RE: 1-2-3 Leitermagazin

#1 von Johannes Braser , 30.08.2006 20:15

Hallo zusammen,
habe mir heute das neue 1-2-3 Leiter Magazin gegönnt.
Es ist ein schöner Bericht von verschiedenen BW´s mit den verschiedenen Herstellern und Artikelnummern enthalten.
Ferner wieder verschiedene Testberichte.
Werde sie Sonntag zu unserem Stammtisch Mist 4 mitbringen.
Diese Zeitschrift kann ich nur empfehlen.
Gruß
Johannes



Johannes Braser  
Johannes Braser
InterCity (IC)
Beiträge: 980
Registriert am: 02.05.2005
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2
Stromart AC, Digital


RE: 1-2-3 Leitermagazin

#2 von Gast , 30.08.2006 20:46

Hallo Johannes,

vor allem ist ein Bericht drin, wie man den schalppen motor der Fleischmann/Märklin-Drehscheibe gegen was richtiges tauscht. Ein solcher bericht wird im märklin-(werbe-)magazin niemals erscheinen.

Wolfgang




RE: 1-2-3 Leitermagazin

#3 von schyby , 30.08.2006 21:05

Moin,

auch ich habe mir das 123Leiter Magazin mal wieder genönnt,
allerdings habe ich noch NIE eine Zeitschrift mit so VIELEN
Schreib- bzw. Rechtschreib- und Druckfehlern gesehen. Das sollten
die doch nach nunmehr über einem Jahr in den Griff bekommen haben, oder?
Schon der Hinweis in diesem Heft 4/2006 das das nächste Heft im
Oktober erscheint und dann Nr. 3/2006 ist, finde ich
zum schmunzeln. Da nächste Heft ist wohl eher 5/2006

Gruß
Christian



 
schyby
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 471
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, Z


RE: 1-2-3 Leitermagazin

#4 von Gast , 30.08.2006 21:27

Hallo Chritsitan,

also mir ist das gar nicht so aufgefallen. Aber die Fehler hat wohl der Redakteur reingemacht. Weil die Druckerei kriegt das heutzutage fertig im layout gemnacht als pdf-File zugesandt und bearbeitet das dann direkt. Die langen den Text normalerweise nicht mehr an.

Wolfgang




RE: 1-2-3 Leitermagazin

#5 von Claus , 30.08.2006 21:32

Zitat von schyby
Moin,

auch ich habe mir das 123Leiter Magazin mal wieder genönnt,
allerdings habe ich noch NIE eine Zeitschrift mit so VIELEN
Schreib- bzw. Rechtschreib- und Druckfehlern gesehen. Das sollten
die doch nach nunmehr über einem Jahr in den Griff bekommen haben, oder?
Schon der Hinweis in diesem Heft 4/2006 das das nächste Heft im
Oktober erscheint und dann Nr. 3/2006 ist, finde ich
zum schmunzeln. Da nächste Heft ist wohl eher 5/2006

Gruß
Christian



Hallo Christian,

Hauptsache ist aber doch, dass Du weißt, was gemeint ist, oder? Mir ist so ein Heft 1000-mal lieber, als ein MM mit Werbung ohne Ende und einer für meine Begriffe beknackten Seitenaufmachung, wo am Rand nochmal alles in Kurzaufführung steht.
Da lobe ich mir doch die alten MM Hefte, selbst das allererste Heft 1/1965 ist dagegen allererste Sahne.
Ist aber nur meine Meinung, und die kleinen, wenigen Rechtsschreibefehlerchen werden wohl auch noch ausgemerzt werden...und wenn nicht, ich kann damit gut leben; der Inhalt ist entscheidend.



 
Claus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 410
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: 1-2-3 Leitermagazin

#6 von Christian A. ( gelöscht ) , 30.08.2006 23:18

Hallo,

was Rechtschreibfehler anbelangt, kann man eigentlich nur sagen, dass fast alle Printmedien "unterbelichtet" sind. Da fragt man sich: haben die in ihren Rechnern nicht einmal eine Rechtschreibprüfung drin? Und das hat eindeutig nichts mit alter/neuer Rechtschreibung zu tun. PISA lässt grüßen. Selbst diverse Fachbücher, die ein "Schweinegeld" kosten, enthalten heutzutage mehr Rechtschreibfehler als zu der Zeit, als man noch selbst Korrekturlesen musste.



Christian A.

RE: 1-2-3 Leitermagazin

#7 von Der Krümel , 30.08.2006 23:26

Zitat von Christian Aloe
Hallo,

was Rechtschreibfehler anbelangt, kann man eigentlich nur sagen, dass fast alle Printmedien "unterbelichtet" sind. Da fragt man sich: haben die in ihren Rechnern nicht einmal eine Rechtschreibprüfung drin? Und das hat eindeutig nichts mit alter/neuer Rechtschreibung zu tun. PISA lässt grüßen. Selbst diverse Fachbücher, die ein "Schweinegeld" kosten, enthalten heutzutage mehr Rechtschreibfehler als zu der Zeit, als man noch selbst Korrekturlesen musste.


Hallo Christian,

dem stimme ich völlig zu!

Ich hatte mal einen Anruf einer freundlichen Dame von meiner Lokalzeitung, im Verlauf dessen ich gefragt wurde, was mir an meiner Zeitung gefällt/nicht gefällt bzw. was man verbessern könnte usw.

Als ich erwähnte, dass mich die spürbar zunehmende Anzahl von Rechtschreibfehlern stört, war erstmal Schweigen im Walde.
Dann wurde mir erklärt, dass bei der Flut von Meldungen und der hektischen Arbeit der Redakteure gelegentlich mal etwas auf der Strecke bleiben könne.
Mein Einwand, dass man ja heutzutage doch wohl EDV zur Erstellung von Artikeln benutze und dass es ein leichtes sei und eine Sache von Sekunden, einen fertigen Artikel einer Rechtschreibprüfung zu unterziehen, führte zu der Aussage "Ich gebe das aber gern weiter".

Geändert hat sich in meinen Augen spürbar nichts.



 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.818
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: 1-2-3 Leitermagazin

#8 von norbi-h0 ( gelöscht ) , 31.08.2006 08:34

Hallo,

also das 123Leiter-Magazin...na ja. Ich habe mir auch mal ein paar Hefte gekauft, weil ich mit dem Märklin-Magazin nicht mehr so recht zufrieden bin. Was mir dabei auffiel: bei den Loktests wurde alles immer nur "gut" beschrieben, zumindest in den von mir gelesenen Heften wurden alle mir bekannten negativen Erscheinungen glatt unterschlagen (z.B. nur 1 Haftreifen mit sehr bescheidener Zugkraft bei der T3, 3-Licht-Spitzensignal bei der V80 mit Untersuchungsdatum aus der 2-Licht-Zeit). Ob solche Ergebnisse für den einen oder anderen wichtig sind, mag der dann entscheiden, aber erwähnt sollten sie werden.
Und zum Thema "BW" habe ich von Miba bzw. Eisenbahn-Kurier (?) Sonderhefte gesehen, die sich des Themas intensiver widmen. Wenn ich dann den Querschluss von den Loktests ziehe, evtl. auch richtiger.

Gruss, Norbert



norbi-h0

RE: 1-2-3 Leitermagazin

#9 von macbee , 31.08.2006 09:09

hi,

ich habe mir nun 4 hefte geholt und sie ergeben einen guten kontrast zum MM. was mir auffiel war die viessmann lastigkeit, was vermutlich aufgrund von werbung gemacht wird. immerhin schaltet ja märklin dort nicht.. selbst schuld.

und es fiel auf das meiner meinung nach die märklinthemen in den news oder produktankündigungen ab und zu sehr negativ ausfallen. im letzten 123 war wieder so ein fall.

die mischung der artikel mit schritt für schritt umbauanleitungen und so sind nicht schlecht. das thema BW im letzten ist sehr okay wobei dort ein paar beispiele wie man das auf einer durchschnittlichen anlage lösen könnte mehr hätte sein können.

die specials bei miba und so sind oft SEHR vorbildlastig. hier kaufen ich mir lieber ein buch wo nur das vorbild vorkommt und erwarte mir persönlich von einer MOBA zeitung das die moba im vordergrund steht und anleitungen liefert wie man was verbessern kann. beispiel das mit dem motorumbau der drehscheibe oder decodereinbau bei älteren SBB loks.. und das macht die 123 besser als andere aber immer noch verbesserungswürdig. wie gesagt: meine subjektive meinung.



 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: 1-2-3 Leitermagazin

#10 von Gast , 31.08.2006 11:04

Hallo Max,

Märklin schaltet dort nicht, weil das Konkurrenz zum MM ist. Mir kommt die ganze Konstruktion eh etwas undurchsichtig vor. Das scheint ein Luxemburgisches Verlagshaus zu sein, das eine Redaktion aus freiberuflich tätigen Mitarbeitern in Deutschland betreibt.

So irgendwie dürfte das wohl sein. Vor allem ist auffällig, das man verscuht einen luxemburgischen gerichtstand für Abostreitigkeiten zu vereinbaren. Eigentlich gar nicht zulässig.

Wolfgang




RE: 1-2-3 Leitermagazin

#11 von Muenchner Kindl , 31.08.2006 11:27

Hi,

Zitat
was mir auffiel war die viessmann lastigkeit



Meines Wissens nach steckt Viessmann aktiv mit drin, nicht nur durch die Werbung



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: 1-2-3 Leitermagazin

#12 von Wolfman , 31.08.2006 12:05

Hallo Christian!

Jetzt wird´s knifflig. Ich glaube es heißt: "Man mußte Korrektur lesen", aber:
"Für das Korrekturlesen nehme ich 10,00 € pro Seite."

Ist nicht böse gemeint. Ich bin auch kein Oberlehrer, ich stehe auch ständig vor Rechtschreibhürden. Glücklich die, die unbeschwert drauflos schreiben können.

Jetzt gebt es mir!

File Grüse

Wolfman



Wolfman  
Wolfman
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 88
Registriert am: 21.01.2006
Ort: Mörfelden-Walldorf
Gleise C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 1-2-3 Leitermagazin

#13 von Christian A. ( gelöscht ) , 31.08.2006 15:39

Hallo,

Zitat von Wolfman
Hallo Christian!

Jetzt wird´s knifflig. Ich glaube es heißt: "Man mußte Korrektur lesen", aber:
"Für das Korrekturlesen nehme ich 10,00 € pro Seite."

Ist nicht böse gemeint. Ich bin auch kein Oberlehrer, ich stehe auch ständig vor Rechtschreibhürden. Glücklich die, die unbeschwert drauflos schreiben können.

Jetzt gebt es mir!

File Grüse

Wolfman



stimme teilweise zu. "Musste" ist neue Rechtschreibung, "Korrekturlesen" leider alte. Passiert mir gelegentlich auch noch, dass ich die vermische. Das sehe ich persönlich aber gar nicht mal als so schlimm an, obwohl es falsch ist (das Mischen). Schlimmer sind wirklich "dämliche" Rechtschreibfehler, die nach der alten und der neuen Rechtschreibung (und der, die zwischenzeitlich mal galt ) falsch sind, und die Zweitklässler besser machen könnten oder müssten.



Christian A.

RE: 1-2-3 Leitermagazin

#14 von klein.uhu , 31.08.2006 16:19

Moin,

anfangs habe ich einige der 123Leiter gekauft - war neugierig, nachdem MM so total schwach geworden war. Das letzte Heft habe ich nur noch geliehen und gelesen. Ich finde 123L etwas oberflächlich (s. o. g. Testberichte). Da sind mir die Artikel im EJ oder EK lieber. Für das was 123L bietet ist der Preis im Vgl. z.B. zum MEB zu hoch.

Rechtschreibfehler (egal ob alt oder neu) kommen überall vor, ließen sich mit einem Rechtschreibprüfprogramm (das jede Textverarbeitung heute dabei hat) leicht vermeiden - aber über die "Teufelchen" kann man auch lächelnd hinwegsehen. Schlimmer und für mich störend sind Fehler aus Unwissen, schlechter Bildung (Beispiel: der in den Zeitungen immer wieder auftauchende Zugführer, wenn der Lokführer gemeint ist, die Anhänger, ...), schlechter Recherche.

Beim 123L fiel mir auf, dass oft Fehler gemacht werden, die für mich typische Fehler der modernen Textverarbeitung sind: es fehlen Wort- / Satzteile, die dann ggf. an anderer Stelle doch unverhofft noch auftauchen, oder ganze (Ab)Sätze sind verstümmelt durch noibeirisch 'cut&paste'. Lest mal im derzeitigen Heft auf Seite 7 rechts am Rand den Artikel über die BR290 und die alten Trafos: "bitte die BR290 nur mit 220 V fahren!" - verstümmelt abgeschrieben aus der Märklin-Meldung. Da kann man nur noch ops: Dazu passt auch das o.g. Heft "3/2006" in der Vorschau. Mancher Redakteur sollte seinen Text noch mal quer lesen (lassen), bevor er in Druck geht.

Das Format des 123L stört mich ebenfalls etwas: warum nicht DIN A 4 - nur um aufzufallen? Dieses Überformat läßt sich schlecht archivieren.
Ehrlich gesagt: abonnieren werde ich das 123L nicht - aber das ist meine subjektive persönliche Meinung.

Gruss
klein.uhu



klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.821
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: 1-2-3 Leitermagazin

#15 von klein.uhu , 31.08.2006 18:51

ergänzend:

nachdem ich mir das 123L noch mal angesehen habe, erinnerte ich mich an einen Punkt, der mir negativ auffiel - leider haben andere Zeitschriften zum Teil die gleiche unsinnige Marotte - gemeint ist der Bericht über die Märklin SNCF-Lok ab Seite 84. Dabei ist es nicht der Bericht als solcher, sondern die Layout-Gestaltung. Als Hintergrund dient blaß ein Auszug aus einem alten Märklin-Katalog. Diese "Grafik" überlagert aber den eigentlichen Text für meine Augen sehr stöhrend, vor allem wenn man bei Kunstlicht liest (ich las das Heft im ICE). Ich würde es begrüßen, wenn die Gestalter der Zeitschriften ganz einfach schwarz auf weiß drucken würden (Ausnahmen zugelassen), denn das kann man auch bei Hochglanz und Kunstlicht gut lesen. Alles andere ist in meinen Augen schlechter lesbar und Spielerei. Texte in Fotos reinzudrucken ist das Schlimmste.

Ansonsten hat sich 123L seit den ersten Heften langsam etwas verbessert. Die Fotos sind z.T recht gut geworden. Doch vom Inhalt her bringen mir andere mehr, die in einem Fall sogar weniger kosten.

Sollen wir mal eine Umfrage starten, wer welche Zeitschrift bevorzugt? Ich fürchte, da könnte Stummilein was dagegen haben, das ist zu "politisch" und "kommerziell".

klein.uhu



klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.821
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: 1-2-3 Leitermagazin

#16 von drsell , 31.08.2006 22:04

Ich habe sämtliche Hefte und betrachte diese ale Ergänzung, nicht als Ersatz, herkömmlicher Modellbahnzeitschriften. Positiv finde ich, dass speziell auf 3-Leiter-Bahner eingegangen wird; ein Umstand, der z. B. in Miba konsequent unterbleibt (Beispiel: Sonderheft zu Straßen. Dort habe ich schon erwartet, dass auf die Mittelleiterproblematik bei Bahnübergängen eingegangen wird).

Es mag altmodisch sein, aber Schreibfehler werten für mich die Qualifikation jedes Beitrags ab (aber wenn schon der SPIEGEL Tabakwaren und Rauchwaren nicht unterscheiden kann, was will man dann von jungen Schreiberlingen erwarten), weil ich daraus Schlüsse auf die Recherche ziehe.



drsell  
drsell
InterCity (IC)
Beiträge: 525
Registriert am: 17.01.2006
Gleise K
Spurweite H0e
Stromart analog DC


RE: 1-2-3 Leitermagazin

#17 von Christian Lütgens ( gelöscht ) , 31.08.2006 23:17

Hallo,

ich oute mich mal als treuer Abonnent des 123-Leiter-Magazins (ja, ich habe schon zwei Viessmann-Blocksignale...).

Und gleich ein Geständnis: Alleine wegen der schönen großformatigen Bilder würde ich Abonnent bleiben. Machen wir uns nichts vor, mit dem Stummi-Forum als Informationsquelle kann inhaltlich keine Modellbahnzeitschrift mithalten, also was bleibt? Genau: Die Bilder. Insofern schade, daß bei dieser Ausgabe das "Centerfold" weggefallen ist.

Einige Artikel sind für mich wirkliche "Highlights", so die Infos über Dampf-BWs in der letzten Ausgabe. Andere sind teilweise etwas oberflächlich, z.B. einige Digital-Artikel. Wer einen anderen modellbahnerischen Schwerpunkt hat als ich, sieht das vermutlich genau andersrum...

Die Rechtschreibfehler stören mich ebenfalls, da müßte wirklich sehr dringend was getan werden. Herstellerlastigkeit kann ich nicht eindeutig erkennen, aber einige Dinge fallen schon auf - so war in einem Artikel über Landschaftsbau auf wirklich jedem Bild das Etikett des Klebstoffherstellers zu lesen. Das war deutlich. Das "Viessmann-Herstellerforum" könnte auch mit "Anzeige" überschrieben sein.

Die Lokomotivtests - zumindest die etwas ausführlicheren - finde ich angenehm objektiv. Abgesehen von der vorgefertigten Beurteilung sind da auch die Testkriterien und -ergebnisse aufgeführt, aus denen sich jeder selbst sein Bild machen kann. Die Meßtabellen könnten gerne bei jeder Vorstellung von Loks eingebaut werden, nicht nur bei den Vergleichstests. Wäre interessant, bei einem Bericht über irgendwelche Loks aus den 50ern die Werte für die Zugkraft zu sehen und dann mit jenen der T3 vergleichen zu können.

Zum Thema neue/alte Rechtschreibung: Durch diese elende Reform ist mir persönlich jegliches Gefühl abhanden gekommen, was "richtig" und was "falsch" geschrieben ist. Spätestens nach ausführlichem Aufenthalt in Foren fehlt es auch an Vorbildern, wie ein Wort "richtig" auszusehen hat. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis "Standart" zum Standard wird. Insofern ist aus meiner Sicht im privaten Bereich die Rechtschreibung faktisch weitgehend aufgehoben.

Nichtsdestotrotz gibt es immer noch eine ganze Reihe von Wörtern, die nach beiden Rechtschreibungen laut Duden falsch sind... und die sollte man dann bitte korrigieren, bevor man etwas zum Druck gibt. So eine Zeitschrift ist halt doch noch was anderes als ein Forum.


Bye,
Christian



Christian Lütgens

RE: 1-2-3 Leitermagazin

#18 von Johannes Braser , 02.09.2006 11:06

Hallo,
ich muß mich nochmal zu Wort melden.
Ich bin zwar kein Abonnent dieser Zeitschrift, finde sie aber allein der Umbauvorschläge kaufenswert.
Dieses mal (Drehscheibe und die BW Einzelteile )
Die anderen Moba Zeitschriften sind mir einfach zu teuer.
In der 0 Ausgabe war z. B. beschrieben wie man ein Gleissperrsignal einbaut über einen Schaltdecoder und Licht ins Schalthaus bringt.
Rechtschreibung: Na ja, so hat jeder seine Macken.
Gruß
Johannes



Johannes Braser  
Johannes Braser
InterCity (IC)
Beiträge: 980
Registriert am: 02.05.2005
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2
Stromart AC, Digital


RE: 1-2-3 Leitermagazin

#19 von Iceman , 04.09.2006 19:49

Hallo,

auch ich habe mir zwischenzeitlich mal die aktuelle Ausgabe zugelegt und hier ist meine Beurteilung:

Preis: im Mittelfeld, die MIBA ist sogar noch günstiger, EJ etwas teurer, von daher nix besonderes. =

Rechtschreibefehler: habe ich keine gesucht, und tangieren mich auch nur peripher, nachdem ich schon einige ausländische ins Deutsche, mehr schlecht als recht, übersetzte Magazine gelesen habe. =

Testberichte: beim ETA 176 von Kato merken sie, daß die angetriebenen Räder weniger als 1 mm zu klein sind, aber bei der V80 von Märklin übersehen sie das überzählige 3. Spitzenlicht und die INDUSI sowie die falsche Zierleiste. Da ist wohl kein Kommentar mehr nötig --

Umbauberichte: diese sind recht gut beschrieben und nachvollziebar. +

Modell-Geschichte: interessiert mich weniger, daher keine Wertung.

Schwerpunktthema BW: der eigentliche Grund meines Kaufes. Im Vergleich zum MIBA-Sonderheft 69 waren einige Punkte besser beschrieben, wie zum Beispiel der grundsätzliche Ablauf im BW, andere schlechter, wie die Bw-Pläne. =

Fazit: wenn das Magazin noch mal interessante Berichte bringen sollte, werde ich sicherlich noch mal reinschauen, aber abonnieren werde ich es sicherlich genausowenig.

PS: Ich habe kein Magazin abonniert und kaufe fallweise, je nach behandelten Themen und interessanten Berichten, cirka 10 Hefte im Jahr.



 
Iceman
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.175
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Rhein-Main
Gleise geoLINE (Testgleise)
Spurweite H0
Steuerung Roco multiMAUS
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz