RE: Digital & Analog

#1 von redwest ( gelöscht ) , 25.09.2010 15:05

Moin,
wenn ich auf meiner Anlage digital fahre und
den Gleiswendel analog befahre geht das,und
auf was muss ich achten(Trennstellen)?
Bevor Fragen kommen weshalb,da die Piko-Lok
4 2achsige Wagen zieht aber bei 5 oder mehr
probleme bekommt dachte ich mir ich nehme
am Gleiswendel einen analog Trafo gebe etwas mehr Strom
und die Lok zieht auch 5-6 Wagen problemlos.


redwest

RE: Digital & Analog

#2 von SAH , 25.09.2010 15:10

Guten Tag Peter,


Zitat von redwest
Moin,
wenn ich auf meiner Anlage digital fahre und
den Gleiswendel analog befahre geht das,und
auf was muss ich achten(Trennstellen)?
Bevor Fragen kommen weshalb,da die Piko-Lok
4 2achsige Wagen zieht aber bei 5 oder mehr
probleme bekommt dachte ich mir ich nehme
am Gleiswendel einen analog Trafo gebe etwas mehr Strom
und die Lok zieht auch 5-6 Wagen problemlos.




vorsicht: Tanke-Gefahr!
sofern die Pikolok (welche?) derartige Probleme beim ziehen der Wagen hat, sollte ggf. die Lok zuerst überprüft werden.
Ebenfalls könnten die Wagen auf ihre Laufeigenschaften überprüft werden (dann, wenn diese zu schwergängig sind: rollen die Wagen von selbst eine Steigung von 2% (also 2cm Höhenunterschied auf 1m Streckenlänge) von selbst herunter? wenn nein, sind sie schwergängig!
Trennstellen sind grundsätzlich bei Systemwechseln erforderlich, allerdings auf unterschiedliche Weise, je nach Gleissystem (Mittelleiter/Außenleiter-DC). Da bräuchten wir von Dir weitere Informationen.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.626
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Digital & Analog

#3 von Manolo , 25.09.2010 15:23

Nun, nachdem hier M-Gleis steht, wirst du deine Frage darauf beziehen.

Du müsstest also darauf achten, dass keine Verbindung zwischen analogem und digitalem Bereich bestehen kann. Dafür gibts Schleiferwippen. Die werden an der Trennstelle eingesetzt. Außerdem musst du bei Treibwagen etc. mit mehreren Schleifern aufpassen.

Problem sehe ich noch an der Stelle, dass mache Loks auf digital eingestellt konventionell gar nicht fahren (die mit dem Delta-Dipschalter zum Beispiel).

Und gibts nicht auch den Fall, dass die Lok konventionell eine andere Fahrtrichtung einschlagen will als im Digitalbereich? Das wär dann ja auch ungut


Gruß, Manuel


 
Manolo
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.667
Registriert am: 10.09.2010
Ort: Süddeutschland
Gleise Pickelgleise
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Digital & Analog

#4 von redwest ( gelöscht ) , 25.09.2010 15:33

Moin, SAH & Manolo,
es ist die Piko-Dampf-Lok-SNCB 95697-2,
die Steigung ist 3,24%=7cm Höhenunterschied(R 360),
für eine Märklin-Lok kein Problem,die Wagen rollen einwandfrei.
Oder wäre es besser einen extra Booster für die Gleiswendel 3 1/2 x,
zunehmen.
Schleiferwippe usw.geht nicht mehr,da die G-Wendel fertig ist.
Wenn alles zuviel Aufwand ist lasse ich die Piko-Lok halt
nur 4 Wagen ziehen.


redwest

RE: Digital & Analog

#5 von Heinzi , 25.09.2010 15:42

Hängt die Ausbildung der Trennstelle nicht viel mehr von der verwendeteen Zentrale ab als vom Mittelleitergleissystem. Muss die Masse nicht auch getrennt werden? Reicht eine Wippe wirklich oder benötigt es eine Übergangsstrecke mit Umschaltung von Analog zu Digital?

So oder so würde ich mir auch zuerst die Lok (und Wagen) vorknöpfen.
Welcher gestallt sind denn die Probleme.
Laufen die Wagen leichgängig? (siehe oben)
Drehen die Räder der Lok durch?
Ev. wirkt ein Tausch der Haftreifen Wunder.
Eventuell ist die Lok zu Leicht.
Ev. ist der Radius zu eng, so dass die Lok die Haftung verliert.
Ev Öl auf den Geleisen.

Bleiben die Räder stehen?
Ist die Lsatregelung eingeschaltet?
Ich glaube nicht, dass eine Lok im analogmudus "stärker" wird als im lastgeregelten Digitalbetrieb?
Willst du wirklich zwei Bediehngeräte bedienen nur wegen der einen Lok? Du kannst ja auch Digital etwas mehr "Gas" geben durch den Wendel.


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.860
Registriert am: 26.04.2006


RE: Digital & Analog

#6 von redwest ( gelöscht ) , 25.09.2010 15:49

Moin Heinzi,
die Lok ist neu,nur wenn ich sie sehr langsam fährt
bleibt sie in der Wendel stehen(Trafostellung 100),wenn ich etwas mehr Strom gebe
läuft sie durch(Trafostellung 120),auch mit 5 oder 6 Wagen.
Aber ich hab die Lok ja wegen des HLA geholt.
Vielleicht hab ich von der Piko-Lok auch zuviel erwartet,
ist halt keine Märklin-Lok.


redwest

RE: Digital & Analog

#7 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 25.09.2010 16:03

Moin Peter,
vielleicht könntest Du uns bitte noch Art.Nr. und Baureihe der Piko-Lok nennen.

Hat Deine M-Gleiswendel schon mehrere Stromeinspeisungen bekommen ?
(Günstig wäre jedes 5.Gleis)

Nachtrag:
vielleicht ist Dir ja auch der Decoder bekannt, der in der Lok werkelt ?

Wieviel Stromeinspeisungen hast Du eigentlich für wieviel m Gleislänge?


wolfgang58

RE: Digital & Analog

#8 von redwest ( gelöscht ) , 25.09.2010 16:14

Moin Wolfgang,
Stromeinspeisung alle 1,8-2,0 m,
ausser im G-Wendel,da nach jeder Umdrehung.
BR 55 / G 7.1
Decoder-Multiprotokolldecoder"Hobby plus"
mit Lastregelung für Gleichstrom-und Faulhabermotoren.


redwest

RE: Digital & Analog

#9 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 25.09.2010 16:30

Zitat von redwest
Moin Wolfgang,
Stromeinspeisung alle 1,8-2,0 m,
ausser im G-Wendel,da nach jeder Umdrehung.
BR 55 / G 7.1
Decoder-Multiprotokolldecoder"Hobby plus"
mit Lastregelung für Gleichstrom-und Faulhabermotoren.



Hm, grübel,
das sind bei einer Wendel in R1 = 12 x 18,8 cm = ca. 2,20 m (gerundet).
Bei mittiger Einspeisung je Wendel immer noch 1,10m.
Sollte eigentlich reichen.

Kannst Du mal nen anderen Test vornehmen:
Anschluß der Wendel an einen Analogtrafo (CU natürlich abhängen)
und mit einem Multimeter an der (den)Stellen nachmessen, an denen die Lok langsamer wird.
Wieviel Spannungsabfall dort besteht.


wolfgang58

RE: Digital & Analog

#10 von redwest ( gelöscht ) , 25.09.2010 16:40

Wolfgang,
könnte ich machen,ist aber m.e.
sinnlos,da ich eine Stromeinspeisung ca.9 m
von der Gleiswendel vornahm und die Lok
am selben Fleck stehen blieb.
Und wie schon erwähnt, die Märklin-Lok macht das ohne probleme,
wobei der Antrieb der Piko im Tender ist und der Tender die
Lok auch noch schieben muss.


redwest

RE: Digital & Analog

#11 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 25.09.2010 16:44

Zitat von redwest
Wolfgang,
könnte ich machen,ist aber m.e.
sinnlos,da ich eine Stromeinspeisung ca.9 m
von der Gleiswendel vornahm und die Lok
am selben Fleck stehen blieb.

Und wie schon erwähnt, die Märklin-Lok macht das ohne probleme,
wobei der Antrieb der Piko im Tender ist und der Tender die
Lok auch noch schieben muss.



Peter,
wenn es wirklich nur eine Stelle ist, an der die Lok stehen bleibt,
ist es umso einfacher.
Du solltest es wirklich mal prüfen und ich glaube, Du würdest Dich wundern !

Es ist wahrscheinlich, daß die Piko-Lok mit dem Tenderantrieb auch eine sensiblere Stromaufnahme hat, die womöglich auch noch verschmutzt ist.


wolfgang58

RE: Digital & Analog

#12 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 25.09.2010 16:50

Zitat von redwest
Wolfgang,

...da ich eine Stromeinspeisung ca.9 m



Nachtrag:
meintest Du jetzt wirklich 9 m oder 9 cm ??


wolfgang58

RE: Digital & Analog

#13 von redwest ( gelöscht ) , 25.09.2010 17:04

Wolfgang ,
eines ist 1000%ig,die Schienen sind nicht verschmutzt(GARANTIERT),
auch wenn ich den Strom anderweitig einspeisen würde,
die Lok bleibt bei Trafostellung 100 an der selben Stelle stehen,
wobei man auch noch bedenken muss,die Lok hat achsfolge"D",
hab im augenblick keine mit achsfolge "C",bin mir aber sicher
die würde es packen.


redwest

RE: Digital & Analog

#14 von redwest ( gelöscht ) , 25.09.2010 17:21

Wolfgang,
ich meinte 9 meter,hab aber
auch schon direkt die Stromeinspeisung
an der Stelle an der die Lok stehen bleibt
vorgenommen,es ändert sich nix.
Nochmal,die Märklin-Lok packt es sogar bei 9 m
Stromeinspeisung,die Piko ,nicht !!! .
Das muß ich jetzt hinzufügen,
ich hab nen Fehler gemacht und mir ne Piko-Lok geholt,
und der MÄRKLIN-Gott hat mich bestraft.


redwest

RE: Digital & Analog

#15 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 25.09.2010 17:28

Zitat von redwest
Wolfgang ,
eines ist 1000%ig,die Schienen sind nicht verschmutzt(GARANTIERT),
auch wenn ich den Strom anderweitig einspeisen würde,
die Lok bleibt bei Trafostellung 100 an der selben Stelle stehen,
wobei man auch noch bedenken muss,die Lok hat achsfolge"D",
hab im augenblick keine mit achsfolge "C",bin mir aber sicher
die würde es packen.




Hallo Peter,
ich glaube, wir reden aneinander vorbei.
daß die Schienen incl. Mittelleiter blinken nehme ich Dir unbesehen ab.

Die M-Gleise haben an den Schienenlaschen sehr sehr hohe Übergangswiderstände
(höher als bei C oder K Gleisen).
Die elektrischen Verbindungen werden durch häufiges Stecken und auch durch das Alte immer schlechter.

Eine weitere Fehlermöglichkeit:
Wenn aus der Ebene der Steigungsübergang zur Gleiswendel der Knick zu groß ist, kann es sein, daß der Piko-Schleifer den Kontakt verliert.


wolfgang58

RE: Digital & Analog

#16 von Asslstein , 25.09.2010 17:39

Hallo,

jetzt hab' ich mir den Fred 2 mal durchgelesen und mir ist immer noch nicht klar, warum die Lok stehenbleibt.
Liegt es an Kontaktproblemen, an durchdrehenden Rädern oder an fehlender Kraft des Motors?

Vielleicht sollte das erst mal geklärt werden.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Digital & Analog

#17 von redwest ( gelöscht ) , 25.09.2010 17:56

Moin Knut,
ich bin mir sicher es ist
die SCHWÄCHE des Antriebs.


redwest

RE: Digital & Analog

#18 von Asslstein , 25.09.2010 18:02

Hallo Peter,

dann gibt es zwei Möglichkeiten.
a) Die Lastregelung des Decoders arbeitet nicht ausreichend gut.
b) Der Motor ist zu schwach.

Im Falle von a) würde ich den Decoder tauschen. Alternativ kannst Du manuell nachregeln, indem Du die Fahrstufe erhöhst.
Im Falle b) hilft nur ein Motortausch.

In beiden Fällen kommst Du mit Analogbetrieb nicht weiter.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Digital & Analog

#19 von redwest ( gelöscht ) , 25.09.2010 18:09

Knut,
was soll ich bei einer Lok mit 76,- Neupreis
noch tauschen.
kann höchstens die Lok gegen eine Märklin mit HLA tauschen


redwest

RE: Digital & Analog

#20 von redwest ( gelöscht ) , 25.09.2010 18:15

Zitat von wolfgang58

Zitat von redwest
Wolfgang ,
eines ist 1000%ig,die Schienen sind nicht verschmutzt(GARANTIERT),
auch wenn ich den Strom anderweitig einspeisen würde,
die Lok bleibt bei Trafostellung 100 an der selben Stelle stehen,
wobei man auch noch bedenken muss,die Lok hat achsfolge"D",
hab im augenblick keine mit achsfolge "C",bin mir aber sicher
die würde es packen.




Hallo Peter,
ich glaube, wir reden aneinander vorbei.
daß die Schienen incl. Mittelleiter blinken nehme ich Dir unbesehen ab.

Die M-Gleise haben an den Schienenlaschen sehr sehr hohe Übergangswiderstände
(höher als bei C oder K Gleisen).
Die elektrischen Verbindungen werden durch häufiges Stecken und auch durch das Alte immer schlechter.

Eine weitere Fehlermöglichkeit:
Wenn aus der Ebene der Steigungsübergang zur Gleiswendel der Knick zu groß ist, kann es sein, daß der Piko-Schleifer den Kontakt verliert.





Wolfgang,
das Trassenbrett ist so lang,ein Teil geht nach oben ,eines nach unten(gesägt)
absolut-(TOP-Steigung).
Desweiteren wurde bei -JEDER- Schienen-Weichen-Verbindung-
die Verbindungslaschen mit einer Messing-Drahtbürste gereinigt,
desweiteren wurde -JEDE- Verbindungslasche mit einer Zange
zusammengedrückt,das lernt man nach über 40 Jahren
M-Gleis-ERFAHRUNG(analog).


redwest

RE: Digital & Analog

#21 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 25.09.2010 18:37

Tja Peter,
dann bin ich im Augenblick auch etwas ratlos.

Vielleicht könnte dann mal jemand anders weiterhelfen,
der diese Lok hat.

Mögliche Ursachen sind für mich:

a) Stromversorgung mangelhaft, einschließlich hoher Übergangswiderstände im Gleisbereich,
b) Trassenbaufehler durch Knick oder
c) die Lok selbst, bzw. der Decoder

a und b hattest Du ja ausgeschlossen,
so daß nur noch Knuts Idee mit c) verbleibt.

Vielleicht solltest Du ggfs. einen neuen Thread erstellen in H0, der in der Fragestellung diese Lok mit genauer Bezeichnung einbezieht.

Hier hatten wir im Forum frühereErfahrungsberichte


wolfgang58

RE: Digital & Analog

#22 von Schwanck , 25.09.2010 18:43

Zitat von redwest
Wolfgang,
könnte ich machen,ist aber m.e.
sinnlos,da ich eine Stromeinspeisung ca.9 m
von der Gleiswendel vornahm und die Lok
am selben Fleck stehen blieb.
Und wie schon erwähnt, die Märklin-Lok macht das ohne probleme,
wobei der Antrieb der Piko im Tender ist und der Tender die
Lok auch noch schieben muss.



Moin redwest,

also das ist kein Problem von Piko gegen Märklin oder umgekehrt.
Ich habe die Piko G7 auch, habe sie als DC Lok gekauft, mit schleifer versehen und mit Lopi V 3.0 ausgerüstet. Mit der Zugkraft bin ich voll zufrieden, dass der Motor stehen bleibt ist im Digitalbetrieb nicht vorgekommen. Ist die Last zu hoch, drehen die Tenderräder durch.
Was belastet den Tenderantrieb? Dass er die Lok schieben muß, schonmal nicht, denn müsste er sie ziehen (bei Rückwärtsfahrt), wäre es das Selbe. Wenn allerdings das Laufwerk der Lok schwergängig ist, ist das ein anderer Fall.
Was auf keinen Fall hilft, ist deine Idee mit der Analogeinspeisung des G-Wendels, das ist eher kontraproduktiv und den Wendel extra mit einem Booster zu versorgen bringt außer zusätzlichen Kosten auch nichts.
Dein bester Vorschlag ist der, die Lok eben nur 4 Wagen ziehen zu lassen, auch wenn das vielleicht auf den ersten Blick unbefriedigend sein mag. Ihr Vorbild, 1. Baujahr 1893!) war mit ihren 660 PSi auch kein Kraftprotz mit heutigen Maßstäben gesehen, damals natürlich schon, sonst wären nicht über 1000 Stück davon gebaut worden.

Tschüss

KFS


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.962
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Digital & Analog

#23 von Peter Müller , 25.09.2010 20:00

Zitat von redwest
... und der MÄRKLIN-Gott hat mich bestraft.


Der wird Dich noch weiter bestrafen, und der Piko-Gott gleich mit dazu. Du bist für die fremden Dinge nicht geschaffen, die funktionieren bei Dir nicht. Dich umgibt eine Aura, bei der nur Märklin gedeiht. Verkaufe schnell das unbekannte Zeugs ... nein, verschenke es. Denn eBay ist ja auch nichts für Dich.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Digital & Analog

#24 von redwest ( gelöscht ) , 26.09.2010 09:41

Zitat von Peter Müller

Zitat von redwest
... und der MÄRKLIN-Gott hat mich bestraft.


Der wird Dich noch weiter bestrafen,

Zitat
und der Piko-Gott gleich mit dazu

. Du bist für die fremden Dinge nicht geschaffen, die funktionieren bei Dir nicht. Dich umgibt eine Aura, bei der nur Märklin gedeiht. Verkaufe schnell das unbekannte Zeugs ... nein, verschenke es. Denn eBay ist ja auch nichts für Dich.



Zitat


wer ist der piko-gott ???


redwest

RE: Digital & Analog

#25 von Peter Müller , 26.09.2010 09:49

Zitat von redwest
wer ist der piko-gott ???


Das ist einer der Geister, die Du gerufen hast


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz