RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#1 von Torsten R. ( gelöscht ) , 14.07.2006 22:58

Hallo!

Hier noch ein paar Hinweise zur C-Gleis-Geometrie, die nicht im Märklin-Katalog dokumentiert sind:



Torsten R.

RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#2 von X2000 , 14.07.2006 23:04

Und nichts vermisse ich mehr als eine schlanke DKW. Aber das wißt ihr ja alle!

Gibt es da was Neues an Gerüchten? Oder besser doch keine Gerüchte, sondern Fakten!



X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.271
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#3 von Kurt , 14.07.2006 23:36

Jallo,

für normale Loks gehen diese Tricks ja. Aber ich habe auch Loks mit Mindestradien von 560mm. Da geht mit diesen Tricks nichts.

Gruss Kurt



Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#4 von K-P ( gelöscht ) , 15.07.2006 00:20

Zitat von Torsten R.
Bogenweichen lassen sich auch bei 64 mm Gleismittelabstand (Radien R3 bis R9) einsetzen.


Mann, bist Du böse! Stell' Dir mal vor, jemand hier macht das wirklich!

Oder stell' Dir mal vor, Du sitzt in dem Zug, der durch den Außenkreis fährt:
30° im R3, dann 77,4 mm geradeaus, (geht ja noch, aber dann: Zack!)
30° im R1 und wieder 30° im R3!

Dann hoffe ich für Dich, dass Du am Bahnhof vor der Abreise nichts gegessen hast...



K-P

RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#5 von Christian A. ( gelöscht ) , 15.07.2006 10:02

Hallo,

als Ergänzung zu Torstens Gleisplanausschnitten noch ein Übergang von 64,3 auf 77,5 mm Abstand im 90°-Bogen, der mit allen Radien funktioniert:



Bilder auf meine WebSite verlagert (Stummilein, Admin)



Christian A.

RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#6 von Torsten R. ( gelöscht ) , 21.07.2006 10:40

Hallo Klaus-Peter!

Zitat
Mann, bist Du böse! Stell' Dir mal vor, jemand hier macht das wirklich!


Du wirst lachen: ich habe es getan.

Bei den kompakten Maßen meiner Anlage (260 x 130 cm) wollte ich nicht auf Bogenweichen verzichten, weil das jede Menge Gleislänge gekostet hätte.
Der größtmögliche Radius im Schattenbahnhof ist R 4. Also habe ich vier Halbkreise mit R 1 bis R 4 angelegt. Bei der Ausfahrt konnte ich zwischen R 3 und R 4 eine schlanke Weiche verwenden, bei der Einfahrt musste ich auf Bogenweichen zurückgreifen.
So schlimm sind 30° R 1 nun auch wieder nicht.
Die 180° R 1 im Schattenbahnhof werden außer vom Schienenbus auch nur von kurzen Güterzügen befahren.
Aber besser ein Gleis mit R 1 als gar keines.


Grüße
Torsten



Torsten R.

RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#7 von K-P ( gelöscht ) , 21.07.2006 12:37

Hallo Torsten,

bei meiner absichtlich etwas spielzeughaft ausgelegten, analogen M-Gleis-"Zweitanlage" (240 cm x 120 cm) kann ich natürlich auch nicht auf den R 1 verzichten, bei C-Gleis lege ich aber außer einer möglichst harmonischen und schlanken Streckenführung "härtere" Maßstäbe an, was die Betriebssicherheit angeht:

- Jedes Modell auf der Anlage soll auch den kleinsten auf der Anlage verbauten Radius problemlos durchfahren können.

- Es sollen auch Roco-Loks mit Mindestradius r = 415 mm ohne Zwängen oder Entgleisungsgefahr einsetzbar sein.

- Ein "Testzug" mit einer 103, deren Decoder auf Vmax = umgerechnet 340 km/h eingestellt ist, darf nicht entgleisen oder umkippen.

Deshalb verzichte ich bei C-Gleis auf den R 1. Vor 5 Jahren habe ich alle R1-Gleise und Bogenweichen verkauft, weil auf den Bogenweichen immer wieder Märklin-Drehgestellwagen ohne Kupplungskulisse auf rätselhafte Weise entgleisten, während sogar die SBB-Hbils von Roco mit Gleichstromachsen anstandslos drüberfuhren...

Viele Grüße

K-P



K-P

RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#8 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 21.07.2006 22:52

Hallo C-Gleis-Freunde,
da ich weder Bogenweichen noch DKW noch Dreiwegweichen benutze, mußte ich bisher nicht
diese Klimmzüge veranstalten. Andererseits habe ich mich von den Märklinschen
Spielzeugabständen getrennt und verlege meine Gleise im vorbildnahen Parallelabstand
von +/- 50 mm. So besteht auch nicht die Gefahr, daß die Fahrzeuge an den Tunnelportalen
entlangschruppen, während dazwischen Platz für ganze Schwimmbäder bleibt. Gut
sichtbar im Magazin C-Gleis Spezial aus den Anfangszeiten des C-Gleises (1998).
Auf der Strecke sehen die Abstände wirklich spielzeughaft aus, während dazwischen liegende
Bahnsteige so schmal sind, daß den wartenden Fahrgästen die Fußspitzen abgefahren werden.
Als überzeugter 2L=-Fahrer bin ich vom Mä-C-Gleis begeistert, u.A. wegen seiner
Eignung für den AC/DC-Mischbetrieb, wegen seiner RP25-und Kadee-Verträglichkeit
und wegen der fehlenden Schienenverbinder. Das heißt aber nicht, daß mich die Geometrie
überzeugt.
Im schlimmsten Fall haben wir ja immer noch Proxxon & Co.
Herzliche Grüße
Walter



Walter Zöller

RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#9 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 23.07.2006 09:25

Hallo Freunde,

wie kommt Ihr eigentlich auf die Bezeichnung GleismitteLabstand?
Da es sich um den Abstand von Gleismitte zu Gleismitte handelt,
sollte es demnach der GleismitteNabstand sein.

Gruß
Walter



Walter Zöller

RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#10 von Markus Schwandt , 27.07.2006 08:17

Hallo !

Und wie kommt man auf einer ganz normalen (=geraden), zweigleisigen Strecke von 77 mm auf 64 mm Parallelgleisabstand ? Geht das evtl. mit einer "24206 / 24207 - Verschwenkung"? Und wie sieht diese "Gleisverschwenkung" dann auf der Anlage aus?
Hat hierzu jemand evtl. einen Gleisplan? - Vielen Dank !

Gruß,
Markus

PS an Christian: Was heißt "mit allen Radien funktioniert"? Kann man statt 24530 auch 24330 oder 24230 / 24130 nehmen? Aber ansonsten: eine super Lösung !



Markus Schwandt  
Markus Schwandt
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 293
Registriert am: 29.04.2005


RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#11 von Stephan Tuerk , 27.07.2006 08:35

Halllo Markus,

Zitat von Markus Schwandt
Hallo !

Und wie kommt man auf einer ganz normalen (=geraden), zweigleisigen Strecke von 77 mm auf 64 mm Parallelgleisabstand ? Geht das evtl. mit einer "24206 / 24207 - Verschwenkung"? Und wie sieht diese "Gleisverschwenkung" dann auf der Anlage aus?
Hat hierzu jemand evtl. einen Gleisplan? - Vielen Dank !

Gruß,
Markus




24206 im Gegenbogen und dazwischen 24094.

Längenausgleich (ggfs für Modulbauer):

4X 24229 Gleis 1

24206 24094 24206 24172 24188X2 Gleis 2



 
Stephan Tuerk
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.764
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Määnz
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#12 von Markus Schwandt , 27.07.2006 13:22

Hallo Stepahn !

Vielen Dank für den Tipp ... werde ich auf meinem nächsten "Teppichbahnen-Segment" (10 mm Sperrholz-Platten mit den Maßen 16 cm x ca. 188 cm) mal ausprobieren.

Gruß,
Markus



Markus Schwandt  
Markus Schwandt
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 293
Registriert am: 29.04.2005


RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#13 von Christian A. ( gelöscht ) , 29.07.2006 18:19

Hallo Markus,

Zitat von Markus Schwandt
PS an Christian: Was heißt "mit allen Radien funktioniert"? Kann man statt 24530 auch 24330 oder 24230 / 24130 nehmen? Aber ansonsten: eine super Lösung !



Ja, du hast es richtig erkannt. Anstatt der 24530er Gleise kannst du auch die anderen (24430, 24330, 24230 und 24130) nehmen. Das Prinzip ist ja: der Radius beider Gleise ist gleich. Das eine wird um 64,3 mm vor dem 90°-Bogen, also in x-Richtung, und um 77,5 mm nach dem 90°-Bogen, also in y-Richtung, verschoben. Damit macht man also aus 64,3 mm Abstand 77,5 mm.



Christian A.

RE: C-Gleis-Geometrie bei 64 und 77 mm Gleismittelabstand

#14 von Martin S. ( gelöscht ) , 27.01.2010 09:15

Zitat von Christian A.
Hallo,

als Ergänzung zu Torstens Gleisplanausschnitten noch ein Übergang von 64,3 auf 77,5 mm Abstand im 90°-Bogen, der mit allen Radien funktioniert:



Bilder auf meine WebSite verlagert (Stummilein, Admin)


Hallo allerseits,

wo ist dieses Bild zu finden? Suche diesen Übergang im 90°-Bogen und stehe grade auf dem Schlauch....

Schöne Grüße
Martin


Martin S.

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 185
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz