Willkommen 

RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#1 von raser , 17.04.2011 01:28

Hallo Zusammen,

ich stehe gerade vor der Entscheidung wie ich die Verkabelung bei meiner neuen Moba mache. Meine
Anlage ist ca. 2,90 x 2,90 und 1,30 tief. Sollte (muss) ich eine Ringverkabelung machen, oder kann ich alle Kabel
auch Zentral an einer Stelle zusammenführen? Würde das zu Problemen führen? Vielleicht hat ja auch jemand
ein paar Foto’s von seiner Verkabelung? Es interessiert mich sehr wie es bei euch unter der Anlage aussieht.

Gruß

Marc


Anlage:
Märklin K Gleis - keine Anlage
Anlagensteuerung:
ECoS 50200 und Win-Digipet Premium Edition


 
raser
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 01.12.2009
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#2 von dipsy , 17.04.2011 09:40

Hallo Marc,
ist eigentlich egal, Ring oder Stern.
Ich würde bei der quadratischen Anlage sternförmigt verkabeln. Spart, glaub ich, Material. Bis zum zentralen Punkt relativ großen Querschnitt des Kabels wählen. Danach, je nach Verbraucher, dünner werden.
Die Zuleitung, die z.B. zu einer Elektroweiche führt, braucht nicht dicker sein, als das vom Hersteller verwendete Orginalkabel.
Gruß Wolfgang


dipsy  
dipsy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 344
Registriert am: 24.05.2005
Ort: 48317 Drensteinfurt
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC


RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#3 von kaeselok , 17.04.2011 09:58

Hallo Marc,

einfach mal dieses Unterforum durchsuchen nach "Verkabelung" oder "Ringleitung" ... wurde schon sehr oft hier besprochen ...

Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#4 von Schellaberger , 17.04.2011 20:09

Hallo,

Zitat
ist eigentlich egal, Ring oder Stern.


Eine gewagte These. Wenn Du einen Fehler auf Deine Anlage hast, dann suchst Du Dich bei einer Ringverkabelung blöde. Ich würde immer eine Sternverkabelung wählen, egal, wie groß die Anlage ist.

Gruß
Viktor


Mikroländer-Mitglied


Schellaberger  
Schellaberger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.359
Registriert am: 17.01.2010
Ort: Göppingen
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#5 von SAH , 17.04.2011 20:58

Guten Abend Marc,

vielleicht hilft Dir die Anlagenverkabelung als Anleitung.

@Victor: es ist immer eine Mischung aus Übersichtlichkeit, Materialschlacht und Zweckmäßigkeit.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.089
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#6 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 06.05.2011 15:23

Hallo Freunde,

1. die Anlage ist nicht quadratisch sondern "L"-förmig.
2. Eine Ringleitung kommt nur für den Fahrstrom in Frage.
3. Weichen und Signale usw. werden sowieso sternförmig verdrahtet.

Gruß
Walter


Walter Zöller

RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#7 von Dizzyboy , 29.05.2011 14:11

Ich habe für alles Ringleitungen.

Ich habe immer Linien von blanken Drähten gezogen. Für diese habe ich die anlage in mehrere Bereiche unterteilt. So laufen diese Linien immer in Anlagen Mitte. So kann ich die herkämmlichen 0,14 Litzen an diese 0,8 Drähte anlöten, und zwar genau an der stelle wo sie benötigt werden. durch die richtige Aufteilung der Linien sind es selten mehr als 20 cm Litze zu den Linien. Diese Linien werden dann mit 1,0 bis zum Trafo geleitet. So wurde es für die DCC Leitung wie auch die Beleuchtung gemacht. Für die Einspeisungen der Weichen Decoder und Lichtsteuerungen, sowie Lan Leitungen für S88 werden dann etsprechende 1,0 Leitungen in einem Kabelkanal geleitet und immer durchgeschleift. Daher habe ich bewußte die Weichendecoder am Außenrahmen befestigt und die RM-Decoder am Innenrahmen. so kommen sich nichtmal die S88 Leitungen in den Weg.

Mit den Linien ist etwas schwer zu beschreiben. stell dir einfach ein Quadrat oder rechteck vor wo man von rechts nach links 2 blanke Kupferdrähte mit 0,8mm spannt. Abstand etwa 2cm, zwischendurch mittels kleiner Schrauben an den Spanten befestigt die bei mir im 10cm, Abstand stehen. So kann sich auch nichts berühren. Ich habe dazu die Anlage unten in 4 Bereiche mit je 50x170cm geteilt. In jedem Bereich wurden 3 dieser Doppellinien eingebracht. 2x für Licht und 1x DCC. An die DCC werden so alle Einspeisungen der Gleise und der Signaldecoder angebracht.

So habe ich das schon unter meiner damaligen Kirmesanlage gemacht und sehr gute Erfahrungen gesammelt. So hält sich vor allem auch die Kabel-, und Materialschlacht in Grenzen. Wenn man dann noch schöne Kabelhalter verwendet in ziemlich kleinem Abstand sieht das ganze sogar noch ordentlich aus


Gruß Sven

Baubericht Siegtal: viewtopic.php?f=64&t=56426
Siegtal bei FB: https://www.facebook.com/pages/Siegtal-1160/246347068846130


 
Dizzyboy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 456
Registriert am: 17.09.2010
Ort: Schwelm
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Rocrail, Tablet
Stromart Digital


RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#8 von GottfriedW , 30.05.2011 23:11

Hallo Marc,

ich habe normale Elektrokabel ( 3* 1,5) im Stern verlegt. Für Anschlüsse habe ich nur die entsprechende Ader (bei mir schwarz:Phase, braun:Null, grüngelb:Licht) abisoliert und den Anschluss angelötet. An den Verzweigungen habe ich sie mit Lüsterklemmen verbunden. Wenn man einen Elektrofehler hat ist die Fehlersuche einfacher als im Ring. Man holt nacheinander nur die Drähte aus der Klemme und kann den Fehler leicht verfolgen.

Liebe Grüße

GottfriedW


Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: viewtopic.php?f=64&t=62356


GottfriedW  
GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.212
Registriert am: 13.04.2011


RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#9 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 31.05.2011 00:15

Zitat von GottfriedW
Hallo Marc,

ich habe normale Elektrokabel ( 3* 1,5) im Stern verlegt. Für Anschlüsse habe ich nur die entsprechende Ader (bei mir schwarz:Phase, braun:Null, grüngelb:Licht) abisoliert und den Anschluss angelötet. An den Verzweigungen habe ich sie mit Lüsterklemmen verbunden. Wenn man einen Elektrofehler hat ist die Fehlersuche einfacher als im Ring. Man holt nacheinander nur die Drähte aus der Klemme und kann den Fehler leicht verfolgen.

Liebe Grüße

GottfriedW



Hallo Gottfried,
an Deiner Erklärung ist bis auf einen Punkt nichts auszusetzen:

Auf einer Moba-Anlage darf keinesfalls grün-gelb verwendet werden.
Die so gekennzeichnete Ader ist gem. VDE-Bestimmungen ausschließlich für Schutzleiterfunktion reserviert.

Hierzu gibt es einige Threads hier im Forum (vor Deinem Eintritt).
Weiterhin entsprechende NEM-Bestimmungen (die zwar in erster Linie für Ausstellungs- und Vereinsanlagen gelten) aber Sinn machen.

Im Falle eines Versicherungsschadens durch die Moba-Anlage wird dies in jedem Falle zum Nachteil ausgelegt.


wolfgang58

RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#10 von Andi , 31.05.2011 00:30

Moin Wolfgang,

Zitat von wolfgang58
...Auf einer Moba-Anlage darf keinesfalls grün-gelb verwendet werden..



du bist doch lange genug dabei, um zu wissen, was jetzt passiert -> ab zur Tanke.

Im übrigen handelt es sich um Spielzeug. Ob man dann auch mit VDE-Vorschriften wedeln kann, wenn z. B. meine Tochter (6 Jahre) nicht die "richtige" Kabelfarbe verwendet, wenn sie die Schienen mit dem Trafo verbindet, möchte ich bezweifeln.


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.140
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#11 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 31.05.2011 01:02

Zitat von Andi
Moin Wolfgang,

Zitat von wolfgang58
...Auf einer Moba-Anlage darf keinesfalls grün-gelb verwendet werden..



du bist doch lange genug dabei, um zu wissen, was jetzt passiert -> ab zur Tanke.

Im übrigen handelt es sich um Spielzeug. Ob man dann auch mit VDE-Vorschriften wedeln kann, wenn z. B. meine Tochter (6 Jahre) nicht die "richtige" Kabelfarbe verwendet, wenn sie die Schienen mit dem Trafo verbindet, möchte ich bezweifeln.




Hi Andreas,
au weia,
Tanke gut,
Spielzeugargument eher nicht (ganz so) gut.

Nachdem ich mir gestern schon wie der böse Threadzerstörer vorkam, - nicht schon wieder.

Ich gehe mal davon aus, daß in irgendeiner Sektion der VDE- Vorschriften, sowie weiteren Papieren, die den gebräuchlichen Stand der Technik dokumentieren, die Kinderspielzuge, die ja sogar meist noch besonders gekennzeichnet sind, eine erweiterte Verschärfung enthalten.


Obwohl meine Tochter inzwischen exact 20 Jahre älter als Deine ist, kann ich mich erinnern, daß ihre farbliche Wahrnehmung sehr sehr ausgeprägt war.
(Sie hatte mir ausgiebig erklärt, warum Barbie und deren Artgenossen bestimmte Kleiderfarben tragen mussten.

Somit sollte es auch in diesem Alter möglich sein, farbcodierte Kabel bestimmungsgemäß zu verwenden.)


wolfgang58

RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#12 von Andi , 31.05.2011 01:07

Moin Wolfgang,

Zitat von wolfgang58
[Somit sollte es auch in diesem Alter möglich sein, farbcodierte Kabel bestimmungsgemäß zu verwenden.)


klar kann sie das, und sie würde sich nicht für gelb-grün sondern für Prinzessin-Lilifee-Rosa entscheiden.

Die eigentliche Frage lautet jedoch nicht "Kann sie das?" sondern "Muß sie das?".


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.140
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#13 von GottfriedW , 31.05.2011 18:05

Hallo Wolfgang,

dann werd ich mich jetzt mal unter die Anlage legen und die grünen Streifen gelb überpinseln.

Sicherheit ist auch im Modellbahnsektor wichtig, aber an einer Kabelfarbe halte ich mich nicht auf. VDE gilt bis zum Trafo und da ist sie erfüllt, es hängen keine losen Strippen oder gar Klemmen mit Netzspannung rum, vor so was möchte ich ausdrücklich warnen, da bin ich auch ein Sicherheitsfanatiker.

Liebe Grüße

GottfriedW


Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: viewtopic.php?f=64&t=62356


GottfriedW  
GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.212
Registriert am: 13.04.2011


RE: Verkabelung / Ring / Stern / Anfängerfrage

#14 von papawillauchmal ( gelöscht ) , 04.06.2011 10:05

Moin
Ich benutze auch NYM-J 3x1,5 qmm unter meiner Anlage. Allerdings benutze ich den Schutzleiter nicht.
Für Feingeister gibt es aber auch die NYM-O Variante. Also ohne Schutzleiter.
Dieses Kabel wird man wohl eher selten in Baumärkten finden und es wird auch etwas teurer sein.

Nur z.B.
http://www.elektroland24.de/Elektroinsta...C-Mantelleitung


papawillauchmal

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 121
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz