RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#1 von Miraculus , 27.10.2006 10:55

Hallo Stummi-Fans,

ich war gestern auf der Messe auf dem Stuttgarter Killesberg. Da werden immer 4 Messen auf einmal abgehalten: 1. Modellbahn-Süd, 2. Hobbytronic (Computer & Co.), 3. Modellbau-Süd und 4. Spielemesse.

Alles in Allem gut und kompakt. Der Besucherandrang war mäßig (Gott sei Dank) und die Aussteller zahlenmäßig rückläufig. Ob das wohl daran liegt, dass ein "kleiner" Händler für eine Verkaufsfläche von ca. 20 qm etwa 2000 Euronen (in Worten zweitausend) bezahlen muss? Das muss erstmal wieder erwirtschaftet werden.

Aber nun zum eigentlichen Thema. Von Viessmann wurde der Commander als Prototyp vorgestellt.

Zum Optischen bleibt zu sagen, dass das Kunststoffgehäuse anthrazitgrau ist und die Drehknöpfe schwarz. Wirkt alles ein bischen dunkel (aber wer's mag). Der Kunststoff wirkte irgendwie matt, so als ob man mit einem scharfen Lösungsmittel darüber gegangen wäre. Ob das so bleibt weiß ich nicht. Das Display mit Touchscreen war schön bunt (im positiven Sinne), äußerst klar und übersichtlich und auch von äußerst schrägen Winkeln noch gut einzusehen. Die Auflösung beträgt 800 x 480 dpi, oder etwa 15 bis 18 cm mal 10 bis 12 cm (hier bitte nicht festlegen, Schätzwerte). Siehe hierzu auch



oder auch

http://www.viessmann-commander.de/Seiten/Commander.htm

Der Commander wurde wie auf den Viessmann-Seiten beschrieben in ein Gleisbildstellpult integriert. Sah richtig gut aus (ist aber wohl auch dementsprechend teuer), vor allem bei Fahrbetrieb.

Laut Auskunft des Mitarbeiters/Präsentators, soll es mit dem Commander möglich sein, neben Motorola I & II, auch alle DCC-Formate und alle Funktionen von Märklin-MFX-Lokomotiven abzurufen. Wie das gehen soll, darüber schwieg er sich aus.

Weiterhin soll der Commander in der Lage sein, auch die alten C80-Dekoder (heißen die so?) von Märklin zu erkennen und zu verwalten. Selbst diese alten Dekoder sollen "rückmeldefähig" sein. D.h. der Commander soll bei der entsprechenden Anzahl von Rückmeldeeinspeisungen in der Lage sein zu erkennen, wo sich diese oder jene Lok gerade auf der Anlage befindet. Gut für z.B. Blockstellenbetrieb usw. (aber wem sag ich das).

Der Commander, bzw. die Datenbank ist dann selbstverständlich UpDate-fähig und er kann an den Computer angeschlossen werden, um z.B. die Lokdatenbank zu sichern usw. Weiterhin ist es möglich, in die Lokdatenbank Bilder von eigenen Loks aufzunehmen. Hierzu gibt es dann ein eigenes Progämmchen, das die eigenen Digitalbilder für den Commander aufbereitet. Es gibt dann drei "Bildleisten" (z.B. für Dampf-, Diesel-, E-Traktion, oder jede andere beliebige Einteilung), die über den Touch-Screen aufgerufen werden können, um die entsprechenden Lokomotiven auszuwählen. Das Merken von den jeweiligen Digitaladressen (auch lange Adressen) ist somit auch beim Commander passe. Er unterstützt bis zu 128 Fahrstufen, wobei die Schalterstellung des Drehknopfes immer der Geschwindigkeit entspricht, das soll heißen kein mehrmaliges Drehen über 360 Grad hinaus mehr nötig, um die Höchstgeschwindigkeit zu erreichen. Einen "Anschlag" gibt es aber in dem Sinne nicht, hier ist "nur" ein Widerstand zu spüren, der das "Ende" anzeigt.

Zuguterletzt soll der Commander auch beim Programmieren von anderen Digitalkomponenten wie z.B. Signalen behilflich sein können. Er sagt einem sozusagen, welche Dip-Schalterstellung für den jeweiligen Gebrauch notwendig ist (das nervige Nachschauen in den Bedienungsanleitungen usw. ist damit ebenso vorbei). Auck erkennt der Commander dann auch, um welche Art von Signal (Block-, Ausfahr- oder Sperrsignal z.B.) es sich handelt.

Abschließend sind mit dem Commander auch SBF-Steuerungen, Blockstreckenbetrieb/-überwachung, Fahrstraßensteuerungen und auch Pendelzugstrecken möglich. Irgendwie hört sich das für mich nach einer Eierlegenden-Wollmilchsau an.

Eine Verknüpfung des Commander mit z.B. WinDigipet soll aber nicht möglich sein, da laut Auskunft vom Viessmann-Mitarbeiter, Herr Peterlin keine Überarbeitung seines Programmes geplant hat (evtl. noch nicht).

So ich glaube, ich habe alles sinngemäß wiedergegeben, was uns Herr "Viessmann" (ich hab versäumt auf das Namensschild zu achten) erklärt und erläutert hat. Danke nochmals an den Viessmann-Stand.

vtl. Fehler oder Fehlinformationen bitte ich zu entschuldigen, da es am Stand, bzw. in der Halle insgesamt sehr laut zuging und akustisch nicht alles rüberkam. Weiterhin bin ich nicht der Digitalpapst, der sich in sämtlichen Einzelheiten der Digitaltechnik bestens auskennt. Auch weiß ich gerade nicht, ob dies so schon mal im Forum publiziert wurde, wenn ja, dann ist der Eintrag ja hinfällig, bzw. kann von der Forumsmoderation dahin verschoben werden.

Ach so, ach ja, zuletzt noch der Preis, das Teil soll einen UVP von etwa 640.- Euronen haben und ab dem Ersten bis Dritten Quartal 2007 lieferbar sein.

So jetzt hab ich alles geschrieben, was ich mir so merken konnte und eröffne mal die Diskussion.

mfG



 
Miraculus
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.535
Registriert am: 05.05.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#2 von lokbaer ( gelöscht ) , 27.10.2006 11:06

Hallo Peter

In deinem ausführlichen Bericht steht leider nicht drin, das die Commander auch MFX spricht

Die Commander kann über Motorola erste und zweite Lokadresse die MFX Decoder ansteuern.

Wenn ich mich verlesen haben sollte, dann sorry.



lokbaer

RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#3 von Jörg Müller ( gelöscht ) , 27.10.2006 11:16

Zitat von lokbaeer
Hallo Peter

In deinem ausführlichen Bericht steht leider nicht drin, das die Commander auch MFX spricht

Die Commander kann über Motorola erste und zweite Lokadresse die MFX Decoder ansteuern.

Wenn ich mich verlesen haben sollte, dann sorry.



Hallo Walter,

so würde der Commander aber nicht alle MFX Funktionen ansprechen sondern nur Licht und F1-F8, MFX hat aber 16 Funktionen. Aber ob das der Commander kann ist die andere Frage



Jörg Müller

RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#4 von supermoee , 27.10.2006 12:45

Weiterhin soll der Commander in der Lage sein, auch die alten C80-Dekoder (heißen die so?) von Märklin zu erkennen und zu verwalten. Selbst diese alten Dekoder sollen "rückmeldefähig" sein. D.h. der Commander soll bei der entsprechenden Anzahl von Rückmeldeeinspeisungen in der Lage sein zu erkennen, wo sich diese oder jene Lok gerade auf der Anlage befindet. Gut für z.B. Blockstellenbetrieb usw. (aber wem sag ich das).

gerade wegen dieser Behauptung würde ich das als Geschwafel abhaken. Wie soll das denn bitte gehen? Der C80 Dekoder ist nicht bidirektional, also kann er nichts an die Zentrale senden.

Wie eine Rückmeldestrecke der Zentrale melden kann, welcher C80 Dekoder sie gerade durchfährt, ist mir auch völlig schleierhaft.

Gruss

Stephan



supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.865
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#5 von digilox1 ( gelöscht ) , 27.10.2006 14:32

Da würde ich annehmen, dass einiges den Umständen zuzuschreiben ist, wie Lärm, Hektik, usw.

Vermutlich kann der Commander, ähnlich wie die Ecos, die Adresse des
C 80 auf dem Programmiergleis eruieren.

Wahrscheinlich wird sie auch den NMRA BiDiCom-Vorschlag unterstützen -
wenigstens auf dem Papier, vorderhand.

Von daher vermute ich das Chrüsimüsi (=Durcheinander) in der Beschreibung.

Gruss,
Manfred



digilox1

RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#6 von Peterle ( gelöscht ) , 27.10.2006 14:33

Hallo zusammen,

Zitat von supermoee
.... soll bei der entsprechenden Anzahl von Rückmeldeeinspeisungen ..... (aber wem sag ich das).

....

Gruss

Stephan



das hört sich doch nach klassischer Rückmeldung mittels irgendeines Busses an, z.B. S88. Unterteile die Strecke in 20 cm Abschnitte, schon weiß man auf 20 cm genau wo die C80 Lok ist.

Gruß
Peter



Peterle

RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#7 von supermoee , 27.10.2006 15:53

Zitat von Peterle
Hallo zusammen,

Zitat von supermoee
.... soll bei der entsprechenden Anzahl von Rückmeldeeinspeisungen ..... (aber wem sag ich das).

....

Gruss

Stephan



das hört sich doch nach klassischer Rückmeldung mittels irgendeines Busses an, z.B. S88. Unterteile die Strecke in 20 cm Abschnitte, schon weiß man auf 20 cm genau wo die C80 Lok ist.

Gruß
Peter




Hallo Peter

Ja gut, wenn man nur eine Lok hat. Dafür braucht man aber keine Zentrale. Das geht schon bei Analogbetrieb so.

Wenn man dann mehrere Loks gleichzeitig fahren lässt, wie soll man sie dann auseinanderhalten?

Das einzige, was ich mir vorstellen könnte ist, dass man bei Automatikbetrieb eine Ausgangssituation definieren kann und die Zentrale die Zuordnung Fahrstrassen/Lokomotive dann logisch verfolgt. Das kann aber jede Computersteuerung wie Soft Lok auch und das schon seit 12 Jahren.

Gruss

Stephan



supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.865
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#8 von Gast , 27.10.2006 18:35

Hallo, ich war da heute auch gewesen und ich habe mit herrn Fuhs gesprochen.

Die Commander wird definitiv mfx unterstützen. Ob das kind auch mfx heissen darf, darüber wird noch verhandelt.

Es kann sein, dass Viessmann der einzige hersteller ausser Märklin ist, der das darf. Märklin nutzt nämlich für seine Lichtsignale Patente von Viessmann. Es kann sein, dass es ein Abkommen über den Austausch von solchen Dingen gibt. Und damit steht Viessmann mfx offen.

Weiter ist zu sagen: Der Mätrix-Stand ist komisch aufgeteilt. Es ist mehr Trix zu sehen als Märklin und von dem bereich trix ist ein sehr großer Teil für Minitrix genutzt. Das ist insofern verständlich, weil in Stuttgart tradionell eine riesige N-Anlage ausgestellt ist, die mehr als 250m Fahrlänge bietet.

Von der CS ist gar nichts zu sehen, nur ein Poster an der Wand und eine Vorführanlage mit langen Wagen und engen Radien. Das sieht bescheiden aus. gefahren wird das Teil mit einer CS und ich bin mir nicht sicher, ob da Booster drin sind. Es sind so ca 4-5 züge zugleich unterwegs.

Schweickhardt bietet einen Wagen 46362 für 14,99 an und andere Dealer auch brauchbare Ware. Bei Viessmann kann man den Katalog für 6 Euro erwerben udn erhält eine Lampe dazu. Es stehen in H0 6 und in N 4 Modelle zur Auswahl.

Mehano hat auch einen Stand, ansonsten kann ich mich den Worten anschliessen: Es ist realtiv viel Platz zwischen den Ständen. Ich könnte mir vorstellen, dass die messe Sinsheim den Standbesuchern einen Rabatt einräumt, wenn diese nicht nach Stuttgart gehen. Und die Messe Sinsheim veranstaltet nächtes WE Friedrichshafen.

Im Computerbereich gibt es brauchbare Ware zu günstigen Preisen. Man muss aber schon wissen, was man will und was es kosten darf.

Wolfgang




RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#9 von Ruhr-Sider , 27.10.2006 20:54

Zitat von Wolfgang Prestel
.... Die Commander wird definitiv mfx unterstützen. Ob das kind auch mfx heissen darf, darüber wird noch verhandelt.

Es kann sein, dass Viessmann der einzige hersteller ausser Märklin ist, der das darf. .....



Hallo Wolfgang,

das sind ja nette Aussichten.
Gut dass ich noch meine alte IB habe und bisher weder der Versuchung für eine "Tamse" bzw. "ECOS" erlegen bin.

Wenn das mit Viesmann wirklich klappt, dann wird das wohl die Steuerung der Zukunft für die Allrounder unter uns werden.

Also, es gilt wieder einmal ..... wer warten kann, hat mehr .....



 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.633
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#10 von Manfred Orth , 27.10.2006 21:36

Hallo,

ich bin mal dem "Viesmann-Link" von Peter Karl gefolgt und habe auf der Commander Seite in die FAQ`s geschaut und dort steht folgendes:
Zitat Anfang:
"Zunächst werden die Formate Motorola alt / neu und DCC berücksichtigt. In späteren Updates können dann z. B. Märklin Systems und Selectrix hinzugefügt werden." Zitat Ende

Grüße
Manfred



Manfred Orth  
Manfred Orth
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert am: 28.07.2006
Gleise C+K-Gleis
Spurweite H0, H0m
Steuerung Ecos2
Stromart Digital, Analog


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#11 von Muenchner Kindl , 27.10.2006 21:46

Zitat
Also, es gilt wieder einmal ..... wer warten kann, hat mehr .....



Damit das Ding sich der Durschnittseisenbahner auch ohne Aerger mit dem "Finanzministerium" leisten kann muss er aber noch sehr lange warten.... und bis dahin gibt es sicher etwas noch besseres



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#12 von macbee , 27.10.2006 23:20

hi,
so ist die welt.. der commander wurde in wien gar nicht gezeigt und minitrix war in wien eher unvertreten. das trix dort mehr als märkln war bestätige auch auch... aber trix hat es auch nötiger.

das der commander auch MFX können soll, wurde nicht bestätigt. man vermutet, das märklin auf ESU so sauer ist, das man viessman helfe hier ESU ein bein zu stellen.

trotzdem kommt auch die TRIX CS und die neue software für die CS. MFX wird kräftig ausgebaut.. also spekuliert erst gar nicht, dass märklin mit mfx aufhört. die geben gas...



 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#13 von Gast , 27.10.2006 23:44

HAllo Max,

von dem Commander gibt es angeblich erst ein einziges Exemplar. Und das steht in Stuttgart. Ich denke, dass der Herr Fuhs das sogar mit ins bett nimmt.

Die weiteren Prototypen ) oder auch schon Nullserie) werden erst im Herbst gebaut werden. Das ist das Entwicklungsmuster.

Wolfgang




RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#14 von Gian ( gelöscht ) , 28.10.2006 00:18

Hallo Wolfgang,

Zitat von Wolfgang Prestel
von dem Commander gibt es angeblich erst ein einziges Exemplar. Und das steht in Stuttgart. Ich denke, dass der Herr Fuhs das sogar mit ins bett nimmt.
Die weiteren Prototypen ) oder auch schon Nullserie) werden erst im Herbst gebaut werden. Das ist das Entwicklungsmuster.


Dank dem momentanen Sommerwetter wird der Herbst 2006 vermutlich ausgelassen und direkt im November auf den Winter umgeschaltet . Somit ist im Jahr 2007 mit dem nächsten Herbst zu rechnen . Ich hoffe nur, dass Herr Fuhs mit dem Commander etwas mehr Erfolg haben wird wie mit der seinerzeitigen ersten Arnold(Märklin)-Zentrale.

mit freundlichen Grüssen

Gian



Gian

RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#15 von DRG ( gelöscht ) , 28.10.2006 09:56

Hallo an alle!


Ich bin mal dem "Viesmann-Link" von Peter Karl gefolgt und habe auf der
Commander Seite in die FAQ`s geschaut und dort steht folgendes:
Zitat Anfang:
"Zunächst werden die Formate Motorola alt / neu und DCC berücksichtigt.
In späteren Updates können dann z. B. Märklin Systems und Selectrix
hinzugefügt werden." Zitat Ende



Ich habe bei Viessmann angefragt,nachdem ich dies oben gelesen habe,ob mfx Loks sich dann auch automatisch anmelden können.

Dies wurde von Viessmann verneint.

Grüße
DRG



DRG

RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#16 von Johannes Braser , 28.10.2006 12:30

Hallo @all,
geht mal auf die Vießmann Seite ins Forum. Habe dort die Frage über MFX gestellt.
Die Antwort kam mit etwas Verspätung und lautet : Der Commander kann kein MFX.

Aber wie schrieb HGH: Abwarten.

Gruß
Johannes



Johannes Braser  
Johannes Braser
InterCity (IC)
Beiträge: 979
Registriert am: 02.05.2005
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2
Stromart AC, Digital


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#17 von macbee , 28.10.2006 12:41

hi,

na viellleicht ist es so wie bei der ESU.. commander kann mfx loks steuern... und zwar über das MM protokoll.... und damit ist es keine lüge das der commander mfx loks ansteuern kann.

ich habe nur das gemunkel gehört das man einen kleinen partner in der schlacht gegen ESU sucht. ESU scheint ein wenig zu aggressiv seine ECOS gegen die CS positioniert haben. auch hier im forum war ja oft davon zu lesen, dass die ECOS die bessere CS sei. das wird nun die retourkutsche.



 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#18 von Johannes Braser , 28.10.2006 12:47

Hallo Max,
der Commander kann keine MFX Rückmeldung. Die arbeiten wohl an ihrem eigenen Bussystem.
Gruß
Johannes

Ps.
Werde mir den Commander in Köln mal genauer ansehen.



Johannes Braser  
Johannes Braser
InterCity (IC)
Beiträge: 979
Registriert am: 02.05.2005
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2
Stromart AC, Digital


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#19 von Gast , 28.10.2006 13:16

Hallo Johannes,

ich hatte es oben plausibel dargelegt, warum es durchaus sein kann, dass der Commander mfx kann. Und meine Frage lief explizit darauf hinaus. Das hatte der auch genau so verstanden. Daher ja auch die Aussage, ob das mfx heissen darf, darüber wird gerade geedet.

Und ich kann dir nur sagen, dass sich Viessmann in den Patent-/Markensachen sehr gut auskennt. Schliesslich kann man ja auch mal in Papa´s Firma die Rechtsabteilung befragen. Natürlich nicht kostenlos, aber sicherlich sehr fundiert und günstig.

Es gibt ja mehrere Dinge der Zusammenarbeit von Viessmann und Märklin. Da sind einmal die märklin-Lichtsignale, die auf Viessmannpatenten basieren (und vieleicht auch doort gefertigt werden) und dnan die Oberleitung. Da hat ja Märklin keine eigene neu gemacht sondern eine Variante der Viessmannoberleitung eingeführt. Die wird auch von dort bezogen. Und aus der Signalsache kann ein Patenttauschabkommen herrühren. Da kursieren nämlich seit langer Zeit Gerüchte, dass Märklin das zuerst gebaut und erst nach der Markteinführung gefragt hat. Zur "Strafe" musste dann die Oberleitung von dort bezogen werden.

Wolfgang




RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#20 von Johannes Braser , 28.10.2006 13:44

Hallo Wolfgang,
die neuen Märklin LED Lampen kommen wohl auch in Kooperation mit Vießmann auf den Markt.
Das mit den neuen Märklin Lichtsignalen wußte ich nicht. Sind aber Klasse.
Gruß
Johannes



Johannes Braser  
Johannes Braser
InterCity (IC)
Beiträge: 979
Registriert am: 02.05.2005
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2
Stromart AC, Digital


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#21 von Gast , 29.10.2006 09:25

Hallo Johannes,

die Märklin-Lichtsignale sind nur leider völlig überteuert und mit technischen Mängeln behaftet. Die sperren sich (gewollt?) bei Mehrprotokollbetrieb und sind deswegen nur für Hardcore-Märklin-User geeignet.

Der Schrott verträgt in der Urpsrungsversion (SW 1.0) nur die CU6021.

Wolfgang




RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#22 von Heinzi , 29.10.2006 10:28

Zitat
das der commander auch MFX können soll, wurde nicht bestätigt. man vermutet, das märklin auf ESU so sauer ist, das man viessman helfe hier ESU ein bein zu stellen.

kann ich mir nicht vorstellen...... das würde ja bedeuten selber am ast zu sägen auf dem man sitzt. denn die viessmann zentrale ist (für mich und auf dem papier) die noch bessere cs.
(schaut euch mal die integrierte gleissbildstellmöglichkeiten an. genau das was ich von einer zentrale erwarte........ dann möchte ich auch meine konfiguration irgendwie "backupen"
( aber nicht sofort und nicht zu jedem preis.)



 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.656
Registriert am: 26.04.2006


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#23 von Bernd ( gelöscht ) , 29.10.2006 10:29

Zitat von Wolfgang Prestel
Hallo Johannes,

....
Der Schrott verträgt in der Urpsrungsversion (SW 1.0) nur die CU6021.

Wolfgang



Hallo Wolfgang,

ich würde ja nicht grade Schrott sagen, das geht wohl auch etwas gewählter ABER: Märklin macht doch eine Umrüstaktion. Bringt die Signale der ersten Version zum Händler und holt sie euch nach dem Umtausch bei Märklin wieder ab, wo ist das Problem?

Gruß
Bernd



Bernd

RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#24 von Johannes Braser , 29.10.2006 11:01

Hallo Bernd,
das ist doch Wolfgangs persönliche Meinung. Das die Signale teuer sind ist mir auch klar. Ich kaufe sie halt oder nicht.
Die Version 1 habe ich gegen die Version 2 umgetauscht bekommen.
Ferner hatte ich von den neuen Platinen schon wieder 3 defekt. Habe auch diese kostenlos getauscht bekommen.

Ich bin halt nur 6021 Fahrer. Mehrprotokoll fahre ich nicht.
Und im Moment reicht mir diese Zentrale.
Und wenn in den neuen Loks nur noch der neue C-Sinus eingebaut wird mit Ruckeln und Beschleunigungen bei den Boosterübergängen muß ich mir überlegen ob ich nicht ein anderes Fabrikat demnächst vermehrt einsetzte. Andere Mütter habe auch schöne Töchter.
Aber wie geschrieben ist das meine Meinung.
Gruß
Johannes



Johannes Braser  
Johannes Braser
InterCity (IC)
Beiträge: 979
Registriert am: 02.05.2005
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2
Stromart AC, Digital


RE: Mfx nicht nur von Märklin!! Viessmann Commander kann's auch!

#25 von Bernd Michaelsen ( gelöscht ) , 29.10.2006 11:20

Zitat von Johannes Braser

Und wenn in den neuen Loks nur noch der neue C-Sinus eingebaut wird mit Ruckeln und Beschleunigungen bei den Boosterübergängen muß ich mir überlegen ob ich nicht ein anderes Fabrikat demnächst vermehrt einsetzte. Andere Mütter habe auch schöne Töchter.
Aber wie geschrieben ist das meine Meinung.



Moin Johannes !

Und vor allem gilt dies natürlich, wenn es im gleichen Hause was Gescheiteres gibt:

Ich zitiere aus dem Webauftritt der TRIX für die V 90 (BR290) in rot:

Fahrgestell und Hauptteil des Aufbaus aus Metalldruckguss. 21-polige Digital-Schnittstelle. Zentral eingebauter Glockenanker-Hochleistungsmotor . 4 Achsen angetrieben. 2 Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter mit wartungsfreien Leuchtdioden

Ich bin zwar eigentlich ein Märklin-Fan, bekomme hier aber ein Angebot, dass ich nicht ausschlagen kann. Ich bekomme im Grunde genommen die gleiche Lok ohne den Mager-Sinus und ohne einen Decoder, der nicht meinen Vorstellungen entspricht. Dafür ist sie etwas preiswerter. Nun bekommt sie noch den Schleifer des Märklin-Teils druntergeklipst, die Räder werden an der 21poligen Buchse an den einen und der Schleifer an den anderen (Gleis-)Anschluss der Buchse gelötet und alles ist gut.

Dass ein gut dimensionierter Glockenankermotor in der Laufkultur dem kleinen Sinus überlegen ist, hat sich schon beim HWZ gezeigt, bei dem Kunden den GA der BR05 statt Sinus einbauten und äusserst zufrieden waren.....

Nun bekommt die Lok noch .....

umbauende



Bernd Michaelsen

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz