Willkommen 

RE: Stiftung Warentest für H0-Rollmaterial wg. Kompatibilität

#26 von Peter Müller , 17.09.2011 00:14

Die dazugehörigen WinTrack-Dateien verschicke ich gerne per E-Mail, wenn jemand die Pläne modifizieren will. Es ist jetzt nicht jedes Gleis verplant, welches zu einem System gehört. Und einige gängige System fehlen noch. Aber GeoLine, 2 * C-Gleis und M-Gleis nur mal so für die Vorstellungskraft:



Draufklicken zum Anschauen


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.023
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Stiftung Warentest für H0-Rollmaterial wg. Kompatibilität

#27 von ozoffi ( gelöscht ) , 17.09.2011 10:56

Servus Peter!

Zitat
Bei Konfektionsgleis ist die Katalognummer glaube ich bei den "Anwendern" besser bekannt als der Radius. Ich vermute auch, dass die erreichbaren Mindestradien je nach Gleistyp anders sein werden, bei den Weichenabzweigwinkel sowieso. Also die Angabe "meistert Märklin 2461x" dürfte mehr Wert sein als "meistert Weiche mit Radius 438 mm und Abzweigwinkel 24°". Aber das werden wir ja sehen, wenn wir grenzwertige Fahrzeuge einmal über eine Märklin-Weiche und dann über das in den Hauptabmessungen gleiche Pendant von Trix schicken.



Wie schon von Anderen erwähnt - SO ist es ein Märklin-Kompatibilitätstest
Modellbahner (wie ich), die mit Märklin genau nichts am Hut habe, werden mit Katalognummern dieses Herstellers noch weniger als nichts anfangen. Würde für mich bedeuten, ich müsste mir erst einmal anhand der Katalognummer heraussuchen um welchen Raidus, oder Abzweigewinkel es sich handelt um dann vergleichen zu können, mit welchen Gleisen meines Herstellers dies zusammen passt (sehr mühsam - wer würde das dann machen?)
Und für "nicht Konfektionsgleise verwendender Modellbahner" haben sowieso nur Radien und Abzweigewinkel Bedeutung. Als US-Bahner kommt dann noch dazu, dass man bei europäischen Weichen von Grad Abzweigewinkel spricht und bei US-Weichen von #xy (was weder mit Grad noch mit Radien zu tun hat).
D.H. also, dass es Modellbahner wie mir, völlig egal ist, was sich hinter "2461x" verbirgt - die Angabe von Radius 43cm und 24Grad Weiche, sagt dem Rest der Welt, der sich nicht mit Märklin beschäftigt und Modelle nach Katalognummern, sondern nach Realbezeichnug sammelt, wesentlich mehr

Darauf hat sich auch mein "beschränkt sich SO" auch bezogen. Nicht auf die Wahl des Gleises, oder des Gleisplans, sondern auf die leider sehr eng spezischen Angaben.
Es muss ja bitte nicht "entwerder / oder" sein ... sollen alle was davon haben, dann bitte "sowohl, als auch".
Noch besser wäre, wenn es eine art Vergleichstabelle gäbe, zb.:
Radius ~43cm = Märklin C R2 24230 (43,75 cm) | RocoLine R3 42423 (41,96 cm) | ....
Die muss ja auch nur einmal erstellt werden, kann dann auch von jedem erweiter werden ...


ozoffi

RE: Stiftung Warentest für H0-Rollmaterial wg. Kompatibilität

#28 von Peter Müller , 17.09.2011 11:27

Zitat von ozoffi
Es muss ja bitte nicht "entwerder / oder" sein ... sollen alle was davon haben, dann bitte "sowohl, als auch".


Ja klar, zu einem Gleisplan gehört auch die Beschreibung des verwendeten Gleismaterials (am besten eine Kopie der Katalogseiten, meistens mit einfachen beispielhaften Gleisentwicklungen und Skizzen der verfügbaren Radien und sich ergebenden Gleisabständen) und natürlich ein Maßstab.

Was ich sagen wollte: bei den oben verwendeten Gleisplänen gibt es vier ähnliche Weichentypen mit vergleichbaren Werten, aber erwarteter Weise völlig verschiedener Performance, je nachdem, mit welchen Radsätzen sie berollt werden. Ohne Angabe des Gleistyps kommt man nicht aus. Und eine Angabe der Artikelnummer mit der Möglichkeit, danach in einer Referenz zu suchen, ist eine zwar einfache aber trotzdem umfassende Methode der Dokumentation. Ich liebe einfache aber zielführende Dinge.

Du hast recht, für Areale aus Flexgleis und selbstgebauten Weichen ist die Dokumentation komplexer, da reichen nicht die schlichten Artikelnummern von aneinander gesteckten Gleisen aus frei verfügbaren Katalogen. Ein Konfektionsgleis-Areal lässt sich beliebig oft exakt nachbauen, deswegen möchte ich damit beginnen.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.023
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 199
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz