Willkommen 

RE: Lok digital gefahren, dann analog, wieder digital-->kaputt

#1 von swisstrain , 10.04.2011 20:50

Hallo Leute

Ich habe eine Dampflok digital gefahren. Danach analog. Beides klappte mit vorwärts rückwärts und so. Nun: Als ich sie wieder auf die digitalisierte Anlage gab, gab der Decoder ein komisches geräusch von sich. Ich fragte mich, was das sein könnte. Ging zurück zur analogen. Dort schmorte mir der Decoder. Das Ganze ist ein kürzlich gemachter - nicht von mir - professioneller Umbau. Ich habe 200 Euro bezahlt. Ich weiss nicht, was für ein Decoder der Typ verbaut hat. Da er mir aber die anderen Loks auf Locpilot V3.0 umgebaut hat, so nehme ich an, dass das bei der jetztigen Lok genau so ist.

Der Trafo ist weiss. Es handelt sich also nicht um einen alten Trafo.

Habe ich oder er einen Fehler gemacht?

Alex


Mein bescheidener Beitrag
viewtopic.php?f=64&t=76150

Tipps für Betriebssicherheit auf dem Märklin C-Gleis
https://www.stummiforum.de/


swisstrain  
swisstrain
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.479
Registriert am: 21.11.2010


RE: Lok digital gefahren, dann analog, wieder digital-->kaputt

#2 von SAH , 10.04.2011 21:19

Guten Abend Alex,

Zitat von swisstrain
Hallo Leute
Ich habe eine Dampflok digital gefahren. Danach analog. Beides klappte mit vorwärts rückwärts und so. Nun: Als ich sie wieder auf die digitalisierte Anlage gab, gab der Decoder ein komisches geräusch von sich. Ich fragte mich, was das sein könnte. Ging zurück zur analogen. Dort schmorte mir der Decoder. Das Ganze ist ein kürzlich gemachter - nicht von mir - professioneller Umbau. Ich habe 200 Euro bezahlt. Ich weiss nicht, was für ein Decoder der Typ verbaut hat. Da er mir aber die anderen Loks auf Locpilot V3.0 umgebaut hat, so nehme ich an, dass das bei der jetztigen Lok genau so ist.
Der Trafo ist weiss. Es handelt sich also nicht um einen alten Trafo.
Habe ich oder er einen Fehler gemacht?



vermutlich war dies ein Lokpilot 3.0 DCC, der verträgt keinen Wechselstrom, auch nicht von weißen Trafos.
Oder der Umschaltimpuls auch des weißen Trafos wurde nicht vertragen bzw. wurde in laufender Fahrt durchgeführt.
Alternativ: der Dekoder könnte durch die Bewegung oder was auch immer irgendwo einen Kurzschluß erhalten haben.

Als erstes sollte der Dekodertyp genau festgestellt werden.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.572
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Lok digital gefahren, dann analog, wieder digital-->kaputt

#3 von Martin Lutz , 11.04.2011 07:45

Hallo Alex,

Zitat von swisstrain
Das Ganze ist ein kürzlich gemachter - nicht von mir - professioneller Umbau. Ich habe 200 Euro bezahlt. Ich weiss nicht, was für ein Decoder der Typ verbaut hat.


Offenbar war es doch nicht so professionell, denn dann wüsstest du welchen Decoder du gekriegt hast. Zu einem "professionellen" Umbau gehört auch die Angabe, was gemacht wurde und natürlich auch eine Anleitug vom Decoder. So, jetzt weisst du, was du als erstes tun musst.

Oder gleich selber machen, dann weiss man was man hat und kann sich auch selber helfen.


Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.578
Registriert am: 28.04.2005


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 193
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz