RE: Lok umbau einer Märklin Lok Henschel DHG 700

#1 von T.Hisgen ( gelöscht ) , 28.10.2010 01:20

Hallo
Ich habe es mal gewagt die beleuchtung zu ändern und habe es geschafft in einer Märklin Lok die nur das rote lich angedeutet hatte ein echtes rotes licht einzubauen.

Es handel sich um diese LOk Henschel DHG 700,Sie hat ein ESU decorder und einen neuen Motor bekommen und fährt jetzt sehr schön.

Und dieser Motor wurde verbaut nur zu Info
http://www.lemo-solar.de/default_1.htm

Modelleisenbahn Motor 12 Volt / nach ''MIBA SPEZIAL 71''
Glockenankermotor 2017R012S / mit Ritzel M0,4 / 8 Z

So hier noch Fotos
http://www.bilder-space.de/show_img.php?...g&size=original

http://www.bilder-space.de/show_img.php?...g&size=original

http://www.bilder-space.de/bilder/9580c8-1288221266.jpg

http://www.bilder-space.de/show_img.php?...g&size=original

Weiteres demnächst in der Modellbahn aktuell.

http://www.modellbahntechnik-aktuell.de

Leider habe ich mit dem fotos nich anders hinbekommen.


T.Hisgen

RE: Lok umbau einer Märklin Lok Henschel DHG 700

#2 von T.Hisgen ( gelöscht ) , 28.10.2010 23:07

Hallo hier noch ein paar Fotos





Habe mal ein andes progamm zu Fotos hochladen benutzt


T.Hisgen

RE: Lok umbau einer Märklin Lok Henschel DHG 700

#3 von Soulman ( gelöscht ) , 28.10.2010 23:35

Schick.

was ich mich eigentlich immer Frage ( als Spielbahner allerdings nicht sehr ernsthaft): Gibt's eigentlich tatsächlich Rangierloks mit Blinklicht auf dem Dach?


Soulman

RE: Lok umbau einer Märklin Lok Henschel DHG 700

#4 von 181fan , 28.10.2010 23:45

Nicht bei der DBAG (Ausser evtl. V90 in München...) Aber in Hüttenwerken meistens


Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: BR 101!
Aktueller Zug: IC2020 mit Re460
Next: Es wird die Bahn gebaut!


 
181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.167
Registriert am: 25.07.2008
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Z21


RE: Lok umbau einer Märklin Lok Henschel DHG 700

#5 von schaerra , 29.10.2010 08:51

Hallo Zusammen,

wie die Lichter einer Rangierlok auf einer Modellbahn geschaltet werden,
sollte jedem selbst überlassen sein.
Mich würde aber interessieren wie die Lampen beim Vorbild (DB AG / Privatbahnen)
geschaltet werden. Nach meinem Wissen sind im Rangierbetrieb alle Lampen vo/hi auf weiß gestellt. Oder ist es anderst?
Blinklicht auf dem Dach kenne ich auch nur von Privatbahnen oder z.B. bei Amerikanischen Railroads.


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.968
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Lok umbau einer Märklin Lok Henschel DHG 700

#6 von 40er-Fan , 03.11.2010 15:23

Hallo Helmut,

i.d.R. reicht ein weißes Licht auf Pufferhöhe auf jeder Seite aus. Erst wenn Bahnübergänge befahren werden müssen, müssen drei weiße Lichter gezeigt werden. In der Praxis sind aber meistens alle drei Lichter an um evtl. Verwechselungen auszuschließen und die Lok als solche zu kennzeichnen

Grüße Steven


40er-Fan  
40er-Fan
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 03.01.2008
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos2 mit Relaisstellwerk
Stromart AC, Digital


RE: Lok umbau einer Märklin Lok Henschel DHG 700

#7 von T.Hisgen ( gelöscht ) , 03.11.2010 15:50

Hallo
Hier gehts eigenlich nur um den Lokumbau.
Die Lok ist von Märklin und somit warscheinlich die erste die rotes Schlußlicht hat so wie die Lok auf den bildern ist wird sie nicht von Märklin angeboten.



Das sie noch einen neu Motor hat hat den vorteil das sie sehr schön langsam fährt.


und hier nochmal die Roteschlußlichter

Das Ganze ist mit Lichtleiter gemacht war eine ganz schön fummlige sache


T.Hisgen

RE: Lok umbau einer Märklin Lok Henschel DHG 700

#8 von schaerra , 03.11.2010 17:49

Sorry Thomas,

Du hast ja recht, es geht um den Lokumbau.
Zunächst mal ein Lob dafür. Mir gefällt besonderst das die roten Lichter so einen kleinen Durchmesser haben.
Mit Lichtleiter wollte ich auch schon arbeiten, bin aber noch nicht dazu gekommen.
Sind Deine Lichtleiter flexibel? Was für ein Material hast Du genommen?
Und die letzte Frage; wie sieht es bei der Lok mit der Stromabnahme aus? Ich habe eine DHG 500 und die war in der Beziehung eher ein Problem. Erst als ich sie mit einer zweiten zu einer Doppeltraktion verbunden hatte (Schleifer und Masse per Kabel verbunden) geht es bestens.


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.968
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Lok umbau einer Märklin Lok Henschel DHG 700

#9 von T.Hisgen ( gelöscht ) , 03.11.2010 20:27

Hallo

Also am anfang hat die Lok auch probleme mit der stromabname aber als ich dann leitlack an den achsen verwendet hatte war es viel besser und als der Esu decorder eingebaut wurde war es weg.
Zu den Lichleiter es sind 1mm bei dem roten schlußlicht und bei den weißen lampen 1,5 mm sind bei ebay gekauft worden und sin durchsichtig.


T.Hisgen

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz