RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#1 von askdrhook , 09.07.2011 21:02

Aus Blechwagen vorbildgerechte Züge zusammenstellen zu wollen, ist eigentlich ein Witz. Die Hersteller waren seinerzeit gar nicht so sehr am Vorbild orientiert und die geringe Vielfalt der Wagen lässt kaum eine wirklichkeitsnahe Zugbildung zu.

Hinzu kommt, dass es sich nicht geziemt, einer gut erhaltenen Spielzeugantiquität ein geändertes Zuglaufschild zu verpassen oder daran herumzubasteln. Was soll das Ganze also?

All diese Punkte anerkennend, mache ich mich trotzdem daran, meine Züge etwas glaubhafter werden zu lassen, als wenn ich sie nur völlig willkürlich einreihe. Es soll ja zusammen mit bestimmten Loks der Eindruck eines stimmigen Zuges entstehen.

Hier also einige einfache Regeln, die ich bisher zusammengetragen habe:

[*] Wagen epochegerecht zusammenstellen (Länderbahn, Reichsbahn und UIC-beschriftete Wagen nicht im gleichen Zug).
[*] Wagen möglichst in zeitgenössisch einheitlichem Farbkleid verwenden (Übergangsperioden bei Farbkleidwechsel sind vergleichsweise kurz)
[*] Wagen des nationalen und regionalen Verkehrs von Wagen des internationalen Verkehrs getrennt halten.
[*] Packwagen bei Langstrecken-Dampfzügen direkt hinter die Lok, weil von ihr Schmutz und Lärm ausgehen, die den Fahrgästen lästig wären.
[*] Bei Zügen mit mehreren Wagenklassen immer mehr 2. Kl. oder 3. Kl. Wagen einsetzen als 1. Kl.
[*] Vor und hinter Speisewagen grundsätzlich einen oder zwei Sitzwagen packen, bei Luxuszügen ggfs. einen zweiten Speisewagen einsetzen.
[*] Wege zwischen 1. Kl. Wagen und Speisewagen oder Aussichtswagen kurz halten
[*] Wege zur 1. Kl. auf Bahnsteigen in Kopfbahnhöfen kurz halten
[*] Pack- und Speisewagen auch in Schlafwagenzüge einreihen
[*] Wagen gleicher Detailtreue und technischer Ausstattung kombinieren (z.B. Wagen mit Cellonscheiben nicht unbedingt mit Wagen mit eingesetzten Fensterrahmen kombinieren oder unbeleuchtete mit beleuchteten Wagen oder Wagen ohne Inneneinrichtung mit Wagen, die über eine verfügen)


Sicher lässt sich diese Aufstellung noch ergänzen. Wenn jemand Spaß daran empfindet - bitte sehr. Genörgel tut nicht Not. Alle wissen, dass es hier um faule Kompromisse geht.


Beste Grüße aus dem Havelland

Anselm


 
askdrhook
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 17.01.2009
Ort: Berlin
Gleise 3600
Spurweite H0, Z
Steuerung Gahler+Ringstmeier
Stromart AC, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#2 von scotti , 09.07.2011 23:17

Zitat von askdrhook
Aus Blechwagen vorbildgerechte Züge zusammenstellen zu wollen, ist eigentlich ein Witz.



Echt?
Mit Blechwagen geht sehr viel.


Fahrdienstliche Grüße Scotti


 
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.797
Registriert am: 03.04.2008
Gleise C-Gleis
Steuerung CS 2


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#3 von askdrhook , 10.07.2011 00:30

[quote="scotti]Mit Blechwagen geht sehr viel.[/quote]

Keine Frage, Scotti,

Ich baue mir selbst aus ranzigen Wagen meine Sondermodelle, weil im Serienprogramm so viele Lücken sind. Darunter verstehe ich auch Varianten von Zuglaufschildern, die es nur in wenigen Fällen gab.

Modellbahnpuristen empfinden die seltsam verkürzten Blechwagen sowieso als albern. Aber das muss hier nicht diskutiert werden. Hier soll dieser Kompromiss schon zum Programm gehören.


Beste Grüße aus dem Havelland

Anselm


 
askdrhook
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 17.01.2009
Ort: Berlin
Gleise 3600
Spurweite H0, Z
Steuerung Gahler+Ringstmeier
Stromart AC, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#4 von K-P ( gelöscht ) , 10.07.2011 01:03

Hallo Herr Doktor,

so schlecht wie ihr Ruf sind die Märklin-Blechwagen gar nicht, jedenfalls nicht alle. Immerhin sind darunter auch gut nachgebildete Wagen mit 24,50-m- bzw. 25,10-m-Vorbildern. Die sehe ich als 1:100-Modelle an und kupple sie deshalb auch mal mit Kunststoffwagen - nach realen Vorbildzügen.

Zitat von askdrhook
Ich baue mir selbst aus ranzigen Wagen meine Sondermodelle, weil im Serienprogramm so viele Lücken sind.

Ja, ich träume schon lange von einem dänischen Halbgepäckwagen BD für meinen D 330 "Nordpfeil". Und irgendwann kommt der Tag, dann kloppe ich so ein Ding aus einem 4045 und einem 4026 zusammen.

Freundliche Grüße

K-P


K-P

RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#5 von askdrhook , 10.07.2011 16:17

Wenn Blechwagen so viel besser sind, als ich das dargestellt habe, dann interessieren mich Eure Wagenreihungen brennend.

Nur als Beispiele, die ich am Start habe:

TypV200A4ümgA4ümgA4ümgWR4ümgA4ümg
FahrzeugnummerV20002711853 Stg11853 Stg11853 StgDB 001001P11853 Stg
ArtikelMKL 3021MKL 4032MKL 4027MKL 4027MKL 4024MKL 4032


TypE10UHUHUHUHWLAB4üm
FahrzeugnummerE10238458145814581458151 80 0640075-5
ArtikelMKL 3039MKL 4029MKL 4029MKL 4029MKL 4029MKL 4064


Und schon ist der erste Regelbruch da: Der WLAB hat eine UIC-Beschriftung und ist damit zu jung für diesen Zug. Zumindest müsste die Lok als 110 beschriftet sein, damit das durchgeht.

Dass beide Züge komplett dunkelblau mit einem roten Wagen sind, ist Zufall. Andere Züge stelle ich gerne später ein.


Beste Grüße aus dem Havelland

Anselm


 
askdrhook
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 17.01.2009
Ort: Berlin
Gleise 3600
Spurweite H0, Z
Steuerung Gahler+Ringstmeier
Stromart AC, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#6 von Heinrich Hanke , 10.07.2011 18:10

Zitat von askdrhook
TypE10UHUHUHUHWLAB4üm
FahrzeugnummerE10238458145814581458151 80 0640075-5
ArtikelMKL 3039MKL 4029MKL 4029MKL 4029MKL 4029MKL 4064

Reine Schlafwagenzüge in dieser Form würde ich als extrem unwahrscheinlich bezeichnen. Nachtzüge bestanden aus Schlaf-, Liege- und Sitzwagen, auf Tagstrecken wurde teilweise auch ein Speisewagen beigestellt. Ein Gepäckwagen sollte auch nicht fehlen, ein Postwagen kann auf Teilstrecken beigestellt werden.

Zitat
Und schon ist der erste Regelbruch da: Der WLAB hat eine UIC-Beschriftung und ist damit zu jung für diesen Zug. Zumindest müsste die Lok als 110 beschriftet sein, damit das durchgeht.

Nimm's einfach hin, für den Zeitraum 1965-1968 finde ich es vertretbar.

Gruß
Heinrich


H0 2-Leiter, größtenteils (leider noch) DC, teilweise DCC, Epoche 2 und 3 DRG/DB und SBB
H0 2-Leiter, DCC, USA Transition Era ATSF und UP
IIm "private Privatbahn" und D&RGW

http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn


Heinrich Hanke  
Heinrich Hanke
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert am: 17.09.2006
Homepage: Link
Ort: Idstein
Gleise Peco Code 83 (US), sonst Tillig Elite
Spurweite H0, H0e, H0m, G
Steuerung DCC, Digitrax Zephyr, UB Fred
Stromart Digital


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#7 von SAH , 10.07.2011 18:20

Guten Abend liebe Forenmitglieder,

ein paar Kompositionen (allerdings ,,etwas" Katalognummernlastig) mit Märklinmodellen findet man im Abschnitt 6.2 der FAQ H0/AC.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.840
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#8 von scotti , 10.07.2011 18:23

Wieso sollen die Wagen albern und witzig sein?
Ich sehe es wie K-P.
Überlegt doch mal, von wann die Wagen zum Teil sind, welche Autos zu dieser Zeit auf der Straße unterwegs waren.
War auch nicht albern, sondern Teil des Lebens und Stand der Entwicklung und zu diesem Zeitpunkt vollkommen ausreichend.

Blechwagen sind toll, weil sie genau so sind wie sie sind.


Fahrdienstliche Grüße Scotti


 
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.797
Registriert am: 03.04.2008
Gleise C-Gleis
Steuerung CS 2


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#9 von SAH , 10.07.2011 18:51

Guten Abend liebe Forenmitglieder,

sofern man sich vorher anschauen möchte, wie dies im Modell in etwa aussehen könnte, kann sich auch meine Interaktive Zugzusammenstellung ansehen. Einfach die Wagenanzahl eingeben und entsprechend auswählen. Es sind nicht alle Modelle drin, doch eine kleine Auswahl an Personenwagen.
Nebeneffekt: die Breite des endgültigen Bildes in Pixel ist in etwa die tatsächliche Zuglänge in mm. Die anderen Angaben sind nicht von Bedeutung in diesem Zusammenhang.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.840
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#10 von askdrhook , 10.07.2011 19:19

Zitat von Heinrich Hanke

Zitat von askdrhook
TypE10UHUHUHUHWLAB4üm
FahrzeugnummerE10238458145814581458151 80 0640075-5
ArtikelMKL 3039MKL 4029MKL 4029MKL 4029MKL 4029MKL 4064

Reine Schlafwagenzüge in dieser Form würde ich als extrem unwahrscheinlich bezeichnen. Nachtzüge bestanden aus Schlaf-, Liege- und Sitzwagen, auf Tagstrecken wurde teilweise auch ein Speisewagen beigestellt. Ein Gepäckwagen sollte auch nicht fehlen, ein Postwagen kann auf Teilstrecken beigestellt werden.




Wer kann mir diesen sehr willkommenen Rat in einigermaßen authentische Märklin-Artikel übersetzen? Wenn ich in die alten kataloge schaue, bin ich unschlüssig, ob das wirklich immer geeignete Modelle sind.


Beste Grüße aus dem Havelland

Anselm


 
askdrhook
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 17.01.2009
Ort: Berlin
Gleise 3600
Spurweite H0, Z
Steuerung Gahler+Ringstmeier
Stromart AC, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#11 von SAH , 10.07.2011 19:32

Guten Abend askdrhook,

hast Du auch einen Vornamen, unter dem man Dich ansprechen kann? Das klingt dann wesentlich besser als obige Anrede

Zitat von askdrhook

Wer kann mir diesen sehr willkommenen Rat in einigermaßen authentische Märklin-Artikel übersetzen? Wenn ich in die alten kataloge schaue, bin ich unschlüssig, ob das wirklich immer geeignete Modelle sind.



Der Schlafwagen 4029 gehört zur CIWL (Companie Internationale de Wagon-Lits et des grand express Europeen), also zum Orient-Express.
Als solche gab es vor dem 4029 nur die Schürzenwagen der Artikelgruppe 346 (1957 umgenummert in 4006 bis 4014).
Folglich wäre (und in den Katalogen der damaligen Zeit) ein nationaler Schnellzug z.B.
4012 -- 4006 -- 4006 -- 4006 -- 4006 -- 4008 -- 4014 -- 4014 -- 4007
In Baureihen: 4006 = B4ü; 4007 = B4ü mit Schlußlichtern, 4008 = WR4ü, 4014 = A4ü

Das internationale Pendant gem. Katalog enthält statt 4008 ein Modell mit der Katalognummer 4009 (WR4p in blau mit stilisiertem CIWL-Signet).
Es gab in obigem Sortiment noch einen WL4ü (4010 in rot/DSG) bzw. einen WL4ü in blau (4011 / ISG) und einen Post 4ü.
,,Einziges" Problem: die Modelle sind nicht ganz billig und eine E10 paßt nicht so ganz dazu, die V200 (3021) schon eher.
Ansonsten: siehe auch mein vorheriger Beitrag mit dem Querverweis auf die FAQ.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.840
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#12 von Heinrich Hanke , 10.07.2011 19:50

Zitat von SAH
Der Schlafwagen 4029 gehört zur CIWL (Companie Internationale de Wagon-Lits et des grand express Europeen), also zum Orient-Express.

Das mag ich so nicht stehen lassen. Die Schlafwagen vom Typ U Hansa sind in vielen internationen Zügen gelaufen, wie z.B. auch im Holland-Italien-Expreß und im Skandinavien-Italien Expreß..

Gruß
Heinrich


H0 2-Leiter, größtenteils (leider noch) DC, teilweise DCC, Epoche 2 und 3 DRG/DB und SBB
H0 2-Leiter, DCC, USA Transition Era ATSF und UP
IIm "private Privatbahn" und D&RGW

http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn


Heinrich Hanke  
Heinrich Hanke
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert am: 17.09.2006
Homepage: Link
Ort: Idstein
Gleise Peco Code 83 (US), sonst Tillig Elite
Spurweite H0, H0e, H0m, G
Steuerung DCC, Digitrax Zephyr, UB Fred
Stromart Digital


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#13 von SAH , 10.07.2011 20:06

Guten Abend Heinrich,

Zitat von Heinrich Hanke

Zitat von SAH
Der Schlafwagen 4029 gehört zur CIWL (Companie Internationale de Wagon-Lits et des grand express Europeen), also zum Orient-Express.

Das mag ich so nicht stehen lassen. Die Schlafwagen vom Typ U Hansa sind in vielen internationen Zügen gelaufen, wie z.B. auch im Holland-Italien-Expreß und im Skandinavien-Italien Expreß..





auch mit dem CIWL-Signet?

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.840
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#14 von askdrhook , 10.07.2011 20:14

Wenn das mit dem Namen Not tut, höre ich auf Anselm - klingt komisch, ist aber tatsächlich mein Name.

So richtig kann ich noch nicht erkennen, welche Wagen nun also optimal zum 4029 passen. Aus der 346er Reihe hab ich natürlich einige. Dafür gibt es ja CIWL Wagen. Als Liegewagen sind mir nur die Belgier ein Begriff, die mir schlicht zu teuer sind.

Zwei oder drei 4029er dürften aber wohl am Stück ok sein, oder Heinrich?


Beste Grüße aus dem Havelland

Anselm


 
askdrhook
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 17.01.2009
Ort: Berlin
Gleise 3600
Spurweite H0, Z
Steuerung Gahler+Ringstmeier
Stromart AC, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#15 von Heinrich Hanke , 10.07.2011 21:09

Zitat von SAH
auch mit dem CIWL-Signet?

Ja natürlich. Warum sollte der Wagen das Signet nicht tragen?.

Gruß
Heinrich


H0 2-Leiter, größtenteils (leider noch) DC, teilweise DCC, Epoche 2 und 3 DRG/DB und SBB
H0 2-Leiter, DCC, USA Transition Era ATSF und UP
IIm "private Privatbahn" und D&RGW

http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn


Heinrich Hanke  
Heinrich Hanke
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert am: 17.09.2006
Homepage: Link
Ort: Idstein
Gleise Peco Code 83 (US), sonst Tillig Elite
Spurweite H0, H0e, H0m, G
Steuerung DCC, Digitrax Zephyr, UB Fred
Stromart Digital


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#16 von Heinrich Hanke , 10.07.2011 21:19

Zitat von askdrhook
So richtig kann ich noch nicht erkennen, welche Wagen nun also optimal zum 4029 passen.

Letztendlich alle RIC-fähigen Wagen

Zitat

Zwei oder drei 4029er dürften aber wohl am Stück ok sein, oder Heinrich?

Das kam gelegentlich vor, aber drei WL am Stück war nicht unbedingt die Regel. Die internationalen F-Züge bestanden meist aus verschiedenen Kurswagengruppen, jede dieser Gruppen konnte aus WL, Bc und Sitzwagen bestehen. Somit waren die WL i.d.R. über den ganzen Zug verteilt.

Siehe z.b F 107 Italien-Holland-Expreß 1957
http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn/z...57_db_00107.htm

F 212 Skandinavien-Italien-Expreß 1957 ist auch interessant, habe ich aber noch nicht online.

Gruß
Heinrich


H0 2-Leiter, größtenteils (leider noch) DC, teilweise DCC, Epoche 2 und 3 DRG/DB und SBB
H0 2-Leiter, DCC, USA Transition Era ATSF und UP
IIm "private Privatbahn" und D&RGW

http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn


Heinrich Hanke  
Heinrich Hanke
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert am: 17.09.2006
Homepage: Link
Ort: Idstein
Gleise Peco Code 83 (US), sonst Tillig Elite
Spurweite H0, H0e, H0m, G
Steuerung DCC, Digitrax Zephyr, UB Fred
Stromart Digital


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#17 von K-P ( gelöscht ) , 10.07.2011 21:55

Zitat von askdrhook
Wer kann mir diesen sehr willkommenen Rat in einigermaßen authentische Märklin-Artikel übersetzen? Wenn ich in die alten kataloge schaue, bin ich unschlüssig, ob das wirklich immer geeignete Modelle sind.

Hallo Anselm,

das ist es ja gerade: Außer den 5 Versionen des TEN-Schlafwagen T2S (4150, 4151, 4152, 4155, 4182), dem Schürzen-Schlafwagen WLüg(e) (43250) und den InterCityNight-Talgos hat Märklin keine Schlafwagen in Kunststoff aufgelegt. Die erwähnten Modellserien lassen sich alle nicht miteinander kombinieren, so dass es mit den detaillierteren Kunststoffwagen mindestens ebenso schwierig ist, vernünftige Züge zu bilden, wie mit den Blechschlafwagen.

Freundliche Grüße

K-P


K-P

RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#18 von askdrhook , 10.07.2011 22:42

OK, ich erkenne, dass der Kompromiss mit den 4029 heftiger ausfällt, denn ich will sie mit Cellonscheiben-Wagen der 40er Serie kombinieren.
Wenn mir für ein konkretes Zugbild Wagen fehlen, werde ich sie basteln müssen - im einfachsten Fall nur eine Anpassung der Laufschilder, was ich mit Schiebebildern an bespielten Wagen versuchen würde.


Beste Grüße aus dem Havelland

Anselm


 
askdrhook
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 17.01.2009
Ort: Berlin
Gleise 3600
Spurweite H0, Z
Steuerung Gahler+Ringstmeier
Stromart AC, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#19 von InterCityNight , 17.07.2011 01:23

Hallo

...und nur mal so nachgefragt:

Wer sich Blechwagen kauft, der weiß doch was er da nach Hause trägt. Ich finde es irgendwie "putzig" sich erst in den Besitz dieser Modelle zu bringen und danach auf die Idee zu kommen, daß man mit Zulaufschildern, Wagenreihungen, Aussehen usw nicht zufrieden ist.

Ich sage, wer sich diese Teile anschafft, der hört nach dem zweiten Wagen auf oder er sammelt weiter. Dann aber mit Freude an der Sache.

Selbstverständlich macht es Spaß mal zu fachsimpeln, welche Zugzusammenstellungen andere denn vorschlagen. Mich irritiert nur der abwertende Unterton in der Fragestellung.

Soweit das fällige "Wort zum Sonntag".


Ich war Ende der 70er unglaublich stolz auf meine/unsere Sammlung. Vater und Bruder drehten mit fast ähnlicher Leidenschaft am Fahrpult - aber nur fast. Wir hatten

103 mit InterCity
110 mit Skandinavien-Schlafwagen-Schnellzug
140 mit Eilzug
212 (aus dem EVA-Set) mit Nahverkehrszug
220 mit Güterzug
u.a.m.

Ganz herzlich muß ich mich heute noch einmal bei Heinz-Dieter Papenberg bedanken, der diese alten Blechwagen-Kombinationen für mich wieder zusammengestellt und fotografiert hat. Näheres in diesem Beitrag:

http://alte-modellbahnen.xobor.de/t3242f...lech-Zuege.html


Gefehlt haben natürlich Mitteleinstiegwagen, Halbklasswagen (1./2.-Abteil) und ein richtig schöner Schienenbus 798.

Gruß Olaf


"Äußerlich bin ich völlig ruhig, aber innerlich schlage ich oft die Hände überm Kopf zusammen!" (Heinz Erhardt)


InterCityNight  
InterCityNight
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 347
Registriert am: 09.11.2006
Spurweite Z
Stromart AC


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#20 von X2000 , 17.07.2011 23:21

4064 gab es sowohl als späten Epoche III als auch dann als Epoche IV.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 11.071
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#21 von SAH , 18.07.2011 19:58

Guten Abend Olaf,

Zitat von InterCityNight

Ich war Ende der 70er unglaublich stolz auf meine/unsere Sammlung. Vater und Bruder drehten mit fast ähnlicher Leidenschaft am Fahrpult - aber nur fast. Wir hatten
103 mit InterCity
110 mit Skandinavien-Schlafwagen-Schnellzug
140 mit Eilzug
212 (aus dem EVA-Set) mit Nahverkehrszug
220 mit Güterzug
u.a.m.



so ähnlich kenne ich das auch, allerding mit Märklin-Katalognummern:
IC1 mit 3053 (Vorserie) und TEE-Wagen 4055 bis 4059 (ohne Inneneinrichtung)
IC2 mit 3054 (Serie) und TEE-Wagen 4085 bis 4090 (mit Inneneinrichtung)
D-Zug1 (E10/3039) mit D-Zugwagen rot/grün/blau, Artikel 4022,3,4,7 und 4032 (ohne Inneneinrichtung)
D-Zug2 (BR 01/304 mit den selben D-Zugwagen
Nahverkehrszug mit V100 (3072) und Silberlingen (4042,3,6) ohne Inneneinrichtung
Nahverkehrszug2 mit V160 (3075) und Silberlingen (4077,4081,2,3) mit Inneneinrichtung

u.v.a.m.
Dies lädt ggf. zu Planspielen ein (welche Ausstattung mit Rollmaterial brauche ich für den Zweck xyz?)

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.840
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#22 von MoBaFahrer216 , 13.11.2016 17:09

Hallo,
ich kombiniere auch Blechwagen mit 1:100ern aus Kunststoff. Ich hätte allerdings ein paar Fragen, von denen ich hoffe, dass ihr sie mir beantworten könnt (ich bin mehr oder weniger Neuling bei vorbildgerechten Zugzusammenstellungen, klar, ich setze keine Reichsbahnwagen mit Bundesbahnwagen ein oder so, kann aber auch mit den fachlichen benennungen der Wagen wenig anfangen, ich weiß nur, dass die Buchstaben "A", "B", und "C" für die Wagenklassen stehen, mehr aber auch nicht):
(alles Epoche III/IV)
Wie kann ich eine einigermaßen vorbildgerechten Zug bilden mit nur einem ISG-Schlafwagen und keinem Liegewagen?
Lassen sich mein Pop-Gepäck und -Speisewagen auch vorbildgerecht in einen Intercity einstellen?
Wie sollte das Verhältnis 1. zu 2.Klasse im IC sein?
Wie kann ich vorbildgerecht zwei Märklin Rheingold-Schürzenwagen in blau und mit "DB" auf der Seitenwand am besten einsetzen? (1. und 1./2. Klasse)
In was für einen Zug kann ich einen 4yg_Halbgepäckwagen einstellen (abgesehen von einem reinen Zug), wenn dieser der einzige Umbauwagen des Zuges ist?
Ich hoffe, ihr könnt mir antworten.
Viele Grüße
Richard


Viele Grüße
Richard


Mitglied im MEC Limburg-Hadamar

Märklin-Loks digitalisieren: ein kleiner Leitfaden

FRAMSTler


 
MoBaFahrer216
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.668
Registriert am: 03.10.2015
Ort: Limburg a.d. Lahn
Gleise M-Gleise
Spurweite H0
Steuerung MS2, Magnetartikel analog
Stromart AC, Digital


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#23 von askdrhook , 13.11.2016 19:51

Hallo Richard,

ich verstehe Deine Frage so, dass Du Empfehlungen haben möchtest, welche Wagen Du anschaffen solltest, um Deine Züge zu "vernünftigen" Wagenkombinationen heranwachsen zu lassen.

Als Referenz aus der Wirklichkeit können eigentlich nur Fotos von echten Zügen oder Kursbücher dienen. So hat Michael Meinhold in einer Reihe von Heften epochegerechte Zugvorschläge erarbeitet (suche nach "MIBA Report Zugbildung").

Das Problem auf der Modellbahn ist der Kompromiss, den man bzgl. der Zuglängen eingehen muss. Ein Zug im Modell kann meist nur ein Abklatsch des Vorbilds sein, weil er sonst nicht auf die Anlage passt.

Ich beantworte diese Frage für mich inzwischen nach einer einfachen Regel. Zuhause wird Blech gefahren und jeder Kompromiss eingegangen, der sich aus räumlicher Sicht und aus der Treue zu Märklin-Fahrzeugen aufdrängt. Dadurch umgehe ich ungewollte Umbauten an Fahrzeugen, obwohl auch darin ein besonderer Reiz bestehen kann. Dann soll der Wagen aber bitte so aussehen, als wäre er seinerzeit von Märklin so angeboten worden.

Die Personenzüge kombiniere ich so, dass ich sie schnell optisch voneinander unterscheiden kann. Ein F-Zug ist eben nur aus blauen Schürzenwagen gebildet, ein Nachtzug ist ebenfalls blau und hat dazu einen Packwagen und ggfs. einen Speisewagen, die farblich abweichen dürfen. Ein Regionalverkehrszug ist nur grün oder silbern, ein Tages-Fernverkehrszug hat wie ein Nachtzug einen ergänzenden Packwagen und Speisewagen, jedoch keine Schlafwagen. Innerhalb dieser Regeln erlaube ich mir alles an Kombinationen, was ungefähr zur gleichen Zeit im Herstellersortiment war.

Etwas anderes ist es mit Zügen, die außerhalb der heimischen Anlage vorgeführt werden sollen. Hier lohnt es sich eher, einen Vorbildzug nachzubilden und ihn auf einer großzügigen Vereinsanlage oder bei einem Long-Train-Event (LTE) fahren zu lassen.

Mit der Detaillierung der Fahrzeuge wächst auch der Anspruch an Perfektion. Wagen unterschiedlicher Längenmaßstäbe werden immer der Kritik der Kenner ausgesetzt sein. Es geht auch nicht an, dass ein paar Wagen beleuchtet sind und andere nicht. Unterschiedliche Pufferhöhen kommen zustande, wenn man Fahrzeuge verschiedener Hersteller kombiniert. Manche Radsätze sind brüniert, andere nicht. Wagen ohne Kurzkupplungskulisse fallen im Verbund mit solchen, die sie haben, negativ auf. So geht das unentwegt, denn es ist einfacher, über einen Zug zu meckern, als einen tadellosen Zug zusammenzustellen. Ab wann einem diese Nörgelei selbst ernannter Experten nichts mehr ausmacht, muss man mit sich selbst ausmachen. So sind sie halt, die Modellbahner.

Als praktischen Tipp empfehle ich, konkrete Züge vorzustellen und sich pro Zug Tipps im Forum anzuhören. Ob man sie befolgt, steht auf einem anderen Blatt. Es ist nur so, dass ein Zug, der im Forum schon mies gemacht wird, wohl auch beim Vorführen zahlreiche negative Kommentare einfährt. Will man sich das ersparen, kann man Käufe vermeiden, die man später bereut. Viele Augen sehen bekanntlich mehr als zwei. Also kann man sich gerade im Forum die Augen anderer "leihen" (eher die Ansichten).

Viel Spaß beim Vorführen


Beste Grüße aus dem Havelland

Anselm


 
askdrhook
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 17.01.2009
Ort: Berlin
Gleise 3600
Spurweite H0, Z
Steuerung Gahler+Ringstmeier
Stromart AC, Analog


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#24 von MoBaFahrer216 , 14.11.2016 13:02

Hallo Anselm,
ich meinte meine Frage eher so, wie ich aus schon vorhandenen Wagen (die ich ja aufgelistet habe) und evtl. neuanschaffungen authentische Züge bilden kann. Die Wagenreihungspläne verstehe ich von den Namenskürzeln her sowieso weniger...
Grüße
Richard


Viele Grüße
Richard


Mitglied im MEC Limburg-Hadamar

Märklin-Loks digitalisieren: ein kleiner Leitfaden

FRAMSTler


 
MoBaFahrer216
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.668
Registriert am: 03.10.2015
Ort: Limburg a.d. Lahn
Gleise M-Gleise
Spurweite H0
Steuerung MS2, Magnetartikel analog
Stromart AC, Digital


RE: Empfehlungen zur Wagenreihung für Märklin Blechwagen

#25 von askdrhook , 17.11.2016 19:21

Hallo Richard,

dann fangen wir doch mal an, Züge aus den Wagen zu machen.

TypE-Lok 110Pop-Gepäckwagen1.Kl. Pop-AbteilwagenPop-Speisewagen2.Kl. Pop-Abteilwagen2.Kl. Pop-Abteilwagen
Fahrzeugnummerunbekanntunbekanntunbekanntunbekanntunbekanntunbekannt
Artikelunbekanntunbekanntunbekanntunbekanntunbekanntunbekannt


TypSchlepptenderlok BR 184yg Halbgepäckwagen1./2.Kl. Rheingold1.Kl. RheingoldISG-Schlafwagenunbekannt
Fahrzeugnummerunbekanntunbekanntunbekanntunbekanntunbekanntunbekannt
Artikelunbekanntunbekanntunbekanntunbekanntunbekanntunbekannt


Das ist mal ein Einstieg in die Diskussion. Wer drüber meckert, muss einen besseren Vorschlag machen.


Beste Grüße aus dem Havelland

Anselm


 
askdrhook
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 17.01.2009
Ort: Berlin
Gleise 3600
Spurweite H0, Z
Steuerung Gahler+Ringstmeier
Stromart AC, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz