RE: Trix BR146 Metronom Fahrverhalten

#1 von Olli68 ( gelöscht ) , 06.11.2011 19:58

Hallo zusammen,

ich habe mir ein Trix Metronom Startset 21246 zugelegt. Ich habe den vorhandenen Trix Decoder gegen eine Lichtwechselplatine von Schönwitz mit einem ESU Lopi 4 ausgetauscht.
Das Fahrverhalten ist so einigermaßen, allerdings kommt die Lok nur auf eine Spitzengeschwindigkeit von max. 100 km/h.

Ich habe so einiges hier im Forum gelesen bezüglich hoher Rollwiderstände bzw. Austausch der Motoren.

Die Achsen scheinen i.O. zu sein, Spiel in axialer Richtung vorhanden und sie lassen sich auch ohne großen Widerstand drehen.
Den Motor möchte ich nur als letzte Option tauschen.

Hat jemand von Euch noch Erfarungen mit dem tunen der Metronom 146 bezüglich Ideen?

Gruß

Olli

Als nächstes werde ich mal einen anderern Decoder ausprobieren (TAMS, Lenz). Bestehen Eurer Meinung nach erfolgsaussichten?


Olli68

RE: Trix BR146 Metronom Fahrverhalten

#2 von Andy ( gelöscht ) , 06.11.2011 20:38

Hallo Olli,
fahre zwar die 3L Varianten des ER20 aber Deine Aussage:
Zitat, "Die Achsen scheinen i.O. zu sein, Spiel in axialer Richtung vorhanden und sie lassen sich auch ohne großen Widerstand drehen."
kann nicht sein, da die neuen Loks einen Kardanantrieb und eine Schnecke haben. Das leichte Drehen der Räder gibt es nur bei den alten Märklin Stirnradgetrieben. Vermutlich haben sich die Räder auf den Achsen gelöst und die Achsen drehen durch, so würde sich dann auch Dein Fahrverhalten erklären lassen.
Es kann auch sein, dass die innen liegenden Zahnräder nicht mehr fest auf der Achse befestigt sind.
Da würde ich die Ursache vermuten und prüfen.
VG
Andy


Andy

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 185
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz