Willkommen 

An Aus


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#1 von Topham Hatt , 15.01.2012 16:13

... und die nächsten Fragen, sorry

Erstmal Hallo allerseits!

Also für einen unerfahrenen Einsteiger in die digitale Modellbahnwelt ist das Thema ja echt ein happiger Brocken. Je mehr ich versuche mich per Literatur, Foren etc. in der Thematik zurechtfinden, um so mehr habe ich den Eindruck, immer weniger zu wissen. Zu unübersichtlich ist dieser "Dschungel" und zu häufig sind die Meinungen selbst von Erfahrenen/Experten konträr. Mein Kopf raucht, die Furcht vor teuren Fehlinvestitionen und damit verbundenem Motivations raubenden Frust ist groß.

Ich habe mir aber schonmal ein Konzept zusammenstellen können, dass sich zumindest für mich gut anhört, möchte aber sehr gerne Eure Meinungen dazu mal hören:

Von der Anlagensteuerung (Anlage s. Signatur) allein über eine Zentrale sind meine Frau und ich abgerückt, da uns die (komfortableren) Möglichkeiten der PC-Steuerung sehr gefallen.
Steuerungssoftware soll WDP oder TC sein.
Allerdings ist auch eine rein manuelle, feinfühlige Steuerung einschl. Rangieren von Zügen, wobei die PC-Steuerung "im Hintergrund" mit Überwachungsfunktion oder zur Steuerung parallel automatisch fahrender Züge läuft, sehr wichtig, nicht zuletzt auch für unseren modellbahnbegeisterten Filius (4). Zwei Handregler sind daher erforderlich.
Sollte der PC mal ausfallen, soll eine notdürftige Steuerung per Zentrale möglich sein (oder halt mal zum kurzen "Ausprobieren" von Loks).

Eine Zentrale vom Schlage einer CS2 oder Ecos neben dem PC einzusetzen halte ich hier für überdimensioniert, nicht zuletzt auch vom preislichen her.

Es schweben also vor:
PC (WDP oder TC) + Tams MasterControl(zzgl. Booster für die MC) + Tams HandControl, übrige Komponenten einschl. Rückmeldung von Littfinski.

Nach meinem Verständnis fungiert die MasterControl auch als Interface, oder?

Was haltet Ihr von dieser Konfiguration auch unter dem Aspekt der Anfängertauglichkeit, Zuverlässigkeit und möglichst einfachen Bedienbarkeit, Stichwort Kind und HandControl?

Habt Ihr alternative Vorschläge, die für uns interessant sein könnten, egal ob insgesamt oder auf einzelne Komponenten wie insbesondere einen separaten Handregler bezogen?

Wichtig ist die Verfügbarkeit von Fertigkomponenten und Steckverbindungen. Denn auch in Sachen Löten bin ich leider ein Anfänger. Ich traue es mir fürs rein Optische zwar zu (zB bei einer OL), aber elektrische Verbindungen mit erhöhter Gefahr fehlerhafter kalter Lötverbindungen möchte ich umgehen, z.B. Zitat Märklin im Elektrik-Ratgeber "Steuern, Schalten, Fahren":

Zitat
"Von Fachleuten wird häufig die Lötverbindung als Alternative zu Steckverbindungen genannt. Diese Verbindungstechnik besitzt jedoch einige Tücken, so dass sie dem absoluten Anfänger nicht zu empfehlen ist."




Interessant ist auch dieser Ansatz mit der Mobile Station 2:

Zitat
"Im Gegensatz zur alten MS1 sitzt jetzt die eigentliche Intelligenz nicht mehr im Handgerät selber, sondern in der Anschluss-Box. An solche Box sind bis zu 2 MS2 anschliessbar...
Soll die MS2 nicht als Zusatz-Handregler an der CS2, sondern als echte Zentrale betrieben werden, so wird die Gleisbox 60112 (Spur 1) bzw. 60113 benötigt."


Quelle: http://www.digital-bahn.de/info_kompo/ze...i.htm#ms2_60653

Mit zwei MS2 an einer Gleisbox (?) wäre das eine interessante Variante, allerdings finde ich keine weiteren Infos, geschweige aussagekräftigen Erfahrungsberichte dazu. Daher fürchte ich, dass es sich hier vielmehr um eine Bastellösung mit zweifelhafter Zuverlässigkeit handelt?

Mit Can-Digital-Bahn habe ich mich auch schon befassst. Da es aber zzt. eine rein private Initiative ist, ist mir das mit Blick auf eine sichere nachhaltige/n Verfügbarkeit und Service zu heikel.

Puh, sorry für den Roman. Es ist echt nicht einfach ... ops:

Für Eure Hilfe wäre ich Euch daher wirklich sehr dankbar!


Schöne Grüße
Jürgen

KLICK: Der große Gleisschottervergleich


 
Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.133
Registriert am: 26.01.2011
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#2 von Muenchner Kindl , 15.01.2012 16:30

Hallo Jürgen,

Zuerst eine vielleicht doofe Frage:

Zitat
übrige Komponenten einschl. Rückmeldung von Littfinski.



Warum die übrigen Komponenten nicht auch von Tams? Mit den S88-4 hat Tams ein hervorragendes und bisher einmaliges Konzept im Portfolio. Wenn also die übrigen Komponenten noch nicht vorhanden sind... melde Dich nochmal.

Zitat
PC (WDP oder TC) + Tams MasterControl(zzgl. Booster für die MC) + Tams HandControl, übrige Komponenten einschl. Rückmeldung von Littfinski.

Nach meinem Verständnis fungiert die MasterControl auch als Interface, oder?

Was haltet Ihr von dieser Konfiguration auch unter dem Aspekt der Anfängertauglichkeit, Zuverlässigkeit und möglichst einfachen Bedienbarkeit, Stichwort Kind und HandControl?



Was stabileres, zuverlässigeres und betriebssichereres wirst Du nicht finden. Wie alt ist das Kind? Mein Sohn hat seit seinem 5-ten Geburtstag eine Lok-Control und kann diese ohne weiteres bedienen. Die HandControl ist noch besser geeignet.


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#3 von nakott , 15.01.2012 16:31

Hallo,

Zitat von Topham Hatt
Es schweben also vor:
PC (WDP oder TC) + Tams MasterControl(zzgl. Booster für die MC) + Tams HandControl, übrige Komponenten einschl. Rückmeldung von Littfinski.

Nach meinem Verständnis fungiert die MasterControl auch als Interface, oder?

Was haltet Ihr von dieser Konfiguration auch unter dem Aspekt der Anfängertauglichkeit, Zuverlässigkeit und möglichst einfachen Bedienbarkeit, Stichwort Kind und HandControl?


Genau so betreibe ich meine MoBa. Die Tams MC wird entweder über eine Serielle Schnittstelle oder über USB an den PC angeschlossen. Weiter Infos und Testberichte zu Tams MC und HC findest Du auch hier.

Zitat von Topham Hatt
nteressant ist auch dieser Ansatz mit der Mobile Station 2:


Infos zum CAN-Digital-Bahn und MS2 findest Du hier und hier. Thorsten Mumm hat mittlerweile sehr viele Komponenten für den CAN Bus entwickelt. Mit der CC Schnitte wird die Verbindung zum PC hergestellt.

Gruß Dirk


Anlage URI


 
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.399
Registriert am: 04.07.2007


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#4 von Topham Hatt , 15.01.2012 17:24

Hallo,

vielen Dank für Eure prompten Antworten! Das hört sich ja schonmal ermutigend an.

Unser Sohnemann ist übrigens 4, wird sehr wahrscheinlich schon 5 sein, bis ich den fahrbereiten Rohbau stehen habe.

Ich bin auch für die übrigen Tams-Komponenten offen, doch scheint mir LDT das günstigere Preis-Leistungsverhältnis zu haben (immer Fertigkomponenten vergleichbarer Leistung und mit Gehäuse betrachtet)? Oder vertue ich mich da jetzt und bringe bei all den Infomengen, die ich gesammelt habe, was durcheinander?
Auf jeden Fall sollte es in der Gesamtheit auch mit dem LDT-Drehscheibendecoder TT-DEC-R zu Ansteuerung der Roco H0 Drehscheibe 42615 kombinierbar sein. Da scheint Tams zzt. ja nichts vergleichbares zu haben.

Evtl. ließe man ja auch über die Preise mit sich reden. Schließlich käme da für die ganze Anlage ein beachtliches Gesamtpaket zusammen.


Schöne Grüße
Jürgen

KLICK: Der große Gleisschottervergleich


 
Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.133
Registriert am: 26.01.2011
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#5 von Muenchner Kindl , 15.01.2012 17:35

Hi,

Zitat
Ich bin auch für die übrigen Tams-Komponenten offen, doch scheint mir LDT das günstigere Preis-Leistungsverhältnis zu haben (immer Fertigkomponenten vergleichbarer Leistung und mit Gehäuse betrachtet)?



Die S88-4 von Tams kannst Du kreuz und quer verkabeln und adressieren, während man bei den üblichen S88-Modulen die Reihenfolge berücksichtigen und einhalten muss.
Hast Du 5 Module fertig verkabelt und in der Software eingerichtet und musst dann eines dazwischen hängen kannst Du das mit S88-4 problemlos machen, ohne die anderen in der Software umkonfigurieren zu müssen.

Zitat
Evtl. ließe man ja auch über die Preise mit sich reden.



Je mehr bei einem Paket zusammenkommt, desto größer kann der Nachlass des Händlers werden


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#6 von nakott , 15.01.2012 17:42

Hallo Jürgen,

wenn Du mit der Tams MC startest, bist Du in alle Richtungen offen.Es gibt nicht unbedingt einen Grund, alles von einem Hersteller zu kaufen.

Nehmen wir mal Weichen-Spulenantriebe. Ein super Decoder hierfür wäre der Lenz LS150. Er schaltet als einziger mit Wechselstrom. Aber auch andere Decoder sind sehr gut, wie die von LDT oder der Tams WD-34. Der WD-34 versteht sogar MM und DCC.

Bei der Rückmeldung wäre Tams S88-3 vergleichbar mit LDT RM-88-N. Zum Tams S88-4 hat LDT nichts vergleichbares, denn beim S88-4 kann man dem Decoder sagen, welche RM Adressen er haben soll. Das geht bei den anderen nicht. Das macht das nachträgliche Einfügen eines Decoders in den S88 Strang einfach. Natürlich ist Tams und LDT, da bei vom Standard S88-N sind, auch kombinierbar.

Ebenso bei den Boostern. Du kannst die von Tams nehmen, aber genau so gut andere.

Sollte Dir die Tams MC mal eines Tages nicht mehr gefallen, was ich mir nicht vorstellen kann, dann könntest Du sogar sie leicht gegen eine andere Zentrale tauschen; unter Beibehaltung aller anderer Komponenten. Das meine ich mit "offen".

Und genau das ist ein westlicher Unterschied zur CAN-Digital-Bahn. Du legst Dich mit CAN-Digital-Bahn recht stark auf genau diesen Hersteller fest. Muss nicht schlecht sein, aber man sollte sich darüber im Klaren sein.

Gruß Dirk


Anlage URI


 
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.399
Registriert am: 04.07.2007


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#7 von sebbelr , 16.01.2012 18:08

Hallo Jürgen

Ich fahre momentan auch mit der Tams und WDP und habe meine Decoder alle von Littfinski (Rückmeldedecoder,Weichendecoder ,Drehscheibendecoder usw.) und hatte seitdem keine Probleme.


Gruß

Sebastian


Märklin C-Gleis ,CS1 Reloaded ,Ecos Radio Control,Tams MC,Tams XN Control, 2 Roco Multimaus,4 Märklin MS1,Schalten und Melden mit LDT Komponeten ,Software Windigipet 2009 mit aktulem Update


 
sebbelr
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 10.01.2010


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#8 von Topham Hatt , 16.01.2012 22:31

Hallo zusammen!

Ja, aus eben den o. g. Bedenken heraus nehme ich auch Abstand von Can-Bahn, so gut sich das Konzept auch anhört. Denn was, wenn Can-Bahn trotz allem den Bach runter geht? Gerade als Anfänger möchte ich lieber auf ein breiter etabliertes System setzen.

Mensch Jungs, Euch allen vielen, vielen Dank für Eure Hilfe! Echt Klasse!


Schöne Grüße
Jürgen

KLICK: Der große Gleisschottervergleich


 
Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.133
Registriert am: 26.01.2011
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#9 von Topham Hatt , 12.02.2012 17:39

Hallo zusammen

ich möchte Euch gerne das zwischenzeitliche Ergebnis mitteilen. Meine Konfiguration sieht im grundsätzlichen nun so aus:

Steuerung per PC + Tams MasterControl + Tams HandControl
Bei der Software habe ich mich noch nicht entschieden. Hier ist mit iTrain gar ein 3. und für mich äußerst interessanter Kandidat hinzugekommen: viewtopic.php?f=7&t=72335

Weitere Komponenten:
Tams Booster B4
Tams Rückmeldebaustein S88-4
Tams Weichendecoder WD-34
C-Weichenantriebe von Märklin (Nr. 74491)
Die C-DKW 24624 haben ja bereits einen serienmäßig gelieferten Märklin-Antrieb

Littfinski-Drehscheibendecoder TT-DEC-R für die Roco-Drehscheibe 42615 in der 3L-Version

Viessmann-Formsignale einschl. der serienmäßigen Antriebe v. Viessmann

Viessmann-Lichtsignale mit Multiplex-Technik, kombiniert mit dem Multiplexer 5229 von Viessmann

Nochmals vielen Dank für Eure wertvolle Hilfe! Thomas kann ich mit seiner tollen Unterstützung wärmstens weiter empfehlen. Gerade für mich als Einsteiger ist das Wissen, einen direkten Support in der "Hinterhand" zu haben, sehr wichtig und beruhigend!


Schöne Grüße
Jürgen

KLICK: Der große Gleisschottervergleich


 
Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.133
Registriert am: 26.01.2011
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#10 von Sven_M , 12.02.2012 19:06

Hallo

also bezüglich der Rückmelder und deren Adressierung würd ich nicht unbedint den S88-4 nehmen.
Mal ganz ehrlich, wann kommt es vor , das man mal einen Rückmelder direkt zwischen 2 anderen unterbringen muss?
Und selbst wenn, Patchkabel dort hin und fertig.
Da ist der Mehrpreis absolut nicht gerechtfertigt.
Ich benutze diese Rückmeldebausteine. http://www.floodland.nl/aim/info_bmd16n_sd_en_1.htm
Vom Preis-Leistungsverhältnis nicht zu toppen.
Besonders, da ich 2 Leiter fahre, brauche ich nicht 2 Bausteine um die Besetztmedung und die Rückmeldung zu machen.
Den gibt es aber auch noch günstiger für 3-Leiter-Fahrer
Ich bin komplett bei einem Preis von 25 € für 16 Kontakte.
Aber auch wenn man nicht löten will oder kann, reichen die S88-3 vollkommen aus.

@ Jürgen ITrain ist eine gute Wahl
sowie auch die restlichen Komponenten


Gruß Sven


Sven_M  
Sven_M
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert am: 05.11.2010


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#11 von Topham Hatt , 12.02.2012 19:30

Hi Sven,

gerade, da ich vorhabe, den Schattenbahnhof nicht gleich von Anfang in maximaler Größe aufzubauen, sondern in zwei Schritten entsprechend dem "Wachstum" meines Fuhrparks (habe momentan gerademal eine digitale Lok und ein paar Waggons und Güterwagen aus meiner analogen Vergangenheit), denke ich, dass ich mit diesen Rückmeldern gut bedient bin.


Schöne Grüße
Jürgen

KLICK: Der große Gleisschottervergleich


 
Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.133
Registriert am: 26.01.2011
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#12 von hansi057 , 13.02.2012 01:14

Hallo Jürgen
Die Thams wollte ich dir auch vorschlagen als ich den Text gelesen hab.Ich selbst den S88-3 von Thams genommen als Bausatz
und bin sehr zufrieden damit weil er schon den RJ 45 anschluß hat.Damals gab es S88-4 noch nicht.Und der Thomas ist schon
eine Kapazität hier im Forum.Es gibt auch noch einige andere hier.

PS.Man kann hier nur durch mitlesen sehr viel erfahren.

LG Hansi


Freundliche Grüße
Hansi


 
hansi057
InterCity (IC)
Beiträge: 869
Registriert am: 09.01.2010
Ort: bei Peine
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 iTrain
Stromart Digital


RE: PC + Tams MC mit HC/+ 2 MS2 an einer Gleisbox; Alternativen

#13 von JPX ( gelöscht ) , 13.02.2013 21:46

Hallo Topham,
Du sprichst mir aus dem Herzen!
Ich habe das gleiche festgestellt, nur 2 Jahre später!
Man will es nicht Glauben, die Digitalwelt ist einfach unglaublich unübersichtlich und 2 Leute haben 3 Meinungen!

Vielleicht schaust Du Dir mal meinen Beitrag an unter Software und dem Stichwort "iTrain" und Digitalzentrale.

Über Tips und Erfahrungen würde ich mich freuen!

Viele Grüsse
Jürgen


JPX

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 217
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz