Willkommen 

An Aus


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#1 von Joeys Teppichbahn , 28.11.2010 17:55

Hallo Stummis,

ich melde mich hiermit aus der "Sommer- (und Herbst)pause" zurück!

Fast 10 Monate ist es her, dass ich mit der Planung zu einer Großstadtanlage begonnen habe.
Zur Erinnerung hier noch mal der letzte von mir hochgeladene Gleisplan:

Dirketlink ohne Werbung


Jedoch war mir der Bahnhof bei dieser Anlage zu klein, ein größerer jedoch aufgrund des Platzverhältnisses nur möglich, wenn man die Trambahn weglassen würde.
Nun, da ich einen größeren Raum zu Verfügung habe, möchte ich die ganze Planung nochmals aufrollen und hoffe auf Eure Kritik und Verbesserungsvorschläge.

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?



Süden Deutschlands / Alpenvorland

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?



Großstadt, es soll ein fiktiver, etwas am Rande der Stadt gelegener Bahnhof (in München) an einer 2-gleisigen und evtl. einer 1-gleisigen Hauptbahn teils in einer Neubausiedlung mit Trambahnanschluss dargestellt werden.
Der Bahnhof mit mindestens 4 Bahnsteigsgleisen + 1 Gleis für durchfahrende Güterzüge

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?



Nahverkehrszüge (Rotlinge / Dostos / moderne Triebwagen halten im Bahnhof; Fernverkehrszüge (ICE/IC/EC) halten vereinzelt.

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Epoche 5/6, also die moderne Bahn ab ca 2000 bis heute.

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?



Durchgangsbahnhof mit Bahnhofshalle, jedoch nur eine Bahnhofseinfahrt im sichtbaren Bereich, die andere durch Bahnhofshalle verborgen.

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?



Die Bahnsteigsbrücke "Neustadt/Weinstraße" von Faller (120110). Andere Besonderheiten: eine funtkionsfähige Trambahnlinie mit Fahrzeugen nach Münchner Vorbild, Trambahndepot (wie im oberen, alten Plan).


2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape

Größe des Raumes: 591*410cm, von der Wand zur Anlagenkante sind jeweils 40cm Durchgang geplant.

Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?



U-Form

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?



HO (Märklin C-Gleis) bzw. für die Trambahn Roco-Line + Selbstbau. Im sichtbaren Bereich möglichst nur schlanke Weichen und Radien über 1m.

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?



Mindestradius: R2, Anlage sollte teilbar sein.

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?



alles digital

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)



Später realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan.

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)


Einzelspieler

______________________________________________________

Hier einmal der Plan, so wie es derzeit aussieht... ops:


(Klick auf die Grafik öffnet diese in Originalgröße!)

Wie man erkennen kann, habe ich die Trambahnstrecke weitgehend so gelassen, wie in dem alten Plan. Die Zufahrt zum Schattenbahnhof befindet sich links, wo später einmal die Bahnsteigshalle stehen soll sowie unten (unterhalb der Tram-Wendeschleife).
Die Bahnhofsausfahrt habe ich extra geplant und erst mal grob platziert. Leider ist diese - obwohl sie bereits in der Kurve liegt - so zu groß => es bleibt weniger Nutzlänge für die Bahnsteige.
Deshalb ist die 2. Version ohne die 24071 (die kleinen Geraden an den schlanken Weichen) entstanden. Somit erhält man ca. 30cm längere Bahnsteige im sichtbaren Bereich:


(Ein Kästchen enstpricht 5cm).

Ich kann mich weder für die 1. Variante (wirkt finde ich nicht so gepresst) noch für die 2. Variante (hat man mehr Nutzgleislänge) entscheiden.
Welche Version würdet ihr nehmen bzw. was würdet ihr an der Ein-/Ausfahrt noch ändern?

Ich bitte Euch, über die eingezeichneten Linien, die die Gleisverläufe darstellen sollen, hinwegzusehen, da es mir erst mal hauptsächlich um den Bahnhof geht.

Würdet ihr an dem Gleisverlauf bzw. dem Straßenverlauf noch etwas ändern???

Ich freue mich über eure hoffentlich zahlreiche Kritik, Verbesserungsvorschläge und natürlich auf Lob.

Viele Grüße

Johannes


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.194
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#2 von hks77 , 28.11.2010 19:31

Hallo Jo,

Variante2 ohne die 24071 dürfte nicht funzen.
Der Gleisabstand wird zu gering.
Sieht nicht gut aus und wird betrieblich Probleme verursachen (Zugbegegnung).
Ist es wirklich erforderlich, daß Du alle Bahnhofsgleise in beide Richtungen befahren kannst?
Das fehlen einer schlanken DKW macht sich hier mal wieder schmerzhaft bemerkbar.
Wie wärs wenn Du die Bahnhofseinfahrt 3-gleisig machst, ab Tunnel?
Dann könntest Du im Bahnhofskopf ein paar Weichen weglassen.
Nur so meine ersten Gedanken zum Plan.
Schönen Gruß
Jürgen


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.350
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#3 von Joeys Teppichbahn , 29.11.2010 06:01

Hallo Jürgen,

danke für deine Rückmeldung. Finde, dass ist eine gute Idee, werde ich mal ausprobieren!

@ LitraP: vielen Dank für Dein Angebot per PN, den Plan schicke ich Dir heute abend!

MfG

Johannes


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.194
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#4 von icekalt , 01.12.2010 10:52

Hallo Johannes,

wie lange sollen deine Züge eigentlich werden ?

Wintrack hin oder her, aber warum baust du dir dein Gleisvorfeld nicht mal auf so wie du das haben willst. In der Realität sieht es meistens besser aus als auf dem PC oder auf einem Blatt Papier.

Thema Bahnsteiglänge. Warum verlängerst du deine Bahnsteighalle nicht mit einem Spiegel. Hat irgendjemand in der Ruhmeshalle so gemacht, sieht klasse aus. Wär das nichts für dich ?


Mfg
Florian

PS:
Bei 5,90m Raumlänge Respekt. Bei mir sind es nur 4,10m, deshalb wurde die Idee mit dem Kopfbahnhof verworfen.


Ehemals AC-Fahrer, seit 2 Jahren DC. Anlagenneubau mit Roco Line, Epoche V/VI


icekalt  
icekalt
InterRegio (IR)
Beiträge: 198
Registriert am: 30.07.2007
Ort: Großraum Stuttgart
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung ESU
Stromart DC


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#5 von Boa-Fan , 01.12.2010 12:50

Ich finde den "Durchgang" zwischen Wand und Anlage mit 40 cm recht schmal.... Es sei denn, Du willst da 5 jährige KindersklavenHelfer reinschicken


Liebe Grüße aus Potsdam, der Jörch :-)


Boa-Fan  
Boa-Fan
InterCity (IC)
Beiträge: 645
Registriert am: 07.09.2010
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#6 von histor , 01.12.2010 13:41

Wenn Du einen viergleisigen Durchgangsbahnhof hast, könntest Du Dein Gleisvorfeld vereinfachen, wenn Du nur die beiden mittleren Gleise als in beide Richtungen befahrbar vorsiehst. Das obere Gleis dann nur nach links und das untere dann nur nach rechts befahrbar. Reicht die Breite, kannst Du zusätzlich in der Mitte ein 5. Gleis ohne Bahnsteigkante als durchgehendes Gütergleis vorsehen - befahrbar in beiden Richtungen. So hast Du zumindest bei den äußeren Gleisne auch längere Bahnsteig-Nutzlängen.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.640
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#7 von Joeys Teppichbahn , 01.12.2010 18:15

Hallo @ all,

erst einmal vielen Dank für Eure Antworten!!!


Hallo Florian,

Zitat
wie lange sollen deine Züge eigentlich werden ?


Der längste Zug soll der ICE 3 werden (mit 8 Wagen). Dieser passt locker an die Bahnsteige, zumal die Ausfahrt auf der linken Seite nicht unmittelbar hinter dem EG platziert werden soll, sondern erst nach einer 45 bis 90Grad Kurve.
Die Regionalzüge sollen so ca. 5 bis maximal 6 Wagen lang werden.

Zitat
Wintrack hin oder her, aber warum baust du dir dein Gleisvorfeld nicht mal auf so wie du das haben willst.


Weil ich (noch) nicht alles dafür notwendige Gleismaterial habe, besonders an den schlanken Weichen fehlt es. Aber es ist ja bald Wheinachten...!

Zitat
Thema Bahnsteiglänge. Warum verlängerst du deine Bahnsteighalle nicht mit einem Spiegel.


Den Gedanken hatte ich ganz zum Anfang meiner Planungen auch, habe ich aber zwischenzeitlich wieder verworfen. (Siehe hier!)


@ Boa-Fan: gute Idee mit den Kindern!
Ein Bekannter hatte bei seiner Anlage auch ca 40 cm Abstand von der Wand, und bei dem bin ich problemlos durchgekommen.
Aber den Abstand werde ich nochmal vergrößern, man weiß ja nie, wie man sich in die Breite "entwickelt".
(Meinst Du/Ihr 50cm reichen?)

@ Horst: gute Idee, werde ich mal darüber nachdenken und dann abwägen zwischen 3-gleisiger Zufahrt ab dem Tunnel oder vereinfachten Weichenvorfeld.


Planerisch bin ich seit meinem letzten Post noch nicht arg viel weitergekommen, da ich diese Woche einige Spätschichten habe. Also bitte nicht wundern, wenn ich mich mal ein paar Tage nicht melde.

Viele Grüße aus dem verschneiten Bayern

Johannes


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.194
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#8 von Litra P , 01.12.2010 18:42

Hallo Johannes,

Ich habe mal dein Gleisvorfeld aufgebohrt - und so hingekriegt dass die Züge schöner aussehen wenn die rein- und rausfahren. Also möglichst "smooth" durch die Kurve kommen. Also nicht eine 24912, dann eine 24188 gefolgt von einer 24912 und so weiter.





Ich habe Platz geschaffen für eine Brauerei rechts oben im Bild (Teilweise als Kulisse). Die kleine Abstellgleise für Speise- und Schlafwagen sind länger geworden - deine Bahnsteige auch.

Den kleinen Vorort unten würde ich als gemischtes Wohn- und Industrigebiet ausbauen - der Gleisanschluss ist schon verlegt - es fehlen nur drei bis vier Industrien dort. Die Strassenbahn würde ich rund um diese einplanen.

Die Verbindung der Strassenbahn mit der oberen Hälfte läuft jetzt über eine Brücke (nicht ganz sauber eingezeichnet).

Und eine Paradestrecke hast Du jetzt auch bekommen.

Hoffe das Du meine Ideen gebrauchen kannst...

Viele Grüße

Lars


 
Litra P
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert am: 04.10.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#9 von Joeys Teppichbahn , 01.12.2010 19:41

Hallo Lars,

(Könntest Du mir den Plan bitte nochmals per Mail schicken, ich kann diesen leider nicht öffnen (mit WinTrack 9.0.5).

Lars, vielen Dank für Deine Mühe mit dem Plan, es sind super Ideen dabei!!! Sobald ich den Plan öffnen kann, werde ich die meisten davon umsetzen!

Zitat von Litra P

Ich habe mal dein Gleisvorfeld aufgebohrt - und so hingekriegt dass die Züge schöner aussehen wenn die rein- und rausfahren. Also möglichst "smooth" durch die Kurve kommen. Also nicht eine 24912, dann eine 24188 gefolgt von einer 24912 und so weiter.


Sieht auf den Bildern super aus, werde ich wahrscheinlich 1:1 so übernehmen! Ansonsten kann ich zur Einfahrt nur sagen: Einfach geil!!!

Zitat
...würde ich als gemischtes Wohn- und Industrigebiet ausbauen - der Gleisanschluss ist schon verlegt - es fehlen nur drei bis vier Industrien dort. Die Strassenbahn würde ich rund um diese einplanen.


Das habe ich schon mal versucht, aber es ist dabei einfach zu viel geworden: Straßenbahn, Industriegleis, Häuser, etc. Ich werde mal einen Betrieb ziemlich dicht an der Weiche zum Indsutriegleis einplanen und den Rest des Gleises "stillegen". Da ich die Siedlung dort unten eh als Neubaugebiet bauen will, ist folgende Geschichte denkbar:
Früher Industriegebiet mit Gleisanschlüssen, dann jedoch stillgelegt und abgerissen(bis auf 1 Betrieb), Grundstücke wurden verkauft, und dann das Neubaugebiet (mit Plattenbauhäusern von Piko) inkl. Tramverlängerung vom Hauptbahnhof aus gebaut.

Zitat
Die Verbindung der Strassenbahn mit der oberen Hälfte läuft jetzt über eine Brücke (nicht ganz sauber eingezeichnet).


Auch eine gute Idee, klappt das aber auch von den Höhen her?

Anstatt der Paradestrecke überlege ich, ob ich zusätzlich mit der Brücke auf der Tramlinie einen "Mehrlinienbetrieb" darstellen könnte, das heißt:
- Linie 1 fährt vom Depot aus außen um den Bahnhof, hält dabei an dem Bahnsteig vorm Bahnhof, dreht im Neubaugebiet um und fährt auf dem selben Weg zurück.
- Linie 2 fährt vom Depot aus direkt über die Brücke, wendet ebenfalls im Neubaugebiet und fährt wieder über die Brücke zurück.
- Eine dritte Linie wäre evtl. noch möglich, wenn man i-wo noch Platz für einen Zugang zu einem extra Trambahn-Schattenbahnhof finden würde.

Viele Grüße,

Johannes


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.194
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#10 von Litra P , 01.12.2010 21:36

Hallo Zusammen,

Zitat von JoMä
Hallo Lars,

Lars, vielen Dank für Deine Mühe mit dem Plan, es sind super Ideen dabei!!! Sobald ich den Plan öffnen kann, werde ich die meisten davon umsetzen!



Gern geschehen..

Zitat

Sieht auf den Bildern super aus, werde ich wahrscheinlich 1:1 so übernehmen! Ansonsten kann ich zur Einfahrt nur sagen: Einfach geil!!!



Ohne das Rundherum sieht der Plan so aus...



Zitat

Das habe ich schon mal versucht, aber es ist dabei einfach zu viel geworden: Straßenbahn, Industriegleis, Häuser, etc. Ich werde mal einen Betrieb ziemlich dicht an der Weiche zum Indsutriegleis einplanen und den Rest des Gleises "stillegen". Da ich die Siedlung dort unten eh als Neubaugebiet bauen will, ist folgende Geschichte denkbar:
Früher Industriegebiet mit Gleisanschlüssen, dann jedoch stillgelegt und abgerissen(bis auf 1 Betrieb), Grundstücke wurden verkauft, und dann das Neubaugebiet (mit Plattenbauhäusern von Piko) inkl. Tramverlängerung vom Hauptbahnhof aus gebaut.



Gute Idee, was Du auch machen kannst ist rechts von der Strassenbahn (kurz nach der Brücke in südlicher Richtung) das Hauptpostamt zu plazieren. Mit Einfahrt im Keller für die Postwagen...

Zitat

Auch eine gute Idee, klappt das aber auch von den Höhen her?



Ja, weil ich den ganzen Vorort unten 10 Zentimer höher gelegt habe.

Zitat

Anstatt der Paradestrecke überlege ich, ob ich zusätzlich mit der Brücke auf der Tramlinie einen "Mehrlinienbetrieb" darstellen könnte, das heißt:
- Linie 1 fährt vom Depot aus außen um den Bahnhof, hält dabei an dem Bahnsteig vorm Bahnhof, dreht im Neubaugebiet um und fährt auf dem selben Weg zurück.
- Linie 2 fährt vom Depot aus direkt über die Brücke, wendet ebenfalls im Neubaugebiet und fährt wieder über die Brücke zurück.
- Eine dritte Linie wäre evtl. noch möglich, wenn man i-wo noch Platz für einen Zugang zu einem extra Trambahn-Schattenbahnhof finden würde.



Du hängst sehr an deiner Strassenbahn merke ich - grins. Aber wird Dir nicht eine Paradestrecke fehlen? Vielleicht kriegt man beides hin - auch ohne das es zu doof aussieht. Ich habe versucht ein bisschen mehr Spielvertrieb auf deine Eisenbahn zu bekommen - finde ich persönlich wichtig - damit nach dem Aufbau was zu tun ist...:D

Viele Grüße,

Lars


 
Litra P
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert am: 04.10.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#11 von Spike ( gelöscht ) , 03.12.2010 16:21

Hallo Horst,

Zitat
Wenn Du einen viergleisigen Durchgangsbahnhof hast, könntest Du Dein Gleisvorfeld vereinfachen, wenn Du nur die beiden mittleren Gleise als in beide Richtungen befahrbar vorsiehst. Das obere Gleis dann nur nach links und das untere dann nur nach rechts befahrbar.


beim Vorbild sieht man es auch oft andersherum, d. h. die mittleren Gleise sind die durchgehenden Hauptgleise und in nur je eine Richtung befahrbar, die äußeren Überholgleise in beide.

Zitat
zusätzlich in der Mitte ein 5. Gleis ohne Bahnsteigkante als durchgehendes Gütergleis


Eine gute Idee!

Gruß
- Spike


Spike

RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#12 von Lookmotive , 03.12.2010 18:22

Zitat von JoMä

Anstatt der Paradestrecke überlege ich, ob ich zusätzlich mit der Brücke auf der Tramlinie einen "Mehrlinienbetrieb" darstellen könnte, das heißt:
- Linie 1 fährt vom Depot aus außen um den Bahnhof, hält dabei an dem Bahnsteig vorm Bahnhof, dreht im Neubaugebiet um und fährt auf dem selben Weg zurück.
- Linie 2 fährt vom Depot aus direkt über die Brücke, wendet ebenfalls im Neubaugebiet und fährt wieder über die Brücke zurück.
- Eine dritte Linie wäre evtl. noch möglich, wenn man i-wo noch Platz für einen Zugang zu einem extra Trambahn-Schattenbahnhof finden würde.

Viele Grüße,

Johannes


Hallo Johannes,

du wärst als Verkehrsplaner in deiner Stadt sicher nicht besonders beliebt, wenn du die Linien ausgerechnet am Depot verknüpfst. Das solltest du schon am Hauptbahnhof machen.

Ich denke mal, mehrere Linien (die nicht nur aus 2 Haltestellen bestehen) und Paradestrecke passen nicht auf die Anlage. Entweder eine Paradestrecke (also Ausbau des Eisenbahn-Themas) oder zwei Straßenbahn-Linien, eine im Vordergrund und eine im Hintergrund um den Bahnhof herum.


Beste Grüße

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet


 
Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 801
Registriert am: 30.08.2008
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#13 von Joeys Teppichbahn , 04.12.2010 21:15

Hallo Lars, Spike und Rüdiger,

Zitat
was Du auch machen kannst ist rechts von der Strassenbahn (kurz nach der Brücke in südlicher Richtung) das Hauptpostamt zu plazieren. Mit Einfahrt im Keller für die Postwagen...


Gibt es das als WinTrack 3D-Modell? Ich habs jedenfalls nicht gefunden ops:
Wenn nicht, wie groß ist es in etwa?

Zitat
Du hängst sehr an deiner Strassenbahn merke ich - grins. Aber wird Dir nicht eine Paradestrecke fehlen? Vielleicht kriegt man beides hin - auch ohne das es zu doof aussieht.


Hast Du ganz richtig bemerkt! Zwischendurch habe ich auch mal an einer reinen Trambahnanlage geplant, wollte dann aber doch "richtige" Eisenbahn dazu.

Zur Paradestrecke:
wie Rüdiger schon geschrieben hat, wird es mit dieser sehr voll. Ich habe lang überlegt, ob Paradestrecke oder Tram. Und ich hab mich für die Trambahn entschieden.

Die Bahnhofseinfahrt auf der rechten Seite habe ich fast 1:1 von Lars Planung übernommen. Das Neubaugebiet habe ich auf eine Höhe von +70mm gesetzt - wie ich finde gerade so hoch, dass vom Bahnhof nicht zu viel verdeckt wird. +80mm oder mehr ist mir zu hoch. Deshalb habe ich die Brücke bis jetzt auch noch weggelassen, da ich noch nicht genau weiß, wie die rechte Seite Trammäßig aussehen soll:
- Brücke (wie von Lars vorgeschalgen), oder
- rechts von der Straße eine Zufahrt zum Tram-Schattenbahnhof, oder
- alles so lassen, wie es jetzt ist.

Was würdet ihr machen / mir empfehlen?



Direktlink ohne Werbung

Der Trambahnhof "Depot" soll einen direkten Anschluss an die Bahnsteige des Bahnhofes erhalten (siehe im obigen Plan schwarz eingezeichnet), also der "Tram-Hauptbahnhof" für die Fahrgäste, die mit dem Zug ankommen. Von dort aus führen dann mehrere (teils fiktive) Linien weg.

@ Rüdiger:

Zitat
wenn du die Linien ausgerechnet am Depot verknüpfst. Das solltest du schon am Hauptbahnhof machen.


Hast Du einen Vorschlag, wie ich das machen könnte?



Die linke (westliche) Bahnhofsausfahrt habe ich - mit Ausnahme von Gleis 1 - so geplant, dass jedes Gleis in jede Richtung angefahren werden kann. I-wie gefällt sie mir noch nicht so ganz. Habt ihr zu der Bhf-Ausfahrt noch Vorschläge?




Hier der akutelle Planungsstand im Überblick:


(KLICK auf die Grafik, um diese in Originalgröße anzuzeigen)

Und hier nochmals mit 3D-Höhen:



Direktlink ohne Werbung

Bin auf eure Rückmeldungen gespannt!

Nen schönen Abend noch!

Johannes


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.194
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#14 von Lookmotive , 05.12.2010 00:25

Zitat von JoMä
Hallo Lars, Spike und Rüdiger,

@ Rüdiger:

Zitat
wenn du die Linien ausgerechnet am Depot verknüpfst. Das solltest du schon am Hauptbahnhof machen.


Hast Du einen Vorschlag, wie ich das machen könnte?

Johannes




Hallo Johannes,

wenn du glaubhaft zwei Linien fahren lassen willst brauchst du mindestens 3 Endstellen und da du mit Einrichtungszügen fahren willst brauchst du immer Wendeschleifen.

Zwei Endstellen hast du, als dritte würde ich vorne links im Zentrum eine 3. bauen, vielleicht umrundest du dort einfach eine Kirche oder das Rathaus. Mit Abzweigen kannst du fiktive Strecken darstellen.

Als "Netz" würde ich dann vorschlagen:
Linie 1 Südstadt - Messe Süd - Messe West und mangels Endstelle dort weiter zur Messe Nord/Depot.
Linie 2 Zentrum - Messe West - Depot und wenn du die Brücke baust weiter zur Südstadt.


Beste Grüße

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet


 
Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 801
Registriert am: 30.08.2008
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#15 von Litra P , 09.12.2010 18:49

Zitat von JoMä

Die linke (westliche) Bahnhofsausfahrt habe ich - mit Ausnahme von Gleis 1 - so geplant, dass jedes Gleis in jede Richtung angefahren werden kann. I-wie gefällt sie mir noch nicht so ganz. Habt ihr zu der Bhf-Ausfahrt noch Vorschläge?



Ja!



Vorteile:

1) Jedes Gleis kann in jede Richtung angefahren werden
2) ..ohne S-Kurven
3) Ein- und Ausfahrt gleichzeitig teilweise möglich
4) Deine Bahnsteige können ca. 5cm länger werden
5) Keine R2 im Helix - oder kurz davor
6) Volle Kreis mit R4/R5 machbar => Maximale Höhenunterschied nutzbar im Helix

Viele Grüße

Lars


 
Litra P
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert am: 04.10.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#16 von Joeys Teppichbahn , 12.12.2010 16:37

Hallo Lars und Rüdiger und alle anderen Mitleser,

Zitat
wenn du glaubhaft zwei Linien fahren lassen willst brauchst du mindestens 3 Endstellen und da du mit Einrichtungszügen fahren willst brauchst du immer Wendeschleifen.

Zwei Endstellen hast du, als dritte würde ich vorne links im Zentrum eine 3. bauen, vielleicht umrundest du dort einfach eine Kirche oder das Rathaus. Mit Abzweigen kannst du fiktive Strecken darstellen.


Die "Kehrschleife", mit der auch gleichzeitig fiktive Linien angebunden werden, habe ich mal eingeplant. (Siehe im Plan unten!). Die Haltestelle in dieser soll auf die linke Seite kommen. Sie ist für die Tram als auch für den restlichen Straßenverkehr nur in eine Richtung befahrbar.

Ich überlege auch noch, wie ich westliche vom EG des Bahnhofes eine Trambahnhaltestelle unterbringen kann.

Zitat


Habe ich mal fast 1:1 übernommen, v. a. wegen dem R4/R5 in der Gleiswendel.
Schön wäre noch eine zusätzliche Verbindung von Gleis 2 nach Gleis 3 (von unten nach oben gezählt), damit gleichzeitig auf Gleis 1 ein Zug ein- und auf Gleis 2 einer ausfahren kann.

Hier die akutellen Pläne:


(KLICK auf die Grafik, um diese in Originalgröße anzuzeigen)


mit den 3D-Höhen:


(KLICK auf die Grafik, um diese in Originalgröße anzuzeigen)


Der Streckenverlauf / die Streckenentwicklung im Tunnel:


(KLICK auf die Grafik, um diese in Originalgröße anzuzeigen)


Und hier noch ein paar 3D-Ansichten:

Gesamtansicht:








Die Bahnhofseinfahrt:






Die Kehrschleife süd:










Das Tram-Depot:








Betriebsablauf:

Zur vollen Stunde:


    - xx:00 Uhr: von der 1-gleisigen Hauptstrecke aus fährt die RB auf Gleis 4 ein.
    - xx:02 Uhr: aus Richtung Westen (vom Hauptbahnhof kommend) fährt eine S-Bahn auf Gleis 2 ein.
    - xx:05 Uhr: von der 2-gleisigen Hauptstrecke (von Osten kommend) fährt ein RE auf Gleis 3 ein.
    - xx:06 Uhr: aus Richtung Westen (vom Hauptbahnhof kommend) fährt ein RE auf Gleis 1 ein.

    - xx:07 Uhr: der RE auf Gleis 3 fährt in Richtung Westen (zum Hauptbahnhof) aus.
    - xx:08 Uhr: der RE auf Gleis 1 fährt in Richtung Osten aus.
    - xx:10 Uhr: die RB von Gleis 4 fährt wieder auf die 1-gleisige Hauptstrecke (Richtung Osten)
    - xx:11 Uhr: die S-Bahn auf Gleis 2 fährt in Richtung Westen (zum Hauptbahnhof) aus.


Zur halben Stunde:


    - xx:30 Uhr: von der 2-gleisigen Hauptstrecke (von Osten kommend) fährt ein RE auf Gleis 3 ein.
    - xx:36 Uhr: aus Richtung Osten fährt ein ICE auf Gleis 4 durch
    - xx:37 Uhr: aus Richtung Westen (vom Hauptbahnhof kommend) fährt ein RE auf Gleis 2 ein.
    - xx:39 Uhr: der RE auf Gleis 3 fährt in Richtung Westen (zum Hauptbahnhof) aus.
    - xx:43 Uhr: aus Richtung Westen fährt ein IC auf Gleis 1 durch.
    - xx:46 Uhr: der RE auf Gleis 2 fährt in Richtung Osten aus.


Den Ablauf habe ich mir nur schnell überlegt, habt ihr dazu noch Verbesserungsvorschläge?

Als nächstes werde ich den Schattenbahnhof planen.

MfG

Johannes


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.194
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#17 von Lookmotive , 19.12.2010 18:35

Hallo Johannes,

so ähnlich habe ich mir das mit der Tram vorgestellt, nur wo soll jetzt die gemeinsame Haltestelle am Westeingang sein?


Beste Grüße

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet


 
Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 801
Registriert am: 30.08.2008
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#18 von Joeys Teppichbahn , 21.12.2010 19:16

Hallo,

Zitat
nur wo soll jetzt die gemeinsame Haltestelle am Westeingang sein?


so genau weiß ich es auch noch nicht ops: Mit dem EG wirds da sehr eng.
=> plane ich nochmal um!

Den Bahnhof habe ich mit einer Oberleitung versehen (war des aufwändig...).
Ich habe dabei versucht, möglichst vorbildgerecht die Leitungen zu verlegen.
Hier das Ergebnis:


2D)

(KLICK auf die Grafik, um diese in Originalgröße anzuzeigen)


3D)
















Wenn ihr Anregungen, Lob oder Kritik habt, bitte immer her damit!


Dann wünsche ich Euch jetzt allen schon mal ein frohes Fest und einen guten Rutsch! Ich hab jetzt Urlaub bis Anfang Januar und werde mich dann wieder melden!

MfG

Johannes


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.194
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#19 von maximalll , 27.06.2011 22:13

Hallo,

ich weiss zwar nichtmehr, wie ich auf diesen Thread gekommen bin, und dass er schon etwas älter ist, aber was ich sehe gefällt mir schonmal sehr gut, die idee ist auch sehr interessant.

Freu mich auf mehr, falls es noch mehr gibt.


Greetz Max


Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten!

Aktuelle Planung: https://www.stummiforum.de/


maximalll  
maximalll
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 29.09.2010


RE: Geplante Stadt(bahn)anlage in Epoche 5/6 die II.

#20 von Br120Fan ( gelöscht ) , 05.07.2011 14:14

Zitat von maximalll
Hallo,

ich weiss zwar nichtmehr, wie ich auf diesen Thread gekommen bin, und dass er schon etwas älter ist, aber was ich sehe gefällt mir schonmal sehr gut, die idee ist auch sehr interessant.

Freu mich auf mehr, falls es noch mehr gibt.


Greetz Max



Ich würde mich auf eine Fortsetzung auch freuen...


Br120Fan

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 171
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz