Willkommen 

RE: Fleischmann Multimaus

#1 von florian1994 ( gelöscht ) , 23.04.2011 09:20

Hallo,

wisst ihr welche Ausgangsleistung in Volt die
normale Fleischmann Multimaus hat?
Ist sie für Spur N geeignet?


florian1994

RE: Fleischmann Multimaus

#2 von Asslstein , 23.04.2011 09:41

Hallo Florian,

Leistung gibt man in Watt an. Die Einheit Volt wird für elektrische Potentialunterschiede und Spannungen verwendet.

Die Fleischmann Multimaus entspricht der Roco Multimaus. Das Leistungsteil ist nicht stabilisiert und die Spannung nicht einstellbar.
Mit dem 16 V Trafo, mit dem sie lange Zeit ausgeliefert wurde, konnten Spannungsspitzen von bis zu 25 V auftreten.
Mit dem aktuellen 18 Volt Netzteil dürfte die Spannung unter 20 Volt bleiben.

N-tauglich ist sie damit meiner Meinung nach nicht. Nimmt man zur Versorgung aber ein stabilisiertes Netzteil mit 13 - 14 Volt, sollte es wunderbar gehen.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Fleischmann Multimaus

#3 von florian1994 ( gelöscht ) , 30.04.2011 14:06

Ist die Fleischmann Multimaus baugleich mit der Roco Multimaus?


florian1994

RE: Fleischmann Multimaus

#4 von 8erberg , 30.04.2011 17:04

Hallo,

nein, nicht baugleich: das Gehäuse hat andere Farbe und Bedruckung.

Die Innereien sind die Gleichen.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.324
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Fleischmann Multimaus

#5 von prinz_7 ( gelöscht ) , 30.04.2011 17:06

hi,

ja.

cu holger


prinz_7

RE: Fleischmann Multimaus

#6 von florian1994 ( gelöscht ) , 30.04.2011 17:21

vielen Dank für Eure schnellen Antworten.


florian1994

RE: Fleischmann Multimaus

#7 von florian1994 ( gelöscht ) , 02.05.2011 21:04

meine Multimaus dürfte doch eine Leistung von 18v haben, da ich ein ich netzteil
mit ausgang 18v dc verwende oder?


florian1994

RE: Fleischmann Multimaus

#8 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 03.05.2011 00:18

Zitat von florian1994
meine Multimaus dürfte doch eine Leistung von 18v haben, da ich ein ich netzteil
mit ausgang 18v dc verwende oder?



Hallo Florian,
Knut hat Dir weiter oben doch bereits die zutreffende Antwort gegeben.

Mir fällt auf, daß Du sofort fragst, wenn Du nicht mehr weiter weisst.
Dies ist alleine nichts schlimmes.
Da es jedoch um grundsätzliche Dinge geht, wäre es Dir sicher zuzumuten, daß Du Dich auch um ein wenig eigenständige "Fortbildung" auf diesem für die Moba unbedingt notwendigen Wissensgebiet bemühst.
Speziell meine ich hiermit Physik und weitergehend Elektrizitätslehre.

Mir ist nicht bekannt, welche Ausbildung Du hast, ob Du zur Schule gehst oder Azubi bist.
In jedem Falle ist es aber auch für Deine Zukunft nur von Vorteil, wenn Du versuchst selbständig soviel Wissen wie möglich zu "ergattern" und zwar durch Eigeninitiative und nicht die anderen für Dich arbeiten zu lassen.

Dies ist der erste Weg zur Unabhängigkeit und wird Dir in Zukunft nützlich sein.

Nur mal als wohlmeinender Tipp.


wolfgang58

RE: Fleischmann Multimaus

#9 von florian1994 ( gelöscht ) , 09.05.2011 17:51

wenn man die Multimaus an diesen Digitalverstärker anschließt
http://www.roco.cc/produkteshop/uebersic...erstaerker.html
und an den Digitalverstärker einen 18VDC trafo angeschlossen wird kommt doch ans Gleis eine Spannung von nicht mehr wie 18Volt?


florian1994

RE: Fleischmann Multimaus

#10 von Asslstein , 09.05.2011 19:50

Hallo Florian,

theoretisch hast Du recht. Aus 18 V können nicht von selbst einfach mehr werden. An den Halbleiterbausteinen des Boosters gehen auch ein paar mV verloren und so kommen von den 18 V DC vielleicht 16 V am Gleis an.

Aber sind es auch immer 18 Volt, die am Ausgang des Netzteils anliegen?
Wenn das Netzteil nicht stabilisiert ist sind es im Leerlauf und bei geringer Last in jedem Fall mehr als 18 V. Wenn es dann auch noch einen recht weichen Billigtrafo hat sind es deutlich mehr.
Eventuell kommen dann noch Einschaltspitzen dazu und Du hast ruckzuck wieder mehr als 20 V am Gleis.

Wenn Du also ein Netzteil verwenden willst, solltest Du auf dessen Qualität und Ausgangsspannung achten.
In dem Fall kannst Du für N aber gleich auf ein 14 V Netzteil zurückgreifen.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Fleischmann Multimaus

#11 von florian1994 ( gelöscht ) , 09.05.2011 20:23


florian1994

RE: Fleischmann Multimaus

#12 von Asslstein , 09.05.2011 20:31

Hallo Florian,

Zitat von florian1994
ist das ein stabilisiertes Netzteil?
http://www.maerklinshop.de/index.php?sid...94&anid=M066361


es ist teuer!
Ob es stabilisiert ist steht nicht dabei. Ich würde daher davon ausgehen, dass es nicht stabilisiert ist.

Hier ist ein Beispiel für ein Stabilisiertes.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Fleischmann Multimaus

#13 von kleiner Rainer ( gelöscht ) , 09.05.2011 22:04

Zitat von Asslstein
Hallo Florian,


es ist teuer!
Ob es stabilisiert ist steht nicht dabei. Ich würde daher davon ausgehen, dass es nicht stabilisiert ist.

Hier ist ein Beispiel für ein Stabilisiertes.

Gruß
Knut



Hallo Florian und Knut,

das Märklin-Schaltnetzteil ist stabilisiert. Ausserdem genügt es den geltenden Vorschriften für elektrisch betriebenes Spielzeug (verstärkte Isolierung zwischen Netzspannung und Ausgangsspannung). Eine Möglichkeit, günstiger an so ein Teil zu kommen, sind zerlegte Startpackungen im Handel und in der Bucht.

Das Reichelt-Netzteil ist wie die meisten anderen (Laptop-)Schaltnetzteile, die ich in den Fingern hatte, nur für IT-Geräte zugelassen...

Wenn Du jetzt fragst, wo da der Unterschied liegt, hast Du Dich als zu wenig sachkundig geoutet, und solltest als elektrotechnischer Laie lieber zum sichereren Produkt greifen. Tip: auf dem Typenschild eines Netzteils für elektrisch betriebenes Spielzeug findet man ein kleines E-Lok-Symbol.

Gruß,

Rainer


kleiner Rainer

RE: Fleischmann Multimaus

#14 von Asslstein , 10.05.2011 08:47

Hallo Rainer,

weißt Du zufällig, ob das Roco Netzteil auch stabilisiert ist.
Das hätte nämlich gegenüber dem Märklin Netzteil den Vorteil der richtigen Stecker zum Booster.

Gruß
Knut

PS.: Mehr als 14 V Schienespannung würde ich den kleinen N-Modellen trotzdem nicht zumuten. Ich verstehe ganz ehrlich nicht ganz, was sich Fleischmann und Roco dabei denken für die Spur N eine so hohe Spannung zu verwenden.


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Fleischmann Multimaus

#15 von kleiner Rainer ( gelöscht ) , 10.05.2011 09:18

Zitat von Asslstein
Hallo Rainer,

weißt Du zufällig, ob das Roco Netzteil auch stabilisiert ist.
Das hätte nämlich gegenüber dem Märklin Netzteil den Vorteil der richtigen Stecker zum Booster.

Gruß
Knut

PS.: Mehr als 14 V Schienespannung würde ich den kleinen N-Modellen trotzdem nicht zumuten. Ich verstehe ganz ehrlich nicht ganz, was sich Fleischmann und Roco dabei denken für die Spur N eine so hohe Spannung zu verwenden.



Hallo Knut,

davon gehe ich aus. Die einzigen unstabilisierten Schaltnetzteile, die ich kenne, sind die "elektronischen Trafos" für 12V-Halogenleuchten, die produzieren hochfrequenten Wechselstrom.

Was die Angst vor zu hoher Spannung angeht: ein älterer Fleischmann-Trafo aus einer N-Startpackung lieferte bis zu 17V eff. als Fahrspannung, d.h. die Scheitelspannung der gleichgerichteten Wechselspannung lag bei 24V!
Ich gehe davon aus, daß die Modellbahnhersteller durchaus wissen, was sie ihren Motoren zumuten können. Spannungen dieser Höhe habe ich übrigens auch bei Trafos anderer N-Hersteller gesehen.

Die NMRA schreibt in der S 9.1, Ausgabe Juli 2004:

"In no case should the peak amplitude of the command control signal exceed +/- 22 volts. The minimum peak value of the NMRA digital signal needed to provide power to the decoder shall be +/-7 volts measured at the track. Digital Decoders intended for "N" and smaller scales shall be designed to withstand a DC voltage of at least 24 volts as measured at the track. Digital Decoders intended for scales larger than "N" shall be designed to withstand a DC voltage of at least 27 volts as measured at the track."

Das deckt sich mit den oben erwähnten Messwerten. Ein Decoder, der 24V nicht verträgt, ist also streng genommen nicht DCC-kompatibel!

Jetzt muss man noch daran denken, dass vom Eingang des Digital-Boosters bis zum Lokmotor ja noch einige Bauelemente im Stromkreis liegen, die einen zusätzlichen Spannungsabfall verursachen:
Eingangsgleichrichter Booster: 1-1,5V
Endstufe Booster: 0,1-1,6V
Anlagenverkabelung und Gleis, evtl. Besetztmelder: 0,1-4V
Radschleifer, Verdrahtung, Nietverbindungen in der Lok: 0,1-0,5V
Eingangsgleichrichter Decoder: 1-1,5V
Brückenendstufe Decoder: 0,1-1V

Davon ausgehend kann man sagen, daß 18V ab (stabilisiertem) Netzteil ein guter Kompromiß für H0 und N sind.

Ich hoffe, geholfen zu haben.

Gruß,

Rainer


kleiner Rainer

RE: Fleischmann Multimaus

#16 von trashmaster , 10.05.2011 11:34

Zitat von kleiner Rainer


Das Reichelt-Netzteil ist wie die meisten anderen (Laptop-)Schaltnetzteile, die ich in den Fingern hatte, nur für IT-Geräte zugelassen...

Wenn Du jetzt fragst, wo da der Unterschied liegt, hast Du Dich als zu wenig sachkundig geoutet, [...]




Dann oute ich mich als zu wenig sachkundig, und würde gerne wissen wo da die Unterschiede liegen. Bzw gibts hier nen hilfreichen Link? Ich habe schon auf einigen Seiten gelesen dass man für die Moba gut auch Laptopnetzteile verwenden kann.

mfg Georg


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.934
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Fleischmann Multimaus

#17 von kleiner Rainer ( gelöscht ) , 10.05.2011 16:21

Hallo Georg,

hier die "volkstümliche" Norm zur elektrischen Sicherheit von Modellbahnen:

http://www.morop.org/de/normes/nem609_d.pdf

Die vollständigen DIN/EN-Normen sind beim Beuth-Verlag käuflich zu erwerben; da sie dem Urheberrecht unterliegen, wirst Du sie auch nicht im Netz finden. Vielleicht wirst Du in einer Uni-Bibliothek fündig, wenn Du Dir das antun willst.

Quintessenz: Laptop-Netzteile sind in den meisten mir bekannten Fällen PELV (mit Schutzleiteranschluss), und damit nicht für Modellbahnen zugelassen (dort ist SELV vorgeschrieben).

Ich kann aufgrund meiner Ausbildung und Ausrüstung feststellen, ob ein Netzteil SELV oder PELV ist, aber ich benutze trotzdem Sicherheitstrafos der einschlägigen Modellbahnhersteller, da ich gelegentlich mit dem Verein ausstelle. Und dann greift obige MOROP-Norm.

Gruß,

Rainer


kleiner Rainer

RE: Fleischmann Multimaus

#18 von trashmaster , 10.05.2011 18:48

Danke Rainer für den Link! Genau soetwas habe ich gesucht.
Also technisch sollte nichts zu Schaden kommen, aber Sicherheitstechnisch ist ein Laptopnetzteil nicht zu Empfehlen.

Und die DIN/EN Normen kann ich über die Uni Bibliothek als PDF runterladen, das wäre kein Problem...

mfg Georg


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.934
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Fleischmann Multimaus

#19 von florian1994 ( gelöscht ) , 10.05.2011 19:09

ist die Gleisanschlussbox
http://www.roco.cc/produkteshop/uebersic...erstaerker.html
bei Roco und Fleischmann auch gleich?


florian1994

RE: Fleischmann Multimaus

#20 von florian1994 ( gelöscht ) , 11.05.2011 18:52

oder gibt es da verschiedene Varianten?


florian1994

RE: Fleischmann Multimaus

#21 von florian1994 ( gelöscht ) , 11.05.2011 18:54

Fleischmann hat gar keine Gleisanschlussboxen im Sortiment.
Es müssten doch die gleichen sein, da es von der Trafospannung abhängt
wie viel Spannung am Gleis liegt oder?
Fleischmann sagte mir dass man die Technik von Roco genauso verwenden kann.


florian1994

RE: Fleischmann Multimaus

#22 von trashmaster , 11.05.2011 19:36

Also ich denke nicht dass da ein Unterschied ist, die Fleischmann Multimaus gabs ja vor der Vereinigung unterm Dach der Modelleisenbahn GmbH nicht.
Die Gleisspannung hängt rein von der Trafospannung ab und es gibt von der Roco Digitalzentrale mehrere Versionen (mindestens zwei), die neueste ist die 10764. Da hat aber eine Version immer die Ältere ersetzt.

mfg Georg


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.934
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Fleischmann Multimaus

#23 von Asslstein , 11.05.2011 19:45

Hallo Florian,

dass Fleischmann keine Gleisanschlussbox im Programm hat, liegt daran, dass das gute Ding von Roco kommt und Verstärker heißt.
Dieser Verstärker hat übrigens die Artikelnummer 10764.

Die Anleitung zur Multimaus kannst Du übrigens auf der Fleischmann Heimseite runterladen.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 182
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz