RE: Suche Gleisplan Bahnhof Eichstätt (Altmühltal)

#1 von Mr DB , 25.10.2010 18:30

Suche relativ dringend einen Gleisplan vom Bahnhof Eichstätt auf Anfrage eines Freundes. Zu sehen sein sollte die Betrieblich größte Außdehnung. Das dürfte so um '55 bis '85 gewesen sein. Heute sind die vergleichsweise ziemlich großen Bahnanlagen zurrückgebaut auf einen Mickrigen Haltepunkt, Das Abwandern der aber zum Teil noch bestehenden Gleisanlagen deutete jedoch auf einen mindestens 6-8 gleisigen Bahnhof hin. Ich hoffe ihr findet etwas heraus!

Gruß, der Matze!


 
Mr DB
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert am: 06.09.2010


RE: Suche Gleisplan Bahnhof Eichstätt (Altmühltal)

#2 von Thilo , 25.10.2010 19:03

Hallo Matze,

probiere es mal hier: Bayern bei Sporenplan.nl

Ich bin da selber noch die richtige Region in Bayern am suchen, aber vielleicht findest du dich dort besser zurecht als ein Nordlicht. ops:

Viele Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.147
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Suche Gleisplan Bahnhof Eichstätt (Altmühltal)

#3 von IBF , 25.10.2010 19:16


Gruß
Michael


 
IBF
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert am: 15.02.2008


RE: Suche Gleisplan Bahnhof Eichstätt (Altmühltal)

#4 von E10 ( gelöscht ) , 25.10.2010 19:49

Zitat von Thilo

Ich bin da selber noch die richtige Region in Bayern am suchen, aber vielleicht findest du dich dort besser zurecht als ein Nordlicht. ops:



Auf die Strecke zwischen Treuchlingen und Ingoldstadt klicken.
Anschließend auf dem pdf bis "Kinding" nach links und dann nach unten.


E10

RE: Suche Gleisplan Bahnhof Eichstätt (Altmühltal)

#5 von K.Wagner , 25.10.2010 20:43

Hallo Matze,

suchst Du Eichstätt Bahnhof oder Eichstätt Stadt? Beide sind durch eine wenige Kilometer lange Nebenbahn verbunden. Nach Deiner Beschreibung vermute ich den Stadtbahnhof als Objekt Deines Suchens...
Die Bahn führte früher (ab 1930 ca...) weiter über Kinding bis nach Beilngries und war ursprünglich mal eine Schmalspurbahn (1m) bis Kipfenberg.
Die Links zeigen den Jetztzustand - früher war der Bahnhof wirklich umfangreicher. Bilder gibt es in den Bufe Büchern "Eisenbahn in Mittelfranken" (S.153 - eine schöne Übersicht, aber ohne die Gütergleise), "Dampflokomotiven in Mittelfranken" - allerdings auch keinen Gleisplan.
Wikipedia bietet zwar eine grobe Übersicht zur Geschichte und ein Streckenband, aber auch keine Gleispläne. Vielleicht wendest Du Dich mal an das Verkehrsmuseum in Nürnberg - die müßten die alten Pläne noch haben! Außerdem gab es mal 1 oder 2 Bücher zum Thema der Bahnlinie - evtl. treibst Du da welche antiquarisch auf oder ein Leser hier hat es...


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.027
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz