Willkommen 

An Aus


RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#1 von Running.Wolf , 28.11.2010 15:54

Hallo,
Kontaktgleise z.B. lassen sich z.B. mit Märklin C-Gleisen einfach herstellen. Schiene auftrennen, Draht anlöten, isolieren, fertig. Vorbeifahrende Züge lösen den Kontakt durch Schalten gegen Masse aus. Wenn diese Kontaktschiene genutzt wird, um z.B. bei der Ausfahrt aus einem Schattenbahnhof alle Signale "hinter sich" auf rot zu schalten, ist es eine einfache Lösung, bringt aber ein Problem mit sich: Mit jedem Rad jedes Waggons werden die Magnetspulen der Signale angesteuert. Bleibt ein Wagen darauf stehen, dann herrscht Dauerstrom - mit der potentiellen Folge des Durchbrennens der Spulen der angesteuerten Signale und Weichen.
Das habe ich so gelöst, dass ich in ein C-Gleis zwei Kontakte eingebaut habe, der erste löst das Signal aus, der zweite schaltet den ersten Kontakt ab und die Signalspulen werden geschont. Details sind in der Anlage zu finden. Mich würde eure Meinung interessieren.


Gruss Wolfgang

All that the young can do for the old is to shock them and keep them up to date. George Bernhard Shaw

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

 
Running.Wolf
InterCity (IC)
Beiträge: 790
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Ort: Isernhagen
Gleise C-Gleis / M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2
Stromart Digital


RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#2 von Andreas Schulz , 28.11.2010 19:48

How "rennender wolf"!
wenn ich das so lese, denke ich, Du fährst analog?
Dann schau doch mal in das alte Signalbuch 7000 von Märklin.
Darin sind Schaltungen, das Durchbrennen von Antrieben zu vermeiden, enthalten. (Schaltungen mit zusätzlichen Universalschaltern, die die Kontaktgleise abschalten)
How..
AS.


Beste Grüße Andreas


 
Andreas Schulz
InterCity (IC)
Beiträge: 652
Registriert am: 22.07.2007
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 6021,CS1,60214,PC 60215
Stromart AC, Digital


RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#3 von phils88 ( gelöscht ) , 28.11.2010 19:48

Das ganze lässt sich auch mit einem Kontakt realisieren. Dazu muss der Kontakt so verschaltet werden, dass der Impuls nur bei Fahrtstellung des Signals den Antrieb erreicht.


phils88

RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#4 von Stromstossschalter ( gelöscht ) , 28.11.2010 22:09

Was für ein Verdrahtungsaufstand. Würde das Problem mit einem MonoFlop erschlagen.
Z.B. mit dem universellen Timer NE555.

Grüße
Martin


Stromstossschalter

RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#5 von supermoee , 29.11.2010 09:24

Hallo,

ach du meine Güte was für ein Aufwand. Nimm doch ein Schaltgleis oder ein Reed Kontakt oder eine Lichtschranke, also ein Impulskontakt, und du sparst dir den ganzen Aufwand von Anfang an.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.299
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#6 von gwolfspe ( gelöscht ) , 29.11.2010 10:00

Hallo Stephan
Warum denn so was einfaches, wenn man mit etwas Elektronik das gleiche erreichen kann ?
Kontaktgleise zur Belegungsanzeige (Dauerkontakt)
Schaltgleise zum Schalten (Momentkontakt)
Und Mä-Weichen (alt, ohne EA) erfordern eben Momentkontakte.


gwolfspe

RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#7 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 29.11.2010 14:58

Hallo Wolfgang,

zum Schalten von Weichen-und Signalantrieben braucht man IMPULSE und keinen DAUERSTROM. Deshalb ist das Kontaktgleis nicht korrekt, sondern du brauchst das SCHALTGLEIS. Beim C-Schaltgleis hast du den Vorteil, daß es zwei Fahrtrichtungs-abhängige Schalter hat. Diese geben einen Schaltimpuls ab. Die Spulen werden nur beschädigt, wenn die Lok mit dem Schleifer auf dem Schaltkontakt stehen bleibt, was man einfach verhindern kann.

Gruß
Walter


Walter Zöller

RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#8 von Stromstossschalter ( gelöscht ) , 30.11.2010 22:33

Hm, was machen die beleuchteten Wagen mit Mittelschleifer...?

Grüße
Martin


Stromstossschalter

RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#9 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 02.12.2010 12:26

Hallo Martin,

wenn deine Antriebe Endabschaltung haben, machen die Beleuchtungsschleifer gar nichts, weil nur der erste Schleifer wirkt, dann wirkt die Endabschaltung.

Leider haben ältere Märklinantriebe, sowie z.B. Fleischmann-Formsignale keine Endabschaltung und ganz schlaue Märklinisten überbrücken die Endabschaltung bei C- und K-Antrieben.
Dann machen die Wagenschleifer "klack-klack" und der Antrieb versucht zu schalten, ist aber schon umgeschaltet und die Spulen können heiß werden und sogar verbrennen.

Gruß
Walter


Walter Zöller

RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#10 von supermoee , 02.12.2010 15:55

Zitat von Walter Zöller
Hallo Martin,
Leider haben ältere Märklinantriebe, sowie z.B. Fleischmann-Formsignale keine Endabschaltung und ganz schlaue Märklinisten überbrücken die Endabschaltung bei C- und K-Antrieben.
Dann machen die Wagenschleifer "klack-klack" und der Antrieb versucht zu schalten, ist aber schon umgeschaltet und die Spulen können heiß werden und sogar verbrennen.
Gruß
Walter



Hallo Walter,

für die Zeit, wo der Schleifer den Kontakt schliesst, überhitzen die Spulen sicher nicht.

Problematisch wird es nur, wenn der Schleifer auf dem Komtakt "geparkt" wird.

Mit der CS2 ist das alles kein Problem mehr, denn die schaltet nur einmal, egal wie lange der Kontakt geschlossen bleibt.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.299
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#11 von Running.Wolf , 05.12.2010 15:28

Danke für Eure Kommentare.

meine Überlegungen basierten darauf, möglichst nur einen Schaltimpuls an die Signalantriebe zu lassen.

@Schaltgleis: natürlich habe ich auch an Schaltgleise gedacht (€12,49 für z.B. H0 - Art.Nr. 24294). Ich hatte aber keine da.

@fahre analog: nein ich fahre digital, schalte aber noch analog

@Monoflop oder Timer 555: ich hatte basierend auf den TTL Erfahrungen der 70-er Jahre des letzten Jahrhunderts an das retriggerbare Monoflop 74123 gedacht, was auf der Werkbank gut funktioniert, aber eine zusätzliche Versorgungsspannung von 5 V - erfordert. Es hätte dasselbe gemacht, nämlich nur einen Impuls durchzulassen und alle von den folgenden Radsätzen auszublenden.

@mit nur einem Kontakt: ja phil88, dann muss Digitalelektrik und Elektronik dahinter, z.B. das Monoflop

@Signalbuch 7000: habe ich nicht, da es bei mir eine Märklinfreie Zeit gab und es jetzt bei M nicht mehr zu kaufen gibt. Die erwähnten „zusätzlichen Universalschalter“ sind meines Wissen nach nichts anderes als die von mir verwendeten Relais plus ein wenig mehr.

@parken auf Kontakt: muss man „einfach“ verhindern. Ja, ich habe aber keine CS2.

Also, wie gesagt: meine Überlegungen basierten darauf, möglichst nur einen Schaltimpuls an die Signalantriebe zu lassen.
Einige Bereiche (Tunnel, Schattenbahnhof etc) habe ich mit dem Bistabilen Relais statt mit Form-/Lichtsignalen versorgt. Sie brauchen keine separate Versorgungsspannung, mit je einer Diode vor und hinter der Spule nutze ich den Weichen-/Signaltrafo. Fahrstrassen werden über die Diodenmatrix ebenso einfach und preiswert geschaltet.
Also war es kein "Riesenaufwand" ein weiteres Relais auf der Platine zu nutzen und einen weiteren Kontakt in die Schiene zu fräsen und zu löten.

Ich bin eben manchmal ein Querdenker.


Gruss Wolfgang

All that the young can do for the old is to shock them and keep them up to date. George Bernhard Shaw


 
Running.Wolf
InterCity (IC)
Beiträge: 790
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Ort: Isernhagen
Gleise C-Gleis / M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2
Stromart Digital


RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#12 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 12.12.2010 15:36

Hallo Wolfgang,

schon seit Jahren benutze ich statt teuerer Signale an Stellen ohne "Einsicht" einfach Doppelspul-Relais (meist Roco). Die Zugbeeinflussung ist ja nicht abhängig von einem Signalflügel oder einer rot/grünen Lampe und die Relais haben genug Kontakte dafür und für andere Spielereien.
Bei deiner Schaltung ist mir unklar, was die Dioden vor und hinter den Spulen sollen? Bei einem wirklichen Signal hast du die ja auch nicht, oder?

Gruß
Walter


Walter Zöller

RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#13 von Running.Wolf , 12.12.2010 16:54

Hallo Walter
die Takamisawa Relais sind Gleichspannungsrelais, wenn ich die aber an "Signalstrom", also den vom Märklintrafo gelieferten Wechselstrom betreibe, rattern die natürlich wie eine Nähmaschine. Die Dioden verhindern das.
Die Relais vor den Signalen sind Teil der Diodenmatrix. Also können die Signale
- alle durch den Kontakt oder
- einzeln durch einen Taster auf rot gestellt werden

Hier die Schaltung und die Ausführung:



Wolfgang


Gruss Wolfgang

All that the young can do for the old is to shock them and keep them up to date. George Bernhard Shaw


 
Running.Wolf
InterCity (IC)
Beiträge: 790
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Ort: Isernhagen
Gleise C-Gleis / M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2
Stromart Digital


RE: Kontaktgleise und Durchbrennen von Magnetspulen?

#14 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 17.12.2010 17:02

Hallo Wolfgang,

danke für die Auskunft. An Relais für Leiterplatte nehme ich nur monostabile ITT-Relais mit 4 UMkontakten. Meine sind für 24V gebaut, arbeiten aber einwandfrei ab ca. 8V Halbwelle. (Ich mußte mal gebrauchte Leiterplatten entsorgen und dabei fielen fast 200 dieser Relais in meine Bastelkiste. Ärgerlich, nicht?).

Mit den Chinesen hatte ich noch nichts zu tun.

Frohe Feiertage!
Gruß
Walter


Walter Zöller

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 214
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz