Willkommen 

RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#1 von Jörg L. , 26.01.2012 21:15

Hallo!

Konnte schon jemand herausfinden, welche Motoren (sind ja 2 an der Zahl) im Insider – Modell 2012, der BR 403 (Donald Duck) mä37778 werkeln werden :
Mit der Motorbezeichnung „ Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse“ gemäß der Produktbeschreibung kann ich leider nicht allzu viel anfangen.

Glockenankermotor?
SDS vermutlich eher nicht. (Das Motor - Symbol passt überhaupt nicht)


Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge______mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"


Jörg L.  
Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.340
Registriert am: 30.11.2006
Ort: Kreis Wesel
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Stromart Digital


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#2 von kaeselok , 26.01.2012 21:19

Zitat von Jörg L.
Glockenankermotor?



Wahrscheinlich. 2 kleine Motoren, die man besser verstecken kann, als ein "großer"?

SDS nicht. Das hätten sie reingeschrieben. SDS ist nur noch bei sehr wenigen Modellen drin, aber auch hier wird noch spekuliert. Sicher ist nur, dass er in dem gealterten Krokodil drin steckt.

Ach, eigentlich ist doch gar nix sicher!

Abwarten und Kaffee trinken.

Auch die "Spezialisten" hier im Forum die schon wieder Begriffe wie "China-Motor" oder "Billig-Motor" verwenden wissen es nicht wirklich, was in den Loks drinstecken wird?!


Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#3 von Railion ( gelöscht ) , 26.01.2012 21:31

Moijen

Da die Motoren direkt auf den Getriebetürmen der Drehgestelle sitzen,
Vermute ich mal Marxxon oder ähnliches...
relativ geringer Durchmesser und somit (zu) kleine Schwungmasse, damit das DG noch entsprechend ausschwenken kann.
2, damit der Zug leistungsmässig überhaupt bewältigt werden kann (4 Metallfahrzeuge sind schon arg schwer, die Besitzer des VT 11.5 werden das sicher bestätigen)

Warten wir mal ab ,was dabei rauskommt... an einen vernünftigen Auslauf glaube ich nicht wirklich....


Railion

RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#4 von 176-761 ( gelöscht ) , 27.01.2012 00:58

Hallo miteinander,

wozu braucht ein Zug, bestehend aus einer Lok mit drei angehängten Wagen zwei oder gar noch mehr Motore?
Abgesehen davon, wer will den ein dermassen verkürztes Teil haben?

Viele Grüße
Jari


176-761

RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#5 von Uwe der Oegerjung , 27.01.2012 03:54

Zitat von 176-761
Hallo miteinander,

wozu braucht ein Zug, bestehend aus einer Lok mit drei angehängten Wagen zwei oder gar noch mehr Motore?
Abgesehen davon, wer will den ein dermassen verkürztes Teil haben?

Viele Grüße
Jari



Moin Jari

Ich will ihn haben und am liebsten mit 16 Motoren wie im Original

MfG von Uwe aus Oege


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.952
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#6 von OttRudi ( gelöscht ) , 27.01.2012 07:01

Zitat von 176-761
Hallo miteinander,

wozu braucht ein Zug, bestehend aus einer Lok mit drei angehängten Wagen zwei oder gar noch mehr Motore?
Abgesehen davon, wer will den ein dermassen verkürztes Teil haben?

Viele Grüße
Jari



Hallo Jari,

da er aus Metall ist, ist die 2 Motorvariante die bessere Lösung. Bezüglich Masstab, ich hätte diesen auch im Massstab 1:100 gekauft. Wer hat den soviel Platz, dass er auf R1 verzichten kann, ohne sich sehr stark einzuschränken?

Gruß Rüdiger


OttRudi

RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#7 von kaeselok , 27.01.2012 07:34

Zitat von 176-761
wozu braucht ein Zug, bestehend aus einer Lok mit drei angehängten Wagen zwei oder gar noch mehr Motore?
Abgesehen davon, wer will den ein dermassen verkürztes Teil haben?


Hallo Jari,

Deine Fragen wurden in vielen, vielen Beiträgen bereits beantwortet!

Aber gerne nochmal:

1) Zug ist komplett aus Metall. Kaufe Dir einen Senator oder einen VT 11.5 dann verstehst Du, wovor wir sprechen. (wobei der Senator einen SDS hat, Anmerkung der Redaktion)

2) Märklin-Bahner die R1 fahren und deren Anlagen seit Jahrzehnten fertig dastehen und die ihre Tunnel und Bögen nicht verändern wollen, sodass 1:87 Wagen/Triebwagen durchkommen. Außerdem ist das Wort "dermassen" vollkommen übertrieben!

Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#8 von Egon , 27.01.2012 09:29

Da sollte man doch glatt mal eine Umfrage machen wer auf R1 nicht verzichten kann. Ich glaube nämlich das es nur eine Frage des Willens ist auf R1 zu verzichten. Ich habe mich dazu entschlossen und vermisse nichts.
Fahrzeuge wollen wir am liebsten(?) im Massstab 1:87 und die Gleise ...

Gruß
Egon


Egon  
Egon
InterCity (IC)
Beiträge: 711
Registriert am: 14.01.2010
Ort: Ruhrgebiet
Spurweite H0
Steuerung TAMS MC
Stromart AC, Digital


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#9 von Badaboba , 27.01.2012 10:11

Zitat von kaeselok

Zitat von 176-761
wozu braucht ein Zug, bestehend aus einer Lok mit drei angehängten Wagen zwei oder gar noch mehr Motore?
Abgesehen davon, wer will den ein dermassen verkürztes Teil haben?



1) Zug ist komplett aus Metall. Kaufe Dir einen Senator oder einen VT 11.5 dann verstehst Du, wovor wir sprechen.




Der Senator hat "nur" einen Motor oder meinst Du vielleicht aufgrund der Erfahrung mit dem Senator? Mein Märklin Vollguss-VT 11.5 braucht definitiv zwei Motoren, der käme ansonsten nicht vom Fleck - und die Kinder lieben Ihn.
Verkürzung ist außerdem "in" (s. Blauer Pfeil-Thread).


Liebe Grüße
Volker

Aktuelle Baustelle - Schaukastenanlage Steinweiler:
viewtopic.php?f=15&t=179290

Meine Betriebsstelle für unsere Puko-Modultreffen - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.316
Registriert am: 05.07.2006
Gleise K-Gleis / C-Gleis
Steuerung Intellibox, Iris, Fred


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#10 von kaeselok , 27.01.2012 10:53

Zitat von Badaboba
Der Senator hat "nur" einen Motor ....



Hatte ich ja geschrieben (wenn Du mich komplett zitiert hättest ): Er hat EINEN SDS. Der SDS zieht diesen schweren Zug aber ordentlich und schiebt ihn auch ordentlich!

Ich finde es gut, dass Märklin beim 403 von vornerein das Gewicht des Zuges mit einkalkuliert, sonst geht wieder das Gejammer los, wenn der 403 auf eine 5% Steigung geschickt wird ...

(offensichtlich ist man lernfähig im Haus der Tante)


Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#11 von Edelweis , 27.01.2012 11:31

Kalle:

Zitat
1) Zug ist komplett aus Metall. Kaufe Dir einen Senator oder einen VT 11.5 dann verstehst Du, wovor wir sprechen. (wobei der Senator einen SDS hat, Anmerkung der Redaktion)



Aber nicht den Ruckelsinus!
Oder doch ?

Gruß
Beni


Gruß
Beni


Edelweis  
Edelweis
InterCity (IC)
Beiträge: 783
Registriert am: 01.04.2011


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#12 von OttRudi ( gelöscht ) , 27.01.2012 12:32

Bene,

wie kommst denn auf diese Idee?

Der SDS ist im digitalen Bereich der beste Motor, den Märklin jemals angeboten hat. Leider hat er sich nicht durchgesetzt.

Gruß

Rüdiger


OttRudi

RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#13 von kaeselok , 27.01.2012 12:50

Zitat von Edelweis
Aber nicht den Ruckelsinus!
Oder doch ?



Nein Beni, der Senator fährt ordentlich! Kein K-SDS, sondern die letzte Version des SDS.
(welchen Motor der neue Senator haben wird, wird gerade in einem anderen Spekulatius-Thread versucht zu ermitteln ...)

Kommen wir jetzt zurück zum Thema "Motoren im BR 403"

Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#14 von Badaboba , 27.01.2012 13:16

Zitat von OttRudi

Der SDS ist im digitalen Bereich der beste Motor, den Märklin jemals angeboten hat.



Du meinst den C-Sinus!


Liebe Grüße
Volker

Aktuelle Baustelle - Schaukastenanlage Steinweiler:
viewtopic.php?f=15&t=179290

Meine Betriebsstelle für unsere Puko-Modultreffen - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.316
Registriert am: 05.07.2006
Gleise K-Gleis / C-Gleis
Steuerung Intellibox, Iris, Fred


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#15 von horstn ( gelöscht ) , 27.01.2012 15:21

Hallo,

um den vernünftigen Auslauf würde ich mir keine Gedanken machen. Die Konstruktion mit dem Glockenankermotor direkt auf dem Drehgestell und einer relativ kleinen Schwungmasse hat auch sb-modellbau bei den Austauschantrieben für den LIMA ET30 und den VT08 etc. verwendet. Und die laufen damit ganz ordentlich. Die Schwungmasse hat etwa 6-7 mm Durchmesser und läuft bei einem von den beiden auch noch konisch zu, damit das DG weiter ausschwenken kann.

Viele Grüße,
Torsten


horstn

RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#16 von rennegade , 27.01.2012 16:03

Zitat
Der SDS ist im digitalen Bereich der beste Motor, den Märklin jemals angeboten hat.




Das würde ich so nicht unterschreiben! Der m.E. beste Motor ist nach wie vor de 5-polige Hochleistungsmotor! Warum? Weil ich ihn auch nach Jahren noch selbst reparieren kann! Und dies trägt wesentlich zum Wertbestand eines Modells bei!

Bei der derzeitigen Ersatzteilpolitik von Tante M habe ich beim Softdrive-Sinus diesbezüglich größte Zweifel! Dann bleibt wohl nur noch Ausschlachten oder SB!

Gruß

ralph


rennegade  
rennegade
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert am: 06.11.2010
Gleise M, C, K
Spurweite H0, Z
Stromart AC, Digital


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#17 von Edelweis , 27.01.2012 18:53

Zitat
Aber nicht den Ruckelsinus!
Oder doch ?

Gruß
Beni



Danke für Eure Antworten!

Gruß
Beni


Gruß
Beni


Edelweis  
Edelweis
InterCity (IC)
Beiträge: 783
Registriert am: 01.04.2011


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#18 von SAH , 28.01.2012 07:49

Guten Morgen Ralph,

Zitat von rennegade

Zitat
Der SDS ist im digitalen Bereich der beste Motor, den Märklin jemals angeboten hat.


Das würde ich so nicht unterschreiben! Der m.E. beste Motor ist nach wie vor de 5-polige Hochleistungsmotor! Warum? Weil ich ihn auch nach Jahren noch selbst reparieren kann! Und dies trägt wesentlich zum Wertbestand eines Modells bei!




IMHO sollte man zwischen Fahrleistungen, Fahrkomfort und Wartungs-/reparaturtfreundlichkeit unterscheiden.
Aus meiner Sicht die jeweiligen Nummer 1:
Fahrkomfort: (entruckelte) Sinus
Fahrleistungen: SLFCM1 (der Motor aus dem alten Krokodil, umgerüstet mit Dioden/Elkos und einem passenden Dekoder)
Wartungsfreundlichkeit: Sinus
Reparaturfreundlichkeit: LFCM4 (das Modell der Baureihe 86 als 3006 oder TT800, da auch der Getriebeblock komplett auseinandergenommen werden kann.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.552
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#19 von Highharti ( gelöscht ) , 28.01.2012 19:56

Zitat
Fahrleistungen: SLFCM1 (der Motor aus dem alten Krokodil, umgerüstet mit Dioden/Elkos und einem passenden Dekoder)


Wie geht das denn?
Meine Sinusloks haben so viel Drehmoment, dass sie selbst im Analogbetrieb bei der kleinsten Spannung die man am Trafo einstellen kann mit allen Achsen schleudern, wenn man sie festhält. Und zwar nicht erst, nachdem der Dekoder irgendwann nachgeregelt hat, sondern sofort. Auch bei hohen Geschwindigkeiten ist denen völlig egal, wie schwer der Zug ist der da am Haken hängt. Die ziehen gleichmäßig durch, werden nicht ein müh langsamer, und wenn man die Last zu groß macht, drehen halt die Räder durch. Ich habe es also kurz gesagt trotz größter Bemühungen noch nicht geschafft, den Motor an seine Drehmomentgrenze zu bringen. Was auch immer ich mache, der Motor scheint noch massig Reserven zu haben.

Ich weiß, dass die großen alten Motoren im Vergleich zu den heutigen 3- und 5-polern sehr kräftig sind. Aber der Sinus ist imo nochmal eine andere Liga.


Highharti

RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#20 von SAH , 28.01.2012 20:11

Guten Abend Stefan,

@all sorry für OT ops:

Zitat von Highharti

Zitat
Fahrleistungen: SLFCM1 (der Motor aus dem alten Krokodil, umgerüstet mit Dioden/Elkos und einem passenden Dekoder)


Wie geht das denn?
Meine Sinusloks haben so viel Drehmoment, dass sie selbst im Analogbetrieb bei der kleinsten Spannung die man am Trafo einstellen kann mit allen Achsen schleudern, wenn man sie festhält. Und zwar nicht erst, nachdem der Dekoder irgendwann nachgeregelt hat, sondern sofort. Auch bei hohen Geschwindigkeiten ist denen völlig egal, wie schwer der Zug ist der da am Haken hängt. Die ziehen gleichmäßig durch, werden nicht ein müh langsamer, und wenn man die Last zu groß macht, drehen halt die Räder durch. Ich habe es also kurz gesagt trotz größter Bemühungen noch nicht geschafft, den Motor an seine Drehmomentgrenze zu bringen. Was auch immer ich mache, der Motor scheint noch massig Reserven zu haben.
Ich weiß, dass die großen alten Motoren im Vergleich zu den heutigen 3- und 5-polern sehr kräftig sind. Aber der Sinus ist imo nochmal eine andere Liga.




- Leider konnte ich bei bislang allen Sinusmodellen, die ich getestet habe, nicht feststellen, daß die Geschwindigkeit gleich blieb, wenn ich die Last erhöhte (siehe die Sinusmodelle in den Erfahrungsberichten).
- Die sehr hohen Drehmomente sind eine Sache, aber noch keine Leistung: P = 2pi*n*M und n ist bei Sinusmodellen nicht sonderlich groß.
Für Triebzüge wie der Titelzug hier IMHO nur teilweise geeignet, weil die Züge u.U. recht zügig gefahren werden (sollen).
- die von mir genannte Umbaumaßnahme habe ich hier (erster Beitrag der ersten Seite) beschrieben. Genanntes Krokodil habe ich nur angetestet; die Fahreigenschaften sind nicht wiederzuerkennen. Einen Lasttest kann ich derzeit mangels passendem Dekoder (Tams LD-G34) nicht voll austesten wegen der hohen Stromaufnahme.
- Natürlich ist es auch möglich, daß noch andere Modelle deutlich besser sind; ich kann aber halt nicht alles testen

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.552
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#21 von Highharti ( gelöscht ) , 28.01.2012 22:53

Huhu

Zitat
- Leider konnte ich bei bislang allen Sinusmodellen, die ich getestet habe, nicht feststellen, daß die Geschwindigkeit gleich blieb, wenn ich die Last erhöhte


Das ist merkwürdig.
Habe die 39120 und die 39195 mit Sinus. Bei beiden ist die angehängte Last und die Steigung völlig egal. Wenn's zu viel wird, drehen die Räder durch, egal ob digital oder analog, und egal in welcher Fahrstufe/bei welcher Spannung.
Ich hatte auch die SDS E50 getestet, da war's genauso.

Lediglich mein 39711 verhält sich anders. Bei dem ist die Geschwindigkeit in allen Fahrstufen ziemlich lastabhängig, sogar im Digitalbetrieb.

Die Leistungsformel ist mir zwar bekannt, wenn der Motor bei allen Geschwindigkeiten mehr Drehmoment anzubieten hat, als ich abnehmen kann, kann aber auch die Leistung nicht so klein sein, das hatte ich jetzt mal impliziert. Und sooo langsam fahren die Sinusmodelle jetzt auch nicht.


Highharti

RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#22 von SAH , 29.01.2012 18:09

Guten Abend Stefan,

Zitat von Highharti
Das ist merkwürdig.
Habe die 39120 und die 39195 mit Sinus. Bei beiden ist die angehängte Last und die Steigung völlig egal. Wenn's zu viel wird, drehen die Räder durch, egal ob digital oder analog, und egal in welcher Fahrstufe/bei welcher Spannung.
Ich hatte auch die SDS E50 getestet, da war's genauso.
Lediglich mein 39711 verhält sich anders. Bei dem ist die Geschwindigkeit in allen Fahrstufen ziemlich lastabhängig, sogar im Digitalbetrieb.
Die Leistungsformel ist mir zwar bekannt, wenn der Motor bei allen Geschwindigkeiten mehr Drehmoment anzubieten hat, als ich abnehmen kann, kann aber auch die Leistung nicht so klein sein, das hatte ich jetzt mal impliziert. Und sooo langsam fahren die Sinusmodelle jetzt auch nicht.



aus meinen Loktesttabellen folgende Ergebnisse:
18.3 (39020) Leerlauf FS14/14 177 km/h mit Zug 1 (63g Last) 163km/h
18.3 (39020) Leerlauf 15V 145 km/h mit Zug 1 128 km/h
Zug 2 konnte nicht ohne Entgleisen gezogen werden
101 (39370) Leerlauf 12,6V: 108km/h, Zug 1: 106 km/h, Zug 2: (128g Last) 92 km/h
101 (39370) Leerlauf FS7/14: 76 km/h, Zug 1: 74 km/h, Zug 2: 70 km/h
E50 (39500) Leerlauf 12,6V: 56 km/h, Zug 1: 47km/h, Zug 2: 41 km/h
E50 (39500) Leerlauf FS7/14: 87 km/h, Zug1: 82 km/h, Zug 2: 77 km/h
usw.
10% Abweichung fallen auf, weil bislang alle Sinusmodelle (und das Titelmodell wird wohl auch), die Geschwindigkeit sehr konstant halten (besser als +/- 1%).
Dieser Fahrkomfort ist eines der Highlights des Sinus-Antriebs.
Die obigen Geschwindigkeiten sprechen auch für sich
Die genannten Züge sind Zug 1 und Zug 2.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.552
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#23 von Highharti ( gelöscht ) , 29.01.2012 19:59

Hm, interessant...

was ich nicht ganz verstehe ist, wie Du aus diesen Werten Rückschlüsse auf die Leistungsfähigkeit der Motoren ziehst.

Zitat
Alle angegebenen Leistungen sind in mW und aus den Geschwindigkeiten berechnet. Die Geschwindigkeiten wurden mit Hilfe einer Stopuhr auf konventionelle Weise bestimmt und auf das Original 1:87 hochgerechnet. Hierbei wurden die willkürlichen Einstellungen von 50, 100, 150 "km/h" am Transformator Typ 280A (6173) bzw. Digitalzentraleinheit 6021 vom gleichen Trafo mit Strom versorgt, gewählt.



Wenn ich das richtig verstehe, ermittelst Du die Geschwindigkeit bei bestimmten Fahrstufen. Daraus, sowie aus dem Wissen der Rollwiderstände der Züge, rechnest Du dann direkt die Leistungen aus? Wenn ja, wie?


Highharti

RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#24 von SAH , 29.01.2012 20:10

Guten Abend Stefan,

das wird hier total OT, daher als PN.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.552
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Motoren im Insider-Modell 2012 BR 403 Donald Duck

#25 von Jörg L. , 29.01.2012 20:20

Hallo allerseits,

wenn ich die bisherigen Beiträge zusammenfasse, fischen wir alle im Trüben.
Hm, für mich ist für eine Vorbestellung eines UVP 600,- € Teils schon relevant, was für ein Motor verbaut ist/wird; die Artikelbeschreibung lässt hierzu viel Raum.
Den Beiträgen zu urteilen liegt keinem hier aus dem Forum eine entsprechende Auskunft vom Hersteller vor.

PS: danke für´s OT.


Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge______mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"


Jörg L.  
Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.340
Registriert am: 30.11.2006
Ort: Kreis Wesel
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 206
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz