RE: Erneuter Umbau Märklin Kittel (3425)

#1 von Bubikopf , 29.07.2011 13:57

Hallo zusammen,

ich hatte bereits vor 2 Jahren einen Kittel DTW (3425) mittels ESU 61600 mfx umgebaut. Nach Ankündigung des neuen Kittel in DRG-Ausführung (37256) hatte ich meinen 3425 - leider etwas vorschnell - bei ebay verkauft, um Platz und Budget für den neuen 37256 zu haben.

Schnell musst ich feststellen, dass das ein grosser Fehler war. Denn der 37256 hatte nicht die Qualität und Wertigkeit des 3425.

Nun habe ich mir wieder einen 3425 zugelegt und will Euch vom erneuten Umbau berichten. Folgende Schwerpunkte waren umzusetzen:

- zeitgemässer Decoder, ESU LokPilot V4 micro
- schaltbare Innenbeleuchtung
- Austausch der vorderen und hinteren gelben LED-Beleuchtung
- Verschönern der Inneneinrichtung

1. Ich habe für den Umbau des Decoders und der LED-Beleuchtung die Original-Platine verwendet und die Anschlüsse leicht modifiziert. Die gelben LED's habe ich abgelötet und durch fertig verdrahtete 0603 Golden White Weiß vom LED-Baron ersetzt. Als Vorwiderstand habe ich einen 33k aus der Bastelkiste verwendet. Damit sind die LED's nicht mehr so grell, leifern jedoch noch ausreichend Licht.

Die Innenbeleuchtung mit den beiden Mini-Glühlampen habe ich so belassen. Da der LoPi Micro keine beschalteten AUX-Ausgänge hat, habe ich diese mittels einer noch vorhandenen Hilfsplatine "ESU2AUX34" von x-train bereit gestellt. AUX1 schaltet die Innebeleuchtung.

2. Inneneinrichtung

Angeregt von dem Foto

Zitat von nakott




aus dem Beitrag von Dirk

habe ich den Bodenbelag mit dunkelbraun-matt lackiert. Um die Zwischenräume der Holzsitzbänke hervorzuheben, habe ich die Sitzbänke mit dunkelbrauner Wasserfarbe behandelt. Die fein gravierten Ritzen in den Sitzbänken werden so sehr schön hervorgehoben.

Ein paar sitzende Figuren beleben den Innenraum.

Ergebnis:
Ein schöner Dampftriebwagen der Bauart Kittel mit wertigem Metallgehäuse und zeitgemäßer Technik, den nicht jeder hat. Hier ein Foto der Inneneinrichtung vor dem Einbau:



vG Uwe


„Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt — er übergibt nur das Geld. Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt.“
Henry Ford, ein außergewöhnlicher Manager, Geschäftsmann und Erfinder, 1863 - 1947


 
Bubikopf
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.051
Registriert am: 27.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS II
Stromart AC, Digital


RE: Erneuter Umbau Märklin Kittel (3425)

#2 von trainfreak , 18.01.2012 07:58

Guten Morgen Uwe

Ich habe mich am Wochenende ebenfalls an den Kittelumbau gewagt. Leider hatte ich am vorderen Lichtausgang eine Kontaktbrücke, sodass die LED's in Abhängigkeit der Motorspannung heller oder dunkler leuchteten. Nach Behebung des Problems leuchten die LED's vorne gar nicht mehr.

Ich vermute die LED's sind hinüber und ich diese austauschen muss. Jetzt habe ich eine Frage zum Vorwiderstand den Du verwendet hast. Du sprichst von 33'000 Ohm. Ich habe heute einen 1.5k Ohm Widerstand direkt am blauen Draht verbaut, vermute aber, da die Dioden ja in Serie geschaltet sind, dass dieser Wert zu hoch ist. Ich habe gestern eine der defekten Dioden gegen eine andere gelbe getauscht und die hat gar nicht geleuchtet (2.5 V, 20ma).

Welchen Vorwiderstand hast Du im "alten" Umbau benutzt und wo hast Du diesen angeschlossen?

Danke für Deinen Feedback

Gruss
Felix


trainfreak  
trainfreak
Beiträge: 3
Registriert am: 21.02.2008
Gleise C-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Tams MC
Stromart DC


RE: Erneuter Umbau Märklin Kittel (3425)

#3 von digitalo , 02.02.2012 21:32

Hallo Felix

Auch ich habe einen Kittel 3425 umgebaut. Was mich immer schon störte war die Knappheit an Bildern für diesen Umbau. Auf dem beigefügten Link ist ein Umbau auf 2-Leiter zu sehen. Ich habe den Umbau aber nicht komplett gemacht bei mir fährt die Maschine noch über PuKo's. Wenn Du nach dem Bild 10 gehst sind alle Trennungen auf der Platine aufgeführt und Du sparst Dir die Bohrungen von Uwes Umbau. Für die Verbindungen habe ich dünnen Kupferlackdraht genommen da braucht man auch nichts weg fräsen von der Inneneinrichtung. Zum Trennen der Leiterbahnen braucht man allerdings sehr ruhige Hände und gute Maschinen damit nicht mehr getrennt wird als nötig. Als Widerstände habe ich vor jeder LED 510 Ohm Bauform 0603 wegen der Enge in den Leiterbahnen genommen und die Licht Ausgänge auf 1 runter gedimmt und "Auf/Abblenden eingestellt. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut.

http://www.hp-pfeiffer.de/digi_umbau1/dc...lin-kittel.html

Mir hat das sehr geholfen und jetzt fährt der Kittel bei FS 1 leise an und kann auch dank LoPi V3 DCC.


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.455
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Erneuter Umbau Märklin Kittel (3425)

#4 von fuesssteller , 04.02.2012 23:52

Es wär doch mal ne gute Sache wenn es für die "alte" Kittel Variante eine
fertige Platine mit 21 poliger / 8 poliger Schnittstelle inklusive warmweiser LED Beleuchtung, gäbe.

Wäre bestimmt ein Verkaufschlager
Schönwitz, HGH, smsneviges, wie siehts aus


Gruß Ralf

letztes Umbauprojekt

Roco E80 DC > AC Umbau
ESU Decoder > warmweise LEDs + rote Schlusslichter


 
fuesssteller
InterCity (IC)
Beiträge: 942
Registriert am: 09.04.2006


RE: Erneuter Umbau Märklin Kittel (3425)

#5 von digitalo , 05.02.2012 09:49

Hallo

Also im neuen Kittel ist eine MTC Schnittstelle verbaut werksseitig von Tante M. Allerdings hat er die selben Unarten wie das Delta-Modell aus den 90igern. Da muss also auch wieder auf der Platine einiges getrennt werden.


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.455
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Erneuter Umbau Märklin Kittel (3425)

#6 von Bubikopf , 05.02.2012 09:51

Zitat von digitalo
Hallo

Also im neuen Kittel ist eine MTC Schnittstelle verbaut werksseitig von Tante M. Allerdings hat er die selben Unarten wie das Delta-Modell aus den 90igern. Da muss also auch wieder auf der Platine einiges getrennt werden.



Hallo,
es gibt einen "Kleinserienhersteller", der Platinen für die Kittelmodelle 3425 und 34251 auf Anfrage herstellt. Sogar mit rotem Schlusslicht und MTC-Schnittstelle. Siehe hier.

vG Uwe


„Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt — er übergibt nur das Geld. Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt.“
Henry Ford, ein außergewöhnlicher Manager, Geschäftsmann und Erfinder, 1863 - 1947


 
Bubikopf
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.051
Registriert am: 27.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS II
Stromart AC, Digital


RE: Erneuter Umbau Märklin Kittel (3425)

#7 von digitalo , 05.02.2012 10:03

Hallo Uwe
Danke für den Hinweis auf die MTC Platine. Ich hatte ihn bei meiner Suche nach Dokumentation der Hauptplatine des 3425 auch gefunden. Ich hab dann die Trennungen vorgenommen wie in dem Bericht über den Umbau auf 2 Leiter nur das ich bei der Pickelbahn verblieben bin. Es funktioniert prima! Mit Cu-Lackdraht braucht man auch nichts von der Inneneinrichtung weg fräsen.


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.455
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz