Willkommen 

RE: Roco BR80 seltsames Fahrverhalten

#1 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 19.11.2010 08:33

Guten Morgen, allerseits!

Der Lästige Kraweuschuasta hätte schonwiedermal eine Frage:

Hab vorgestern eine "alte" ROCO BR80 mit decoder geschenkt bekommen. Gebe sie auf die Gleise, schraube an der lokmaus herum, jupidu sie fährt.
Aber dann: sie wird immer langsamer, bei Höchstgeschwindigkeit fährt sie nur elendslangsam, egal welche Richtung.

Habe schon die Adresse neu programmiert und Höchstgeschwindigkeit ausgelesen, das wars alles nicht.

Habe ein baugleiche BR80 aus einer Startpackung, die saust dahin, lokmaus, booster etc würd ich ausschließen.

Hat jemand einen Tip für mich, was ich noch probieren könnte?


Danke, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Roco BR80 seltsames Fahrverhalten

#2 von Franken-Bahner , 19.11.2010 09:02

Eine intensive Wartung wäre hier von Vorteil.
Wenn die Lok länger gelegen hat,verharzt das Fett.
Alles auseinander bauten,reinigen,neu einölen
und schon flitzt sie wieder.


Mit freundlichen Grüssen aus Unterfranken - der Franken-Bahner


 
Franken-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 18.10.2010
Spurweite H0, N
Stromart DC


RE: Roco BR80 seltsames Fahrverhalten

#3 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 19.11.2010 10:22

Mahlzeit!

Danke für die Antwort, habe mich aber schlecht ausgedrückt.
Anfags ist sie ganz normal gefahren, d.h. schnell, erst so nach 5 Minuten wurde sie immer langsamer....

lg, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Roco BR80 seltsames Fahrverhalten

#4 von Derrick23 , 19.11.2010 12:28

Das ändert nichts daran, dass du wohl mal die Waschluken durchgucken musst.

Also auseinander mit dem Ding, entweder sinds die Kohlen oder die Reste vom Fett haben sich komplett verdünnisiert.


Derrick23  
Derrick23
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.578
Registriert am: 13.08.2006
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung TwinCenter
Stromart DC, Digital


RE: Roco BR80 seltsames Fahrverhalten

#5 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 19.11.2010 12:49

Mahlzeit!

na ist gut, werde das Ding am WE mal zerlegen.


Obwohl ich das immer noch nicht ganz verstehe, denn wenn das fett verharzt ist, dürfte sie ja überhaupt nicht schnell fahren.....

Danke & schönes WE!

Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Roco BR80 seltsames Fahrverhalten

#6 von Heinzi , 19.11.2010 12:56

Zitat
Wenn die Lok länger gelegen hat,verharzt das Fett.

Ich dachte das wäre eine Märklinkrankheit :


Zitat
Anfags ist sie ganz normal gefahren, d.h. schnell, erst so nach 5 Minuten wurde sie immer langsamer

macht sie das regelmässig? also im "kalten" Zusatnd erst 5 Minuten normal, und wird erst dann langsamer?

Jedenfalls die Lok auf Leichtgängigkeit überprüfen (Räder, Gestänge, Getriebe)
Überprüfe auch den Kardanantrieb. Bei Roco gabs doch mal eine schlechte Serie der Gelenkkugeln. Die sitzen dann relativ lose auf der Welle und drehen durch! Was sagt das gehör dazu? Läuft bereits der Motor langsamer oder dreht dieser normal hoch? Wie verhällt sich die Lok in Steigungen oder mit grösserer angehängter Last.


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.443
Registriert am: 26.04.2006


RE: Roco BR80 seltsames Fahrverhalten

#7 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 19.11.2010 13:16

Mahlzeit!

Regelmässig: kann ich noch nicht sagen, habs gestern das erste mal fahren lassen, werds noch paar mal (mit längeren Pausen) probieren.

Gehör sagt nichts dazu, also Motor dreht ganz langsam, so wie wenn ich eine langsame Geschwindigkeit gewählt hätte. Durchdrehen tut da nichts.

Steigung habe ich leider noch keine, habe die schienen in einem Kreis im Wohnzimmer aufgebaut.

Habe mal 3 Güterwaggons angehängt, die hats am beginn ganz normal gezogen, später, als sie immer langsamer wurde, irgendwannmal nicht mehr.

Lokmaus 2 und Booster kann ich ausschließen, baugleiche Lok fährt wie immer, also auch schnell.

Könnte es vielleicht am Decoder liegen? Dass der vielleicht einen Depscher hat?
Habe mal den nasen-test gemacht, heiß wird auch nichts.....

lg & Danke, wolfgang


kraweuschuasta

RE: Roco BR80 seltsames Fahrverhalten

#8 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 21.11.2010 15:54

Mahlzeit!

So, hab jetzt wieder an der Lok herumgespielt.
Sie fährt diesmal gleich von Anfang an langsam und das Licht geht auch nicht. Habe die Höchstgeschwindigkeit und die Anfahrgeschwindigkeit versucht umzuprogrammieren, keine Chance, die Voreinstellungen lassen sich nicht überschreiben. Das sollte mit der Lokmaus 2 doch möglich sein......

Habe jetzt einen Tams Decoder von einer anderen Lok kreuzweise getauscht, der Fehler wandert mit dem Decoder mit, d.h. BR80 Problemlok fährt ganz normal mit dem tams decoder, sogar das Licht geht.

Andere Lok mit Problemdecoder fährt langsam, aber dafür funkt das Licht ?!?! Das soll mir mal wer erklären?!?!?!

Gehe jetzt davon aus, daß es ein Decoderproblem ist.
Gibt es eine Möglichkeit, bei den Problemdecoder mal komplett zu resetten, quasi nen Factory Default reset zu machen?

Ansonsten nehme ich mal an, daß ich nen neuen Decoder brauche. Habe bis jetzt eben den Tams und in 3 anderen Digitalloks die serienmäßigen Roco- Decoder. Hat jemand nen Tip, was für diese BR80 (und vielleciht auch zukünftige Loks) idealerweise zu verbauen ist?
Achja, Rückmeldefähig braucht er nicht zu sein, werde auf Rückmeldung verzichten.

Danke & schönen Sonntag noch

Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Roco BR80 seltsames Fahrverhalten

#9 von Gast ( gelöscht ) , 21.11.2010 17:03

Hallo ,

wenn die Lok langsamer wird wegen Decoder, dann nützt auch kein Reset, dann ist es vermutlich wirklich ein Defekt am Decoder. Das kann mann nicht "Reparieren", das käme für den Normalmenschen teurer als ein neuer (ab 20,-).

Du hast sehr gut und geschickt gecheckt, wo es dran liegt, nun in die Tonne damit und neuen rein.
Grüße Frank


Gast

RE: Roco BR80 seltsames Fahrverhalten

#10 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 23.11.2010 15:38

Mahlzeit.

Danke für die Info. Werd bei Gelegenheit an Neuen besorgen.

lg, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Roco BR80 seltsames Fahrverhalten

#11 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 06.01.2011 14:41

Mahlzeit allerseits!

Wollte nur vermelden, habe einen neuen Decoder reingebastelt (Tams LD G 7) aus Altbestand
Lok fährt wieder super!

Schönen Tag, Wolfgang


kraweuschuasta

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 45
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz