RE: Planungshilfe für U-förmige C-Gleis-Anlage gesucht

#1 von Apsara , 26.02.2011 23:25

Hallo,

nachdem mich letztes Jahr nach 30-jähriger Abstinenz die Sucht erneut erwischt hat und mit mittlerweile ein Kellerraum zur Verfügung steht, habe ich mich in das Entwerfen und Bauen gestürzt.
Den Schattenbahnhof habe ich fertig:

http://www.abload.de/image.php?img=schattenbahnhofc7al.jpg

Geplant hatte ich eine zweite Gleiswendel im Bereich der jetzt noch nicht verbauten Fläche rechts im Bild. Ist aber noch nicht realisiert.
Folgende Idee hatte ich hierzu:

http://www.abload.de/image.php?img=gleiswendel1und2u7oc.jpg

Wobei es siche ebenfalls um eine - ovale - Gleiswendel handelt.

Somit verbleibt im Bereich der oberen, sichtbaren Ebene folgende Vorgabe durch den vorhandenen Gleiswendel:

http://www.abload.de/image.php?img=obereebenek7d9.jpg

Je mehr ich nun lese und plane, umso ratloser werde ich.
Daher möchte ich mein bisheriges Werk (...) hier vorstellen und um Ratschläge bitten.
Details bitte ich dem Fragebogen zu entnehmen.

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?



bergige Landschaft, keine konkrete Region

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?



angedeutete Stadt, gerne BW mit Drehscheibe und Lokschuppen;
Bahnhof mit 2 Bahnsteigen und Platz für max. 4 Schnellzugwagen.
Zweigleisige Hauptstrecke + Nebenbahn.

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?



Dampf-, E- und Diesellok, Zuglänge bis ca. 4 Schnellzugwagen.
Allerdings soll auch ein geschenkter ICE mit stattlichen drei Wagen durch die beschauliche Epoche III brausen.

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Epoche III

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?



Durchgangsbahnhof mit Abzweig Nebenbahn; letztere mit kleinem Endbahnhof (Bahnsteig mit 2 Gleisen).

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?



Brücke mit Flüßchen, Lokschuppen

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



BW mit Drehscheibe & Lokschuppen wäre mir schon wichtig; das Flüßchen könnte auch verschwinden.

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?



Dutzende ... und passen tut doch nichts so recht.
Vorhandene Skizze s.o.

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape

s. Plan oben;
Der Raum hat ca 3,4 x 3,3 m, die Tür befindet sich unten rechts neben dem Gleiswendel und geht nach innen auf. Heizung ist bereits "zugebaut" und muß nicht weiter berücksichtigt werden.
Höhe des Raumes 190 cm; Höhe des Planers: 192 cm

Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?



s.o., liegt schon fest.
Eine Idee ist, beide Anlagenschenkel im Bereich der Tür durch eine aushängbare Brücke o.ä. zu verbinden. Würde mich technisch reizen.

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?



H0, C-Gleis Märklin, gerne schlanke Weichen

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?



Muss nicht demontierbar sein.

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?



Sämtliche Elemente sollen digital betrieben werden. Den vorhandenen Teil steuere ich bereits (erfolgreich...) mit der CS2 & Rocrail.

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)


Reizvoll finde ich das Bauen: der Weg ist wie so oft das Ziel. Mit dem Planen tue ich mich schwer - deshalb die Anfrage hier.
Den realistischen Fahrbetrieb brauche ich nicht, es sollte das Konzept aber auch nicht zu spielbahnhaft sein.
Mir macht es Spass, die Loks fahren zu sehen. Ein hoch-realistisches Rangierkonzept benötige ich nicht.

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)



Einzelspieler mit zwei bislang mäßig interessierten Söhnen. Steuerung über vorhandene MS1 und Rocrail/iphone möglich.

Ich hoffe, die Planungsexperten können mit meinen Angaben etwas anfangen.

Auf jeden fall bin ich auf Eure Ideen gespannt.

Gruß

Frank

Hier noch einige Fotos des bereits realisierten Teiles:

[url]
http://www.abload.de/image.php?img=img_0079wmu8.jpg
http://www.abload.de/image.php?img=img_00808mo3.jpg
http://www.abload.de/image.php?img=img_00810myp.jpg
http://www.abload.de/image.php?img=img_0082jmrj.jpg[/url]


Märklin H0 mit C-Gleis, M-Gleis, CS2, Rocrail, Rückmeldung mit CAN-Digitalbahn-Project


Apsara  
Apsara
InterRegio (IR)
Beiträge: 197
Registriert am: 25.01.2010


RE: Planungshilfe für U-förmige C-Gleis-Anlage gesucht

#2 von ET 65 , 27.02.2011 17:33

Hallo Frank,

ich tue mir schwer, Dir mit den vorliegenden Informationen Tipps zu geben. Dies hat mehrere Gründe:

1. Ich verstehe den fertigen Schattenbahnhof nicht.
- Ist der von beiden Seiten erreichbar oder befindet sich rechts "nur" eine Kehrschleife?
- Wofür ist die DKW in der linken Einfahrt?
- Was macht die in Gegenrichtung liegende Kehrschleife rechts von den Abstellgleisen?
- Die zweigleisige Kehrschleife rechts ist nur über das Gegengleis befahrbar (eingleisig). Hier entsteht ein Unfallschwerpunkt.
- Zweite DKW in der Ausfahrt rechts.
- Erreichbarkeit der außen liegenden Gleise durch die extreme Anlagentiefe von > 1 m! Dein Arm kann nur ca. 80 cm eingreifen!

Zitat von Apsara
... Den Schattenbahnhof habe ich fertig:
http://www.abload.de/image.php?img=schattenbahnhofc7al.jpg
...

Du solltest Deine Bilder direkt hier eingestellen (bitte Bildgröße auf maximal 800 pixel in Breite und Höhe verkleinern), dann ist das Kommentieren wesentlich einfacher.

Zitat von Apsara
... Geplant hatte ich eine zweite Gleiswendel im Bereich der jetzt noch nicht verbauten Fläche rechts im Bild. Ist aber noch nicht realisiert. ...

Das ist gut, dass diese noch nicht realisiert ist. Siehe oben.

Zitat von Apsara
... angedeutete Stadt, gerne BW mit Drehscheibe und Lokschuppen;
Bahnhof mit 2 Bahnsteigen und Platz für max. 4 Schnellzugwagen.
Zweigleisige Hauptstrecke + Nebenbahn. ...
Dampf-, E- und Diesellok, Zuglänge bis ca. 4 Schnellzugwagen.
Allerdings soll auch ein geschenkter ICE mit stattlichen drei Wagen durch die beschauliche Epoche III brausen. ...

Standardwunsch! So weit auch o.k.
4 Schnellzugwagen plus Lok ist eine Zuglänge von 150 cm + 20 cm Platz links und rechts heißt insgesamt 190 cm.
Dazu kommen die Weichen links und rechts (schlank oder normal?) mit mindestens je 40 cm, d.h. Du bist bei 270 cm. Dabei ist noch kein Güterbereich oder ein fünftes Bahnhofsgleis berücksichtigt! Fazit: Einfahrt oder Bahnhof muss in den Bogen. Bedeutet aber auch, dass für sichtbare Strecke links und rechts vom Bahnhof relativ wenig Platz bleibt oder willst Du auf eine Paradestrecke verzichten?

Zitat von Apsara
... Durchgangsbahnhof mit Abzweig Nebenbahn; letztere mit kleinem Endbahnhof (Bahnsteig mit 2 Gleisen). ...

Wo soll der Bahnhof hin? Platzbedarf? Dazu möchtest du auch noch ein Bw mit Drehscheibe (!) und Lokschuppen und eine Brücke mit Flüsschen (das Flüßchen könnte auch verschwinden?).

Zitat von Apsara
... Der Raum hat ca 3,4 x 3,3 m, die Tür befindet sich unten rechts neben dem Gleiswendel und geht nach innen auf. Heizung ist bereits "zugebaut" und muß nicht weiter berücksichtigt werden.
Höhe des Raumes 190 cm; Höhe des Planers: 192 cm

Raumhöhe 190 cm ? Willst du Dir das wirklich antun, permanent gebückt in dem Raum stehen? O.k. es ist Dein Kreuz, aber *kopfschüttel* was man nicht alles für die Modelleisenbahn tut?

Bevor wir hier weiter mitplanen, solltest Du Dir über die drei Fragen klar werden:
1. Ist der Raum tatsächlich dafür geeignet? (ich meine das wirklich ernst mit den 1,90 m)
2. Willst Du die Anlagentiefe wirklich beibehalten? (Erreichbarkeit der hinteren Bereich)
3. Soll es ein Hundeknochen (Kehre auf beiden Seiten) oder eine Rundum-Anlage (herausnehmbares Stück an der Tür) werden?

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.208
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Planungshilfe für U-förmige C-Gleis-Anlage gesucht

#3 von Apsara , 27.02.2011 20:12

Hallo Heinz,

vielen Dank für die Antwort.
Ich will versuchen, meine Vorstellungen etwas deutlicher zu machen:


Zitat
- Ist der von beiden Seiten erreichbar oder befindet sich rechts "nur" eine Kehrschleife?



Der SBhf sollte von beiden Seiten erreichbar sein, daher zwei Kehrschleifen und zwei Gleiswendel.

Zitat

- Wofür ist die DKW in der linken Einfahrt?
- Was macht die in Gegenrichtung liegende Kehrschleife rechts von den Abstellgleisen?
- Die zweigleisige Kehrschleife rechts ist nur über das Gegengleis befahrbar (eingleisig). Hier entsteht ein Unfallschwerpunkt.
- Zweite DKW in der Ausfahrt rechts.



Ich hatte zunächst die Vorstellung, daß alle Gleise beidseits befahrbar sein sollten und wollte dafür alle Möglichkeiten offen halten.

Zitat

- Erreichbarkeit der außen liegenden Gleise durch die extreme Anlagentiefe von > 1 m! Dein Arm kann nur ca. 80 cm eingreifen!



Ist richtig. Die Kehrschleifen & Gleiswendel sollten von innen "begehbar" sein und das Problem mildern.

Zitat

Du solltest Deine Bilder direkt hier eingestellen (bitte Bildgröße auf maximal 800 pixel in Breite und Höhe verkleinern), dann ist das Kommentieren wesentlich einfacher.



Geht klar.

Zitat

4 Schnellzugwagen plus Lok ist eine Zuglänge von 150 cm + 20 cm Platz links und rechts heißt insgesamt 190 cm.
Dazu kommen die Weichen links und rechts (schlank oder normal?) mit mindestens je 40 cm, d.h. Du bist bei 270 cm. Dabei ist noch kein Güterbereich oder ein fünftes Bahnhofsgleis berücksichtigt! Fazit: Einfahrt oder Bahnhof muss in den Bogen. Bedeutet aber auch, dass für sichtbare Strecke links und rechts vom Bahnhof relativ wenig Platz bleibt oder willst Du auf eine Paradestrecke verzichten?



Ist klar, das sehe ich als mein Hauptproblem: ich sehe aber für mich keine Alternative zu einem Durchgangsbahnhof. Deshalb ist die Kurvenlage wahrscheinlich wirklich zwingend. Und ja, es sollten gerne schlanke Weichen sein. Eine Paradestrecke könnte evtl. vor/unterhalb des Bahnhofes entstehen.

Zitat

Raumhöhe 190 cm ? Willst du Dir das wirklich antun, permanent gebückt in dem Raum stehen? O.k. es ist Dein Kreuz, aber *kopfschüttel* was man nicht alles für die Modelleisenbahn tut?



Tja, die Alternative ist, auf eine Modelleisenbahn zu verzichten oder noch 10 Jahre zu warten, bis die Kinder ausgezogen sind. Oder ich mache der besseren Hälfte klar, daß das Wohnzimmer als solches ausgedient hat und nun Eisenbahnstube wird.

Zitat

Bevor wir hier weiter mitplanen, solltest Du Dir über die drei Fragen klar werden:
1. Ist der Raum tatsächlich dafür geeignet? (ich meine das wirklich ernst mit den 1,90 m)
2. Willst Du die Anlagentiefe wirklich beibehalten? (Erreichbarkeit der hinteren Bereich)
3. Soll es ein Hundeknochen (Kehre auf beiden Seiten) oder eine Rundum-Anlage (herausnehmbares Stück an der Tür) werden?



1. Ich habe keinen anderen Raum. Immerhin ist dieser geheizt.
2. Wenn möglich, ja.
3. Wie bereits geschrieben, möchte ich gerne ein herausnehmbares Stück haben.

Fazit
Deine Anmerkungen sind hilfreich: mir wird klar, daß ein Gleiswendel ausreichend für den Fahrbetrieb ist, daß dann aber das derzeitige Konzept im SBhf überholt ist. Die DKW können wohl raus, die Fahrtrichtung werde ich nun eindeutig festlegen und die zweite Kehrschleife wird nochmal überarbeitet.
Dennoch bleibt natürlich die Planung des oberen Bereiches noch offen.

Gruß

Frank


Märklin H0 mit C-Gleis, M-Gleis, CS2, Rocrail, Rückmeldung mit CAN-Digitalbahn-Project


Apsara  
Apsara
InterRegio (IR)
Beiträge: 197
Registriert am: 25.01.2010


RE: Planungshilfe für U-förmige C-Gleis-Anlage gesucht

#4 von ET 65 , 27.02.2011 20:51

Hallo Frank,

ich stelle jetzt nicht die Frage: Bist Du wirklich sicher? Deine Antworten lassen für mich erkennen, dass der Leidensdruck bei Dir hoch genug ist, auch die Zwergenraumvariante als Modellbahnzimmer in Kauf zu nehmen.

Zitat von Apsara
... Ich hatte zunächst die Vorstellung, daß alle Gleise beidseits befahrbar sein sollten und wollte dafür alle Möglichkeiten offen halten. ...

Um Unfälle im Schattenbahnhof zu vermeiden, dürfen die Gleise dort immer nur in einer Richtung befahrbar sein. Alles andere macht keinen Sinn. Ausnahme sind Kopfgleise für Triebwagen oder Wendezüge. Dabei sollte aber möglichst auf eine direkte Zufahrt geachtet werden (ohne Kreuzung des Gegengleises).

Zitat von Apsara

Zitat von ET 65
- Erreichbarkeit der außen liegenden Gleise durch die extreme Anlagentiefe von > 1 m! Dein Arm kann nur ca. 80 cm eingreifen!

Ist richtig. Die Kehrschleifen & Gleiswendel sollten von innen "begehbar" sein und das Problem mildern.


Die Kehrschleifen sind nicht das Problem. Es sind die parallel liegenden Abstellgleise. Wie willst Du an den ganz hinten stehenden Zug kommen? Lok läuft nicht an wegen ... (denk Dir was aus!). Greife mit der Hand dorthin ohne
- die vorn stehenden Züge umzuschmeißen.
- Dir die Hand an darüber befindlichen Spanten, Unterflurantrieben aufzureißen.
- die von oben herabhängenden Kabel abzureißen.
Darum geht es mir!


Zitat von Apsara

Zitat von ET 65
... 4 Schnellzugwagen plus Lok ist eine Zuglänge von 150 cm + 20 cm Platz links und rechts heißt insgesamt 190 cm.
Dazu kommen die Weichen links und rechts (schlank oder normal?) mit mindestens je 40 cm, d.h. Du bist bei 270 cm. Dabei ist noch kein Güterbereich oder ein fünftes Bahnhofsgleis berücksichtigt! Fazit: Einfahrt oder Bahnhof muss in den Bogen. Bedeutet aber auch, dass für sichtbare Strecke links und rechts vom Bahnhof relativ wenig Platz bleibt oder willst Du auf eine Paradestrecke verzichten? ...

Ist klar, das sehe ich als mein Hauptproblem: ich sehe aber für mich keine Alternative zu einem Durchgangsbahnhof. Deshalb ist die Kurvenlage wahrscheinlich wirklich zwingend. Und ja, es sollten gerne schlanke Weichen sein. Eine Paradestrecke könnte evtl. vor/unterhalb des Bahnhofes entstehen.




Zitat von Apsara

Zitat von ET 65
Raumhöhe 190 cm ? Willst du Dir das wirklich antun, permanent gebückt in dem Raum stehen? O.k. es ist Dein Kreuz, aber *kopfschüttel* was man nicht alles für die Modelleisenbahn tut?

Tja, die Alternative ist, auf eine Modelleisenbahn zu verzichten oder noch 10 Jahre zu warten, bis die Kinder ausgezogen sind. Oder ich mache der besseren Hälfte klar, daß das Wohnzimmer als solches ausgedient hat und nun Eisenbahnstube wird.


DAS geht ja gar nicht.

Zitat von Apsara

Zitat von ET 65
Bevor wir hier weiter mitplanen, solltest Du Dir über die drei Fragen klar werden:
1. Ist der Raum tatsächlich dafür geeignet? (ich meine das wirklich ernst mit den 1,90 m)
2. Willst Du die Anlagentiefe wirklich beibehalten? (Erreichbarkeit der hinteren Bereich)
3. Soll es ein Hundeknochen (Kehre auf beiden Seiten) oder eine Rundum-Anlage (herausnehmbares Stück an der Tür) werden?

1. Ich habe keinen anderen Raum. Immerhin ist dieser geheizt.
2. Wenn möglich, ja.
3. Wie bereits geschrieben, möchte ich gerne ein herausnehmbares Stück haben.

Fazit
Deine Anmerkungen sind hilfreich: mir wird klar, daß ein Gleiswendel ausreichend für den Fahrbetrieb ist, daß dann aber das derzeitige Konzept im SBhf überholt ist. Die DKW können wohl raus, die Fahrtrichtung werde ich nun eindeutig festlegen und die zweite Kehrschleife wird nochmal überarbeitet. ...



Mit dem herausnehmbaren Stück sind immer noch beide Varianten (Hundeknochen und Rundum-Anlage) möglich. Du must Dir aber darüber im klaren sein, dass das herausnehmbare Stück vor der Tür sitzt. Wenn das Stück eingesetzt ist, geht die Tür nicht auf und es darf nicht in einem Blockabschnitt integriert sein. Sauberes Arbeiten ist dort Grundvoraussetzung.

Zitat von Apsara
Dennoch bleibt natürlich die Planung des oberen Bereiches noch offen.

Damit hast Du Recht. Doch bevor ich mir Gedanken über die weitere Planung mache, war es für mich wichtig die Randbedingungen zu klären.

Nichts desto trotz: Unabhängig von Deinem SBH, der ja schon vorhanden ist - und sich sicher umbauen lässt , schau Dir mal diesen aktuellen Thread an.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.208
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 31
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz