RE: Ältere Trafos,nicht nur v.Märklin bei decoderbestückten Loks

#26 von SAH , 07.07.2006 07:15

Lieber Gian,

herzlichen Dank für Deine Antwort. So weit sind wir nicht auseinander:

Zitat von Gian-A. Bott

[...]

Zitat von SAH
Glaubst Du, Gian *wirklich*, eine Einfahrzeit sei nur weil es Digital ist nicht mehr notwendig?


Das habe ich weder geschrieben noch behauptet. Jedes Modell muss eingefahren werden!




ich bezog mich auf Deine Aussage

Zitat von Gian-A. Bott

Das bestätigt sich immer wieder, wenn ich neue, analoge Loks vor dem Einbau der Decoder analog einfahre (je 30 Minuten jede Richtung). Das möchte ich auf der Anlage nicht mehr haben.



Zitat von Gian-A. Bott

Zitat von SAH
Aufgrund der Impulssteuerung im Digitalbetrieb können die Stromüberhöhungen einiges "ausbügeln", aber der Preis dafür sind u.U. deutlich rascher abgenutzte Motoren. Das ist es mir nicht Wert!


Damit hatte ich in den letzten über 20 Jahren nie ein Problem.




Zugegeben: es ist schwierig zwischen 500 und 2000 Betriebsstunden zu unterscheiden. Doch auch der MEC Essen hat entsprechende Versuchsergebnisse erhalten, wie ich mir habe sagen lassen.
Oder mal andersherum gefragt: hast Du die Kohlen auch nachgeschaut?

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn



SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.340
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz