RE: Clearwater Industries - the making of!

#1 von clearwater ( gelöscht ) , 12.02.2012 02:48

Hi miteinader,

seit einiger Zeit lese ich hier mit - als "nicht registrierter Leser" und muß sagen, daß es mir hier gefällt!
Jetzt habe ich mich mal angemeldet und möchte selber ein bißchen "aus dem Nähkästchen plaudern"!

Nachdem ich mich von meinem Bahnhof Lonepine getrennt habe suchte ein neues Motiv für eine - dieses Mal etwas modernere - amerikanische Betriebsstelle.
Das Thema NAI (North American Industries) hatte es mir angetan. Es sollte ein kompaktes Modul werden, lediglich 1,80m lang, bestehend aus zwei Segmenten - ich entschied mich für einen "Timesaver".

Die Kernaussage eines Timesavers ist ein kleines Siding (Ausweichgleis), ausreichend um 2 Waggons zu umfahren und Anschlußgleise die gerade so lang sind daß jeweils 2 Standard-waggons (50 Fuß bzw. eine Lok und ein Waggon zusammen in ein Gleis passen. Ein Z-Gleis, 2 weitere Stumpfgleise so wie Gleisstücke an den Enden des Sidings, die ausreichen für eine Lok und einen Waggon runden die technische Spezifikation ab. Um nicht "langweilig" auszusehen habe ich das Gleisbild etwas schräg in die Segmente gelegt. Ich denke ein insgesamt gelungenes Gleisbild.

Damit kann man dieses Modul alleine als "Rangierhölle" betreiben indem man Waggons auf dem falschen Gleis aufstellt und einfach mal mit einer Lok "aufräumt". Mit 8 Waggons, falsch verteilt kann man da so manchem Lokführer echte Schweißperlen auf die Stirn treiben! Ein wirklich netter und durchaus fordernder Zeitvertreib - das eigentliche Wesen des Timesavers!

Ideen für Gebäude holte ich mir mit Google Maps in Miami, Florida. Auf den Spuren von Lance Mindheim wanderte ich durch innerstädtische Industriegebiete und fand die Firmen für meine Anschließer die es auch in Wirklichkeit gibt. Sentry Industries, eine Firma die Chemikalien zur Wasseraufbereitung für Swimming-Pools herstellt, Trujillo & Sons, ein Lebensmittelgroßhändler und Martino Tires, ein Reifenhändler wurden an die Anschließer geplant. Als optische Bereicherung legte ich sie in die Nähe eines Hafenbeckens und definierte mit dem Landesteg an dem die Fischer täglich ihren frischen Fang in Kühlwaggons verfrachten den vierten Gleisanschluß.

Ich übernahm die Kernmerkmale der Gebäude und konstruierte meine eigenen nach den Vorlagen der inzwischen auf meiner Festplatte gespeicherten Bilder und baute sie aus "Cardboard" (Hartfaserplatte), welches ich mit der Laubsäge zusägte und mit Weißleim verklebte. Die Gebäude habe ich mit Abtönfarben gestrichen und "lebendiger" gestaltet, indem ich jede Menge Beleuchtung einbaute. So verfügt jedes Gebäude über einen Stromanschluß, Beleuchtung aus Micro-Glühlampen und LEDs, die ich mit Dimmern jeweils in der Helligkeit auf das Gesamtbild anpassen kann. Weiterhin habe ich einzelne Fahrzeuge mit LEDs beleuchtet um die Szenerie lebendiger zu gestalten. Figuren und andere Details werden noch folgen.

Zur optischen Auflockerung - und weil ich das selber in Florida so gesehen hatte - legte ich einen Kanal quer zum Modul, der sich über ein Stauwehr in das Hafenbecken ergießt. Das Ganze wird geschickt durch den Pier und die darüber laufende Eisenbahnbrücke getarnt so daß man nur das Hafenbecken und die Fortsetzung des Kanales in Richtung Landesinneres sieht. Die Palmen waren obligatorisch.

Dieser Ort kann aber genau so gut in Kalifornien sein - lediglich das passende Polizeifahrzeug und die Bahngesellschaft die die Waggons zustellt muß ausgetauscht werden und so habe ich sowohl Florida East Coast, Southern und CSX als auch UP, SP und Santa Fe im Portfolio nebst geeigneten Waggons.

Tja, "That is America - my America!"


Gruß T3homas

P.S.: ich hoffe meine Bilder sind nicht zu groß!
Der erste Entwurf dazu:



Ein paar Bilder, wie es geworden ist:




clearwater

RE: Clearwater Industries - the making of!

#2 von nico224 , 12.02.2012 10:07

Sieht gut aus! Wirklich! Hast du mal ein Übersichtsbild und Bilder bei Tag?


Mfg. Nico

Facebook: Mikroengineering
Instagram: Mikroengineering
Youtube: Mikroengineering

Meine Mikromodelle: Mercedes Antos, Kirovets K700A, Liebherr L580...


 
nico224
InterCity (IC)
Beiträge: 949
Registriert am: 05.09.2010


RE: Clearwater Industries - the making of!

#3 von Fleetwood58 ( gelöscht ) , 12.02.2012 15:59

Gefällt mir sehr gut , hoffe es gibt noch mehr Fotos von "Clearwater Industries"


Fleetwood58

RE: Clearwater Industries - the making of!

#4 von milocomarty , 12.02.2012 17:13

Cool !!


Grusse Martin
www.martinwelberg.nl


milocomarty  
milocomarty
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.167
Registriert am: 31.12.2011
Homepage: Link
Ort: Borne NL


RE: Clearwater Industries - the making of!

#5 von Aachen98 ( gelöscht ) , 12.02.2012 17:25

Hallo Thomas,

toll!
Leider für den Direktlink zu groß....Schade!

Gruß Kevin


Aachen98

RE: Clearwater Industries - the making of!

#6 von clearwater ( gelöscht ) , 12.02.2012 18:44

Hi miteinander,

ich bin noch beim Sortieren meiner Bilder - ein paar habe ich mal griffbereit gemacht.
Diesesmal nicht von der "dunklen Seite" der Anlage ....

Abgesehen von Schienen, Rollmaterial, Autos, Preiserlein und den Palmen übrigens alles Eigenbau
Davon demnächst mehr!

Gruß T3homas













clearwater

RE: Clearwater Industries - the making of!

#7 von August Fidelius Hammerman , 12.02.2012 21:44

Ich freue mich immer wieder, wenn ich ein Timesaver hier im Forum zu Gesicht bekomme. Ich finde Rangierspiele sehr interessant und hoffe bald auch einen eigenen Timesaver realisieren zu können.

Deine Analge ist jedenfalls eine große Inspiration für mich, vor allen Dingen weil Du sehr viel selber gebaut hast.


Meine Dioramen
Mein Tabletop/Wargaming Gelände


August Fidelius Hammerman  
August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert am: 23.11.2008
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung ESU
Stromart DC


RE: Clearwater Industries - the making of!

#8 von clearwater ( gelöscht ) , 14.02.2012 21:35

Angefangen hat alles wie immer - Holzarbeiten.

Erst einmal die Segmente gebaut und dann die erste Stellprobe durchgeführt:
http://scaleadventure.com/railroad/pics/IMG_9155-1280.jpg

Dann die Weichen ein bißchen "amerikanisiert" (siehe Stellschwellen) und die Schienen gelegt:


Zum Stellen der Weichen habe ich Schubstangen aus Messing vorgesehen.
Die schwarzen Möbelknaufe vorne am Modul verraten ihre Anwesenheit:






Mir war es wichtig, daß das Gleisbild nicht parallel zur Modulkante läuft - so wirkt
es aufgelockerter und nicht so "stocksteif Deutsch".


clearwater

RE: Clearwater Industries - the making of!

#9 von schaerra , 16.09.2013 15:22

Hallo clearwater,

bin beim Stöbern über Deinen Time Saver gestolpert, welcher mir sehr gut gefällt! Das Thema, die Anordnung und die Selbstbaugebäude machen den Reiz dieser Anlage aus! Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man als Ami Bahner nicht gerade mit Antworten überschüttet wird. Darum tut es gut wenn der Beitrag mal wieder aus der Versenkung geholt wird. Sicherlich hat sich bereits einiges an der Anlage getan. Würde mich über neue Bilder sehr freuen.


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.842
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Clearwater Industries - the making of!

#10 von reinout , 03.04.2016 02:01

Sieht gut aus!

Wenn ich an "Timesaver" denke, denke ich vor allem an die "Rangierspiel" Anlagen die man in die Niederlande manchmal auf Ausstellungen antrifft für Jugendliche. Weil ich fast immer ein Jugendliche (mein Sohn) bei mir hab, sehe ich sie oft

Die holländische Timesaver benutzen fast immer eine Kleinlok. So etwas wie eine "Thomas the tank engine" oder so etwas wie eine holländische V60. Darum ist es gut eine Timesaver zu erblicken mit eine richtige Großlokomotive. Das ist auch möglich!

Reinout


Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! Tragödie, Tiere, Todesschrecken und Träne: Bangen in der Eifel (Neue serie, 18. Dez - 18. Jan)


 
reinout
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.713
Registriert am: 21.02.2016
Homepage: Link
Ort: Nieuwegein, NL
Gleise Peco 75
Spurweite H0
Steuerung Kippschalter und arduino
Stromart Digital


RE: Clearwater Industries - the making of!

#11 von Railbuzzer , 06.04.2016 16:46

Hallo Thomas,

ich kann mich den Vorschreibern nur anschließen. Mir gefällt besonders gut der hölzerne Steg am Hafen. Als Holzplanken verwende ich meist die
Kaffeeumrührer, die es in Cafes gibt. Allerdings sind die beschichtet und nehmen die Farbe bzw. die Stainflüssigkeit nicht so gut auf.

Ich bin gespannt auf den weiteren Fortschritt.

Grüße
Gert


Zur Rio Chama & Northern Railroad Company (in diesem Forum) geht es hier:

Rio Chama im Netz: http://www.riochama.de - mit vielen Fotos


 
Railbuzzer
InterCity (IC)
Beiträge: 511
Registriert am: 22.11.2009
Homepage: Link
Ort: Mannheim
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: Clearwater Industries - the making of!

#12 von clearwater ( gelöscht ) , 06.04.2016 23:20

Zitat von schaerra
Hallo clearwater,

bin beim Stöbern über Deinen Time Saver gestolpert, welcher mir sehr gut gefällt! Das Thema, die Anordnung und die Selbstbaugebäude machen den Reiz dieser Anlage aus! Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man als Ami Bahner nicht gerade mit Antworten überschüttet wird.
Darum tut es gut wenn der Beitrag mal wieder aus der Versenkung geholt wird. Sicherlich hat sich bereits einiges an der Anlage getan.
Würde mich über neue Bilder sehr freuen.



Hallo Helmut

Du hast den Nagel aber sowas von genau auf den Kopf getroffen!
Ja, ich gebe zu - ich fühlte mich dann doch ein bißchen fehl am Platze und habe meinen Bericht versacken lassen.
Ich bitte um Nachsicht daß ich erst jetzt antworte - ein Freund hat mir mitgeteilt daß wohl doch jemand daran interessiert
ist - also bin ich wieder da!

Gruß Thomas


clearwater

RE: Clearwater Industries - the making of!

#13 von clearwater ( gelöscht ) , 06.04.2016 23:22

Hallo Reinout

schön Dich hier anzutreffen! Clearwater ist inzwischen gewachsen, bleib dran!

Hallo Gert

Eisstiele habe ich keine verwendet - es sind Silvester Raketen die ich aufgeschnitten habe.

Gruß Thomas


clearwater

RE: Clearwater Industries - the making of!

#14 von clearwater ( gelöscht ) , 06.04.2016 23:31

Na gut,

greifen wir mal in die Kiste und ziehen ein paar weitere Bilder raus ...

http://scaleadventure.com/railroad/pics/IMG_9747-1024.jpg
http://scaleadventure.com/railroad/pics/IMG_9760-1024.jpg
http://scaleadventure.com/railroad/pics/IMG_9762-1024.jpg
http://scaleadventure.com/railroad/pics/IMG_9763-1024.jpg

Sentry Industries - ein Chemikalienhändler für Swimming Pools.


Gruß Thomas


clearwater

RE: Clearwater Industries - the making of!

#15 von schaerra , 07.04.2016 09:10

Hallo Thomas,

schön das man wieder neue Bilder von Dir sieht. Der südliche US Flair kommt Richtig Gut rüber!


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.842
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Clearwater Industries - the making of!

#16 von shaddowcanyon , 07.04.2016 18:16

Hallo Thomas,

Ach wie schön, es geht weiter bei den Clearwater Industries, das freut mich. Ich hatte in Deinen Tread schon vor längerer Zeit mal reingeschaut, da ich auch nach platzsparenden Timesaver-Konzepten gesucht habe. Eine schön enge und heiße Rangierhölle, so macht die Sache schließlich am meisten Spaß. Verbaust Du eigentlich Entkupplermagnete unter dem Gleis ?

Die selbstgemachten Gebäude mit dem interessanten Licht finde ich sehr gelungen. Bin auf weitere Bilder gespannt.

Grüße

Hans Martin


The Presidents, Chief Engineers, Finance Directors, Baggage Porters, and Yard Sweepers
of the Benton Valley Railroad Line : viewtopic.php?f=64&t=109585

Les Aventures du Chasseur Noir
viewtopic.php?f=168&t=138761


 
shaddowcanyon
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.162
Registriert am: 27.04.2014
Homepage: Link
Ort: Darmstadt
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart Digital


RE: Clearwater Industries - the making of!

#17 von clearwater ( gelöscht ) , 16.07.2016 18:47

Zitat von shaddowcanyon
Hallo Thomas,

...Verbaust Du eigentlich Entkupplermagnete unter dem Gleis ?
...

Grüße

Hans Martin



Hallo Hans Martin

ich schulde Dir noch eine Antwort: "Nein"!

mir sind swohl die Permanent-Entkuppler von Kadee als auch elekrische Entkuppler für Kadee-Kupplungen bekannt,
ich bevorzuge jedoch den "Schaschlik-Spieß" als einzigen Handeingriff an der Stelle wo der Wagen entkuppelt
werden soll. Kadee Kupplungen haben zusätzlich die tolle Eigenschaft daß man Waggons vorentkuppelt
an den Abstellplatz schieben und dann einfach wieder wegfahren kann. Das gefällt mir als "Betriebsbahner"
ganz besonders gut weil es der realen Abwicklung sehr nahe kommt!

Gruß T3homas


clearwater

RE: Clearwater Industries - the making of!

#18 von jzipp , 13.11.2016 12:04

Hallo Thomas, bin auch erst jetzt auf deinen Thread gestoßen. Deine Timesaver-Anlage gefällt mir sehr gut. Was mir bei amerikanischen Anlagen und auch bei deiner gut gefällt ist die Darstellung von Verladeanlagen am Wasser. Und sehr schön auch die Palmen - cool!
Jürgen


Modelleisenbahn macht Spaß

Neues aus dem steirischen Randgebirge
Meine Modelleisenbahn im Stummiforum - Inhaltsverzeichnis


 
jzipp
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert am: 15.11.2014


RE: Clearwater Industries - the making of!

#19 von clearwater ( gelöscht ) , 18.11.2016 14:05

Zitat von jzipp
Hallo Thomas, bin auch erst jetzt auf deinen Thread gestoßen. Deine Timesaver-Anlage gefällt mir sehr gut ...
Jürgen



Hi Jürgen

danke für die Blumen!


clearwater

RE: Clearwater Industries - the making of!

#20 von babybahner , 27.11.2016 14:26

Hi Thomas,

deine Timesaver Module gefallen richtig gut! Die Gleise nicht an den Kanten auszurichten sondern etwas queer war eine gute Idee, somit hast du ja auch nochmal ein paar kleiner Zentimeter extra Strecke


Cheers, Max

Meine Teppichbahn:
US/kanadische Teppichbahn


 
babybahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 338
Registriert am: 03.01.2015


RE: Clearwater Industries - the making of!

#21 von clearwater ( gelöscht ) , 03.02.2018 22:00

Zitat von babybahner im Beitrag Clearwater Industries - the making of!

Hi Thomas,

deine Timesaver Module gefallen richtig gut! Die Gleise nicht an den Kanten auszurichten sondern etwas queer war eine gute Idee, somit hast du ja auch nochmal ein paar kleiner Zentimeter extra Strecke



Hallo Max

Lob kommt immer gut, danke!

Ist zwar schon ein paar Tage her daß Du gepostet hast - aber ich gebe zu, ich bin "schreibfaul".
Ich bastel lieber neues als daß ich poste, ich bitte um Nachsicht.

Wenn ich jetzt schon mal schreibe - Clearwater Industries erfreut sich bester Gesundheit!
Ich hatte mal vor den Thread chronologisch aufzubauen - lange her - aber das wird wohl nichts (mehr).
Ich mache es jetzt anders - wenn ich ein "Highlight" habe werde ich darüber berichten. Ein paar aus der
Vergangenheit werde ich auch noch ausgraben - aber keine Garantie auf zeitlichen Ablauf!

Aktuell sieht Clearwater Industries so aus:




clearwater

RE: Clearwater Industries - the making of!

#22 von Rüm Hart , 03.02.2018 22:11

Hallo Thomas

Respekt, eine sehr schöne Anlage hast Du da gebaut. Find ich richtig prima. Die letzten beiden Fotos haben es mir besonders angetan, fotografiert "zur blauen Stunde" ... Hat was.

Bezugnehmend auf die Schiffsmodelle über der Anlage: bist Du Segler?

Gruß, Manfred


Meine IKEA-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=143227


 
Rüm Hart
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 396
Registriert am: 06.01.2016


RE: Clearwater Industries - the making of!

#23 von clearwater ( gelöscht ) , 03.02.2018 22:16

Hallo Manfred

nee, die Modelle habe ich von einem Onkel geerbt - sie waren mir zum verschleudern oder wegwerfen einfach nur zu schade!

Gruß Thomas


clearwater

RE: Clearwater Industries - the making of!

#24 von clearwater ( gelöscht ) , 03.02.2018 22:20

Nochmal von vorne:

John Grantt, der Geschäftsführer von Highland Tractors hat sich beschwert daß seine Reklame nicht richtig wirkt weil sein
Hof nicht ausreichend beleuchtet ist, die Kunden seine Exponate nicht bewundern können und so zum Wettbewerb überlaufen.
Das hat natürlich gesessen - dem Mann muß geholfen werden!

Ich kramte mal in meinem LED Vorrat und fand geeignete "Scheinwerfer" vom Chinesen meines Vertrauens:


clearwater

RE: Clearwater Industries - the making of!

#25 von clearwater ( gelöscht ) , 03.02.2018 22:26

Eine 0,5mm starke Platine nimmt die Laternen auf:


clearwater

   

Projekt: Kellertal Modulanlage
für Städlebauer anregungen aus Leipzig

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 40
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz