Willkommen 

RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#1 von ferdinand61 ( gelöscht ) , 29.09.2010 18:46

Habe nach 20 Jahren meine Märklin M Gleise vom Dachboden geholt und möchte die Anlage jetzt wieder aufbauen.
Mir schwebt eine Haupt - und eine Nebenstrecke vor. Auf der Hauptstrecke sollen 2 Züge im Gegenverkehr fahren. Möchte diese dann manuell von der Hauptstecke nehmen und auf der Nebenstrecke abstellen um eine neue Zuggarnitur, die auf der Nebenstrecke zusammengestellt worden ist, auf die Hauptstrecke zu schicken.Es bestehen 3 Übergange von der HS zur NS
Mein Problem dabei ist, dass ich mit zwei Trafos arbeiten muss und dabei keinen Kurzschluss produzieren möchte.
Möchte gern analog bleiben, geht das überhaupt und wenn ja kann ich das mit Gleissperrsignalen oder ähnlichem lösen ?

mfg


ferdinand61

RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#2 von Thilo , 29.09.2010 19:11

Hallo Ferdinand,

das ist die einfachste Übung.

Du mußt nur die Mittelleiter der verschiedenen Stromkreise mit einen Stück festen Papier von einander trennen.

Viele Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.967
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#3 von Peter BR44 , 29.09.2010 19:13

Hallo Ferdinand,

das geht mit deinen zwei Trafos genauso heute,
wie früher auch schon.
Es müssen jeweils für jeden Stromkreis (Trafo)
die Mittelleiter getrennt werden, guckst Du hier, wo sie sich treffen.
Wenn Du uns einen Gleisplan einstellen könntest, haben
wir mehr Möglichkeiten dir zu helfen bzw. Tipps zu geben!


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.100
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#4 von ferdinand61 ( gelöscht ) , 29.09.2010 19:29

Das hatte ich mir schon gedacht aber erzeugt der Schleifer beim überfahren keinen Kurzschluss zwischen den beiden Trafos ? Was ist wenn auf beiden Kreisen Strom drauf ist ?


ferdinand61

RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#5 von Peter BR44 , 29.09.2010 20:26

Hallo Ferdinand,

an den Übergängen fährt die Lok je nach Trafostellung,
schneller, langsamer oder bleibt stehen! Sonst passiert da nix.
Bei einer Digitalanlage sieht es an diesem Punkt etwas
anders aus, aber das ist ja nicht was Du machen möchtest, oder?


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.100
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#6 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 29.09.2010 20:33

Hallo Ferdinand,

beim Fahren von einem Trafo-Bereich in den anderen sollten beide Trafos gleich eingestellt sein, sonst macht der Zug einen Sprung oder er bleibt stehen. Einen Kurzschluß kann er nicht machen. Dazu müßten die Pukos mit den Schienen zusammenkommen.
Einer der Vorteile des Märklin-Systems.

Gruß
Walter


Walter Zöller

RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#7 von Rainer48 , 29.09.2010 23:38

Hallo,

auch wenn Walter etwas anderes behauptet, der Schleifer der Lok verursacht beim Überfahren der Trennstelle über die Pukos sehr wohl einen Kurzschluss zwischen den beiden Stromkreisen. Da die Schienen der beiden Stromkreise ebenfalls miteinander verbunden sind, kann bei unterschiedlicher Geschwindigkeitseinstellung (=Spannungseinstellung) der beiden Transformatoren durchaus ein erheblicher Strom zwischen den beiden Stromkreisen fließen. Solange die Lok fährt, liegt dieser Fall nur kurzzeitig vor und sollte zumindest trafoseitig zu keinen Problemen führen.

Zu einer auf der Trennstelle stehenden Lok schreibt Märklin in der Bedienungsanleitung zum Transformer 32 VA, dass „eine Lokomotive im konventionellen Betrieb mit Wechselstrom-Transformatoren nie auf der Trennstelle zwischen zwei Stromkreisen dauerhaft abgestellt werden darf“.

Unbedingt beachten sollte man auch die Sicherheitsregeln zum „Anschluss von mehr als einem Transformator“ und die Hinweise zur „Überprüfung der Polarität“.


Grüsse, Rainer


Rainer48  
Rainer48
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert am: 05.09.2010
Ort: bei Stuttgart
Gleise 2L
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart DC, Digital


RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#8 von Shane ( gelöscht ) , 30.09.2010 04:25

hallo zusammen...
bis ende 2006rum fuhr ich auch NUR analog über M-gleise.auch mit 2trafos.

nunja,bei mir lag der stromkreis übergang unmittelbar in der bahnhofsausfahrt somit hab ich mit dem 2.trafo dann schon die geschwindigkeit voreingestellt und dann erst mit dem eigentlichen stromkreis-trafo(auf dem sich der zug befand)beschleunigt...
(als "aufbauer der anlage" weiss man ja wo sich der übergang befindet)
also man merkt den übergang schon indem der zug einmal kurz ruckt,wenn beide trafos etwa gleich eingestellt sind.
ich hab das dann immer so gemacht dass ich(mit etwas übung und reflex),dass ich dann den "aktiven"-trafo bei stromkreis-überfahrt schnell runter geregelt habe.
so lief auch ein "ruhiger" übergang.

wie ich dann zu meiner control unit 6021 kam,kam ich auch erstmalig mit sog. "schleiferwippen" in berührung.bloß war der zeitpunkt für mich schon zu spät,da alles schon auf digital umgebaut war...
aber vielleicht helfen die dinger dir ja weiter,schau mal:
http://picture.yatego.com/images/48d8f3f...0.3/m385550.jpg
somit dürfte man ja dann keine "übergangs-probleme" mehr haben...


Shane

RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#9 von H0 , 30.09.2010 09:46

Zitat von Shane
also man merkt den übergang schon indem der zug einmal kurz ruckt,wenn beide trafos etwa gleich eingestellt sind.


Wenn die Trafos ungefähr gleich eingestellt sind und die Phasenlage stimmt, dann merkt man gar nichts.
Wenn's ruckt und kräftig blitzt, dürfte die Phasenlage nicht stimmen.


Viele Grüße
Thomas


 
H0
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.876
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: 莱茵兰
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#10 von ferdinand61 ( gelöscht ) , 30.09.2010 13:53

dann sag ich erstmal vielen Dank für Euere Hilfe.

werde an den Übergängen ohnehin Signale setzen, damit wird sich dann das ruckeln auch erledigen.

bis bald mal wieder - schöne Grüße aus München


ferdinand61

RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#11 von Treibstange , 30.09.2010 14:10

Zitat von H0

Zitat von Shane
also man merkt den übergang schon indem der zug einmal kurz ruckt,wenn beide trafos etwa gleich eingestellt sind.


Wenn die Trafos ungefähr gleich eingestellt sind und die Phasenlage stimmt, dann merkt man gar nichts.Wenn's ruckt und kräftig blitzt, dürfte die Phasenlage nicht stimmen.





Hallo Ferdinand,

auf die richtige Phasenlage sollte - aus Sicherheitsgründen - unbedingt geachtet werden.


Mfg. Christian
................................
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#12 von Heinz Jahn , 30.09.2010 20:14

Hallo,
zu meiner analogen Zeit habe ich meine M-Gleise mit vier Trafos versorgt.
1. Hauptstrecke
2. Bergstrecke
3. Talstrecke
4. Langsamfahrstrecke vor und im Signalabschnitt.
Ich habe kein Rückel bemerkt, richtige Phasenlage vorausgesetzt!
So konnte ich ohne Lastregelung bei Berg-, Talfahrt und Hauptstrecke konstante oder Wunschgeschwindigkeit fahren.
Auch hatte ich eine Bremsstrecke vor den Signalen und langsame Anfahrt bei grün.

Viele Grüße Heinz


Heinz Jahn  
Heinz Jahn
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert am: 02.10.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 1, CS 2, MS 1, MS 2
Stromart Digital


RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#13 von SAH , 01.10.2010 17:54

Guten Abend Ferdinand,

Zitat von ferdinand61
Habe nach 20 Jahren meine Märklin M Gleise vom Dachboden geholt und möchte die Anlage jetzt wieder aufbauen.
Mir schwebt eine Haupt - und eine Nebenstrecke vor. Auf der Hauptstrecke sollen 2 Züge im Gegenverkehr fahren. Möchte diese dann manuell von der Hauptstecke nehmen und auf der Nebenstrecke abstellen um eine neue Zuggarnitur, die auf der Nebenstrecke zusammengestellt worden ist, auf die Hauptstrecke zu schicken.Es bestehen 3 Übergange von der HS zur NS
Mein Problem dabei ist, dass ich mit zwei Trafos arbeiten muss und dabei keinen Kurzschluss produzieren möchte.
Möchte gern analog bleiben, geht das überhaupt und wenn ja kann ich das mit Gleissperrsignalen oder ähnlichem lösen ?



vielleicht könnte Dir bei genügend Platz auch die unter Schaltgleise dargestellte Lösung helfen. Sie ist auf alle Bedürfnisse einstellbar und auch im Digitalbetrieb nutzbar.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.580
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Analog Haupt und Nebenstrecke verbinden

#14 von Asslstein , 01.10.2010 19:18

Hallo Ferdinand,

der analoge Königsweg dürfte die sogenannte Z-Schaltung sein.
Dabei werden die Trafos auf die einzelnen Fahrwege geschaltet.
Als Ergebnis kann man mit jedem Trafo über die ganze Anlage fahren und hat dabei keinen Übergang von einem Trafobereich in den nächsten.
Der Nachteil ist ein nicht unerheblicher Schaltungsaufwand.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 219
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz