRegio (IR)
Beiträge: 215
Registriert am: 27.09.2009
Gleise Peco Code 100
Spurweite H0, 1, G
Steuerung y-con, z21, ECoS2
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin 37790 TGV

#44 von SAH , 17.09.2010 21:37

Guten Abend,

Zitat von 120-203
Zitat em 10/10 S. 43: analog umgerechnet 175km/h, digital jedoch 230km/h
: : :




wo ist das Problem? 175km/h beim EM, 181 km/h beim MEB (analog). Die Werte stimmen sehr gut überein!
Fakt ist, der TGV schafft im Original >300 km/h; das Modell nicht. Ergo: die Ansteuerung und/oder der Motor ist für vorbildgerechten Betrieb nicht geeignet. Punkt.
Die Frage nach dem Elko nach dem Gleichrichter steht immer noch! (Steigerung der Geschwindigkeit von ca. 45% im Analogbetrieb)

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.572
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin 37790 TGV

#45 von Martin Lutz , 18.09.2010 07:35

Hallo miteinander,

Zitat von SAH
Guten Abend,

Zitat von 120-203
Zitat em 10/10 S. 43: analog umgerechnet 175km/h, digital jedoch 230km/h
: : :




wo ist das Problem? 175km/h beim EM, 181 km/h beim MEB (analog). Die Werte stimmen sehr gut überein!
Fakt ist, der TGV schafft im Original >300 km/h; das Modell nicht. Ergo: die Ansteuerung und/oder der Motor ist für vorbildgerechten Betrieb nicht geeignet. Punkt.
Die Frage nach dem Elko nach dem Gleichrichter steht immer noch! (Steigerung der Geschwindigkeit von ca. 45% im Analogbetrieb)

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn




Ich möchte darauf hinweisen, dass diese Geschwindigkeit ( >300km/h ) wohl kaum ein Modellbahner ausnutzen kann. So grosse Radien und so grosse Anlagen findet man ja kaum in heimischen Stuben. So erscheint es mehr als sinnvoll, dem Modell den gleichen Kompromiss zu folgen wie kleinere Radien und kleinere Anlagen.

Man hat halt wieder einmal ein Haar in der Suppe gefunden, das man kritisieren kann.

Übrigens musste ich meinen neuen SBB ICN extrem drosseln, damit er einigermassen vernünftig über die Anlage fährt. Er würde diese >300km/h locker erfüllen. Doch das Ding rast dann dermassen über die Anlage, dass man in jeder Kurve fürchten muss er fliegt gleich... Ich frage euch: ist das schön? Für Kinder vielleicht, aber nicht lange. : nur bis er nach einem Kurvenrausflug kaputt ist.


Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.578
Registriert am: 28.04.2005


RE: Märklin 37790 TGV

#46 von Martin Lutz , 18.09.2010 08:10

Hallo Stephan,

Zitat von SAH
Die Frage nach dem Elko nach dem Gleichrichter steht immer noch! (Steigerung der Geschwindigkeit von ca. 45% im Analogbetrieb)

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Was willst du mit einem ELko bezwecken? Etwa eine höhere Geschwindigkeit? Die Höchstgeschwindigkeit scheint ja wohl der einzige Kritikpunkt zu sein und stempelt diesen Punkt als Einziger unter dem Titel "Fahreigenschaften" ab. Wie sind denn die Langsamfahreigenschaften des Zuges: Ruckelt er, zuckelt er, wenn er bei der langsamen Bahnhofseinfahrt über Weichenstrassen fahren muss?


Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.578
Registriert am: 28.04.2005


RE: Märklin 37790 TGV

#47 von 120-203 , 18.09.2010 11:08

Langsamfahreigenschaften und mittlere Geschwindigkeit: astrein,
obwohl ich meine Gleise im Moment nicht richtig sauber habe.


 
120-203
InterRegio (IR)
Beiträge: 215
Registriert am: 27.09.2009
Gleise Peco Code 100
Spurweite H0, 1, G
Steuerung y-con, z21, ECoS2
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin 37790 TGV

#48 von obmann , 18.09.2010 14:03

Hallo Martin

Ich bin zwar bei den Postings nur ein kleines Tier im Vergleich zu Dir, dennoch darf ich hoffentlich meine Meinung kund tun.
Es geht mir nicht darum, ein Haar in der Suppe zu finden bei der Geschwindigkeit des TGV, sondern um Fahrfreude bzw. Würdigung und Umsetzung des Vorbildes.
Der ICN läuft keineswegs Gefahr, bei Höchstgeschwindigkeit in den Kurven herauszufliegen. Ich habe zwar keinen, aber ein Modellbauclub, bei dem dieser durch Radius R4 fährt. Wir haben ihn mit Höchstgeschwindigkeit getestet. Wenn der rausfliegen soll, müßte er noch einiges schneller laufen! Ich finde, es sieht gut aus, ihn mit flotter Geschwindigkeit fahren zu sehen. Ich weiß nicht, ob der ICN wirklich 300 km/h Modellbahngeschwindigkeit erreicht. Aber der TGV sollte schon mindestens so schnell fahren wie er.
Wie gesagt, Du kannst Dein Modell ja langsam fahren wie Du möchtest. Aber die, die vorbildlich fahren möchten, können dies nicht! Und Radius 4 gibt es bestimmt auch auf vielen Privatanlagen. Wenn Du es als sinnvollen Kompromiss auf Grund kleiner Anlagen und Radien ansiehst, dann sollte man das auch mit allen anderen Modellen tun. Der TGV fährt wahrscheinlich langsamer als nahezu jede andere Märklin-Lok! Warum macht man dann nicht eine 110, 141 etc. langsamer? Es ist schon komisch, wenn der schnellste Zug der Welt ausgerechnet im Modell so etwas wie der langsamste Zug der Welt ist. Und: Der Märklin-ICE läuft doch auch nicht so langsam, oder?

Gruß
Wolle


obmann  
obmann
InterRegio (IR)
Beiträge: 111
Registriert am: 14.11.2008


RE: Märklin 37790 TGV

#49 von Martin Lutz , 18.09.2010 14:41

Hallo Wolle,

Zitat von obmann
Hallo Martin

Ich bin zwar bei den Postings nur ein kleines Tier im Vergleich zu Dir, dennoch darf ich hoffentlich meine Meinung kund tun.
Es geht mir nicht darum, ein Haar in der Suppe zu finden bei der Geschwindigkeit des TGV, sondern um Fahrfreude bzw. Würdigung und Umsetzung des Vorbildes.
Der ICN läuft keineswegs Gefahr, bei Höchstgeschwindigkeit in den Kurven herauszufliegen. Ich habe zwar keinen, aber ein Modellbauclub, bei dem dieser durch Radius R4 fährt. Wir haben ihn mit Höchstgeschwindigkeit getestet. Wenn der rausfliegen soll, müßte er noch einiges schneller laufen! Ich finde, es sieht gut aus, ihn mit flotter Geschwindigkeit fahren zu sehen. Ich weiß nicht, ob der ICN wirklich 300 km/h Modellbahngeschwindigkeit erreicht. Aber der TGV sollte schon mindestens so schnell fahren wie er.
Wie gesagt, Du kannst Dein Modell ja langsam fahren wie Du möchtest. Aber die, die vorbildlich fahren möchten, können dies nicht! Und Radius 4 gibt es bestimmt auch auf vielen Privatanlagen. Wenn Du es als sinnvollen Kompromiss auf Grund kleiner Anlagen und Radien ansiehst, dann sollte man das auch mit allen anderen Modellen tun. Der TGV fährt wahrscheinlich langsamer als nahezu jede andere Märklin-Lok! Warum macht man dann nicht eine 110, 141 etc. langsamer? Es ist schon komisch, wenn der schnellste Zug der Welt ausgerechnet im Modell so etwas wie der langsamste Zug der Welt ist. Und: Der Märklin-ICE läuft doch auch nicht so langsam, oder?

Gruß
Wolle


Ist das Rausfliegen das Mass?

Nein, in der Vergangenheit liest man immer wieder die Kritik, dass die Modelle, vor allem Märklin ihre Modelle viel zu schnell macht. Jetzt macht man ein Modell etwas langsamer und schon hagelts wieder Kritik. Allen Recht machern ist ein Ding der Unmöglichkeit, gerade bei der Modelleisenbahn.

Mein ICN fuhr bei meiner ersten Messung mit Windigipet wirklich so schnell, obwohl ich den Höchstgeschwindigkeits CV um einen Drittel niedriger gesetzt hatte als die Standarteinstellung. Jetzt bin ich im untersten Drittel der Einstellung und der Zug fährt gerade mal 200km/h.

Zurück zum TGV. 175km/h ist meiner Meinung nach genügend. Doch wer es schneller will, der wird sicherlich enttäuscht. Doch das wird wohl der kleinere Anteil der Modellbahner sein. Rasende Modelle auf einer Anlage sind ein Greuel. Aber leider sieht man das nur zu oft. Dies deswegen, weil die Anlagen eigentlich viel zu klein sind. Zugegeben, wenn der Zug durch eine 20 bis 30m lange gaaaaanz leicht geschwungene Paradestrecke rauschen kann, sieht das schon gut aus. Doch in der Regel siind die Geraden kaum länger als der Zug selber, dann schwenkt er wieder in eine 360 Grad Kurve ein. Tja.

Auch mein ICE 3 von Märklin war mir viel zu schnell auf unserer 9m langen Anlage. Im Moment ist die Höchstgeschwindigkeit auf das Minimum eingestellt (Märklin Decoder mit Dip Schalter und Potis).

Lieber als die maximale Höchstgeschwindigkeit sind mir lieber gute Langsamfahreigenschaften, wenn der Zug über Weichenstrassen in den Bahnhof einfährt und sanft über die Schienen gleitet.

Schnell fahren ist keine Kunst.


Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.578
Registriert am: 28.04.2005


RE: Märklin 37790 TGV

#50 von digilox1 ( gelöscht ) , 18.09.2010 15:13

Zitat
Schnell fahren ist keine Kunst.



Die Kunst ist, beides zu können.

Kann er denn wenigstens langsam - so um die 3 Modell km/h?

Gruss,
Manfred


digilox1

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 168
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz