Willkommen 

An Aus


RE: Vorsicht, Gribby hat den "Stellwerk-Blues"!

#1 von Gribby ( gelöscht ) , 26.02.2011 09:46

Hej aus dem Norden, Zeit, mal wieder von sich hören zu lassen.
Der Beitrag wendet sich unter anderem an alle in meinem Alter, die noch richtig gute Musik kennen, die anderen dürfen gerne mal hier hereinhören
(https://www.youtube.com/watch?v=WVaXuGdIegk )
Ja, das waren noch Zeiten, als Janis Joplin ihren Kummer rausschreien
konnte, aber was hat das mit Modelleisenbahn zu tun?
Nun, wenn ich an mein Stellwerkproblem denke, tue ich das jetzt auch:
(Wer will, kann gleich mitsingen)

"Oh Lord, warum fällt mir zum Stellwerk nichts ein,
totaler Blackout, nee das kann doch nicht sein!
Seit Wochen im Keller, den Zollstock am Bein,
oh Lord,warum fällt mir zum Stellwerk nichts ein.

Betriebswerk und Gleisplan, das ist schon okey,
gibt fast einen Sinn und tut mir nicht weh.
Doch irgendwas fehlt und das muss da noch rein,
oh Lord, warum fällt mir zum Stellwerk nichts ein.

Kataloge und Websides, die kenn ich genau,
ob "Faller", ob "Kibri" oder "-hagen" mit "Au-".
Die Bilder sind super, doch mein Gleisabstand klein.
Oh Lord, warum fällt mir zum Stellwerk nichts ein?

"Oschatz" und "Nürnberg" oder gar "Rüdesheim",
ob "Brücke" oder "Insel", das gibt keinen Reim.
Die Teile zu breit und die Weite zu klein,
Oh Lord, warum fällt mir zum Stellwerk nichts ein.


Nun fragt sich der geneigte Leser, was will uns der Dichter hiermit sagen?
Hauptsächlich mein Problem schildern, was vielleicht viele von Euch auch haben:
Man beginnt mit einem Gleisplan, tüftelt lange und beginnt mit dem Bau.
Als höchstes der Gefühle hat man Bahnhof samt Mittelbahnsteig im Kopf, der Rest wird dann schon. Habe jetzt gelernt, das man beim Gleisplan genau wissen sollte, welche wichtigen Häuser wohin sollen, dann erspart man sich meinen Blues.
Nachdem ich an einer Ecke mit BW und Gleisvorfeld ( klingt ein bisschen übertrieben) fertig war, wollte ich ein Stellwerk plazieren.
(Da, wo der Eierbecher steht)

Nach ewigem Wühlen in Katalogen und Websides passte eigentlich nur eines dahin, weil bei Brückenstellwerken nie die Spannweite angegeben ist,
also besorgte ich mir "Mittelstädt"

Wenn ich Treppe nicht an der Seite baue, sondern längs, müsste es passen.
So weit, so Gehöft, als ich den Bausatz in der Hand hatte und meine üblichen kritischen Blicke schweifen liess,war ich noch ganz optimistisch, klar musste der Sockel weg und der Balkon verändert werden, aber das war wohl hinzukriegen.
Dem Bausatz liegt eine Papiermaske bei für das Untergeschoss!!!!
Was soll das denn, da macht wohl niemand eine Beleuchtung rein !
Oben spielt die Musik! Ich hielt dann die oberen Seitenwände gegen ein Licht und freute mich, dass ich wieder eine neue Nachttischlampe bekommen hatte, denn fröhlich schien das Licht durch die Wände!!
Also meine Acrylfarbe raus und die Wände bemalt, sieht dann eher nach Rauhfaser aus, weill es so schlecht deckt und mehrfach gestrichen wurde,
Die erste Stellprobe ergab dann, das ich das mit der Treppe vergessen konnte, musste sie nach innen verlegen, was mit gewissem Aufwand und Wühlen in der Restekiste verbunden war.

Aber ab jetzt wird es richtig teuer, denn leider kam mein geliebtes Weib vorbei und glaubte ich hätte wieder ihr Patchworkwerkzeug geklaut.
Nun darf ich die gesamte Produktion des Bausatzes aufkaufen, denn sie will unbedingt die Fliesen für die Küche haben!!!!!!
Habe dann noch einen Spritzlingrest als Lampanhalterung installiert und den Balkon gekürzt

und war bereit für die nächste Stellprobe.
Damit war der Eierbecher gestorben, denn es war absolut knirsch für die Züge, da vorbeizukommen (leichte Kurve).
Hat eine Woche gedauert, bis ich auf die Lösung kam, das Teil am Bahnsteig zu platzieren, hatte ich nämlich schon in Natura gesehen.
Also Bahnsteig etwas verlängert, und jetzt bin ich zufrieden, wenn ich dann irgendwann alles besser angepasst habe mit Geländer und so.


Was lernt mir also daraus?
Eine missglückte Planung lässt sich manchmal doch retten, obwohl mit Stress verbunden, aber hinterher hat man zumindest das Gefühl, etwas Eigenes auf der Platte stehen zu haben. ops:
(P.S. Drückt mir mal die Daumen, nächste Woche entscheidet sich, ob ich einen anderen Job bekomme, den ich ich schon lange haben wollte.)


Gribby

RE: Vorsicht, Gribby hat den "Stellwerk-Blues"!

#2 von hajoscho ( gelöscht ) , 26.02.2011 10:50

Hallo Gribby,

ich weiß bei Janis auch nichts von Modellbahn, aber nur dass sie Mercedes Benz oder Porsche fahren wollte. Ich kann mich aber auch damals verhört haben.
Aber deine Arbeiten sind wie immer Spitze. Ich drücke dir alle 4 Daumen.

Ist dein kleiner Ausreißer wieder zu Hause?

Schöne Grüße

Hans


hajoscho

RE: Vorsicht, Gribby hat den "Stellwerk-Blues"!

#3 von Dorfbewohner , 26.02.2011 10:58

Guten Tag!
Eine sehr interessante Lösung mit der Treppe!


mit freundlichen Grüßen,
Michael
Meine Baustelle


 
Dorfbewohner
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert am: 27.09.2010


RE: Vorsicht, Gribby hat den "Stellwerk-Blues"!

#4 von Gribby ( gelöscht ) , 27.02.2011 08:46

Hallo Hans,Du scheinst ja mein letzter verbliebener Fan zu sein.
Nee unsere Ida ist nicht wiedergekommen , rede mir immer ein, dass sie ein besseres Zuhause gefunden hat und es keine anderen Gründe gibt, dann ist es leichter.
(Zur Erklärung: Unsere Katzen hatte hier ihren eigenen tread und sich über die Hobbys ihrer "Dosenöffner" mokiert)


Gribby

RE: Vorsicht, Gribby hat den "Stellwerk-Blues"!

#5 von Dirk aus Duesseldorf , 27.02.2011 17:48

Hallo Gribby,

den "wohin mit all meinem Zeug" Blues hat jeder Modellbahner mal, mal mehr, mal weniger

Blues mag ich auch sehr gern, "Janis" ist zwar bei mir nicht ganz vorne auf der "Playlist", ist aber ok.
Bin auch kein Experte was die Interpreten angeht, höre aber im digitalen Kabel stundenlang den einschlägigen Kanal und liebe den Sound, wie auch den des Jazz.

Du hast die Stellwerk Herausforderung ja in zweifacher Hinsicht richtig gut gelöst, textlich (über Deine Qualitäten als Sänger kann ich ja nichts sagen) und baulich.

Gerade was Du hinsichtlich "Etwas Eigenes" auf der Anlage schreibst, genau DAS ist es doch.
Weiter so...und nicht vergessen uns daran teilhaben zu lassen.

Grüße,
Dirk


Hier geht's zu meiner Dauerbaustelle - Klick aufs Bild:


 
Dirk aus Duesseldorf
InterCity (IC)
Beiträge: 855
Registriert am: 05.09.2010
Ort: Düsseldorf
Spurweite H0, 0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Vorsicht, Gribby hat den "Stellwerk-Blues"!

#6 von Grisubilly , 27.02.2011 23:52

Hallo Gribby!

Ich finde die Lösung so ziemlich gut! Kann schon verstehen, dass Du fast verzweifelt hast. Aber ist Dir echt gut gelungen. Also ich glaub´, ich hätte irgendwann hingeschmissen und es mit reinem Selbstbau versucht, wobei das ja eigentlich auch nichts Schlimmes ist, im Gegenteil.

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 193
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz