An Aus


RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#1 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 20.06.2011 10:00

Hallo,

ich habe bisher regelmässig das Fleischmann-Motorschild Nr. 504750 gebraucht. Es ist offenbar nicht mehr zu bekommen, Internet-Händler haben das Teil nicht mehr gelistet.

Die Bucht ist auch leer gefischt.

Wer weiss mehr?

Gruß

Volker


Volker Stuckenholz

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#2 von MaMä , 20.06.2011 10:47

Hi,

Ich weiß nicht, welches Motorschild du hast, aber vielleicht hilft das:
viewtopic.php?p=646562#p646562

Ich habe dann aber die kleinen Leiterbahnstückchen, wo die Schrauben noch durchgehen, mit dem großen Teil (auf dem 5949 draufsteht) verbunden und die Kontaktfedern drin gelassen (sowohl die unten an den Achsen wie auch die andere vom Motorschild auf die Radsätze).
Damit man etwas besser löten kann, sollte man die Trennstelle bei den Schrauben etwas weiter oben ansetzen.

Gruß,
Markus


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.304
Registriert am: 21.12.2008


RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#3 von Malen , 20.06.2011 10:54

Hallo,
vielleicht gilft Dir dieser Link zu modellbahn-online weiter, bitte ganz nach unten scrollen.

Wenn dein Motorschild allerdings aus Metall ist, wird es schwierig. Zumindest kenne ich keine sichere Möglichkeit diese zu isolieren, da hilft nur austausch....


Mit freundlichen Grüßen
Marcus

K- & M-Gleise mit R=360mm, DCC (&MM) mit Intellibox - ohne Computersteuerung, ohne mfx und ohne mfx+.
Kreuz & Quer durch alle Epochen, bevorzugt IV-VI, mit H0-Material von vielen (auch DC-) Herstellern.


 
Malen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.117
Registriert am: 27.12.2006
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#4 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 20.06.2011 11:04

Moin,

nein, hilft beides nicht. Ich weiss ja, welches Teil ich brauche, nur bekommt man es nicht mehr. Vielleicht hat es eine neue Nummer?

fragt sich

Volker


Volker Stuckenholz

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#5 von eisenbahnstube ( gelöscht ) , 20.06.2011 11:18

nein, keine neue Nummer,

nur seit Kurzem die "neuen" Eigentümer, da wird wohl alles noch schlimmer werden.

Gruß, Wolfram.


eisenbahnstube

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#6 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 20.06.2011 11:52

Moin,

die letzten wurden für bis zu 19 Euro pro Stück verkauft. Da kann mir keiner einreden, dass dies auch für den neuen Eigentümer ein Zuschuss-Geschäft ist.

Das ist das Standard-Teil für die Digitalisierung alter Fleischmann-Loks mit Rundmotor.

Verwendbar bei allen alten GFN-Motoren. Kein ausgefalles Sonderteil.

Gruss

Volker


Volker Stuckenholz

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#7 von eisenbahnstube ( gelöscht ) , 20.06.2011 12:05

Hallo Volker,

brauchst Du mir nicht zu erklären, hab selbst genug davon verbaut!

Irgendwann ist halt Ende oder einige Händler ...

Gruß, Wolfram.


eisenbahnstube

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#8 von K.Wagner , 20.06.2011 12:15

Hallo Volker,

ich habe inzwischen einige Fleischmann-Loks umgebaut - auch für Bekannte - und nie das Motorschild gewechselt....selbst das aus Vollmetall nicht. Stabilit sei Dank....
Solltest Du ebendiese Metall-Motorschilder meinen, dann kurze PN - ich kann Dir die Umbauanleitung zukommen lassen.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.976
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#9 von stefankirner , 20.06.2011 21:14

Hallo Volker,

ich hab noch einen kompletten Motor mitsamt dem umgebauten Schild.
Gebe ich gerne ab.
Melde Dich einfach wenn Du Interesse hast.

grüße
Stefan


DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig


stefankirner  
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.330
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Oberbayern
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Windigipet
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#10 von hansi59 , 07.08.2011 17:13

Zitat von K.Wagner
ich habe inzwischen einige Fleischmann-Loks umgebaut - auch für Bekannte - und nie das Motorschild gewechselt....selbst das aus Vollmetall nicht. Stabilit sei Dank....
Solltest Du ebendiese Metall-Motorschilder meinen, dann kurze PN - ich kann Dir die Umbauanleitung zukommen lassen.



Hallo Klaus, ich grabe diesen Thread mal aus. Will auch PN.

Ich habe den Motorschild meiner 212 DC ausgebaut. Nun weiß ich nicht, wie ich das Kunststoffteil mit den Schleifkohlenführungen abbauen soll, um das massegebende Loch im Motorschild aufzubohren. Es sitzt bombenfest und wenn ich versuche, es irgendwie abzuhebeln, krieg' ich Angst, dass ich es schlachte.



Sorry für die sch* Qualität des Bildes.

Und wozu ist eigentlich dieser rote Ring da, es sieht so aus, als ob die Drosselspule (oder was immer es ist), die da angeschlossen ist, im isolierten Nirwana endet. : : : (Ist wahrscheinlich irrelevant, da sie ja ohnehin entfernt werden soll, wie ich es verstanden habe.)


Viele Grüße, Hans
"Und nein, mein Herr, tut mir Leid, ich bin nicht bei Fäißbuck."


 
hansi59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 498
Registriert am: 28.05.2011
Ort: Niedersachsen
Gleise Peco, Trix C-Gleis
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#11 von hansi59 , 08.08.2011 13:21

Danke für die PN.


Viele Grüße, Hans
"Und nein, mein Herr, tut mir Leid, ich bin nicht bei Fäißbuck."


 
hansi59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 498
Registriert am: 28.05.2011
Ort: Niedersachsen
Gleise Peco, Trix C-Gleis
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#12 von bremerbastler ( gelöscht ) , 17.08.2011 09:52

Moin,

neu im Forum möchte ich gleich einmal etwas hierzu schreiben, da mir als FLM-Liebhaber+Besitzer das Thema auf der Seele liegt.

Meine Bestellung gerade für das Masseschild 504750 (120°-Verschraubung) bei Bahnhoefele läuft seit Februar 2011.

Nach Aussage der Firma im April wurden in den letzten Monaten keine hergestellt, die Neuproduktion war voraussichtlich für Juni geplant, ist aber auch nicht erfolgt.

Mittlerweile meldet sich Bahnhoefele bei mir nicht mehr, aus anderer Quelle habe ich erfahren, ab September gibt es wieder welche, hab sofort bestellt.

Stückpreis übrigens rd. € 8,00, so wie zuvor.

Trotzdem hätte ich gern eine Umbauanleitung für die Metallschilder.

Gruß
Jörg


bremerbastler

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#13 von hilmi ( gelöscht ) , 17.08.2011 19:14

Hi Jörg,

Bahnhöfle!!! na dann warte mal ab.

Gib mal die Suchfunktion Bahnhöfle ein - und staune.

Gruß

Hilmi


hilmi

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#14 von hansi59 , 17.08.2011 19:55

Ich wollte da letzte Woche welche bestellen, weil sie im Online-Shop noch gelistet sind, aber habe eine E-Mail erhalten, dass sie ausverkauft sind und werksseitig nicht vor Oktober wieder verfügbar/lieferbar sein werden, was genaues weiß man nicht. Dann wollte ich in der Bucht noch welche abfischen, zum Mondpreis von 15,95 plus Porto, aber die sind jetzt auch weg. Der Markt ist leergefegt.

Betr. Umbauanleitung hoffe ich, dass ich mal auf die "Konkurrenz" verweisen darf, dann muss ich das nicht alles wiederholen.

http://alte-modellbahnen.xobor.de/t11784...rei-machen.html

Mein erster Versuch hat den Motorschild geschlachtet. Das Verfahren braucht Übung. Am besten also an einem ausgedienten Motor üben, wenn man sowas hat. Ich warte noch auf die erste erfolgreiche Umrüstung mit Hilfe dieses Verfahrens.


Viele Grüße, Hans
"Und nein, mein Herr, tut mir Leid, ich bin nicht bei Fäißbuck."


 
hansi59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 498
Registriert am: 28.05.2011
Ort: Niedersachsen
Gleise Peco, Trix C-Gleis
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#15 von bremerbastler ( gelöscht ) , 25.08.2011 12:32

Moinsen,

ich hatte soeben telefonischen Kontakt zu Bahnhöfele.

Neues Lieferdatum soll im Oktober sein, aber voraussichtlich bekommen nicht
alle auch die bestellten Mengen.

Vielen Dank Roco für diese weitsichtige Lagerbestandspolitik!

Joschi


bremerbastler

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#16 von schnoesel124 ( gelöscht ) , 25.08.2011 12:49

Zitat von bremerbastler


weitsichtige Lagerbestandspolitik!

Joschi





Tach auch

ja man sollte es nicht glauben aber das ist sogar sehr weitsichtig! In ROFLs Interesse jedenfalls. Die sind doch gar nicht daran interessiert dass wir unsere alten Lok immer und immer wieder reparieren und umbauen und...
Die wollen neue Lok verkaufen und das tun sie um so mehr je mehr Leute das Umbauen der "Altlasten" aufgeben und sie "auf den Rand" schieben. Erinnert sich noch jemand an die Verschrottungsaktion auf der ROFL-homepage?
Die wollen Umsatz machen. Kundenservice interessiert die gar nicht mehr.


schnoesel124

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#17 von hansi59 , 25.08.2011 13:17

Dann muss man halt sehen, dass man die Selbstumbaumethode draufkriegt. Mein Problem ist momentan nur, dass ich einen geschlachteten Motorschild im Minus bin und nicht weiß, wie ich Ersatz herzaubern soll.


Viele Grüße, Hans
"Und nein, mein Herr, tut mir Leid, ich bin nicht bei Fäißbuck."


 
hansi59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 498
Registriert am: 28.05.2011
Ort: Niedersachsen
Gleise Peco, Trix C-Gleis
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#18 von elmard ( gelöscht ) , 23.06.2012 21:21

http://www.bahnhoefle.de/mbs/shop/de/Mod...child-massefrei

Sofort verfügbar, ausreichende Stückzahl lt. Shop-Anzeige.


elmard

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#19 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 23.06.2012 21:37

Bahnhöfle??

Der Witz war gut. Ich habe noch einen:

Welche Tiere schießen keine Tore?

Antwort: ROBBEN

Gruß

Volker


Volker Stuckenholz

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#20 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 27.06.2012 11:27

.


Nichteisenbahner

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#21 von anykey ( gelöscht ) , 05.02.2014 20:17

Zitat von K.Wagner
Hallo Volker,

ich habe inzwischen einige Fleischmann-Loks umgebaut - auch für Bekannte - und nie das Motorschild gewechselt....selbst das aus Vollmetall nicht. Stabilit sei Dank....
Solltest Du ebendiese Metall-Motorschilder meinen, dann kurze PN - ich kann Dir die Umbauanleitung zukommen lassen.



Ich probiers mal, obwohl der Thread schon recht alt ist. Krieg ich auch eine PN?


anykey

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#22 von K.Wagner , 05.02.2014 20:32

PN ausgegraben und abgeschickt....


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.976
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#23 von K.Wagner , 07.02.2014 12:19

Wegen der inzwischen etwas gestiegenen PNs hier die Umbauanleitung im Thread:


Vorab die Voraussetzung - es handelt sich um einen Motor, wo die eine Buchse eingenietet ist, aber über ein Kunststoffteil geführt wird.

- Demontage des kompletten Motors, so dass das Schild ohne Beiwerk zur Bearbeitung verfügbar ist.
- vorsichtiges Aufbohren der Vernieteung mit einem scharfen!! Bohrer, der einen deutlich größeren Durchmesser hat wie die Bürstenhalterung (ich nehme immer 8mm)
- Das Bohren führe ich immer per Hand durch - bei Greifschwierigkeiten Bohrer in z.B. Schraubenzieherheft eingespannt. Die Bürstenhalterung ist ja durch das Nylon-Teil einigermaßen geführt. Obwohl das ein recht wärmebeständiger Kunststoff zu sein scheint, bohre ich ich Bürstenhalterung ausschließlich per Hand auf!
- Bohrung so weit durchführen, bis die Vernietung offen ist und die Bürstenhalterung keine messbare Verbindung mehr mit dem Schild hat. Dabei an der Bürstenhalterung (die ja jetzt nur noch von dem Kunststoffteil gehalten wird, ein bischen "wackeln")
- Du hast jetzt eine kegelförmige Vertiefung auf der Rückseite des Motorschildes
- Vertiefung mit Stabilit (oder UHU Plus) auffüllen - um später die Arbeit zu erleichtern darauf achten, daß möglichst wenig Kleber in die Bohrung der Bürstenhalterung fließt.
- Aushärtung abwarten (lieber 10 min länger in Geduld üben
- Kleber aus der Bürstenhalterung vorsichtig mit einer Rundfeile entfernen. Diese Methode belastet die Kleberstelle nicht so wie ein Aufbohren.
- Bürstenhalterung kontrollieren - die Seitenflächen müssen wieder komplett metallisch sein
- Überstehenden Kleber abschleifen, so dass das Motorschild von hinten wieder plan ist. Das ist wichtig, damit der Kollektor nicht - und wenn auch gering - durch leichtes Schleifen am Kleber gebremst wird. War bei mir Fehlerursache Nr 1 für schlechten Lauf....
- Die Kante der Klebung hinten leicht!!! brechen. Ich mach das immer mit einer kleinen Rundfeile - ein Bohrer wurde sich zu schnell einschneiden. Was ebenso geht ist ein Korundschleifer in Kugel oder Kegelform, wie er bei Kleinbohrmaschinen beiliegt. Aber wirklich nur die Kante brechen - es muß keine ordentliche Phase sein!
- Bürste einsetzen und auf Leichtgängigkeit prüfen.
- Motor wieder zusammenbauen und elektrisch prüfen. Hierbei lege ich zuerst den einen Pol meiner Spannungsquelle ans Motorschild - logischerweise sollte sich der Motor da nicht drehen.

Ich habe als 14-jähriger ohne technisches Wissen meine 70-er so umgebaut (obwohl es im 3-Leiter GS-Betrieb absolut unnötig war - und de Lok ist 1a gefahren, auch nach Digitalisierung.
Vielleicht hast Du ja noch ein altes Schild, an dem Du üben kannst - bei mir mußte das bisher immer auf Anhieb klappen - ich habe nämlich keine Ersatzteile....

Arbeitsaufwand ohne Wartezeit fürs Kleberaushärten ca. 15 min, das erste Mal vielleicht doppelt so lang. Ich habe inzwischen 10-15 Loks auf die Art umgebaut - alles logischerweise alte Schätzchen.....und habe nicht gehört, dass die "Freunsdschaftswerke" ihren Geist aufgegeben haben (meine 3 eigenen Loks auch nicht...). Letzter Umbau war eine Fleischmann 221 - kurz vor Weihnachten 2010.

Viel Erfolg,


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.976
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#24 von anykey ( gelöscht ) , 16.02.2014 15:38

Hat übrigens wunderbar geklappt. Nach der Verbesserung der Stromabnahme von der Schiene läuft die Lok nun tiptop digital, danke!


anykey

RE: Fleischmann Rundmotor massefrei machen

#25 von K.Wagner , 17.02.2014 12:19

Freut mich!
Merci!


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.976
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz