Willkommen 

RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#1 von 218er , 03.12.2011 19:54

Hallo zusammen,

wie in einem anderen Thread bereits angekündigt, werde ich die drei roten Nahverkehrssilberlinge und den dazugehörigen Steuerwagen von Roco umbauen. Geplant ist so, dass die Wagen Innenbeleuchtungen von Hufing Tronic erhalten, der Steuerwagen bekommt einen Schleifer und eine LoPi fx. Funktion sieht so aus, dass die Innenbeleuchtung vom LoPi an und aus geschalten wird, sowie das Spitzensignal am Steuerwagen je nach Betriebszustand zwischen rot und weiß wechselt. Der LoPi wird später mit dem Lokdecoder in einer fiktiven Doppeltraktion unterwegs sein. Die Wagen erhalten allesamt stromführende Kupplungen, zur Versorgung der Beleuchtung und evtl. wird noch ein rotes Schlusslicht in den letzten Wagen der an der Lok fährt eingebaut, momentan aber eher nicht, da noch keine zufriedenstellende Lösung für das Problem der fehlenden Kupplungsaufnahme am Führerstandsende vom Steuerwagen gefunden worden ist.

Als erstes eine kleine Materialliste:

- 1x LoPi fx von ESU Artnr. 52621 mit 21poliger MTC Schnittstelle
- 1x MTC Adapterplatine von ESU Artnr. 51968
- 1x hochflexibles Kabel 0,5mm AWG 30 von ESU Artnr. 51942
- stromführende Kupplungen, in meinem Fall von Roco Artnr. 40345, für jeden Wagenübergang wird ein Satz
bestehend aus zwei Kupplungen benötigt
- Mittelschleifer von Roco Artnr. 40501
- Lötstreifenplatine im Euroformat ausm Elektronikladen
- kleine Miniaturbuchsen meine sind von Reichelt
- passenden Innenbeleuchtungen für 303mm Wagen, in meinem Fall 285mm lange von Hufing Tronic
-und natürlich diverses Werkzeug wie Lötkolben, kleine Zangen und Seitenschneider, Feinmechanikerschrau-
benzieher usw....



So, jetzt gehts los:

Als erstes entfernt man bei den Wagen das Gehäuse, hier ist Vorsicht geboten, da die Gehäuse mit vielen Clips am Boden befestigt sind. Am besten fährt man ganz vorsichtig mit einem dünnen (!) Schraubenzieher in der Nähe der Tür darunter und hakt ganz vorsichtig die Clips aus. Ganz wichtig die an den Stirnseiten nicht vergessen! Nicht verzweifeln wenns gleich wieder zuschnappt, ich hab auch dreimal probieren müssen hat man das geschafft, siehts so aus:



Danach entfernt man die Inneneinrichtung, diese ist wiederum an den Stirnseiten sowie an jeder Tür mit einem Clip befestigt. Die Clips löst man in dem man vorsichtig mit einem kleinen Schraubenzieher darunter fährt. Man entfernt die Standardkupplungen aus den NEM-Schächten mit sanfter Gewalt. Das Ergebnis sieht dann so aus:



Weiter im Text. Anschließend wird das Fahrgestell (wow und was für ein scharfes )auf die Seite, und baut die Drehgestelle ab. Des geht ganz leicht man zieht ein bisschen am Drehgestellrahmen und drückt mit dem Fingernagel gleichzeitig oben auf die Befestigung und schon gehts raus. Sieht nachher so aus.



Als nächstes kommen die stromführenden Kupplungen ins Spiel. Diese werden ganz normal in den Kupplungsschacht gesteckt bis sie eingerastet sind. Dann werden die Kabel durch den Wagenboden geführt. Wie das letztendlich bei den einzelnen Wagentypen genau läuft, muss jeder selber gucken, ich hab das Glück dass sich im Boden und in der Inneneinrichtung ein kleines aber praktisches Loch befindet. Dort habe ich die Kabel durch den Wagenboden gezogen.



Natürlich macht man das an beiden Enden des Wagens, es ist aber darauf zu achten, dass die Kupplungen jeweils um 180 Grad gedreht montiert werden, da die Kupplungen nur in einer Richtung zusammensteckbar sind und demnach immer verdreht sein müssen. Klar soweit Beim Verlegen der Kabel muss man aufpassen dass sie genug Spiel haben dass die Kupplung noch ausschwenken kann. Wenn ich einen dünnen Schrumpfschlauch auftreiben kann, schiebe ich den noch über die Kabel, als Schutz vor mechanischer Belastung. Ist das erledigt, baut man die Drehgestelle wieder an, dabei ist es wichtig, dass der kleine Stift am Wagenboden in die halbkreisige Nut vom Drehgestell eingreift. Klingt komisch, ist aber so.



Anschließend fädelt man die Kabel durch ein Loch im Boden der Inneneinrichtung und clipst die Inneneinrichtung wieder am Boden fest. Gibts kein Loch, bohrt man sich irgendwo eins, z.B. im Klo, da gehört von Rechts sowieso eins hin

Hat man die Inneneinrichtung befestigt, siehts so aus:



bzw. so:



Dieser erste Umbauschritt ist für alle normalen Wagen im Zugverband durchzuführen. Auf den Steuerwagen geh ich dann ein wenn der vom Umtausch zurück ist. Der Umbau bis hierher dauert für jeden Wagen ca. 10 Minuten. Alle Basteleien erfolgen übrigens auf eigene Gefahr, ich bin für nix verantwortlich.

Es geht weiter nach der nächsten Maus ich brauch noch en Schleifer seh ich grad....

viele Grüße Gregor


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#2 von 218er , 15.12.2011 11:04

Hallo,

weiter gehts. Nachdem mein Steuerwagen immer noch nicht wieder da ist, mach ich mit den Zwischenwagen weiter. Heute gehts an die Verdrahtung der Kupplung, den Einbau der Innenbeleuchtung und ein bisschen Kabel verlegen durch den Wagen ist auch dabei.

Als erstes sägt man sich mit der Laubsäge von der Lochstreifenplatine ein Stückchen 3x4 Löcher groß ab, und eins mit 2x4 Löchern, wozu kommt später. Dann trennt man von der Buchsenleiste drei Teile ab, jeweils 4 Buchsen lang.
Diese werden dann in die kleinen zuvor ausgesägten Platinen eingelötet, in die dreireihige kommen zwei Buchsenleisten, in die zweireihige eine. Soll dann so aussehen:



Anschließen sägt man sich noch eine vierpolige Buchsenleiste ab, und lötet diese an die Kabel die von der Kupplung ins Wageninnere führen. Wie man die Kupplung nun verdrahtet und welcher Pol was ist, bleibt jedem selbst überlassen, es sollte nur jeder Wagenübergang gleich sein sieht denn so aus:



Die Seite mit den Buchsen zeigt jeweils ans Wagenende, da in der letzten Reihe die Kupplung eingesteckt wird. Das ist an beiden Wagenenden so, nur bei dem Wagen im Foto nicht, da es der hinter der Lok ist, und da momentan keine Stromkupplung eingebaut ist, die Vorbereitung ist aber da, deswegen auch die kleine Platine mit der einzelnen Buchsenleiste. Dass der Zug hinterher auch eine durchgehende Verbindung hat, hab ich noch mit vier Käbelchen die beiden kleinen Leiterplatten verbunden, und die Kabel unter der Inneneinrichtung rumverlegt. Ist ein bisschen ein Gefummel bis mans drin hat, aber geht....die kleinen Platinen werden noch irgendwie am Boden befestigt, mit doppelseitigem Klebeband oder ein bisschen Uhu oder sonst was das ein bisschen die am Boden festhebt.

Die LED-Leiste für die Innenbeleuchtung einbauen ist eigentlich kein großes Hexenwerk, ich hab sie jeweils links und rechts mit ein bisschen Pattex ans Wagendach geklebt, die beiden Anschlusskabel in einer Ecke runtergezogen und da die immer wieder aus der Ecke rauskamen, hab ich denen mit einem Tropfen Revell Modellbaukleber gezeigt wo sie zu liegen haben und man sie net sieht.



Das einzige worauf man achten muss ist, dass man die Leiste richtig herum einbaut, weil die soll nachher an der Platine eingesteckt werden, auf der zwei Buchsenreihen aufgelötet sind. Die ist bei mir wenn der Zug mit Steuerwagen vorausfährt in Richtung Steuerwagen eingebaut. Die Kabel der Innenbeleuchtung hab ich unter den Sitzen durchgefädelt, damit mans nicht gleich sieht, wenn man reinschaut.



So siehts denn von aussen aus:



So ich hab jetzt mal kurz den Wagen mitgenommen zum Ausprobieren, es funktioniert sogar

Hier ein paar Fotos, ich hab mit zwei versch. Spannungen probiert, die Innenbeleuchtung ist auf niedrigste Leuchtstärke gestellt.

Hier mit 22 V in der Nacht:



hier mit 22 V am Tag:



hier mit 15 V in der Nacht:



und zum Schluss 15 V am Tag:



Meint ihr des ist zu hell mit 22 V? Ich weiß des Digitalsystem macht keine 15 V, ich wollts au nur mal probieren...

Gruß

Bis denn wenns weitergeht....


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#3 von trashmaster , 15.12.2011 20:33

Hallo Gregor!

Also ich finde 15V würden vollkommen ausreichen. Vielleicht einfach nen Vorwiderstand zur Leiste dazuhängen?

Und schau dir die Kupplungen nochmal genau an, die haben ein "oben" und ein "unten". Kanns sein dass du sie verkehrt eingesteckt hast? Die sollten nämlich eigentlich unter den Puffern vorbeigehen. Genau das Problem hatten wir erst vor kurzem irgendwo hier im Forum.


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.935
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#4 von 218er , 16.12.2011 00:54

Hallo,

hm meinst du? Tagsüber und bei beleuchtetem Raum nicht zu dunkel mit 15 V?

Also Vorwiderstand müsste, wenn ich 15 V haben will

R(Vor)=(U(Gleis)-U(LEDs)):I(LEDs)

sind dann

R(Vor)=(22V-15V):0,01A

R(Vor)=700 Ohm

Wirds da im Wagen nicht zu warm wenn der Widerstand P=7V*0,01A=70mW Wärme abstrahlt? Viel Platz ist da ja nicht drin....schmilzt die Inneneinrichtung schon weg, weil ich müsst den Widerstand ins Klo verfrachten damit mans nicht sieht...

Gruß

PS: Das mit den Kupplungen könnt ich gewesen sein, habs aber mittlerweile gemerkt und korrigiert^^


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#5 von trashmaster , 17.12.2011 00:23

Naja bei Tageslicht sieht man eine echte Beleuchtung ja auch nicht. Bzw ist am Tag das Licht in den Wagen teilweise ohnehin nicht an. Mir reichts im Normalfall wenns im dunkeln aus den Wagen rausleuchtet.

Und deine Rechnung geht glaube ich nicht wirklich auf, weil sich I verändert durch den Vorwiderstand. Aber die 70mW sollten noch erträglich sein. Wenn du aber Angst hast, dass es zu warm wird kannst du ja zwei hochohmigere Widerstände parallel schalten.

Ich würde einfach mal einen Drehpoti vorschalten, schauen wann dir das Licht gut gefällt und dann den Poti ausmessen und durch nen einigermaßen passenden Festwiderstand ersetzen. +/- 100 Ohm machen im Normalfall wenig Unterschied bei der Helligkeit.


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.935
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#6 von 218er , 17.12.2011 09:44

Hallo,

hm des versteh ich jetzt nicht....wenn ich den Vorwiderstand von ner LED berechnen will, rechne ich doch genau gleich? Da ist doch auch R(Vor)=U-U(LED) und das alles geteilt durch I(LED)....ich weiß doch hier auch nicht wie der Vorwiderstand den Stromfluss beeinflusst? Oder hab ich da en Denkfehler drin?

Hätte ich nur eine LED, wärs doch auch so wie oben geschrieben.

22V Gleis - 1,9 V für rote LED = 20,1 V die weg müssen.

Teilt man das durch den Strom also z.B. 20 mA hat man denn en Widerstand von 1005 Ohm...also en kilo...

Wo ist mein Fehler?

Gruß


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#7 von trashmaster , 17.12.2011 10:37

Kein Fehler, solange du genau bei den 20mA bleibst stimmt das auch. Nur wenn du einen höheren Vorwiderstand verwendest fällt verhältnismäßig mehr Spannung am Widerstand ab, und somit fließt nur ein geringerer Strom. Die Led bekommt dann auch keine vollen 1.9V mehr sondern sagen wir mal nurnoch 1,5V.

Meine SMD Leds betreibe ich zum Beispiel mit einem 4k7 Vorwiderstand, und es fließen dann ca 3,5mA durch die LED. Ist immernoch hell genug. An der LED liegen aber auch keine vollen 3V mehr an, was der LED ziemlich egal ist. Die ist eigentlich durch den Stromfluss regelbar. Der Spannungsabfall stellt sich dann ganz von alleine ein.

Ich habe früher auch immer genau auf eine Spannung 3V (bzw je nach Datenblatt der LED) hingerechnet, bin aber schon vor längerem darauf umgestiegen nicht die Spannung sondern den Strom einzustellen. Der Vorwiderstand dient in erster Linie zur Strombegrenzung, und wenn der nicht über 20mA geht, fällt an der LED auch die ihr passende Spannung ab (egal wie viel das jetzt ist).
Ist zwar zum berechnen doof, aber im Normalfall stelle ich die Helligkeit der LEDs ohnehin durch ausprobieren ein. (1k Festwiderstand zur Sicherheit (also bekommt die LED nie mehr als 20mA) und dann einen 4k7 Drehpoti zum einstellen)


Alle Klarheiten beseitigt?


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.935
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#8 von CarstenLB , 17.12.2011 11:06

Hallo,

eine Anmerkung zur Helligkeit. Meiner Meinung nach ist weniger mehr...

Der Wagen soll ja beleuchtet werden und nicht die Umgebung um den Wagen.
Auf dem Bahnsteig gibt es bestimmt auch Leuchten
Und in den Gebäuden...

Viele Grüße


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.995
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#9 von 218er , 17.12.2011 12:17

@Georg: Ja eben zum Rechnen ists ja bescheuert...momentan läufts ohne Vorwiderstand und da ziehen die LEDS 10mA....und nu? So rechnen kann ich ja nach deiner Aussage nicht. Was jetz? Rumprobieren?

@Carsten: Jep hast du recht.


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#10 von trashmaster , 17.12.2011 12:41

Zitat von 218er
Was jetz? Rumprobieren?




Ganz genau!
Hast du denn ein paar unterschiedliche Widerstände vorrätig? Dann würde ich einfach mal einen mit Klemmkabeln in Serie hängen und testen wanns gut aussieht. Ansonsten kann ich sowas sehr empfehlen zum die Helligkeit mal auszuprobieren.

Wenn du aber ohnehin auf die Helligkeit der 15V möchtest, wird der Vorwiderstand nicht soo viel vom errechneten Wert abweichen. Vielleicht fließen dann zwar nur 7 statt 10mA aber ich denke nicht dass das so extrem auffällt. Bei LEDs kann der Stromfluss recht weit reduziert werden ohne dass sich die Helligkeit merklich ändert.


EDIT: Sag mal, ganz was andres: Hat die LED-Leiste nicht ohnehin einen Poti zum einstellen der Helligkeit? Oder ist der schon aufs minimum eingestellt?


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.935
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#11 von 218er , 17.12.2011 12:49

Hallo Georg,

hm Georg und Gregor, gute Basis für Verwechslungen

Doch hast du richtig gesehen, da ist ein Einstellpoti, aber wie dus schon erraten hast, es ist schon auf ganz unten.

Widerstände hm muss ich mal gucken ob was da ist...andererseits...wenn die Beleuchtung an den Decoder angeschlossen wird, kann ich nicht auch einfach den Ausgang dimmen? Müsste doch au gehn oder?

Gruß Gregor


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#12 von didinieki ( gelöscht ) , 17.12.2011 19:16

Hallo an Alle, ich wünsche zunächst mal einen schönen Abend...

wenn die Beleuchtung an einem Dekoder hängt ist natürlich alles Bestens, erstens kann man es schalten und zweitens kann man den Ausgang vom Dekoder aus dimmen, dann kann man das Drehpoti auf der Leiste ruhig auf Volle Leistung stehen lassen und muss nicht in jedme Wagen extra eisntellungen vornhemen wenn man es ändern will, sondern kann das in der Dekodereinstellung für alle Wagen die so miut Strom beliefert werden gleichzeitig tun.

Warum ich noch überlege ob ich dafür Dekoder opfern soll ist die Flut an Adressen die ich hier irgendwo aufschreiben muss um die Dekoder auch ansprechen zu können. Selbst wenn es ein teurer MFX Dekoder wäre der sich selbst meldet, müsste ich dann erst den Dekoder aufrufen um schalten zu können und müsste eine Steuereinheit an der CS2 opfern weil ich ja nicht gleichzeitig eine Lok steuern könnte sondern immer erst dort wechseln müsste. An eienr 6021 müsste ich sogar kurzzeitig auf eine Steuerung eine rLok verzichten.

Da die Dekoder aber ihre Einstellungen behalten, müsste man den Dekoder ja auch erst dann aufrufen wenn man wirklich was ändrn will, da bin ich noch am überlegen...


didinieki

RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#13 von didinieki ( gelöscht ) , 17.12.2011 19:20

Da fällt mir gerade noch Etwas ein. Wenn man alle Dekoder die das Licht der Wagen steuern auf die ein und dieselbe Adresse einstellen würde, könnte man doch die Lichtsteuerung durch Aufruf einer einzigen Adresse einschalten, dimmen, und somit ändern und müsste nicht für jeden Wagen/Wagenverband/Zug eine eigene Adresse verwenden/aufrufen.

Genial fällt mir dazu nur ein. Bin ich vorher noch gar nicht drauf gekommen...da würde sich der Einsatz von Dekodern doch lohnen und man könnte sogar billige FX/DCC Dekoder nehmen...

herzliche Grüße aus der Pfalz

Dieter


didinieki

RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#14 von 218er , 17.12.2011 19:42

Hallo,

joa meine Rede. Nachteil ist halt, dass wenn du alle Beleuchtungsdecoder auf die gleiche Adresse gestellt hast, du halt so Sachen wie abgestellte Wageverbände nicht nachstellen kannst. Wenn mans natürlich gar net braucht, passts ja....

Das mit der blockierten Adresse seh ich nicht so als Problem, ich hab noch genug freie so ca 50....und das Fahrgerät C80f ist bei mir ja nur solang blockiert bis ichs Licht im zug an oder aus hab, also nicht mal ne Minute. Gut die Adresse ist weg und kann nicht für ne Lok genommen werden, es sei denn es ist so programmiert und eingebaut, dass z.B. wenn die Lok Adresse 20 hat und der Decoder 20, und man beim Lichtdecoder es so umgemappt hat, dass der wenn an der Lok des Spitzensignal angeht, die Beleuchtung einschaltet, wenns denn technisch möglich ist, hat man sich ne Adresse gespart, sollte man über einen Mangel klagen

Gruß


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#15 von didinieki ( gelöscht ) , 17.12.2011 21:45

Zitat von 218er
Hallo,

joa meine Rede. Nachteil ist halt, dass wenn du alle Beleuchtungsdecoder auf die gleiche Adresse gestellt hast, du halt so Sachen wie abgestellte Wageverbände nicht nachstellen kannst.
Gruß



Bleibt noch die Möglichkeit sich ein Gleis mit Programmieranschluss zu schaffen. Dort kann man dann die Wagen mit dem Dekoder separieren und getrennt von den anderen Dekodern neu einstellen. Die Möglichkeit aber vielleicht 30 oder mehr verschiedene Wagenverbände mit eigenen Dekodern und eigenen Adressen auszustatten übersteigt meines Erachtens die Mögliichkeit das zu managen wenn es keine MFX Dekoder sind. Wer will darüber Buch führen welcher Wagenverband welche Adresse hat und welche Eigenschaften da eingestellt sind? MFX ist da schon ein Vorteil der nicht zu verachten ist und die meines E. die einzige Möglichkeit das zu managen.

Oder weiss wer noch eine bessere Möglichkeit wie man das ansgtellen könnte?

Dieter


didinieki

RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#16 von trashmaster , 18.12.2011 00:37

Zitat von 218er

Doch hast du richtig gesehen, da ist ein Einstellpoti, aber wie dus schon erraten hast, es ist schon auf ganz unten.

Widerstände hm muss ich mal gucken ob was da ist...andererseits...wenn die Beleuchtung an den Decoder angeschlossen wird, kann ich nicht auch einfach den Ausgang dimmen? Müsste doch au gehn oder?



Ja, wenn du ohnehin einen Decoder davor hast, einfach mit dem Dimmen! Falls das nicht richtig hinhaut kannst du dich immernoch mit Vorwiderständen spielen.


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.935
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#17 von 218er , 19.12.2011 10:50

Jap stimmt. Haja muss ich halt einfach mal bissle rumprobieren....


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#18 von Baureihe 103 , 05.11.2012 00:54

Hallo Gregor,

dein letzter Beitrag hier iss schon ne Weile her, würde mich aber mal interressieren wie du weiter vorgegangen bist, hast du im Steuerwagen den Funktionsdecoder eingebaut?

Ich habe mir nämlich diese Woche ebenfalls das Zugset 64071 gekauft und möchte es evtl. auch mit einem Funktionsdecoder ausstatten, hauptsächlich für die Stirnbeleuchtung, da ich kein großer Fan von dem Schleppschalter bin.
Die Schleppschalter-Steuerung ist nicht besonders zuverlässig, außerdem möchte ich meine Zugschlussbeleuchtung/Spitzensignal einschalten wenn der Zug im Bahnhof steht und nicht erst wenn er losfährt, und auf dem Abstellgleis kann man die Beleuchtung auch nicht ab-/umschalten. Ich würde den Decoder dann Auf die Lokadresse programmieren und die Sonderfunktionen wie Innenbeleuchtung/Führerstandsbeleuchtung auf Funktionsfelder programmieren die der Lokdecoder nicht verwendet.


Mit den Wagen bin ich ansich sehr zufrieden, der Steuerwagen ist auch super detailiert, was ich jedoch bei meinen vermisse sind die Schriftzüge "DB Bahn" auf den Einstiegstüren fehlen die bei dir auch? Das Set gibt es so nun seit über einem Jahr und auf den Bildern auf der Roco-Website und bei den Händlern sind sie überall abgebildet


Nun warte ich noch sehnsüchtig auf die neue 218 von Roco, scheint ja ein Hammer-Modell zu werden.


Gruss Matthias


 
Baureihe 103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.347
Registriert am: 18.12.2010
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart DC, Digital


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#19 von 218er , 08.12.2012 14:51

Hallo,

tut mir Leid dass ich erst jetzt antworte, aber ich war zwischenzeitlich länger nicht mehr im Forum unterwegs, ich hab da noch gar nicht nachgeguckt, ob der Schriftzug da ist oder nicht. Des werd ich bei Gelegenheit aber mal nachholen.

Vorbereitet hab ich den Zug, ich hab schon alle Innenbeleuchtungen eingebaut, stromführende Kupplungen verbaut und alle Kabel verlötet, allerdings hab ich noch keinen Funktionsdecoder eingebaut, obwohl der auch schon hier liegt. Grund ist zum einen der dass mein Händler der Schlauberger mir ne MFC-Schnittstellenplatine mit Kabel dran bestellt hat, obwohl ich ausdrücklich gesagt hab ohne. Dann hab ich auch die erste Platine zerstört, weil der Draht beim Einlöten rausgerutscht ist und jetzt ist das Lötzinn im Loch fest. Das hat mich geärgert weil das blöde Ding mit 10 € ganz schön teuer ist, dafür dass es eigentlich nix kann.

Das Problem bei der Umbau-Action ist, ich hatte da eigentlich was am Laufen mit einem Forumianer und einem Sounddecoder für die Lok, die 218, aber ich erreich den irgendwie nicht mehr. Vielleicht sollte ich mal einen Aufruf starten, ob jemand was von dem gehört hat….jedenfalls wollte ich den originalen Märklin-Decoder dann als Funktionsdecoder verwenden im Steuerwagen (so zur "Restverwertung", das ganze aber mit MTC machen damits jederzeit austauschbar bleibt, den Decoder mit dem LokProgrammer ein bisschen getunt damits ein Steuerwagendecoder wird, der soll ja dann nur hupen und das Licht steuern, auf Dieselsound aus dem Steuerwagen kann ich getrost verzichten und fertig), da ich aber von dem betreffenden Kollege nix mehr rüberkommt an Information, und ich daher auch nicht weiß ob ich mit dem andern Decoder rechnen kann oder nicht, liegt das ganze jetzt schon seit ca. nem dreiviertel Jahr auf Eis…..ich habs schon zusammengeräumt und weggepackt. Ich weiß jetzt nicht was ich weiter machen soll….jetzt bin ich hier mit nem halbfertigen Zug. Ich könnte höchstens den originalen Lokdecoder in der Lok lassen und erstmal einen normalen Funktionsdecoder in den Steuerwagen einbauen, die Belegung an der MTC-Platine ist ja gottseidank gleich….aber es ärgert mich schon ich will das Projekt endlich mal abschließen….


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#20 von Hase , 15.03.2013 10:40

Ich hänge mich hier mal mit einer Frage dran, um nicht einen neuen Thread eröffnen zu müssen:

Ich spiele mit dem Gedanken, mir dieses Wagenset als Ergänzung zu meiner Märklin BR 143 (37436) zuzulegen. Nur ist dies ja leider ein DC-Set. Ist es für einen blutigen Umbau-Anfänger wie mich möglich, den Steuerwagen auf AC umzurüsten? Mir geht es zunächst um die reine Umrüstung des Lichtwechsels mit Schleppschalter, an die hier im Thread beschrieben Sachen wie Innenbeleuchtung oder Decoder traue ich mich (noch) nicht ran...


Gruß,

Johannes


Hase  
Hase
S-Bahn (S)
Beiträge: 13
Registriert am: 11.02.2013


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#21 von 218er , 15.03.2013 20:57

Hallo Johannes,

gleich mal vorweg, das ist erst mein zweiter richtiger Umbau.
Davor hab ich mal einen Decoder in eine BR 212 eingebaut.

Zu deiner Frage mit dem Schleppschalter, das ist vermutlich
schon möglich, nur hab ich das gar nie in Betracht gezogen
weils mir ehrlich gesagt zu blöd war mit Schleppschalter, weil
da das Licht erst umschaltet wenn der Wagen sich bewegt.
Ich wollt es aber so dass es simultan zur Lok umschaltet,
auch beim stehenden Zug. Daher gabs für mich keine Alternative
zum Funktionsdecoder.

Wenn noch Fragen sind nur zu. Ich sollte mal an der Sache
weiterbauen sonst wird des in 1000 Jahren it fertig

Gruß Gregor


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#22 von 218er , 27.08.2013 19:37

Hallo,

so nach ewigem Warten gibts ein Update. Ich hab bisher immer auf was gewartet was ich in meine Märklin 218 hab einbauen wollen, und den denn übrigen Sounddecoder in den Steuerwagen. Da ich dieses was ich brauch wohl nicht mehr kriegen werd, bleibt mir nichts anderes übrig als einen normalen Funktionsdecoder in den Steuerwagen einzubauen. Den Lautsprecher hab ich denn also umsonst in den Steurwagen eingebaut, genauso wie der extra gekaufte LokSound V4 übrig ist. So hab ich jetzt also Unkosten von ca. 120 €, und einen Zug der nicht meinen Wünschen entspricht.

Die Geldverschwendung ärgert mich schon, aber noch viel mehr ärgert mich die Zeit die ich umsonst auf das was ich gewollt hab gewartet hab.

Jedenfalls bau ichs jetzt zusammen, es ist zwar denn nicht so wie ichs wollte, aber es funktioniert wenigstens. Hab bisher halt immer gewartet und gemailt und gehofft dass es doch noch klappt mit dem Betreffenden, aber es hätt wohl nicht sollen sein. Schade.

Ich werd euch aber weiterhin mit Bildern versorgen! Geplant ist dass es morgen weitergeht.

Viele Grüße Gregor.


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#23 von Railstefan , 28.08.2013 11:55

Hallo Gregor,

was wolltest du denn in deine Lok einbauen, was es nicht mehr gibt?
Vielleicht hat ja ein Forumskollege so etwas übrig...

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.622
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Umbau Roco Wagenset Nahverkehr 64071+Erweiterungswagen 45880

#24 von 218er , 28.08.2013 13:33

Hallo Stefan,

danke für deinen Beitrag. Ach des wär ein Soundprojekt gewesen für einen LokSound V4 Decoder. Das war so eine Eigenkreation von nem Mitstummi, deswegen glaub ich net dass jemand sonst des rumfliegen hat.

@Baureihe 103: bei meinen Wagen fehlen die Aufschriften auf den Türen auch, es ist bei dir soweit alles "normal" abgesehen davon dass die Aufschrift halt fehlt
Den Schleppschalter hab ich ausgebaut der bremst auch nur unnötig, bei mir schaltet jetzt der LoPi fx das Licht am Steuerwagen. Hast du vor s Fahrradabteil zu beleuchten? Wird n Mordsgefu mel werden....

So ich nochmal....also wie soll ich sagen....ich hab Mist gebaut. Ich hab in den Steuerwagen einen 100 Ohm Lautsprecher eingebaut, ich brauch aber acht....Mist...kein Wunder hör ich nix. Langsam frag ich mich wieviel Lehrgeld ich noch zahlen muss. Und zu allem Überfluss kommt noch dazu dass auf dem originalen Märklindecoder ne Lesesperre drauf ist und ich so die unbenötigten Sounds gar nicht deaktivieren könnte. Also müsste ich in den Wagen so einen teuren Loksound einsetzen nur damit ich da ein paar Huptöne hab? Ich weiß nicht. Irgendwie bin ich grad leicht genervt, jetzt darf ich den Steuerwagen wieder zerlegen, dabei aber die MTC Platine angelötet lassen weil die sonst au glei wieder Schrott ist....wenns so weiter geht war des mein letzter Umbau!

Nach ner Nacht drüber schlafen seh ich zwar wieder klarer, aber es ärgert mich immer noch. Aber hilft ja nix gell?

Hat jemand einen Tip wie ich von einem Rocosteuerwagen das Dach runterkrieg ohne das Gehäuse abzubauen? Ich bin mir nicht sicher ob ich den Wagen scho zumachen soll wegen der noch ungeklärten Decoderfrage.....

*seufz* was hab ich verbrochen dass ich des verdient hab

Gruß


Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!


218er  
218er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.022
Registriert am: 18.02.2011


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 167
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz