RE: Digitales Roco Startset

#1 von chesterfield ( gelöscht ) , 28.09.2011 10:34

Hallo!

Wie schon in meiner Vorstellung beschrieben, möchte ich eine Modellanlage bauen mit Digitalbetrieb, wovon ich aber keine Ahnung habe. Möchte auch das Forum nicht mit unzähligen Fragen dazu bombardieren, da es ja in jedem Forum schon ziemlich breitgetreten ist. Vielleicht ergibt sich ja auch die Möglichkeit, wenn ein Mitglied aus Wien oder Umgebung kommt...mit dem man sich mal auf einen Kaffee oder einem Bierchen treffen könnte und darüber plaudert. Mal sehen.
Aber eine kleine Frage dazu hätte ich doch.
Derzeit bin ich im Begriff, meine Anlage...also Loks und Schienen von der Fa. Kleinbahn auszustatten. Ich weiß, aus diversen Foren das die Kleinbahn bei Modellbahnern nicht sehr gut weg kommt, aber das soll auch nicht das Thema werden. Meine Frage bzw. Gedanke dazu wäre eigentlich, dass meines Wissens Kleinbahn kein Digitales Startset anbietet, ein Digitales Roco Startset zu erstehen und nur die Anschlussschiene zu verwenden, und der Rest ist Kleinbahnschiene. Kann das funktionieren? Und mit welchem Digitalanbieter wie zB. Uhlenbrock ist Roco kompatibel? Oder vielleicht kennt ja jemand alternativen.
Dann noch eine kleine Frage zur Gestaltung, mir bleibt nämlich derzeit ein Fleck von ca. 1m x 0,5m über, wo ich nocht nicht so genau weiß, was ich da machen könnte. Ich weiß es ist schwer dazu eine Meinung zu haben wenn man den Plan der Anlage nicht kennt, die derzeit nur in meinem Kopf und aus wahrscheinlich nur von mir lesbaren Skizzen besteht.
Vielleicht mache ich mal eine saubere, weiß jetzt aber nicht wie ich die verschiedenen Ebenen darstellen soll. Maße kann ich kurz angeben, ist eine L-Form...gegen den Uhrzeigersinn oben rechts nach links beginnend sind es 4m, dann linke Seite herunter 2,75m dann wieder nach rechts 1,60m dann 1,15m hinauf und dann wieder nach rechts, wo sich dann die rechte Seite mit 1,60m ergibt. Hoffe verständlich geschrieben.
Hauptbahnhof mit BW ist vorhanden, ein kleinerer Dorf-Bahnhof mit Haltestelle für Schnellbahn und einzelnen Triebwagen für Nebenbahnen ebenfalls. Linke Seite ergibt sich ein Tal, wo Kohle gefördert bzw. abgebaut wird wo wahrscheinlich 2 kleine Dmpfloks rangieren. Eine Kies, Sand, Schottergrube ist auch vorhanden und ein Betonmischwerk. Ein Platz für ein kleines Sägewerk wird vielleicht auch noch gefunden.
Nur jetzt bleibt mir auf der rechten Seite noch ein Fleckchen frei, wo ich noch nicht weiß was genau dort hinkommen soll.
Eine Idee von mir wäre eben einen großen Güterbahnhof zu machen, als Umschlagplatz für diverse Güter. Sprich, zB. Containerverladung, auf einem anderen Eck Holz, auf einem anderen Bereich Kohle, Sand, auf einem Teil Holz, Stahl usw. Ich weiß jetzt nicht ob es so etwas gibt, oder ob es realistisch ist...oder ob es generell eine gute Idee ist.
Eine andere Idee wäre einen Bahnhof in Bau (da unser Bahnhof gerade ganz modern gestaltet wird, kam mir diese Idee) Also schon mit funktioniernden Teilbereichen...nicht nur tote Gleise, aber doch wo noch vieles aus Sand und Erde ist und sehr viele LKW´s, Bagger, Planierraupen und Arbeiter plus Geräte herumkurven.

Also, dass war es mal für´s erste, würde mich über konsruktive Anworten seh freuen
lg
Chesterfield (Arno) aus Österreich


chesterfield

RE: Digitales Roco Startset

#2 von hansi59 , 28.09.2011 10:44

Grüß Gott nach Wien,

ich habe auch erst kürzlich auf digital umzustellen begonnen und mir eine Roco Multimaus mit Booster für den Einstieg gekauft. Da ich Fleischmann Modellgleis fahre, habe ich die Roco-Anschlussschiene einfach brutal mit dem Seitenschneider abgeschnitten und die Drahtenden in eine Fleischmann-Einspeis-Schiene geklemmt. Gar kein Problem. (Irgendwann wird dann sauber verlötet im Zuge des Anlagen- und Gleisaufbaues.) Warum soll das nicht mit Kleinbahngleisen gehen?

Deine Kleinbahn-Loks brauchen aber dann natürlich einen Digitaldecoder, der kompatibel mit dem DCC-Digitalsystem ist. Falls der nicht schon drin ist, muss der nachgerüstet werden und wenn die Loks schon etwas älter sind und noch keine vorbereitete Schnittstelle für den Decoder haben, wird es ohne Werkstattarbeiten und Löten nicht abgehen.

Grüße aus Norddeutschland
Hans


Viele Grüße, Hans
"Und nein, mein Herr, tut mir Leid, ich bin nicht bei Fäißbuck."


 
hansi59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 498
Registriert am: 28.05.2011
Ort: Niedersachsen
Gleise Peco, Trix C-Gleis
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Digitales Roco Startset

#3 von chesterfield ( gelöscht ) , 28.09.2011 11:07

Hallo hansi59!

Danke für die rasche Antwort!

Ja das mit den Schienen dachte ich mir auch so, Loks habe ich sowieso keine mehr, kommen also eh nur neue in Frage. Habe nur Schienen und Weichen, wobei ich jetzt nicht weiß wie die sich aufgrund ihres Alters verhalten. Wäre jetzt aber auch nicht das Problem neue zu kaufen, bezüglich der Weichen.

Auf alle fälle ist mir mit Deiner Antwort sehr geholfen, mir ging es nur um den Digital-Verstärker und der Multimaus vorerst, und nicht zu Beginn gleich um 3-400€ etwas von Uhlenbrock erstehen zu müssen. Das auf die Größe meiner Anlage noch der eine oder andere "Booster" dazukommen muss, ist mir klar auch Decoder für Magnetartikel usw. Mir ging es halt nur mal eine Steuerzentrale zu haben mit der ich einen 3-4 Zugbetrieb betreiben kann.


chesterfield

RE: Digitales Roco Startset

#4 von Schrankendreher ( gelöscht ) , 29.09.2011 10:39

Hallo Chesterfield!

Ich hatte vor einiger Zeit bei einem Forumsmitglied eine RocoMAUS gekauft. Da ich aber nicht DER Elektrik-/Elektronikspezialist bin, stand ich dem „Tipp“ eines Arbeitskollegen „Schneid einfach ab, den Sch….“ doch etwas skeptisch gegenüber. Immerhin bin ich ganz „blutiger Anfänger“ - (Hansi59 ist da wesentlich mutiger als ich!). Kurz danach habe ich mir (wieder) eine KöF -meine absolute Lieblingslok!- zugelegt, im Laden fragte ich meinen Modellbahnhändler, wie ich das wohl machen sollte, so mit dem Anschlussteil von Roco und meinen Fleischmann Profigleisen. „So“ sagte er, schnitt mit einem Seitenschneider das Teil ab und ich habe zu Hause dann die Kabel an die Gleise gelötet. FUNKTIONIERT GANZ PRIMA !!! Also von daher kann ich nur sagen, ist eine tolle Sache mit der RocoMaus (obwohl höchstwahrscheinlich jeder auf SEIN System schwört, aber das ist ja beim Auto ebenso….)

Viele Grüße nach Österreich


Schrankendreher

RE: Digitales Roco Startset

#5 von Multi ( gelöscht ) , 29.09.2011 17:46

Hallo Arno,
ganz so trivial ist die Digitalisierung besonders der Weichen doch nicht. Du solltest mal einen Blick auf die Fremo-Seite Kurzschlußvermeidende Weichen werfen. Bei neuerem Weichenmaterial ist das ab Werk mitbedacht, aber ob Kleinbahn-Weichen "digitalfest" sind, solltest Du erst prüfen.

Gruß Dietmar


Multi

RE: Digitales Roco Startset

#6 von trashmaster , 30.09.2011 11:12

Hallo Arno!

Also ich verwende auch eine Roco Multimaus und bin sehr zufrieden damit. Ist für den Einstieg wirklich optimal.
Original Anschlussgleise habe ich auch keine, aber das Kabel einfach an die Gleise zu hängen sollte kein Problem machen.

Zu den Kleinbahn Schienen: Ein Freund von mir verwendet die auch auf seiner Digitalanlage und hat keinerlei Probleme damit. Allerdings kann man die Herzstücke meines Wissens nicht polarisieren, das könnte bei kleinen Loks mit schlechter Stromabnahme zu aussetzern führen. Kostentechnisch sind die Kleinbahngleise ja ziemlich unschlagbar.


Schöne Grüße aus Wien, nach Wien.

PS: Ich bin zwar kein Digitalspezialist, aber wenn du möchtest können wir uns gerne mal auf einen Plausch treffen.


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.968
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Digitales Roco Startset

#7 von chesterfield ( gelöscht ) , 30.09.2011 16:03

Hallo Georg!

Habe Dir bezüglich eines treffens eine Mail gesendet.

lg
Arno


chesterfield

RE: Digitales Roco Startset

#8 von Isebähnler , 30.09.2011 18:41

Hallo Arno

Hier ein Hinweis auf Kleinbahn Digital

Ich hoffe das es Dir weiter hilft. Der Link befindet sich ganz unten rechts.

Gruss
Heinz


Isebähnler  
Isebähnler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert am: 21.09.2007
Gleise Div
Spurweite H0
Steuerung Div.
Stromart AC


RE: Digitales Roco Startset

#9 von Sharp57 , 02.10.2011 12:31

Zitat von Isebähnler
Hallo Arno

Hier ein Hinweis auf Kleinbahn Digital

Ich hoffe das es Dir weiter hilft. Der Link befindet sich ganz unten rechts.

Gruss
Heinz




Kleinbahn scheint auf Uhlenbrock zu setzen. Will man das haben??

Gruß,

Ingo


Ein Pola H0 Verrückter
zu meiner Homepage:http://www.ingomoegling.de Bauanleitung für einfache Wagenbeleuchtung im Lowcost Bereich.


 
Sharp57
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.343
Registriert am: 14.01.2009
Homepage: Link
Ort: Sharp57
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Lenz DCC + Digikeijs DR 5000
Stromart Digital


RE: Digitales Roco Startset

#10 von trashmaster , 02.10.2011 18:30

Naja Kleinbahn=Billig, und Uhlenbrock=Billig... Passt doch.

Ich denke aber dass Arno ohnehin keine Kleinbahnfahrzeuge sondern nur die Kleinbahnschienen verwenden will. Also komplett egal was KB mit seinen Loks verkauft.


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.968
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 197
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz