RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#1 von br141 , 19.10.2010 00:00

Hallo,

da mein Hobby den Raum meines Zimmers raubt wird ein Neuer Modellbahnraum geschaffen

Gehe ich nun auf Heinz Vorschlag mit dem Fragebogen ein :

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 Welches Motiv soll deine Anlage haben? (Region/Landschaft? Haupt- oder Nebenbahn? Gibt es einen oder mehrere Bahnhöfe? ... Zwischen- oder Endbahnhof/-höfe? Gibt es Industriegleisanschlüsse?)



Es gibt eine Hauptbahn, die über die ganze Anlage verlaufen soll. An der Hauptbahn liegen zwei Bahnhöfe und vielleicht ein Haltepunkt. Von einem der Bahnhöfe soll eine Nebenbahn abzweigen, welche zu einem Endbahnhof mit Verladegleis führt. Die Nebenbahn hat keinen Zwischenbahnhof. Der Bahnhof, der Neben- und Hauptbahn verbindet soll auch eine kleine Güterabfertigung und Verladegleis haben.

Der weitere Bahnhof an der Hauptbahn befindet sich neben einem Rangierbahnhof. Er liegt etwa 10cm oberhalb des Rangierbahnhofes. Der Personenbahnhof ist somit vom Güterverkehr frei. die Strecke, welche durch diesen Bahnhof verläuft ist eingleisig.

Weiterhin wäre ein Haltepunkt an einer Paradestrecke möglich(siehe Plan)
Die Paradestrecke ist die direkte Verbindung vom ersten Bahnhof zum Schattenbahnhof.(siehe Plan)

Zitat
1.2 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren? In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Verkehren soll alles, was in den 90ern auf deutschen Gleisen unterwegs war (erste Halbzeit der Epoche V)

Zitat
1.3 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



Auf jeden fall soll die Zeit beibehalten werden.
Desweiteren MUSS eine Hauptbahn vorhanden sein.
Die Nebenbahn wäre verhandelbar. Sollte aber wenn es geht dabei sein.

Zitat
1.4 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)



Mein Ziel ist, Güterzüge im Ringverkehr einfach Fahren zu lassen und bei Gelegenheit einen mal zu "zerpflücken" und ihn an Verladestellen zu be- und entladen.

Aber auch der Fensterzugfahrplan steht bei mir weit oben

Zitat
1.5 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen, die deine Antworten anschaulicher machen können?



Habe bereits den ersten Gleisplan entworfen(siehe unten)

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? Aufstellfläche, die nur zeitweise zur Verfügung steht? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape

Es soll ein Neuer Raum ausgebaut werden(Trockenbau). Die Raumskizze ist weiter unten zu finden.

Zitat
2.2. Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen)



Besitze Märklin H0 C-Gleis. Ich denke das ich es auch weiter verwenden werde.

3. Alles was dir sonst noch einfällt ...

Zitat
... und was beim gemeinsamen Nachdenken hilfreich sein könnte: Zum Beispiel: Baust du allein oder hast du Helfer? Willst du alleine oder mit anderen Bahnbetrieb machen? Hast du (auch) Interesse an Fahrtreffen mit anderen?



Baue überwiegend alleine. Hin und wieder ist mir mein Bruder behilflich.

___________________________________________________________________________________

Der Raum sähe skizziert so aus:



Das Graue unten Rechts ist der Flur und somit leider nicht nutzbar.

Die Gänge, die in weiß gezeichnet wurden, sind 0,5 Meter breit. Ausgenommen ist der Platz vor dem Bastlertisch.
Dieser ist 1,5 Meter breit.

Der grüne Bereich ist der bebaubare Bereich.

Allerdings ist Modellbahnfläche, Heizkörper und Bastelecke noch fiktiv. Sind also zunächst nur Ideen.

Die Züge auf der Hauptbahn sollen bis zu zwei Meter lang sein und die Loks sollen diese Zuglänge auch überwältigen können.

Meine ersten Ideen sähen wie folgt aus:


Obere Etage


Untere Etage mit Schattenbahnhof

Oben links ist ein Mittelgroßer Bahnhof. Es ist der einzige Bahnhof mit Haupt- und Nebenbahn. Von den 5 Bahnhofsgleisen werden die ersten beiden hauptsächlich für den Verkehr auf der Nebenbahn gebraucht. Das dritte und das fünfte Gleis sind Durchfahrgleise der elektrifizierten Hauptstrecke. Das vierte Gleis ist also ein mittiges Ausweichgleis der Hauptbahn.
An der rechten Bahnhofsausfahrt sind eine kleine Güterverladung und zwei Abstellgleise für die Nebenbahnwendezüge geplant.

Die Nebenbahn verläuft nur oberirdisch und oberhalb der Einfahrt des Güterbahnhofs bzw dem daneben liegendem Reisezugbahnhof. Der Endbahnhof der Nebenstrecke hat 5 Gleise und das weiter links liegende Verladegleis.
Für den SPNV werden die ersten drei Gleise in Anspruch genommen. Der Nebenbahnendbahnhof soll 20-25 cm über dem Rangierbahnhof liegen.

Kommen wir zum naheliegendem Rangierbahnhof.
Der Rangierbahnhof soll unterhalb der beiden naheliegenden Bahnhöfe liegen. Irgendwie bin ich hier mit dem Gleisplan noch nicht sehr zufrieden...

Der daneben liegende kleine Personenbahnhof soll von elektrischen Zügen und kleineren Fernverkehrszügen bediehnt werden. Die reine Personenzugstrecke ist in diesem Abschnitt eingleisig. Das dritte der vier Gleise ist das Durchfahrgleis. Im ersten Gleis wäre ein möglicher Endhalt der Nebenstreckenzüge möglich. Der Bahnhof soll 10cm über dem Rangierbahnhof liegen. Die Ausfahrt links in die Richtung des ersten Bahnhofes ist direkt über die Paradestrecke oder unterirdisch entlang der Güterstrecke möglich. Jenachdem von welcher Seite der Zug im ersten Bahnhof einfahren soll.

Auf der Linken seite sieht man den schnurgeraden und langen Verlauf der Hauptstrecke. Sie soll, auch wenn sie etwas an die Wand gerückt ist, die "Paradestrecke" sein. Weiter unten, kurz vor der Kurve zum Schattenbahnhof, wäre ein Haltepunkt denkbar.

Nun zur unteren Etage.
Oben rechts ist die Einmündung in den ersten, mittelgroßen Bahnhof. Die unterirdische Strecke soll sich nur 10 cm tiefer befinden. Hier wäre zukünftig ein kleiner Schattenbahnhof denkbar.
Etwa in der Mitte der geraden, parallel zur Wand verlaufenden Strecke trennen sich Personenstrecke und Güterstrecke.
Die parallele Güterstrecke verläuft in die linke Rangierbahnhofeinfahrt und die eingleisige Personenzugstrecke in den darüber liegenden Personenbahnhof.

Am rechten Ende des Rangierbahnhofes verläuft die Strecke direkt in den Schattenbahnhof. Die Personenzugstrecke überquert nun eines der beiden Gütergleise und verzweigt sich kurz vor der endenden Linkskurve im Schattenbahnhof in die Parallele Hauptstrecke.

Nach der linkskurve verläuft sie noch etwas unterirdisch und kommt Nach der Kurve erst zum Vorschein. Auf dem Plan ist die Kurve oberirdisch dargestellt. Später soll diese unterirdisch verlaufen. Nun verläuft die Hauptstrecke gerade und lang als "Paradestrecke" zum ersten Bahnhof.


Was haltet ihr davon?


Gruß
Stefan
_
Märklin H0 Modellbahn mit Tams EasyControl
Zeit: frühe EP5


 
br141
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 29.12.2009


RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#2 von ET 65 , 19.10.2010 00:41

Hallo BR141 (oder wie sollen wir Dich ansprechen),

warum willst Du bei einer gesamten Raumgröße von 5 x 6 m so kleine Radien auf den 1 m breiten Anlagenschenkeln verwenden?

Die 50 cm breiten Gänge sind etwas knapp bemessen (wie ich aus eigener Erfahrung weiß).

Warum alle drei Bahnhöfe parallel anordnen?

Wo ist Dein Betrachterstandpunkt oder der Ort, von dem aus Du die Anlage steuern möchtest?

Es gibt einen Fragenkatalog, den Du mal beantworten solltest. Dazu kommt noch die Frage nach den maximalen Zuglängen.

Und es besteht für mich die Frage, ob Du Dir in Deinem Alter damit nicht zuviel zumutest?

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.316
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#3 von br141 , 19.10.2010 00:57

Zitat von ET 65
Hallo BR141 (oder wie sollen wir Dich ansprechen),



Ob br141 oder Stefan ist mir letzlich egal. Ich höre auf beide Namen

Zitat von ET 65
warum willst Du bei einer gesamten Raumgröße von 5 x 6 m so kleine Radien auf den 1 m breiten Anlagenschenkeln verwenden?



Wenn die Anlagenschenkel, welche an der Wand liegen, breiter als einen Meter ist, komme ich nicht mehr in die hintersten Ecken, was ich glaube ich schon gerne tun würde um die Anlage zu reinigen ect.

Zitat von ET 65
Die 50 cm breiten Gänge sind etwas knapp bemessen (wie ich aus eigener Erfahrung weiß).



Wirklich?
Dachte es würde Reichen. Zumindest muss der Rechte Gang bei 50cm bleiben, da der Rangierbahnof sonst etwas sehr klein wird ops:

Zitat von ET 65
Warum alle drei Bahnhöfe parallel anordnen?



Wüsste nicht wie ich es Platzmäßig anders machen sollte

Zitat von ET 65
Wo ist Dein Betrachterstandpunkt oder der Ort, von dem aus Du die Anlage steuern möchtest?



Die Zentrale könnte oben links am Ende des Gangs stehen. Ganz sicher bin ich mir da aber noch nicht.
Die Anlage wird aber auch über Tams-Phone Control gesteuert. Also ist es für mich eigentlich auch eher unrelevant.

Zitat von ET 65
Es gibt einen Fragenkatalog, den Du mal beantworten solltest. Dazu kommt noch die Frage nach den maximalen Zuglängen.



Gut zu wissen. Werde ich mir bald mal anschauen.
Die Maximale Zuglänge soll wiegesagt um die zwei Meter betragen. Also sollen Fensterzüge bis zu 6 maßstäbliche Reisezugwagen haben.
Auf der Nebenbahn soll die Zuglänge maximal einen Meter betragen.

Zitat von ET 65
Und es besteht für mich die Frage, ob Du Dir in Deinem Alter damit nicht zuviel zumutest?



Habe ich auch erst gedacht. Allerdings habe ich dann eine Anlage, die ich dann erstmal wirklich so stehen lassen kann und nicht mehr wegen Unzufriedenheit wieder komplett abbauen muss

Zitat von ET 65
Gruß, Heinz



Gruß zurück


Gruß
Stefan
_
Märklin H0 Modellbahn mit Tams EasyControl
Zeit: frühe EP5


 
br141
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 29.12.2009


RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#4 von br141 , 19.10.2010 13:56

Hallo,

hat jemand einen Verbesserungsvorschlag für den Rangierbahnhof?
irgendwie gefällt mir da der Gleisplan noch nicht so gut


Gruß
Stefan
_
Märklin H0 Modellbahn mit Tams EasyControl
Zeit: frühe EP5


 
br141
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 29.12.2009


RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#5 von Helko ( gelöscht ) , 20.10.2010 08:45

Zitat von br141
hat jemand einen Verbesserungsvorschlag für ...irgendwie gefällt mir der Gleisplan noch nicht so gut

Hallo Stefan
Darf ich es kurz machen? Die Hälfte rauswerfen, oder zur Spur N wechseln!
1 Bhf ist absolut ausreichend für die Fläche. Dazu grössere Radien, schlanke Weichen und dein Platz ist sofort "endlich".
Wie bei den Anderen schon erwähnt: Der Aufwand wird - ganz wichtig in jungen Jahren - sowohl finanziell wie zeitlich überschaubarer. Bitte auch mal über eine eingleisige Strecke vordenken. Es kommt genug Arbeit auf dich zu.
Nachtrag:
Plane zuerst ganz klassisch auf Papier mit Bleistift und Zirkel !!


Helko

RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#6 von CR1970 , 20.10.2010 09:07

Hallo Stefan,
Bleistift und Papier sind eine gute Idee, da ist man einfach "näher dran" Ich habe meine Bahn auch so geplant und erst später (damit ich die Weichenfelder am Stück verschieben konnte) in Raily eingegeben.

Nun zu deinem Plan:
1. Der Neben-Bhf ist mit 5 Gleisen vollkommen überdimensioniert. Hier reichen m.E. 2 Gleise + 1 Abstellgleis. Hier gibt es schöne Vorschläge...
2. Die Bahnsteiglänge des Hbf sind unnötig kurz. Ich würde die Abstellgleise (Holzverlade) eher vor die Bahnsteige legen oder gleich zum Abstellbahnhof.
3. Den Abstellbahnhof besser an den Bhf anbinden, dann kannst du dort auch Personenzüge bereitstellen
4. Irgendwo solltest du auch Loks abstellen und behandeln können
5. Die engen Weichen links (wenn sie nun denn bleiben müssen) sollten mit einer Brücke o.ä. weg getarnt werden.
6. Auf den "Bhf" beim Rangierbhf würde ich verzichten, wie gesagt besser den Abstellbhf besser anbinden.


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.254
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#7 von br141 , 20.10.2010 13:39

Zitat von Helko

Zitat von br141
hat jemand einen Verbesserungsvorschlag für ...irgendwie gefällt mir der Gleisplan noch nicht so gut

Hallo Stefan
Darf ich es kurz machen? Die Hälfte rauswerfen, oder zur Spur N wechseln!
1 Bhf ist absolut ausreichend für die Fläche. Dazu grössere Radien, schlanke Weichen und dein Platz ist sofort "endlich".
Wie bei den Anderen schon erwähnt: Der Aufwand wird - ganz wichtig in jungen Jahren - sowohl finanziell wie zeitlich überschaubarer. Bitte auch mal über eine eingleisige Strecke vordenken. Es kommt genug Arbeit auf dich zu.
Nachtrag:
Plane zuerst ganz klassisch auf Papier mit Bleistift und Zirkel !!




Hallo,
Spur N? Nee der Kleinkram käme bei mir nicht infrage

Ich wollte schon zwei Bahnhöfe pro Haupt- /Nebenbahn haben.
Die meisten engen Kurven sind ja nicht sichbar. Die Wendel können ja auch unterirdisch verbaut sein.
Die linke Ausfahrt vom oberen Bahnhof habe ich leider nicht anders hinbekommen, da Märklin nur R1er Bogenweichen hat und die R5er Kurven zu viel Platz in Anspruch nehmen würden.
Hinzu käme die folgende Weichenstraße, die noch wertvolle Bahnsteiglänge in Anspruch nimmt.

Der neue Modellbahnraum wird erst nächsten Sommer gebaut. Ich plane aber schon jetzt damit ich weis was auf mich zu kommen wird.
Viele werden meinen das ich noch etwas zu jung für die Anlage sei. Allerdings habe ich auch keine Lust mehr ständig umplanen zu müssen. So habe ich eine Anlage an dem sich mein Budget über viele Jahre austoben kann

Wie du schon sagtest wird die Hauptstrecke zunächst eingleisig. Dementsprechend wird der Schattenbahnhof auch zunächst nur für ein Streckengleis gebaut.
Die Trasse für das Parallelgleis soll aber beim Bau der Anlage mit dabei sein. Deshalb auch diese "wuchtige" Gleisplanung.


Gruß
Stefan
_
Märklin H0 Modellbahn mit Tams EasyControl
Zeit: frühe EP5


 
br141
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 29.12.2009


RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#8 von br141 , 20.10.2010 13:51

Zitat von CR1970
Hallo Stefan,
Bleistift und Papier sind eine gute Idee, da ist man einfach "näher dran" Ich habe meine Bahn auch so geplant und erst später (damit ich die Weichenfelder am Stück verschieben konnte) in Raily eingegeben.

Nun zu deinem Plan:
1. Der Neben-Bhf ist mit 5 Gleisen vollkommen überdimensioniert. Hier reichen m.E. 2 Gleise + 1 Abstellgleis. Hier gibt es schöne Vorschläge...
2. Die Bahnsteiglänge des Hbf sind unnötig kurz. Ich würde die Abstellgleise (Holzverlade) eher vor die Bahnsteige legen oder gleich zum Abstellbahnhof.
3. Den Abstellbahnhof besser an den Bhf anbinden, dann kannst du dort auch Personenzüge bereitstellen
4. Irgendwo solltest du auch Loks abstellen und behandeln können
5. Die engen Weichen links (wenn sie nun denn bleiben müssen) sollten mit einer Brücke o.ä. weg getarnt werden.
6. Auf den "Bhf" beim Rangierbhf würde ich verzichten, wie gesagt besser den Abstellbhf besser anbinden.



Hallo,

den Nebenbahnhof habe ich soeben Neu geplant. Was haltet ihr davon:


Die mittigen Gleise sowie das da drunter liegende Gleis sind mit Bahnsteigen ausgestattet. der Rest diehnt als Verladung, Abstellung, ect.

Warum sind die Bahnsteige im Hbf unnötig kurz? Gleis 1 und 2 diehnen vorwiegend für die Nebenbahn. Sie können Zuglängen von einem Meter gut fassen. Gleis 3-5 sind für die Hauptbahn bestimmt. Die Züge sind maximal zwei Meter lang und passen auch hier wunderbar rein. Die zwei Abstellgleise sollen für die Nebenbahnzüge sein, die in diesem Bahnhof enden.

Wo ich Loks unterbringe weis ich nicht. Da fehlt mir der Platz ops:

Die Weichen links könnten mit einer Straßenbrücke getarnt werden. Aber das zeigt sich später.

Der Bahnhof am Rangierbahnhof muss erhalten bleiben. Zwei Bahnhöfe pro Strecke will ich unbedingt einhalten


Gruß
Stefan
_
Märklin H0 Modellbahn mit Tams EasyControl
Zeit: frühe EP5


 
br141
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 29.12.2009


RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#9 von CR1970 , 20.10.2010 14:58

Zitat
Ich plane aber schon jetzt damit ich weis was auf mich zu kommen wird.


Da hast du vollkommen Recht. Mit 16 habe ich auch die tollsten Anlagen gebaut, allerdings auf dem Boden...


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.254
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#10 von br141 , 20.10.2010 15:54

Zitat von CR1970

Zitat
Ich plane aber schon jetzt damit ich weis was auf mich zu kommen wird.


Da hast du vollkommen Recht. Mit 16 habe ich auch die tollsten Anlagen gebaut, allerdings auf dem Boden...




Schöne Anlage

Es soll nur ein komplett neuer Modellbahnraum entstehen, weil die derzeite Anlage mein Zimmer frisst
Und bei den Raummaßen möchte ich nicht wieder mit so nem kleinen Murks anfangen, sondern die Gleise gleich so verlegen, das sie nicht nach 5-6 Jahren wieder "rausgerissen" werden müssen weil mir die Anlage zu "klein" wird

Und ob sie nun auf dem Boden oder auf dem Tisch verbaut ist, ist letzlich egal.

Ich habe ja noch wertvolle Plattenspender ala´ Schränke da


Gruß
Stefan
_
Märklin H0 Modellbahn mit Tams EasyControl
Zeit: frühe EP5


 
br141
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 29.12.2009


RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#11 von ET 65 , 20.10.2010 22:17

Hallo Stefan,

habe wohl in Deinem ersten Post Deinen Namen überlesen ops:

Zitat von br141
... Es soll nur ein komplett neuer Modellbahnraum entstehen, weil die derzeite Anlage mein Zimmer frisst
Und bei den Raummaßen möchte ich nicht wieder mit so nem kleinen Murks anfangen, sondern die Gleise gleich so verlegen, das sie nicht nach 5-6 Jahren wieder "rausgerissen" werden müssen weil mir die Anlage zu "klein" wird ...

Genau wegen dem 'nach 5-6 Jahren wieder "rausgerissen" werden müssen', habe ich Dir die Frage nach dem Alter gestellt. Als ich den Plan sah, dachte ich an meine eigenen Planungen mit 14-16 Jahren. Der Platz verleitet einen dazu, zuviel darauf zu packen! Ich habe auch einige Zeit gebraucht, um das zu verstehen. Selbst heute mit mehr als 9 m Raumlänge reicht der Platz nicht wirklich für meine Ideen, wie ich aktuell wieder erfahren muss.

Bei Anlagen auf Platten oder auf dem Teppich gibt es wenig Probleme mit der Betriebssicherheit, d.h. Entgleisungen entstehen meistens nur durch nicht richtig zusammengesteckte Schienen, es sei denn, Du versuchst noch irgendwelche Brücken zu bauen. Bei Bauten in der dritten Dimension wird's nämlich dann schwierig: Ebene Gleislage ohne Verwindung um die Gleisachse mit fließenden Übergängen von der Waagerechten in die Schräge (abhängig von der Länge der eingesetzten Fahrzeuge). Und wenn Du jetzt zu enge Radien verwendest, dann stürzen Deine Fahrzeuge einfach nach innen (auf Grund des Rollwiderstandes oder Zuggewichtes). Oder willst Du, dass die Gleise 'nach 5-6 Jahren wieder "rausgerissen" werden müssen' ?

Deine Ansprüche werden sich ändern! Leider kannst du heute noch nicht wissen, welche Ansprüche in 5 oder in 25 Jahren bestehen? Deshalb können wir hier auch nur Empfehlungen geben, die auf unseren Erfahrungen beruhen.

Das, was Du in Deinem ersten Plan umsetzen möchtest, sollte in Spur N auf der Fläche möglich sein. Allerdings solltest Du Dir auch die Frage stellen, wie Du Deine Anlage steuern möchtest und wieviele Züge Du gleichzeitig auf der Anlage tatsächlich im Auge behalten kannst. Wenn Du mit den drei Bahnhöfen nur die Vielfalt suchst? Das bedeutet auch, dass du die Fahrzeuge dazu benötigst, was einen nicht unerheblichen finanziellen Aufwand ergibt.

Normalerweise würde ich jetzt sagen, denke noch einmal darüber nach. Vor allem, welcher der Bahnhöfe wegfallen könnte. Aber als mir jemand genau DAS in Deinem Alter geraten hat, habe ich darüber nur gelächelt... Deshalb lasse ich es.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.316
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#12 von br141 , 21.10.2010 01:17

Hallo,

eure Erfahren aus jüngeren Jahren wirklich interessant. In der tat hat man den Anreiz den Platz mit Gleisen zu "überfüllen".
Ich denke auch gerade darüber nach den Rbf aufzulassen. Dort könnte ein normaler überschaubarer Personenbahnhof sein.

Es besteht die Möglichkeit, langfristig einen weiteren Modellbahnraum anzubauen um dort eine weitere Anlage zu bauen, diese dann mit der ersten Anlage mittels Wanddurchbruch zu verbinden. Der Raum soll am Rand eines unserer Heuböden errichtet werden. Wenn dieser komplett mit MoBa gefüllt ist dann kann ich Eintritt für nehmen
Platzmäßig sind also langfristig keine Grenzen gesetzt.

Die Engen Radien sind eigentlich nur im linken Bahnhofsbereich des oberen Bahnhofes zu sehen. Die Gleiswendel sind im Schattenbahnhof nicht zu sehen. Und das Züge wegen des Rollwiderstandes einfach Umfallen habe ich noch nicht erlebt. Bei meiner jetzigen Anlage kann ich auch in R1ern mit vier 30er InterCity Wagen die Kante geben ohne das etwas aus den Kurven fliegt.

Was die Ansprüche betreffen. Ich kann hier nur auf meine Gedanken der letzten 6-8 Jahre zurückblicken. Ich dachte wirklich schon immer an eine Hauptbahn, welche als Ringbahn gebaut wird und an eine Nebenbahn mit Endbahnhof.

Die Anlage wird mit genau der Easy-Control-Einheit gesteuert, wie meine jetzige Anlage gesteuert wird. Steht also schon fest. Langfristig soll die Anlage auch mittels PC und RocRail gesteuert werden. Dazu müssen aber erst einmal alle Weiche elektrifiziert werden. Bis dahin sollen maximal vier Züge von Master und Phonecontrol gesteuert werden.

Fahrzeuge sollten kein Problem sein, da ich derzeit genug besitze.

Ich werde nochmal über alles genauer nachdenken. Es soll aber das Konzept Haupt/Nebenbahn mit jeweils zwei Bahnhöfen nicht beeinträchtigt werden.


Gruß
Stefan
_
Märklin H0 Modellbahn mit Tams EasyControl
Zeit: frühe EP5


 
br141
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 29.12.2009


RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#13 von Spike ( gelöscht ) , 21.10.2010 15:05

Hallo Stefan,

Zitat von br141
Viele werden meinen das ich noch etwas zu jung für die Anlage sei. Allerdings habe ich auch keine Lust mehr ständig umplanen zu müssen. So habe ich eine Anlage an dem sich mein Budget über viele Jahre austoben kann



Du bist jetzt 16 Jahre alt und ich nehme an, Du gehst noch zur Schule. Wie lange soll der Bau der von Dir geplanten Anlage denn Deiner Meinung nach dauern?
Du wirst sehr bald entweder eine Lehre beginnen oder eine weiterführende Schule besuchen. In beiden Fällen wirst Du zukünftig weniger Zeit für die Modellbahn haben als jetzt.
Als Wohnort gibst Du "Eimke" an, das ist ein kleines Dorf in Niedersachsen. Du wirst also vermutlich an Deinen Ausbildungsort pendeln müssen. In (sagen wir mal) drei Jahren wirst Du entweder an einer weit entfernten Universität studieren oder Du wirst eine abgeschlossene Lehre und eine Freundin haben und mit dieser zusammenziehen wollen. Gründe, bei Deinen Eltern auszuziehen, gibt es jedenfalls genug.
Was ich damit sagen will: Dieses Projekt sprengt Deinen Planungshorizont, insbesondere weil es an den Standort im Haus Deiner Eltern gebunden ist! Ich würde Dir raten, eine Modul- oder Segmentanlage zu bauen, die bei Bedarf transportabel ist.
Es wäre doch schade, wenn in wenigen Jahren Dein ambitioniertes Projekt unvollendet im Haus Deiner Eltern steht und nach Deinem Wegzug an den viele Kilometer entfernten Arbeits- oder Studienort abgebrochen wird, oder?

Jetzt habe ich allerdings in Deinem letzten Beitrag das Stichwort "Heuboden" gelesen. Steht etwas schon fest, dass Du den Hof Deiner Eltern übernehmen wirst? Bedenke, dass sich solche Zukunftspläne in Deinem Alter schnell ändern!

Gruß
- Spike


Spike

RE: Meine neue Anlage (6,5m x 5m)

#14 von br141 , 21.10.2010 17:07

Hallo Spike,

es stimmt schon was du meinst.
Allerdings habe ich meine Gründe, hier wohnen zu bleiben, was nichts mit meinen Eltern zu tun hat.
Wie die Zukunft hier genau aussieht behalte ich aber besser für mich. Das geht zu sehr in die Privatsphäre und gehört nicht in ein Modellbahnforum!

Und die Umsetzung in die reale Anlage erfolgt erst nächsten Sommer. Dann bin ich also 17.
Bis dahin kann ich immer noch die Planung abbrechen. Es soll zunächst also nur um die Anlage an sich gehen.


Gruß
Stefan
_
Märklin H0 Modellbahn mit Tams EasyControl
Zeit: frühe EP5


 
br141
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 29.12.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz