Willkommen 

RE: Probleme mit Umbau DHG 500 auf HAMO

#1 von Caltrain ( gelöscht ) , 23.12.2010 16:53

Hallo,

ich versuche meine Märklin 3078 (blaue DHG 500, 70er Jahre) auf HAMO und LoPi3 umzurüsten.

Ich bin ziemlich sicher, dass die Lok einen kleinen Scheibenkollektormotor hat (Kohle und Kupfer, runde Bürsten, weitgehend offen liegendes Getriebe). Die Märklin-Seite behauptet, es wäre ein Trommelkollektor, aber das kommt von der Bauform her einfach nicht hin.

Ich bin ziemlich sicher, dass ich den richtigen HAMO habe (ESU 51961). Von der Form her kommt er von den drei möglichen dem alten Feldmagneten am nächsten.

Problem: Der Hamo passt nicht. Die linke untere Schraube wird von der Bohrung im HAMO knapp neben das Gewinde in der Lok geführt. Vielleicht 1/2 mm daneben. Wenn ich mit viel Geduld beide Schrauben anziehe, schlägt der Anker gegen den HAMO und blockiert.

Der alte Feldmagnet hingegen lässt sich ohne Probleme verschrauben.

Ist das normal? Muss ich am HAMO herumfeilen? Habe ich einen erwischt, der schlecht produziert wurde? Oder mache ich sonstwas falsch?

Freue mich über Tipps... hätte gerne an Heiligabend eine zweite digitale Lok.

Viele Grüße
Jörg


Caltrain

RE: Probleme mit Umbau DHG 500 auf HAMO

#2 von Jonbon ( gelöscht ) , 23.12.2010 18:05

Hallo Jörg ,
probiere mal den Magnet irgendwie zu drehen.
Das war bei mir auch das Problem.


Jonbon

RE: Probleme mit Umbau DHG 500 auf HAMO

#3 von Peter BR44 , 23.12.2010 18:12

Hallo Jörg,

beides ist richtig. Da das Grundmodell schon einige Tage
auf dem Buckel hat, hat sich der Antrieb geändert. Dies
ist aber nicht die einzigste Lok wo der Antrieb geändert
worden ist. Für den SFCM ist der 51961 Permanentmagnet
schon richtig.
Es gibt zwei Möglichkeiten die ich nur vermuten kann.
Erstens, der Magnet ist der falsche im Karton oder Du
hast schon eine Maschine mit Trommelkollektor.
Wenn Du einen Händler in der nähe hast, der Permanentmagnete
vorrätig hat, hingehen und probieren welcher hinein passt.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.064
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP


RE: Probleme mit Umbau DHG 500 auf HAMO

#4 von Caltrain ( gelöscht ) , 23.12.2010 19:58

Hallo JonBon und Peter,

Umdrehen kann eigentlich nicht sein. Da die zwei Bohrungen diagonal angebracht sind, würde überhaupt nichts mehr passen, wenn man den HAMO dreht.

Es muss auch ein SFCM sein. Der DCM sieht ja schon anders aus - man erkennt die Trommel. Und der HAMO ist - von den dreien, die ESU anbietet - derjenige, der am besten passt. Die Form und Größe entspricht dem alten Feldmagneten. Die anderen HAMOs sind viel zu klein.

Viele Grüße
Jörg


Caltrain

RE: Probleme mit Umbau DHG 500 auf HAMO

#5 von Peter BR44 , 23.12.2010 20:11

Zitat von Caltrain
Hallo JonBon und Peter,

...............en Feldmagneten. Die anderen HAMOs sind viel zu klein.

Viele Grüße
Jörg



Hallo Jörg,

der Permanentmagnet für SFCM ist der Kleinste mit 18mm Durchmesser.
Die anderen beiden sind größer!
Aber guckst Du hier


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.064
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP


RE: Probleme mit Umbau DHG 500 auf HAMO

#6 von Caltrain ( gelöscht ) , 24.12.2010 08:05

Hallo Peter,

was den Durchmesser angeht, hast Du recht. Aber ich hatte kurzzeitig auch einen HAMO für den Trommelkollektor hier, und der war an anderer Stelle kleiner: Die beiden Bügel waren kürzer, so dass ich sicher war, dass es der nicht sein konnte.

Ich habe das Problem aber inzwischen teilweise gelöst: Am Ende des unteren Bügels, da wo das Plastik sich um den Metallkern legt, war offenbar ein größerer Grat am Plastik. Der wurde auf den Anker gedrückt. Ich habe ihn abgefeilt. Jetzt dreht sich der Motor, und die Lok fährt sogar, wenngleich mit etwas mehr Geräusch als ich mir wünschen würde. Vermutlich muss ich auch nochmal ein wenig am Metall feilen.

Also, Lektion 1 beim Umbau: Was nicht passt, wird passend gemacht.

Viele Grüße
Jörg


Caltrain

RE: Probleme mit Umbau DHG 500 auf HAMO

#7 von Dirk Ackermann , 24.12.2010 08:12

Moin Jörg,

Zitat von Caltrain
...

Also, Lektion 1 beim Umbau: Was nicht passt, wird passend gemacht.

Viele Grüße
Jörg



dazu kommt,

Lektion 2 beim Umbau: Viel Geduld, ein ruhiges Händchen und eine gute vergrößerde Brille auf der Nase.



frohes Fest und viel Spaß mit der Lok.


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahn Freunden Vaale


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.816
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung ECoS2, DCC, DCC Railcom+M4
Stromart DC, Digital


RE: Probleme mit Umbau DHG 500 auf HAMO

#8 von Caltrain ( gelöscht ) , 24.12.2010 16:22

Hallo Dirk,

danke. Ich nehme Lektion 2 auf die Liste.

Dir (und natürlich auch allen anderen im Forum) ebenfalls ein frohes Fest. Ich wünsche Euch viel MoBa unter dem Baum!

Viele Grüße
Jörg


Caltrain

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 50
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz