An Aus


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#1 von SAH , 28.09.2010 13:29

Guten Tag liebe Forenmitglieder,

eine (vielleicht banale) Frage zur Zugbildung eines TEE's (beige/rot):
wieviele Wagen waren denn üblicherweise in einem Zug hinter der E03 (ggf. auch 103/Märklin 3054)?


mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.413
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#2 von Thilo , 28.09.2010 13:41

Hallo SAH,

am 1. Mai 1966 bestand der TEE55 "Blauer Enzian" aus E03 001, (defekte) E10 391 mit sieben TEE-Wagen und einen roten Speisewagen (es könnte ein Schürzenwagen sein). Planmäßig war allerdings E10 391 als Zuglok eingeplant gewesen. Die E03 war nur nach deren Ausfall als Zuglok eingesprungen (eigentlich lief sie als Vorspann vor D289, wurde aber in Jossa abgekuppelt und nach Obersinn zurückgeschickt).

Und am 9. Juni 1966 hatte E03 002 sechs TEE-Wagen (einschließlich Bar- und Speisewagen) als TEE56 "Blauer Enzian" am Haken.

Als Sonderzug zur Eröffnung des elektrischen Betriebes zwischen Gießen und Kassel beförderte die mit Blumengirlanden geschmückte E03 003 am 20. März 1967 eine Garnitur aus vier TEE-Wagen (einschließlich Speisewagen).

Beschrieben nach den Bildern in Rolf Brünings "Meisterfotos von der Deutschen Bundesbahn in Farbe - Band 2".

Viele Grüße

Thilo

PS: Irgendwie ist zur Zeit diese Sparte sehr "Blauer Enzian" lastig.


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.108
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#3 von SAH , 28.09.2010 14:10

Guten Tag Thilo,

herzlichen Dank für die Kurzübersicht!
Es gab doch mit Sicherheit noch andere Züge als den ,,Blauen Enzian"?

Vielleicht zum Hintergrund: in einer Umfrage (Uwe, der Oegerjung?) wurde nach vorbildlichen Zuggarnituren gefragt. Nun ergibt sich ein kleines ,,Planspiel": Ein Personenbahnhof mit 22 TEE-Wagen (Märklin 4055-4059 sowie 4085-4090) soll genügend Loks vorhalten, damit die Wagen alle fahren können. Wieviele Loks müssen dann eingeplant werden?

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.413
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#4 von Thilo , 28.09.2010 14:57

Hallo SAH,

Zitat
Es gab doch mit Sicherheit noch andere Züge als den ,,Blauen Enzian"?


davon gehe ich auch aus, aber E-Loks sind nicht mein übliches Interessengebiet, weshalb sie auch in meinen Büchern eher spärlich vertreten sind.

Übrigens zeigt auch das einzige Bild einer E03 in "Elektrische Lokomotiven fotografiert von Carl Bellingrodt", EK-Verlag diese vor dem "Blauen Enzian" (mit roten Neubau-Speisewagen und TEE-Barwagen).

Da es nur vier Vorserien-E03 gab, könnte ich mir vorstellen, daß sie ausschließlich vor dem TEE55/56 München-Hamburg eingesetzt worden sind. Aber das ist eben nur eine Vermutung von mir.

Viele Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.108
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#5 von Shane ( gelöscht ) , 28.09.2010 15:32

hallo stefan...
die TEEs waren eigentlich recht unterschiedlich...
der bekannteste TEE war undt IST(auch heute noch)der "rheingold"

namentliche grob-überblicke(durchschnittsangaben):
rheingold - 7wagen
helvetia - 8wagen
zell am see - 3wagen
blauer enzian - 4-7wagen
rembrandt - 3-9wagen

die E03 war ja als solches nur eine vorserienlok,die wurd mehr oder weniger aushilfsmäßig eingesetzt.dann lass die wahl großflächiger auf die serien103 fallen.
vielleicht kommts noch drauf an in welcher epoche(in welchem zeitraum)du das ganze darstellen willst...


Shane

RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#6 von silz_essen , 28.09.2010 15:54

Hallo zusammen,

TEE heißt ja nicht zwangsläufig auch E03. Da wären ja z.B. auch E10.12 oder E10.1/E10.3 oder V200.1, wenn's denn unbedingt sein muß (auch dafür gibt es Vorbildphotos): E18/E19.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.718
Registriert am: 06.05.2005


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#7 von Shane ( gelöscht ) , 28.09.2010 16:26

re
hallo Ess'ner
ich hab die frage halt so aufgefasst als wenn er wissen wollte wieviele TEE wagen er vorbildgemäß hinter einer E03/103 hängen wollte/könnte...

das dort auch andere loks dominierten,steht ja wieder auf nem ganz anderen blatt


Shane

RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#8 von SAH , 28.09.2010 18:51

Guten Abend zusammen,

herzlichen Dank für Eure Antworten!
So wie es dann aussieht, ,,muß" noch eine Lok hinzukommen, damit alle Wagen eingesetzt werden können.
Die 3053 und die 3054 sind von ihrer Zugmasse derart großzügig bedacht, daß auch 20-Wagenzüge mit einer Lok fahren könnten, doch so lange sind die Bahnsteige nicht und mit Innenbeleuchtung gibts dann eine Schnellkochlok. Und das wollen wir auch nicht.
eine 112/114 (3033.10) oder eine 120 (3153) ginge auch?
Falls ja, dann suche ich die.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.413
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#9 von Shane ( gelöscht ) , 28.09.2010 22:47

re stephan,
112,113,114 <damit kannste variieren wie du lustig bist..jedoch sollte sie schon wenigstens purpurrot/beige sein(blau/beige kann man auch noch dulden)

mit der 120 hingegen ist das schon wieder was anderes..die kam ja erst 1979auf die schienen(zu diesem zeitpunkt startete ja schon das IC 2klassen system)...
ich weiss ja nicht genau,was du da vor hast oder welche einschränkungen es gibt(zb nur E-loks oder sowas)...
ich fahre zb.bei mir den TEE"Rheingold" im stil der Ep.V:


Shane

RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#10 von Thilo , 28.09.2010 22:56

Hallo,

aber auch blaue E10 (sowohl Kasten-, wie auch Bügelfaltenform) sind vorbildgerecht. Bildbeispiele gibt es genug (Siehe auch meinen ersten Beitrag).

Viele Grüße und gute Nacht!

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.108
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#11 von taunusbahn ( gelöscht ) , 30.09.2010 14:54

Zitat von Shane
ich fahre zb.bei mir den TEE"Rheingold" im stil der Ep.V:


Hallo Shane,

der Aussichtswagen sieht mir eher nach Epoche IV aus. Wurden diese nich schon in den Siebzigern an Apfelpfeil verkauft? Wenn ich richtig informiert bin, waren die Barwagen ebenfalls eine recht kurzlebige Angelegenheit, aber einen solchen sieht man hier ja nicht. Der Speisewagen geht in Ordnung.

Wann wurden die 112er eigentlich ozeanblau-beige?

Grüße

Jimmy


taunusbahn

RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#12 von silz_essen , 30.09.2010 15:33

Hallo zusammen,

112er sind meines Wissens nach nie blau-beige gewesen. Einzelne ex 112er sind ja zu 110ern degradiert worden, aber auch hier sind sie, wenn überhaupt, direkt von rot-beige auf rot umlakiert worden.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.718
Registriert am: 06.05.2005


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#13 von taunusbahn ( gelöscht ) , 30.09.2010 15:41

Dann ist das entsprechende Roco-Modell also entweder ein Fantasieprodukt oder sowas wie die blaue Mauritius der Deutschen Bundesbahn.


taunusbahn

RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#14 von Treibstange , 30.09.2010 15:57

Zitat von taunusbahn
Dann ist das entsprechende Roco-Modell also entweder ein Fantasieprodukt oder sowas wie die blaue Mauritius der Deutschen Bundesbahn.




Hallo Taunusbahn,

ob es sich bei dem Roco - Modell um eine " blaue Mauritius " handelt, könnte geklärt werden, wenn du uns die Betriebs - Nummer von diesem Modell nennen würdest.


Mfg. Christian
................................
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#15 von taunusbahn ( gelöscht ) , 30.09.2010 16:39

Oops!

Hallo Christian,

habe gerade mal die ganze Streifenhörnchenparade abgenommen und festgestellt, dass sich da ein falscher Fehler eingeschlichen hat:

110 401 ozeanblau-beige
E10 1309 kobaltblau-beige
112 308 rot-beige (2 Exemplare)
E10 432 stahlblau

Kann es sein, dass die kobaltblaue Rheingoldlok später zur 112 309 umgezeichnet wurde und die Rheingoldloks somit aufeinanderfolgende Betriebsnummern haben?

Grüße

Jimmy


taunusbahn

RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#16 von Heinrich Hanke , 30.09.2010 19:45

Zitat von taunusbahn
Kann es sein, dass die kobaltblaue Rheingoldlok später zur 112 309 umgezeichnet wurde und die Rheingoldloks somit aufeinanderfolgende Betriebsnummern haben?


Es kann nicht nur sein, es war so.

siehe auch
http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn/d...b_tfz_e1012.htm


H0 2-Leiter, größtenteils (leider noch) DC, teilweise DCC, Epoche 2 und 3 DRG/DB und SBB

H0 2-Leiter, DCC, USA Transition Era ATSF und UP

IIm "private Privatbahn" und D&RGW

http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn


Heinrich Hanke  
Heinrich Hanke
InterRegio (IR)
Beiträge: 246
Registriert am: 17.09.2006
Homepage: Link
Ort: Idstein
Gleise Peco Code 83
Spurweite H0, H0e, H0m, G
Steuerung DCC, Digitrax Zephyr, UB Fred
Stromart Digital


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#17 von taunusbahn ( gelöscht ) , 01.10.2010 14:15

Cool, dann stehen hier ja meine beiden einträchtig nebeneinander!


taunusbahn

RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#18 von SAH , 01.10.2010 19:22

Guten Abend shane, @all

herzlichen Dank für die vielen Antworten!
Eine Fragestellung in Bezug auf das Thema möchte ich nochmal herausgreifen und vertiefen:

Zitat von Shane

ich weiss ja nicht genau,was du da vor hast oder welche einschränkungen es gibt(zb nur E-loks oder sowas)...



nun, es geht, wie weiter oben schon erwähnt, um die Umsetzung eines Planspiels, welches anschließend in Modelle und Betrieb umgesetzt werden soll.
Ausgangslage:
Eine Anzahl dieser Blechwagen, einen Bahnhof mit Rangiermöglichkeit (zum Einstellen der Wagen) und bislang 2 Loks (E03/103). Die Loks sollen farblich zu den Wagen passen, eine Epochenbeschränkung gibt es ebensowenig wie eine Beschränkung der Bahngesellschaft. Ausgangspunkt war deshalb die Frage, wieviele Wagen in so einen Zug gehörten (irgendwo zwischen 3 und 9). Einschränkende Bedingung könnte höchstens eine Hand voll Wagen sein. Diese sind komplett mit Inneneinrichtung, Passagieren und Besatzung sowie funktionsfähiger Innenbeleuchtung und Schleifer. Bereits 8 solche Wagen bringen o.g. Loks innerhalb kurzer Zeit zu starker Wärmeentwicklung. Der Umgang mit diesen Wagenmodellen ist daher heikel. Folglich sollten diese Verteilter werden.
22 Wagen, wie gesagt, davon 9 mit Beleuchtung/Schleifer, 2 Loks.
Als Beschaffungskandidaten (ich beschränke mich hier auf Märklinmodelle, da die Wagen Blechwagen sind ) stehen also 3033 (BR 114 beige/rot) und/oder BR 120 als 3153 zur Disposition :


mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.413
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#19 von Shane ( gelöscht ) , 01.10.2010 21:02

hallo stephan
wenns nur um die farbliche einheit geht,dann kannste auch die 120 nehmen; das ist dann kein ding
aber da du schon "soviele" e-loks hast.. wie wäre es hier mit einer rotbeigen Br.218/217? wäre doch auch mal was feines?!?
ich war irgendwie in der annahme das du dich auf einem gewissen zeitraum(epoche)beschränkst..was aber nun entgegen bestätigt wurd!
-----------------
hallo jimmy
mit dem aussichtswagen "apfelpfeil" kann man so stehen lassen,die gingen ja damals allesamt nach schweden rüber...
und 2004 : wurden doch 2stück dieser besonderheiten nach deutschland zurück überführt...komplett neu eingerichtet und entsprechend lackiert:
-einer bekam blau/beige(rheinpfeil)mit 8kleinen aussichtsfenstern
-der andere rot/beige(rheingold)mit 4großen aussichtsfenstern
wurd doch in div.eisenbahn zeitschriften groß bekannt gegeben,unter den titeln:
"die domecars kommen zurück"
"domecars kehren heim"
(musste mal im internet suchen,gibts bestimmt noch was drüber).

daher gabs doch auch im "TEE-jahr"(2008)so viele sonderfahrten mit dem TEE sowie diese ganzen TEE wagen/sets im modellbahn-programm..
was es eben nicht mehr gibt ist dieser markante"buckelspeisewagen"...
schau mal unter http://103er.de <<dort schicken eisenbahner relativ zeitnah sichtungen von den erhaltenen 103ern und eben auch im TEE einsatz(dort sieht man auch streckenweise den aussichtswagen)


Shane

RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#20 von scotti , 03.10.2010 18:08

Ich würde mal sagen ab 3 Wagen ist alles möglich, aber 3 Stück ist das Minimum.
-Abteil
-Speise
-Großraum


Fahrdienstliche Grüße Scotti


 
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.792
Registriert am: 03.04.2008
Gleise C-Gleis
Steuerung CS 2


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#21 von Heinrich Hanke , 03.10.2010 18:33

Zitat von Shane
...was es eben nicht mehr gibt ist dieser markante"buckelspeisewagen"...


Doch, einer hat überlebt. Er stand längere Zeit im Rheinischen Insdustriemuseum in Köln und wird angeblich aufgearbeitet, dabei soll er wieder creme/blau lackiert werden.


H0 2-Leiter, größtenteils (leider noch) DC, teilweise DCC, Epoche 2 und 3 DRG/DB und SBB

H0 2-Leiter, DCC, USA Transition Era ATSF und UP

IIm "private Privatbahn" und D&RGW

http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn


Heinrich Hanke  
Heinrich Hanke
InterRegio (IR)
Beiträge: 246
Registriert am: 17.09.2006
Homepage: Link
Ort: Idstein
Gleise Peco Code 83
Spurweite H0, H0e, H0m, G
Steuerung DCC, Digitrax Zephyr, UB Fred
Stromart Digital


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#22 von power , 03.10.2010 19:18


Gruß Ralf


 
power
InterCity (IC)
Beiträge: 681
Registriert am: 18.10.2007
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 1 reloaded
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#23 von S-Bahn , 03.10.2010 20:28

Hallo Shane

Zitat von Shane
und 2004 wurden doch 2stück dieser besonderheiten nach deutschland zurück überführt...komplett neu eingerichtet und entsprechend lackiert:
-einer bekam blau/beige(rheinpfeil)mit 8kleinen aussichtsfenstern
-der andere rot/beige(rheingold)mit 4großen aussichtsfenstern



Man kann nicht an der Farbe unterscheiden welcher Wagen Zum Rheinpfeil und Rheingold gehört sondern an den Fenstern.
Für den Rheingold wurden 1962 3 Aussichtswagen beschaft die hatten in der Glaskuppel 8 kleine Fenster und darunter die Aufschrift Rheingold.
Da der Rheinpfeil mit dem Rheingold fahrplanmäßig verbunden war, beide Züge tauschten in Duisburg Wagen aus, wurden 1963 2 Ausichtswagen nachbeschaft.
Diese Wagen hatten in der Glaskuppel 4 große Fenster und darunter die Aufschrift Deutsche Bundesbahn.
Alle 5 Wagen waren von Anfang an blau/ beige.
Rot /beige wurden die Wagen erst als der Rheingold und der Rheinpfeil zum TEE hochgestuft wurden.
Bei den beiden von dir genannten Wagen ist der blau/beige der eigentlich ein "Rheingoldwagen" und der rot/beige ein "Rheinpfeilwagen", wobei der rot/beige mit Rheingold die falsche Aufschrift trägt .


Grüße aus dem Westerwald
Andreas

Möge der Punktkontakt mit dir sein....


S-Bahn  
S-Bahn
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 14.01.2009
Spurweite H0e
Stromart DC


RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#24 von Shane ( gelöscht ) , 04.10.2010 02:35

hallo,

andreas:
hmm,denn hab ich da wohl irgendwie etwas falsch verstanden..habe auch selbst nicht zur "eigentlichen" TEE-zeit gelebt sodass ichs 100% weiss..
sollte auch ansich nicht nach namen orientiert sein,daher ja die klammern da drum...dennoch hab ich eben gesehen das beide "Rheingold" als schriftzug tragen.
rot/beige:
http://de.academic.ru/pictures/dewiki/11...d9399bdc0e3.JPG
blau/beige:
http://www.bahnbilder.de/1024/der-aussic...ellt-367903.jpg

heinrich:
der ist doch noch erhalten? ich dachte die wurden allesamt verschrottet...
wo ist der denn jetzt wohl zu finden?

SAH:
am besten ist ab 4wagen...
die 3wagen,das waren eher "besondere" TEEs die nur auf speziellen abschnitten/strecken zu finden waren..besaßen dann auch überwiegend eher den barwagen als den speisewagen..


Shane

RE: E 03 (Märklin 3053) und TEE-Wagen

#25 von Heinrich Hanke , 04.10.2010 19:52

Zitat von Shane
heinrich:
der ist doch noch erhalten? ich dachte die wurden allesamt verschrottet...
wo ist der denn jetzt wohl zu finden?


Letzter Standort war offenbar Köln-Nippes. Ich habe leider keine Informationen, wo eine mögliche Aufarbeitung stattfindet. Schau mal ins DSO, da sitzen die Cracks.

Zitat
..besaßen dann auch überwiegend eher den barwagen als den speisewagen..


???
Barwagen fuhren gemeinsam mit Speisewagen, sie boten ein zusätzliches Angebot.

Ausschließlicher Einsatz eines Barwagens ohne WR sind mir (bis auf den angeblichen kurzzeitigen Einsatz im Bavaria) nicht bekannt.


H0 2-Leiter, größtenteils (leider noch) DC, teilweise DCC, Epoche 2 und 3 DRG/DB und SBB

H0 2-Leiter, DCC, USA Transition Era ATSF und UP

IIm "private Privatbahn" und D&RGW

http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn


Heinrich Hanke  
Heinrich Hanke
InterRegio (IR)
Beiträge: 246
Registriert am: 17.09.2006
Homepage: Link
Ort: Idstein
Gleise Peco Code 83
Spurweite H0, H0e, H0m, G
Steuerung DCC, Digitrax Zephyr, UB Fred
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz