RE: DDL / Booster Frage bei mfx Anlagen

#1 von JoergE ( gelöscht ) , 12.09.2010 19:34

Moin moin,
ich nutze meinen ersten Beitrag hier mal für eine kleine Frage, die sich leider mit G*** und der Forensuche nicht ganz beantworten lies.
Ich hoffe es gibt jemanden unter euch der mir etwas weiterhelfen und Klarheit verschaffen kann

Zu meinem Problem:
Ich möchte eine kleine Anlage mit 2 Zügen, 2 Weichen und 2 Signalen + entsprechenden s88 Modulen zur Positionserkennung mit Hilfe des PC's steuern.
Die eigentliche Steuerung soll mit hilfe des DDL/DDW/srcpd vonstatten gehen.

Nun bin ich schon eine weile am suchen und habe auch einige hilfreiche Beiträge gefunden.
Richten wollte ich mich dabei an die recht ausführliche beschreibung hier: tt-board.de

Wenn ich aber bei Märklin auf der Seite nach den entsprechenden Bauteilen suche, finden sich die Booster
* Märklin Delta Control 6604
* Märklin Digital Booster 6015, 6017

nicht im Angebot. Zu dem scheinen sie noch aus einer "älteren Generation" zu stammen.

Wenn ich das Starterpack anschaue, befindet sich da drinnen eine Mobil Station und eine Gleisanschlussbox (? für den Anschluß der MS nehme ich an)
Zudem ist der Decoder in der Lok mit dem mfx "Standard" ausgestattet.

Ich Frage mich nun, kann ich einen x-beliebigen Booster mit dem geplanten Aufbau verwenden, die MS + Gleisanschlussbox weglassen und stattdessen nur den Booster zwischen PC und Gleis anschließen? (Der "booster verstärkt ja nur das vom PC erzeugte digitale Signal wenn ich das richtig sehe)
Gibt es irgendwelche Inkompatibilitäten, die zu erwarten sind? (die Funktionen die mfx bietet werden nicht benötigt, die Züge sollen nur fahren und vor Signalen zum stoppen gebracht werden können)

Ich würde in dem Falle gerne das o.g. Startpaket + den im Artikel oben genannten Booster B-2 + Trafo von Conrad nehmen.

Gibt es irgendwelche Denkschwierigkeiten die ich bei diesem Ansatz habe, bzw Probleme die ich vergessen habe zu berücksichtigen?

Vielen dank schon mal im vorraus:)
Jörg


JoergE

RE: DDL / Booster Frage bei mfx Anlagen

#2 von H0! , 12.09.2010 20:27

Hallo, Jörg!

Zitat von JoergE
* Märklin Delta Control 6604
* Märklin Digital Booster 6015, 6017


Das 6604 und seinen Nachfolger 66045 findet man immer mal wieder bei eBay - und teilweise kriegt man sie für 1,00 Euro.

Der 6017 war bis vor kurzem im Programm und ist bei einigen Händler noch neu erhältlich (200 Euro UVP, neu ab ca. 150 Euro aufwärts).

Auch mfx-Loks lassen sich mit dem MM-Protokoll über DDW/DDL steuern.
Insofern klappt das mit dem Startset.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: DDL / Booster Frage bei mfx Anlagen

#3 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 12.09.2010 20:29

Hallo Jörg,
zunächst mal recht herzlich willkommen hir im Forum.

Zu Deinen Testversuchen mit DDW/DDL: Wenn Du danach goo.... findest Du ja eine ganze Menge über die Boosteranschaltung zwischen PC und dem Gleis.

Weitere Erläuterungen auch unter der der-moba Digitalprojekt zu finden.

Die von Dir erwähnten Delta-Booster: 6604 und 66045 gibt es immer wieder bei eB.... zu Preisen zwischen 1 bis 15 € zzgl. Versand.
Gleichfalls ist auch aus einer Roco-Startpackung ein Digitalbooster, der zusammen mit den Lokmäusen verkauft wird geeignet.


Zitat von JoergE
Moin moin,
ich nutze meinen ersten Beitrag hier mal für eine kleine Frage, die sich leider mit G*** und der Forensuche nicht ganz beantworten lies.
Ich hoffe es gibt jemanden unter euch der mir etwas weiterhelfen und Klarheit verschaffen kann

Zu meinem Problem:
Ich möchte eine kleine Anlage mit 2 Zügen, 2 Weichen und 2 Signalen + entsprechenden s88 Modulen zur Positionserkennung mit Hilfe des PC's steuern.
Die eigentliche Steuerung soll mit hilfe des DDL/DDW/srcpd vonstatten gehen.

Nun bin ich schon eine weile am suchen und habe auch einige hilfreiche Beiträge gefunden.
Richten wollte ich mich dabei an die recht ausführliche beschreibung hier: tt-board.de

Wenn ich aber bei Märklin auf der Seite nach den entsprechenden Bauteilen suche, finden sich die Booster
* Märklin Delta Control 6604
* Märklin Digital Booster 6015, 6017

nicht im Angebot. Zu dem scheinen sie noch aus einer "älteren Generation" zu stammen.

Wenn ich das Starterpack anschaue, befindet sich da drinnen eine Mobil Station und eine Gleisanschlussbox (? für den Anschluß der MS nehme ich an)
Zudem ist der Decoder in der Lok mit dem mfx "Standard" ausgestattet.

Ich Frage mich nun, kann ich einen x-beliebigen Booster mit dem geplanten Aufbau verwenden, die MS + Gleisanschlussbox weglassen und stattdessen nur den Booster zwischen PC und Gleis anschließen? (Der "booster verstärkt ja nur das vom PC erzeugte digitale Signal wenn ich das richtig sehe)
Gibt es irgendwelche Inkompatibilitäten, die zu erwarten sind? (die Funktionen die mfx bietet werden nicht benötigt, die Züge sollen nur fahren und vor Signalen zum stoppen gebracht werden können)


Die mfx-Decoder haben alle auch eine MM-Adresse, unter der Du sie betreiben kannst.

In der Kombination mit der MS aus dem Startpaket funkioniert allerdings keine DDL/DDW-Lösung.
Hier gilt nur entweder oder.
D.h., wie Du richtig geschrieben hast, "die MS und die Gleisbox weglassen"

Erst mit einer "richtigen" Zentrale ist der Anschluß eines PCs über die Schnittstelle neben einer Handsteuerung möglich, ohne alles umzuklemmen.

Zitat

Ich würde in dem Falle gerne das o.g. Startpaket + den im Artikel oben genannten Booster B-2 + Trafo von Conrad nehmen.

Gibt es irgendwelche Denkschwierigkeiten die ich bei diesem Ansatz habe, bzw Probleme die ich vergessen habe zu berücksichtigen?

Vielen dank schon mal im vorraus:)
Jörg



Keine Angst, die weiteren Probleme oder Fragen kommen schon von selbst.
Dann nur raus damit.

Nachtrag:
sehe grade, daß Thomas inzwischen auch schon geantwortet hat.
(zum Glück widersprechen wir uns nicht ! )


wolfgang58

RE: DDL / Booster Frage bei mfx Anlagen

#4 von Jumbo-44 , 13.09.2010 08:00

Zitat von wolfgang58

... Erst mit einer "richtigen" Zentrale ist der Anschluß eines PCs über die Schnittstelle neben einer Handsteuerung möglich, ohne alles umzuklemmen.



Die Aussage gilt mit einer Einschränkung: Für TrainControl gibt es auch ein Handsteuergerät. In Verbindung mit DDW/DDL sollte dann auch Handbetrieb ohne "echte" Zentrale möglich sein.

Gruß,


Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 835
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 193
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz