Willkommen 

An Aus


RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#1 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 17.03.2011 08:46

Mahlzeit Allerseits!

Nachdem mir hier im Forum schon öfters super geholfen wurde, bitte ich euch um Kommentare, Anregungen, Meinungen zu meinem Gleisplan, wie meine Anlage mal werden soll.

Eckdaten:
H0 Gleichstrom Digital, Steuerung dzt. Lokmaus2 später mal ECOS
Keine Rückmeldung.
Schienen: Rocoline mit und Ohne Bettung – je nach Verfügbarkeit
Epoche III – V mein Dorf hatte die Blütezeit in der Wirtschaftswunderzeit, die Spuren der 70er und 80er sind nicht ganz spurlos vorübergegangen.
Größe 8,5 x 2 Meter + Erker
Schattenbahnhof mit 10 Abstellgleisen, Meldung über IR Lichtschranken oder visuell über Webcam
Die Landschaft soll eine Phantasielandschaft sein, die allerdings auch in der Realität zu finden sein könnte, irgendwo im Wienerwald (Niederösterreich), kleinere Hügel, eher flach, keine Klippen, Felsen, etc. viel Wald, Wiesen usw.

Landschaft:
In der Mitte ist der Ortskern mit größtem Bahnhof, darüber ein kleines Industriegebiet mit kleinen Betrieben, linker Hand ein nicht mehr hoft genutzter Lokschuppen wo nur noch sporadisch dampfloks gewartet werden. Ganz links ein Bauernhof mit Fledern, weiden, etc.
Unten rechts befindet sich eine "Neubau Siedlung" , ganz rechts ein kleines Schlösschen mit Souvenirshop im wald.

Achja, es soll ein Mittelding Aus Modell und Spielanlage werden, der Betrachter/Besucher bzw. ich soll die Zugsteuerung übernehmen, Car System wird automatisiert (sind ja nur 2 Stoppstellen beim Bahnübergang).
Mit der Originaltreue nehme ich es nicht sooo genau, es soll aber nett aussehen und stummig sein.

Fragen:
Wie mit der Signalisierung verfahren? Ich möchte damit so wenig Aufwand, wie möglich betreiben. Da ich keine Rückmeldung möchte, hab ich momentan noch keinen Plan, wie ich die Signale steuern könnte.

So und nun Bitte um eure Meinungen

Vielen Dank für eure Mühe und schönen Tag!

Wolfgang

PS: hoffe, ich hab nix vergessen




kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#2 von papawillauchmal ( gelöscht ) , 17.03.2011 14:26

Mir ist das alles irgend wie zu eckig. Warum keine schönen Bögen mit großen Radien bei dem Platzangebot?
Dann bleibt da noch die Frage der Zugänglichkeit!


papawillauchmal

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#3 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 17.03.2011 15:13

Hallo Rainer!

Danke für Deine Meinung!
Naja viel größer als R6 kann ich ja nicht wirklich bauen, da die Anlage nur 2 Meter breit werden kann. - die freie Fläche oben ist Mauer, in der Mitte ist ein Erker im Keller

Punkto Zugänglichkeit: habe 3..5 Eingreiflöcher geplant

lg, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#4 von jaffa , 17.03.2011 16:34

Zitat von kraweuschuasta
Naja viel größer als R6 kann ich ja nicht wirklich bauen, ...



Die Radien sind schon okay, darum geht es in der Kritik von Rainer gar nicht. Das Problem sind die kantenparallelen Geraden davor und danach, die die Planung so spröde und unrealistisch aussehen lassen.
Diese Manko wirst du nur beheben können, wenn du mit Flexgleis planst, und Streckenführungen vermeidest, bei denen man Züge 180-Grad-Bögen fahren sieht.

Das andere Problem: was für ein Streckenkonzept liegt deiner Bahn zugrunde? Von wo nach wo fahren die Züge? ... wo ist die große, weite Welt (= Schattenbahnhof)?
Auch wenn du einiges zu Epoche und Region sagst: im Plan ist das überhaupt nicht nachvollziehbar.

Wenn du dir reale Vorbildsituationen anschaust, dann kommt ein ganz anderer Plan dabei heraus! Du sagst zwar, dass es kein konkretes Vorbild gibt, aber an Realitätsnähe (= »soll stimmig aussehen« scheint dir ja schon zu liegen.


Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Publikationen: http://www.edition-jaffa.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum


 
jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 486
Registriert am: 18.11.2008
Homepage: Link
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung Analog, z.T. DCC


RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#5 von Helko ( gelöscht ) , 17.03.2011 18:43

Zitat von kraweuschuasta
...Bitte um eure Meinungen ....PS: hoffe, ich hab nix vergessen

Hallo Wolfgang

Die anderen haben es, während ich es schrieb, schon gesagt. Vergessen hast du den Raumplan, damit man nicht raten muss, wie du in eine der beiden Ecken nebne dem Erker kommen willst. Da muss vermutlich ein ganz anderes Raumkonzept her.
R6 RAdien sind bei dem Platzangebot natürlich nur im Untergrund erlaubt, der sichtbare Radius sollte immer größer/gleich dem grössten Weichenradius entsprechen!


Helko

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#6 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 18.03.2011 08:33

Guten Morgen allerseits!

Danke für die Antworten und Meinungen!

So, hier mal eine Raumskizze:

rechts vorne ist ein Abflussrohr, das sollte zugänglich bleiben.
Hinten steht der Kleiderkasten meiner Frau , die eingezeichtenten Maße sind quasi verbaubare Fläche.

@Jaffa, ich habe schon überlegt, ob ich da noch etwas "Geschwungenes" reinbringen soll und war mir ehrlich gesagt unschlüssig. Dann habe ich bei meiner täglichen 2 Stündigen Eisenbahnfahr mal geschaut, die Schienen da sind schon sehr grade verlegt
Werd aber nochmal in mich gehen und Eisetz eines Flexgleises überlegen.
Die Zügel SOLLEN teilweise im kreis fahren, ich mag das. Allerdings - um doch etwas realistisch zu bleiben, Schattenbahnhofsgleisanschluß sind rechter Hand, gleich über der ersten Weiche und rechts das vorderste Gleis gleich neben der Wand.
Das SBH- Gleis rechts oben verschwindet in einem Tunnel, das untere muß ich noch schauen, wie ich das halbwegs verdecken kann.

@Helko:
Hab ich das nicht irgendwo geschrieben?, habe 2..5 Löcher geplant, über die man in den hinteren Teil der Anlage kommen soll.

Sorry, verstehe ich nicht, wie soll ich bei 2Metern Breite einen (viel) größeren radius als R6 einplanen???
-Kann ja nicht eine Tunnelröhre aus meinem keller bohren lassen

lg, & Danke, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#7 von Helko ( gelöscht ) , 18.03.2011 09:41

Zitat von kraweuschuasta
@Helko: Sorry, verstehe ich nicht, wie soll ich bei 2Metern Breite einen (viel) größeren radius als R6 einplanen???

Hallo Wolfgang
jetzt wird der Raum schon verständlicher.
Unabhängig von einer eventuell anderer "Platten"anordnung: bei einem Radius von ca 900mm (RocoLine Weiche) würde der Rest mit einem kleineren Radius in einem Tunnel "weggetarnt" werden.
Achtung: Mindestens eine Wagenlänge sollte der alte Radius im Tunnel fortgeführt werden, sonst sieht es aus wie bei den Messevorführanlagen, wenn die Wagen ihren "Ar...." in die Kurve werfen!

Dann müsste aber eventeull anders geplant werden, vielleicht die Kleiderschränke verschieben???????


Helko

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#8 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 18.03.2011 12:03

Danke für die Info, Helko.

Da Problem an dem Raum ist, daß hinten (unten im Plan) nur etwa 1 Meter zum Kasten Platz ist und der Kasten 2,5 Meter breit ist - somit vielleicht 1 Meter an der Wand verschoben werden kann.
An die Seitenwände kann ich den Kasten auc nicht schieben, da sonst die Lichtschächte verdeckt werden und es noch finsterer in meiner Eisenbahngruft wird.
Kasten in den Erker rein ist auch sinnlos, da man durch die Eisenbahn nicht dazu kommt.

Dummerweise ist der Polierplan genau andersrum gezeichnet, also der weibische Kasten ist rechts oben, zwischen rechter Wand und Unterzug.

Hier mal der komplette Plan des Raumes zur Verdeutlichung.



Die Tunnel- Lösung hätte ich auch überlegt, allerdings kann ich nicht alle Kurven in Tunnel legen => da hätteich gleich ne Ubahn bauen können.
=> Nachdem ich in bzw. ab Epoche 3 fahre gehe ich ja davon aus, daß ich (fast) ausschließlich kürzere Waggons an meinen Loks dran habe, wo sich der eher engere Radius nicht so eklatant hervorheben wird.
Links habe ich vor, das äußere Gleis in einen Tunnel fahren zu lassen, rechts ergibt sich die Möglichkeit eher schwer.

lg, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#9 von papawillauchmal ( gelöscht ) , 18.03.2011 14:47

Ich würde mal über eine ganz andere Anlagenform nachdenken.

z.B.



(nicht maßstäblich)

In den Flächen re. und li. ließen sich Gleiswendel unterbringen. Du hättest eine ca. 8 m lange durchgängige Fläche max. 1 m tief (Eingrifftiefe). Im Erker kannst du mehr Tiefe unterbringen. Hinten einfach etwas Platz lassen, damit du zur Not unter der Anlage her krabbeln kannst um an diesen Anlagenteil zu gelangen.
Optional könntest du noch eine Zunge in den Raum bauen (gelbe Fläche). Diese kann ca. 180 cm breit sein, da du ja von beiden Seiten dran kommst.

Ein Schattenbahnhof wäre so auch noch möglich!


papawillauchmal

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#10 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 20.03.2011 17:25

Mahlzeit!

habe ursprünglich eine E-förmige Anlage geplant, jedoch diesen Plan wieder verworfen - eben wegen der geringen Radien, R6 war da nicht wirklich durchzubringen.


lg, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#11 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 21.03.2011 12:07

So, jetzt hab ich etwas Zeit um genauer zu antworten.

Danke erstmal für den Vorschlag, sehe nur nicht ganz, wo ich da größere Radien unterbringen soll ???

SBH ist geplant, Plan unterbei.



und eben mein plan


und hier der Plan vom Raum mit eingezeichnetem Kasten
Das Problem ist, daß rechts neben dem Kasten unser Heizkreisverteiler der FBH ist und der Kasten somit nicht viel verschoben werden kann.
Weiters kann ich ihn auch nicht seitlich stellen, da er sonst die Fenster verdeckt, und mein Eisenbahnzimmer vollends zur Gruft wird



lg und Danke, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#12 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 21.03.2011 21:41

Guten Abend!

vielen Dank für Deine Mühe!
Schaut gut aus, auf die Idee, die Gleiswendeln in den Erker zu versetzen, bin ich noch gar nicht gekommen.
Werde mir das ganze durch den Kopf gehen lassen. Die Idee, nicht so offensichtlich im Kreis zu fahren, wie bei meiner Lösung, hat schon was Reizvolles.
Jedoch sind in Deiner Lösung relativ viele Gleiswendeln bzw. Höhenebenen, dies eigentlich ja in meiner Landschaft nicht gibt - somit auch viele Tunnels. Und ich glaube, ich würde die ganze Geschichte nur 1- Spurig mit div. Ausweichmöglichkeiten führen, ist ja eine kleine Nebenbahn, die da in meinem Keller fährt

Werde in den nächsten Tagen (mal wieder) herumzeichen...


Danke & gute Nach,

Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#13 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 22.03.2011 08:07

Guten Morgen!

habe mir die Strecke nochamal angeschaut und etwas herumgezeichnet. Was ich unbedingt gerne hätte, wäre noch eine "Alternativstrecke" - sodass die Züge nicht immer nur die gleichen Runden ziehen.
Bei meiner Herumzeichnerei ist genau nix rausgekommen, nichtmal ein gescheiter Ansatz
Ich glaube, ich muß da noch etwas warten, bis sich die Geistesblitze (hoffentlich) einstellen.

werde berichten

Vielen Dank für alle Anregungen!!!!!!

lg, Wolfgang

EDIT: Hmm dieser USA-Gleisplan könnte mir auch gefallen, in 2 Ebenen bauen wär sicher ganz nett....


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#14 von Lukas Sebastian 97 , 22.03.2011 09:09

Zitat von kraweuschuasta
Fragen:
Wie mit der Signalisierung verfahren? Ich möchte damit so wenig Aufwand, wie möglich betreiben. Da ich keine Rückmeldung möchte, hab ich momentan noch keinen Plan, wie ich die Signale steuern könnte.



Die Multiplex-Signale (4720-4730/404x) von Viessmann sind sehr einfach anzuschließen. Mit einem Stecker pro Signal an den Miltiplexer 5229 anschließen. Da der Multiplexer einen Digitaldecoder besitzt, kann man ihn einfach ans Gleis bzw. an eine eigenen Boosterkreis anschließen. Über den Signalbus kann man einfach und auch nachträglich eine Blockseuerung einrichten. Mehr dazu im Handbuch zum 5229 ( http://www.viessmann-modell.com/shop/med...1_DE-EN_web.pdf ).


Mfg Lukas




Ein Leben mit Facebook ist zwar möglich, aber sinnlos.


 
Lukas Sebastian 97
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert am: 26.09.2010


RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#15 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 22.03.2011 09:24

Danke für die Info!

schau mirs gleich an!

lg, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#16 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 22.03.2011 10:33

Mahlzeit!

Na klar, wär mir auf jeden Fall recht! Was nett wäre, noch ein (kleiner) Durchgangsbahnhof bzw. Haltepunkt.
Vielen Dank, daß ihr euch für mich so ins Zeug legt!

Als "neue" Anlagenform wär mir folgende eingefallen. Da hätte ich genug eingleisige Strecke und auch Platz für einen SBH im Erker.



Fenster links und Abfluß wären noch zugänglich und meine liebe Frau kommt zu ihrem Kasten.

lg, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#17 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 22.03.2011 14:01

Mahlzeit allerseits!

in Anlehnung an div. Vorschläge hab ich mal auf die Schnelle folgenden Plan hingezeichnet. Ist nur mal auf die Schnelle zusammengeschnöselt, keine Flexgleise drin usw...
Nach der Wendel für den SBH weiß ich allerdings noch nicht, wie weitermachen...



lg, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#18 von Helko ( gelöscht ) , 22.03.2011 22:13

Zitat von mannisid
Hallo, was hälst Du davon?

Hallo mannisid
es hilft nichts, etwas zu zeichnen, das in den Plan nicht so reinpasst, Du hast die Türe vergessen!


Helko

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#19 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 23.03.2011 08:03

Buenos Morgos!

Der Plan schaut echt super aus!

bis drauf, daß ich rechts etwa 50cm für Revisionstürl für den Kanal freilassen muss und gern auch zum Fenster kommen tät. Aber das sind dann nur kosmetische Sachen.

Türe könnte sich knapp ausgehen, daß man durchschlüpfen kann
Und nein, das Türblatt kömma nicht aushängen, weil sonst meine beiden gefährlichen Raubkatzen Maus und Tiger meine Modellbahnbevölkerung brutalst niedermetzeln.

Ich glaube, ich werd mir erstmal ein anständiges Zeichenprogramm besorgen - Track Planner kann nur bis 7 Meter Länge und der Franzis Eisenbahnplaner...... naja... ähm....

Vielen Dank mal für eure Mühen und Hilfen und Geduld!

Wolfgang

..der dachte, er hätte schon den perfekten Plan...

lg, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#20 von Helko ( gelöscht ) , 23.03.2011 09:23

Zitat von kraweuschuasta
Ich glaube, ich werd mir erstmal ein anständiges Zeichenprogramm besorgen - Track Planner kann nur bis 7 Meter Länge und der Franzis Eisenbahnplaner....

Hallo Wolfgang
kann ich nur voll zustimmen, und bei dem komplizierten Raum, nehm wirklich ein Anständiges, ab V9, auch wenn es i.A. etwas weh tut, dann bist du auch mit den meisten Anderen "kompatibel"


Helko

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#21 von papawillauchmal ( gelöscht ) , 23.03.2011 12:39

Zitat
Wolfgang

..der dachte, er hätte schon den perfekten Plan...



So ging es mir am Anfang auch.

Ich war und bin immer noch nicht der große Planer und habe es auch nur mit Hilfe aus verschiedenen Foren geschafft meine Anlage zu planen. Wie bei vielen Anfängern war da auch nur eine große Platte in (vor) meinem Kopf.
Außerdem dachte ich, so eine Moba plant man mal eben und kann dann (am Bester Gestern) anfangen zu basteln.
Selbst im Umgang mit Planungsprogrammen sollte man sich Zeit lassen und durchaus mal verschieden Anlageformen und da zu passende Gleispläne ausprobieren. Mit Hilfe aus dem Forum wird das dann schon werden.

Unabhängig vom eigentlichen Bauplan merke ich jetzt langsam, das ich die landschaftlich Umsetzung in meine planerei viel zu wenig mit einbezogen habe. Jetzt muss ich quasi die Landschaft um meinen Gleisplan herum bauen. Das ist gerade bei wenig Platz nicht immer ganz einfach.
Also denke bitte daran auch Landschaft, Straßen, Gebäude und Ähnliches wenigsten ansatzweise in deine Planung mit einzubeziehen.

Abgesehen da von finde ich es gut, das du deine Platte schon mal aus dem Kopf hast.


papawillauchmal

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#22 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 23.03.2011 13:52

Seufz. Jaja, Planung.... meine *Lieblingsbeschäftigung*

Ich (glaube zumindest) hatte das Ganze schon halbwegs geplant, zwar nicht mir exakten Koordinaten jedes Baumes und Gebäudes, aber in welchem Bereich welches Gebäude bzw. Gebäudeart stehen soll. Wo die Straße verläuft (Car System) mit ein paar cm +- für eventuelle Änderungen.
Mein Planungs-Word-Dokument hatte schon 18 Seiten...

Möchte das auch jetzt wieder machen, daß ich ungefähr weiß wo was hinkommt und wovon abhängig ist.

Naja hab ja genug Zeit im Zug die ganze Geschichte neu zu planen

lg & Danke, Wolfgang

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#23 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 23.03.2011 19:53

na auf jeden Fall!!!

lg, Wolfgang


kraweuschuasta

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#24 von Helko ( gelöscht ) , 09.04.2011 14:24

Zitat von kraweuschuasta
Danke für die Info, Helko. .... Sorry, verstehe ich nicht, wie soll ich bei 2Metern Breite einen (viel) größeren radius als R6 einplanen???

Hallo Wolfgang
Wintrack schon gekauft???
habe aus meheren Plänen mal was zusammengestückelt, aber mit den grossen 1900erWeichen von Roco ging es nicht. Bin dann auf die 1350/12° von Tillig ausgewichen, damit wenigsten ein vernünftig langer Bahnhof dabei herauskam.
Die Weichen könnte man noch auf 10° zurückstutzen (Weichen-Bernd).

Die kleinsten sichtbaren Radien sind dann entsprechend mit 1350mm, auf der Rambla aber mit 1900mm entsprechend den langen Rocoweichen. Die Nebenbahn tuckelt auf 900mm.



Was mir noch nicht gefällt, ist der Abstand von Kante zum Bahnhof und dort zum Hintergrund im Erker. der jedoch mit einer Kulisse geschlossen werden konnte, dahinter der Revisiongsgang.
Im Hintergrund ist die "Platte" nur 50cm tief, damit man an das Fenster kommt.


Helko

RE: Bitte um Gleisplan - Kommentare

#25 von kraweuschuasta ( gelöscht ) , 19.04.2011 10:18

Buenos Morgos!

jaa, wintrack10 hab ich schon bekommen. Hab (am Anfang) ein wenig verzewifelt, die Bedieung ist dann doch etwas anders als bei meinen anderen Programmen.....
Und sooooooooviel zum Einstellen wo ich keine Ahnung hab, was ich damit einstellen kann

Momentan haben Kind, Weib, Katzen und Garten Vorrang, aber das wird schon demnächst.

Danke für den Plan, schaut net schlecht aus.

Sobald wieder ein wenig Zeit für die Eisenbahnplanung ist, werd ich mich dranmachen.

Danke & lg, Wolfgang


kraweuschuasta

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 137
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz