Willkommen 

RE: LokSound in Rocos E 18 möglich?

#1 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 10.07.2011 16:16

Hallo,

nachdem auf meiner Epoche III-Anlage bislang nur Dampf- und Dieselloks laufen, möchte ich den Bestand mit ein paar frühen Eloks aufstocken. Die neue E 10 001 von Liliput habe ich schon bestellt und mit einem LokSound V4.0 ausrüsten lassen.

Nun wurde mir eine ebenfalls blaue Roco E 18 10 (62630) angeboten, die mir auch gefällt. Ich weiss aber nicht, ob man da auch einen LokSound einbauen kann. Die Schnittstelle ist wohl 8-polig, sodass nur noch die Frage bleibt, wohin mit dem Lautsprecher. Aus der Ersatzteilliste habe ich den Eindruck gewonnen, dass man evtl. einen entsprechenden Hohlraum in den Grundrahmen fräsen könnte, dort, wo bei der AC-Version der Schleifer sitzt. Aber das ist nur eine Vermutung.

Wer kann mir weiterhelfen? Ich freue mich auf sachdienliche Hinweise und gfs. eigene Erfahrungen.

MfG Gerhard.


Cito 2000

RE: LokSound in Rocos E 18 möglich?

#2 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 20.07.2011 10:41

Hallo,

fast traue ich mich gar nicht, noch einmal zu fragen, ob es nicht jemand im Forum gibt, der dieses schöne blaue Modell von Roco (62630 oder 68630) besitzt und mir sagen kann, ob bzw. wo man darin einen 20 mm Lautsprecher unterbringen kann. Ich selbst habe diese Lok leider noch nicht in Händen gehabt, da sie nur noch vereinzelt, aber leider nicht mehr in Hannover angeboten wird. Also bitte, Moba-Freunde!

MfG Gerhard.


Cito 2000

RE: LokSound in Rocos E 18 möglich?

#3 von hugo2502 , 22.07.2011 15:56

Hallo,
ich habe vor einiger Zeit eine blaue E18 mit einem Loksound 2.0 ausgerüstet. Ob es sich dabei um eine ROCO Lok handelt weiß ich nicht mehr sicher. Ich denke es war eine ältere ROCO Lok. In meiner Lokdatenbank habe ich damals nicht den Hersteller vermerkt. Wenn ich das nächste mal nach Heiligenhaus fahre, werde ich die Lok zu mir nach Hause holen und ein paar Fotos machen.
Gruß Urs


* Verwendetes System: Mä MS, Digital-S-Inside K-Gleis
* Sammelgebiet: Ep. IV (D)
* Anlage: 1963 - 1975 gebaut; seit 2003 Generalüberholung (hoffentlich noch lange)


 
hugo2502
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 22.11.2008
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: LokSound in Rocos E 18 möglich?

#4 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 22.07.2011 17:40

Hallo Urs,

da bin ich ja gespannt. Die von mir ins Auge gefasste Lok hat die Betriebsnummer E18 10 und hat wohl eine 8pol. Schnittstelle. Es geht also hauptsächlich um die Unterbringung eines Lautsprechers. Jedenfalls schon mal vielen Dank im voraus.

MfG Gerhard.


Cito 2000

RE: LokSound in Rocos E 18 möglich?

#5 von hugo2502 , 31.07.2011 16:48

Hallo Gerhard,
ich habe die Lok jetzt bei mir. Es ist eine ROCO E18 045 noch ohne Schnittstelle und ohne KKK. Der Lautsprecher ist ein runder 23mm ESU mit originaler Schallkapsel. Ich habe Ihn anstatt der hinteren Führerstandsattrappe eingebaut. Dieser Umbau stammt noch aus meinen Loksound Anfängen. Damals habe ich noch geglaubt, dass es nicht besser geht, Esu wird doch schon die Schallkapseln perfekt an den Lautsprecher angepasst haben. Leider ist dem nicht so! Heute würde ich versuchen das hintere obere Lokgehäuse als Schallkapsel zu benutzen, um ein größeres Volumen zu erreichen. Aber mindestens muss man die ESU Schallkapsel hermetisch abdichten, das bringt schon etwas. Ich werde mir die Lok in der übernächsten Woche noch einmal vornehmem, vielleicht lässt sich ja noch etwas verbessern.
Ich werde dann auf meiner Homepage den Umbau einstellen mit Soundbeispielen vor und nachher.
Schau dich mal auf meiner Homepage: http://www.urs-schwarze.de um, dann verstehst du was ich meine. Wenn man irgendeinen (kleinen) Lautsprecher irgendwo reinquetscht, bekommt man ein Geräusch, wem es reicht? Will man den besten Sound den man bei den Platzverhältnissen erreichen kann, muss man andere Wege gehen.
Warum machen das die Serienhersteller nicht? Die könnten es viel besser als ein Hobbybastler mit beschränkten technischen, zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten. Was man meist von denen hört, ist weit unter dem technisch machbaren.

Ich melde mich in zwei bis drei Wochen noch einmal. Ich bin zu Zeit beruflich sehr überlastet, und dann muss das Hobby zurückstehen.

Gruß Urs

hier noch ein Bild so wie es jetzt eingebaut ist


http://www7.pic-upload.de/31.07.11/fo34ukaz4lks.jpg


* Verwendetes System: Mä MS, Digital-S-Inside K-Gleis
* Sammelgebiet: Ep. IV (D)
* Anlage: 1963 - 1975 gebaut; seit 2003 Generalüberholung (hoffentlich noch lange)


 
hugo2502
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 22.11.2008
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: LokSound in Rocos E 18 möglich?

#6 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 01.08.2011 16:39

Hallo Urs,

da sich meine E 18 bereits im Versand befindet, werde ich in Kürze feststellen können, ob sich auch bei dem neuen Modell im Führerhausbereich ein Plätzchen für den Lautsprecher findet. Auf jeden Fall schon mal vielen Dank an Dich für Deine Mühe trotz hoher Arbeitsbelastung. Aber vielleicht kannst Du mir doch noch ein paar Fragen kurz beantworten:

1. Mit welchem Kleber dichtet man Schallkapseln ab bzw. kann man Lautsprecher gegen das Gehäuse kleben? "Schmucksteinkleber" oder gibt es auch was anderes?

2. Du rätst: "Lokgehäuse als Schallkapsel benutzen". Wohin zeigt dann die Membranseite?

3. Nach mir vorliegenden Fotos wäre evtl. auch unter dem Lokboden zwischen den Drehgestellen Platz für einen Lautsprecher. Was hälst Du davon?

Zum Schluß noch ein großes Kompliment für Deine Website: sehr professionell !

MfG Gerhard.

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

Cito 2000

RE: LokSound in Rocos E 18 möglich?

#7 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 04.08.2011 17:14

Hallo,

der Beitrag und das Bild von Urs haben mir Hoffnung gemacht, dass auch in der neuen E 18 (Bj. 2009, mit LED-Platinen) Platz für einen Sounddecoder, d.h. vor allem für einen Lautsprecher ist. Also bestellt, aufgemacht und gemessen:



Wie das Bild zeigt, ist nach dem Ausbau einer Führerstandsverkleidung zwischen dem oberen und den unteren Lichtleitern reichlich Platz: von der LED-Platine bis in den eierförmigen Bug 26mm, 28mm breit und ca. 17mm hoch. Also müsste ein 23mm Lautsprecher dort leicht unterzubringen sein. Der passende LokSound V4.0 ist schon bestellt.

MfG Gerhard.


Cito 2000

RE: LokSound in Rocos E 18 möglich?

#8 von Oambegga Bockerl , 04.08.2011 21:53

Zitat von Cito 2000
Hallo,

der Beitrag und das Bild von Urs haben mir Hoffnung gemacht, dass auch in der neuen E 18 (Bj. 2009, mit LED-Platinen) Platz für einen Sounddecoder, d.h. vor allem für einen Lautsprecher ist. Also bestellt, aufgemacht und gemessen:



Wie das Bild zeigt, ist nach dem Ausbau einer Führerstandsverkleidung zwischen dem oberen und den unteren Lichtleitern reichlich Platz: von der LED-Platine bis in den eierförmigen Bug 26mm, 28mm breit und ca. 17mm hoch. Also müsste ein 23mm Lautsprecher dort leicht unterzubringen sein. Der passende LokSound V4.0 ist schon bestellt.

MfG Gerhard.



Hallo,

das ist doch nicht dein Ernst die Lok so zu zerpflücken, nur damit die Geräusche macht die mit Original sowieso nichts zu tun haben?!?!? Arme Maschine!


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: LokSound in Rocos E 18 möglich?

#9 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 05.08.2011 09:00

Hallo Thomas,

brrmm, brrmm, tüüt... Doch!

O-Ton ESU: " Wenn Sie ein Geräuschmodul einer bestimmten Baureihe von uns beziehen, dann stammt das Geräusch auch von dieser Lok." Weißt Du es besser?

MfG Gerhard.


Cito 2000

RE: LokSound in Rocos E 18 möglich?

#10 von Oambegga Bockerl , 05.08.2011 17:57

Zitat von Cito 2000
Hallo Thomas,

brrmm, brrmm, tüüt... Doch!

O-Ton ESU: " Wenn Sie ein Geräuschmodul einer bestimmten Baureihe von uns beziehen, dann stammt das Geräusch auch von dieser Lok." Weißt Du es besser?

MfG Gerhard.



Ja! Besonders die ÖBB-Bahnhofsansagen sind so ziemlich das lächerlichste was ich bisher gehört habe. Das was ESU dir da als "Sound" verkauft ist für mich zum weinen. Ein schwindsüchtiges Lüftergeräusch als Sound zu verkaufen widerstrebt mir etwas. Geh' mal auf Youtube und such nach 1044. Da findest Du meine (aprilia441) 1044 mit dem iPod Touch aufgenommen und eine von haokihaoki oder so. Vergleiche selbst. Vor allem mit dem Original. Dann weisst Du auch wie sehr "Original" der Sound von ESU ist.


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: LokSound in Rocos E 18 möglich?

#11 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 14.08.2011 17:10

Hallo,

also, das Projekt ist erfolgreich abgeschlossen. Der Decoder passte unter das Dach, und auch der Einbau des Lautsprechers ging ganz problemlos: über den unteren Lichtleitern habe ich eine schwarze Pappe eingeklebt, um die Abstrahlung der Lichtleiter zu dämpfen. In den Raum darüber habe ich den Lautsprecher samt Schallkapsel lose hineingelegt, nachdem ich deren Löcher mit Schmucksteinkleber abgedichtet hatte.

Über die Soundfiles bin ich begeistert, und die Lautstärke war so groß, dass ich den Gesamtpegel auf ein Drittel herunterregeln mußte. Diese E 18 ist eine wahre Augen- und Ohrenweide auf meiner Anlage !

MfG Gerhard.


Cito 2000

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 107
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz