RE: Quertragewerk vor 4 gleisigen Bahnhof ???

#1 von Harald , 05.06.2006 20:53

Hallo zusammen,

ich plane z. Z. die Oberleitung (Viessmann H0) meiner Anlage......

Nun stehe ich vor folgender Frage:

Soll ich die Gleise des Bahnhofes Bonn mit Quertagewerken versehen oder alles mit normalen Masten versehen : :

Ein Mast des Quertragewerkes müßte duch das Vordach des Bahnhofs eingebaut werden, da der Bahnhof eine Länge von 70 cm hat.

Auf einem Foto habe ich auch mal gesehen (Bahnhof Düren), dass das eine Ende des Quertragewerkes mit Isolatoren direkt am Bahnhof befestigt wurde....




Ich bin gespannt auf Eure Meinungen.

Viele Grüße von

Harald



 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.167
Registriert am: 14.05.2005


RE: Quertragewerk vor 4 gleisigen Bahnhof ???

#2 von KBS971 , 05.06.2006 21:02

Servus,
das du ein Ende am Gebäude befestigst ist durchaus vorbildgetreu und wird auch an Tunnels gemacht, was als Festpunkt zur OL dient ist ja im Prinzip egal, nur wenn eben abgespannt wird geht das nicht.

Ich würde dir raten Quertragwerke zunehmen oder bei einer modern gestalteten Anlage Rohrausleger.
Mit normalen Masten wird so ein Bahnhof normal nicht überspannt weil es einfach kein Sinn machen würde.

Gruß
Olli



KBS971  
KBS971
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.574
Registriert am: 03.01.2006
Ort: württembergisches Allgäu
Gleise K/C -Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS2
Stromart AC, Digital


RE: Quertragewerk vor 4 gleisigen Bahnhof ???

#3 von Kabtender , 06.06.2006 14:18

Zitat von Harald

Nun stehe ich vor folgender Frage:

Soll ich die Gleise des Bahnhofes Bonn mit Quertagewerken versehen oder alles mit normalen Masten versehen : :






Moin Harald,

...lieber nicht mit einzelnen Masten!
Begründung: Bevor es die Quertragwerke so gab, wurde die OL im Bahnhofsbereich wie an der Strecke mit normalen Masten gebaut. Die Lokführer haben sich aber oft darüber beschwert, dass ihnen die Masten die freie Sicht auf Signale genommen haben.
Also empfehle ich schon deshalb im BHFsbereich besagte Quertragwerke.

MfG Roland



Kabtender  
Kabtender
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert am: 05.01.2006


RE: Quertragewerk vor 4 gleisigen Bahnhof ???

#4 von Harald , 06.06.2006 22:40

Hallo Olli, hallo Roland,

vielen Dank für Eure Hilfe !

Quertragewerke sind fest eingeplant....

Ich habe mir heute mal die DVD vom Wunderland in Hamburg angeschaut, sieht schon gut aus mit den Quertragewerken....


Viele Grüße

Harald



 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.167
Registriert am: 14.05.2005


RE: Quertragewerk vor 4 gleisigen Bahnhof ???

#5 von Möller_Wuppertal ( gelöscht ) , 07.06.2006 10:38

Hallo Harald,

ob die OL mit Quertragwerken oder aber mit Rohrauslegern, die ja durchaus 2 oder 3 Gleise überspannen können, ausgeführt wird, hängt nicht zuletzt davon ab, in welcher Zeit Deine Anlage "spielen" soll.
In den letzten Jahren nämlich ist die DBAG dazu übergegangen, keine Quertragwerke mehr zu verbauen und vorhandene, soweit betrieblich möglich, durch Masten mit Rohrauslegern zu ersetzen.
Hintergrund sind zum einen die geringeren Kosten der Rohrausleger, zum anderen der Umstand, dass "im Falle des Falles" die Zerstörungen an der OL sich nicht über die gesamte Breite einer Bahnhofsanlage auswirken, was bei einem herabgerissenen Quertragwerk regelmäßig der Fall ist.

Schöne Grüße
Dirk Möller



Möller_Wuppertal

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz