Willkommen 

RE: Wartung und Reinigung des Fleischmann Rundmotors

#1 von MobaSeba , 31.03.2011 13:12

Hallo,
ich möchte hier mal eine Kurze anleitung zur Reinigung des Fleischmann Rundmotors veröffentlichen.Ich habe auf Börsen schon oft Fleischmannloks als defekt oder mit Motorschaden erworben bei denne einfach nur eine Reinigung nötig war.Oftmals sind diese Motoren nämlich falsch geölt worden oder schon Jahre ungewartet in Betrieb.Irgendwann läuft dann der Motor schlecht,was sogar zu dessen Stillstand und qualmen führen kann wodurch dieser zerstört wird.Das sieht dann meist so aus:



Deshalb hier meine Reinigungsanleitung:

1.Benötigtes Werkzeug:
-Lötkolben+Lötzinn
-SR24 oder anderes Reinigungsöl
-Schälchen(Dose,Glas,etc.)
-Schraubenzieher
-Lappen
-Reinigungsstäbchen z.B für Postrelais

2.Zerlegen:

Zuerst das Lokgehäuse abnehmen.Dann die Hülsen auf den Kohlen entfernen und die Kohlen und Federn rausnehmen.Die Kohlen können auf einem Blatt Papier gereinigt werden (einfach darauf ganz leicht hin und her reiben).
Nun müssen die Schrauben vom Motor aufgeschraubt werden und eventuell das ein oder andere Kabel von der oberen Motorabdeckung abgelötet werden(nicht immer notwendig).Als nächstes das kleine Metall Zahnrad hintem ab Getriebe abziehen und schon lässt der Motor sich zerlegen in Obere Abdeckung,Spule,Hintere Abdeckung und den Ring in dem sich der Magnet befindet.Nun alle diese Bauteile mit SR 24 in einer Schale mit Hilfe des Reinigungsstäbchen und dem Lappen Reinigen.



Zahnräder und Stromabnehmer lassen sich auch so reinigen.Nach der Reinigung:


3.Zussammenbau
Der Zussamenbau des Motors erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.Danach das Ölen nicht vergessen in der Anleitung nachschauen hier reicht je ein kleiner Tropfen an den beschriebenen Stellen!


 
MobaSeba
InterRegio (IR)
Beiträge: 135
Registriert am: 14.09.2010


RE: Wartung und Reinigung des Fleischmann Rundmotors

#2 von Michael K , 31.03.2011 14:34

Servus!
Könntest du das hier bitte etwas genauer erläutern:

Zitat von MobaSeba
/.../.Als nächstes das kleine Metall Zahnrad hintem ab Getriebe abziehen und schon lässt der Motor sich zerlegen in Obere Abdeckung,Spule,Hintere Abdeckung und den Ring in dem sich der Magnet befindet./.../


Vor allem, welches Werkzeug zum Abziehen nötig ist und wie das Zahnrad wieder befestigt wird.


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.697
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Wartung und Reinigung des Fleischmann Rundmotors

#3 von MobaSeba , 31.03.2011 20:02

Hallo,
du brauchst nur einen dünnen flachen Schraubenzieher,drunter ansetzen und einfach vorsichtig (schau das nichts beschädigt wird).Das drunter Ansetzen ist kein Problem,da der Motor ein gewisses Spiel hat,und ein dünner Schraubenzieher gut drunter passt.
Zum wieder befestigen brauchst du meist nichts mehr,einfach wieder draufstecken,es sitztdann fest genug.
Hier mal ein Bild:

Nur wenn das Zahnrad schon etwas älter ist und nicht mehr richtig sitzt eventuell mit einem Tröpfchen! loctite oder ähnlichem fixieren.
Bis jetzt hat das bei mir immer so funktioniert,achso nochwas,warten bis das Reinigungsöl verdunstet ist ist auch wichtig.!
Wenn man sich nicht traut einfach eine Schrottlok besorgen und ausprobieren.Ich habe diese Methode auch erst an einem Schrott Drehgestell geteste und experimentiert.

Gruß
Seba


 
MobaSeba
InterRegio (IR)
Beiträge: 135
Registriert am: 14.09.2010


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 70
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz