Willkommen 

RE: Kreye-Decals wieder verfügbar

#1 von fremoikaner , 02.12.2011 12:47

Hallo Modellbahnfreunde,

ja, es gibt sie wieder - die bekannten Kreye-Decals.
Sorry, wenn ich mich hierzu erst heute in der Öffentlichkeit melde, aber
ich bin nach wie vor damit beschäftigt, den Bestand an Decals zu
sichten, zu katalogisieren, etc. Ausserdem wollte ich warten, bis ich
auch die EDV-Ausstattung bekomme - aber das scheint sich noch länger
hinzuziehen.

Zunächst mal möchte ich betonen, daß ich "nur" die Decalbestände aus dem
Nachlaß aufgekauft habe und kein Rechtsnachfolger der Firma Kreye bin!
Und alles, was mit dem Modellbahngeschäft zu tun hatte, ging in die
Hände von Herrn Prütz (http://www.modellbahn-dioramen.de). Dort werden die
Kreye-Decals übrigens auch (wieder) verkauft.

Zunächst mal zu den vorrätigen Artikeln: hier habe ich bislang ca. 30%
sichten und katalogisieren können.
Eine aktuelle Version der Preisliste (Preise analog zu früher) lege ich
in regelmässigen Abständen
auf meine Homepage:
http://www.andreas-nothaft.de/index.php?...=fileinfo&id=47

Grün markiert sind die Artikel, die ich auffinden konnte und die nun
geordnet vorrätig sind, rot sind Artikel markiert, bei denen aktuell
kein Bestand gefunden wurde. Geplant ist auch ein Webshop, um diese
Artikel zukünftig anzubieten - dann auch in allen(!) Baugrößen, nicht
mehr nur H0, TT und N.

Das Gebiet der individuell hergestellten Decals liegt mir in gedruckter
Form vor. Allerdings leider nur chronologisch sortiert - nicht nach
Kundennamen. Einige Artikel sind auch als PC-Dateien vorhanden,
allerdings nicht die Masse. Auch eine Zuordnungsliste Kunde - Aufträge
ist bislang leider noch nicht aufgetaucht.

Es wurde hier ja schon gefragt, ob Decals nach Kreye-Verfahren wieder
hergestellt werden können. Dies ist mit einem eindeutigen "Jein" zu
beantworten.
Herr Kreye hat im Siebdruck gedruckt - ein sehr hochwertiges, aber auch
extrem aufwändiges Verfahren, das sich eigentlich erst rechnet ab einer
größeren Stückzahl. Die Druckmaschine wurde jedoch bereits verschrottet
oder anderweitig verkauft - sie steht jedenfalls nicht mehr zur Verfügung.
Wir arbeiten nach einem anderen Druckverfahren (wer es genau wissen
möchte, findet ausführliche Infos hierzu auf meiner Homepage unter "News").
Dieses eco-solvent-Verfahren bringt deutlich bessere Ergebnisse, als der
bislang von uns verwendete ALPS-Druck. Damit ist es endlich auch
möglich, Mischfarben (z.B. Sandgelb, Elfenbein, etc.) ohne eine
sichtbare Rasterung auf die Folie zu bringen. Selbstverständlich ist
auch nach wie vor Weiß, Gold und Silber neben (fast) allen anderen
Farben möglich. Und wie schon immer gibt es bei uns auch keine
Mindestabnahme - wir drucken ab 1 Stück.

Zu den Aufträgen, die bezahlt, aber von Herrn Kreye nicht mehr geliefert
wurden:
Ich habe hier bei den Unterlagen 5 Rechnungen für fertige Decals mit dem
Vermerk "Bezahlt". Wer sich hier angesprochen fühlt, möge sich bitte
direkt bei mir melden - ich werde (sofern die Decals noch vorhanden
sind) diese kostenfrei nachsenden.
Desweiteren habe ich ca. 20 Aufträge für individuelle Beschriftungen.
Diese wurden jedoch offenbar ausnahmslos alle *nicht* mehr gedruckt -
vorhanden sind nur die Druckfilme, mit denen ich jedoch nichts anfangen
kann. Selbstverständlich können sich Betroffene auch hier gerne melden -
solange ich aber die Zeichnungen hierzu nicht in Dateiform vorliegen
habe, könnte ich nur anbieten, den Auftrag komplett neu abzuwickeln.
Ansonsten einfach abwarten - wenn (!) ich die Entwürfe bekomme biete ich
den Druck zum reinen Selbstkostenpreis an.

Leider kann ich die Betroffenen Kunden nicht selbst anschreiben, da
leider nur der Nachname vermerkt ist - keine sonstigen Angaben

Zur EDV: Die Geräte wurden vom Amtsgericht beschlagnahmt und werden
geprüft. Eigentlich hatte ich die Hoffnung, daß dies innerhalb weniger
Wochen passiert - inzwischen sind Monate vergangen und ich habe nichts
mehr von den Geräten gehört. Die Mühlen der Justiz mahlen eben deutlich
langsamer ...

Zum heiß diskutierten Thema Vorkasse: auch ich habe in der Anfangszeit
gegen Rechnung ausgeliefert und hatte pro Monat 2-3 Kunden, die erst
eine zusätzliche Aufforderung benötigten. Und ca. 2-3 mal pro Jahr
zahlten Kunden einfach gar nicht. Der Aufwand, diesem Geld
hinterherzulaufen steht in keinem Verhältnis zu den Kosten, die man dem
säumigen Zahler hierfür berechnen kann. Und heute mit Vorkasse ... habe
ich ca. 1 Kunden/Monat, der die Zahlung vergisst und einen pro Jahr, der
nicht zahlt - OK, dann gibt's auch keine Decals! Dass Vorkasse auch mal
schief gehen kann, musste ich dieses Jahr leider am eigenen Leib
erfahren - ich sage nur "Teldafax". Dennoch werde ich bei der Bezahlart
Vorkasse bleiben - alternativ gibt's dann höchstens noch die
Selbstabholung.

So, bleibt mir nur noch, allen einen besinnlichen Advent, frohe Festtage
und schon mal einen guten Start ins neue Jahr zu wünschen.

Viele Gruesse
Andreas Nothaft
http://www.modellbahndecals.de

PS: Ähnlich wie Herr Kreye, bin auch ich (mehr oder weniger) eine
One-Man-Show - bitte daher ggf. Geduld, wenn ich (hier im Forum oder per
Mail) mal nicht sofort antworte!


adecoaches26point4 hat sich bedankt!
fremoikaner  
fremoikaner
S-Bahn (S)
Beiträge: 13
Registriert am: 17.11.2011


RE: Kreye-Decals wieder verfügbar

#2 von Railion ( gelöscht ) , 02.12.2011 13:28

Moijen

Schön zu hören, dann kann ich ja an den Projekten VF1 und 120 004 weitermachen.


Railion

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 161
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz