An Aus


RE: Signal Brawa 8702 und 8703

#1 von Knecht74 ( gelöscht ) , 26.02.2012 11:11

Hallo,

ich bin noch neu auf dem Gebiet der Modelleisenbahn. Mein Sohn hat zu Weihnachten eine Piko Analog-Modelleisenbahn bekommen. Jetzt habe ich ihm zwei Signale in der Bucht besorgt und zwar das Brawa 8702 und das Brawa 8703. Leider waren da aber keine Anleitungen dabei. Jetzt habe ich das ganze mal versucht anzuschließen, und zwar so, wie es im Piko Gleisbuch steht. Da Problem, was ich habe, ist nur, das im Buch und am Signal, nicht die gleichen Farben verwendet wurde.
Beim Hauptsignal habe ich die Farben grün (1x); rot (2x); weiß (2x); gelb (1x); braun (1x).
Beim Hauptsignal mit Vorsignal habe ich die Farben grün (3x); rot (2x); gelb (3x); braun (1x).
Ich hatte es jetzt beim Hauptsignal einmal so versucht: rot (1x) + grün (1x) ans Stellpult; braun (1x) an den Anschlussclip; rot (1x) direkt an die Schiene zischen den Isolierschienenverbinder; gelb (1x) an den Trafo Zubehör linke Seite; weiß (2x) an den Trafo Zubehör rechte Seite.
Die Birnen an dem Signal haben auch gebrannt, bei rot das rote Licht, bei grün das grüne Licht, zusätzlich brannte unten ein weißes Licht. Die Lok fuhr aber nicht, wenn ich das Signal auf grün gestellt habe.
Ich hoffe ich habe es einigermaßen so erklärt, das ihr mich verstanden habt und mir evtl. helfen könnt.
Danke schon mal im voraus.

Mike

PS: das ganze soll eine Spielbahn für meinen Sohn werden, also Originaltreue ist erst mal nicht so wichtig. Die Signale sollen dazu benutzt werden, das ein Zug durch das eine Signal im Bahnhof wartet, während der zweite auf dem anderen Gleis vorbeifahren kann. Das zweite Signal soll einen Zug im Abstellgleis halten, bis das Signal auf grün schaltet.


Knecht74

RE: Signal Brawa 8702 und 8703

#2 von Knecht74 ( gelöscht ) , 03.03.2012 15:51

Hallo,

hat also keiner eine Ahnung, wie ich diese Signale richtig anschließe? Wenn ich im PIKO Gleisplanbuch nachschaue, sind da auch eine Diode (zwischen Signal und rechte Seite Trafo Zubehör bzw. Stellpult Stromzuführung) sowie ein Widerstand (zwischen Signal und linke Seite Trafo Zubehör). In den Kabeln der Brawa Signale habe ich weder eine Diode noch einen Widerstand gesehen. Könnte es daran liegen, das es nicht funktioniert? Welche Bauteile benötige ich den dafür?

Für Antworten bin ich sehr dankbar.

Mike


Knecht74

RE: Signal Brawa 8702 und 8703

#3 von kaeselok , 03.03.2012 16:03

Hallo Mike,

Deine beiden Signale haben Glühbirnchen und sind für den Anschluß an 16 Volt Wechsel- oder Gleichstromtrafos geeignet.
Der Anschluß ist trivial:

- BRAUN ist die Masse aller Birchen
- die restlichen Farben sind die entsprechenden Birnchen, wobei GRÜN bei einem Hauptsignal mit Vorsignal z.B. 3 Mal vorkommt

Diese Signale haben KEINE Zugbeeinflussung! Darum musst Du Dich selbst kümmern mit entsprechenden Relais oder - wenn es sowas von Pico gibt - Schaltpulten.

Du schreibst Du hast das Signal an ein "Stellpult" angeschlossen?! Was ist das für ein Stellpult? Wenn es ein Stellpult für MOMENTKONTAKT ist, wie man es z.B. für Weichen verwendet, dann wird dieses für das Signal nicht funktionieren.

Diese Brawa Signale hatte ich früher auch mal. Sie leuchten schön kräftig und hell wegen ihrer Glühbirnen. Ob Du noch Ersatzbirnen für die Teile bekommst ist fraglich; aber ab und an werden defekte Signale bei Ebay angeboten, die könnte man ausschlachten?!

Also nochmal:

- Anschluß der Signale an Schaltpulte mit Dauerkontakt
- oder Relais verwenden

Deinen Ausführungen entnehme ich, dass Du analog fährst und kein Digitalsystem vorhanden ist?!


Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Signal Brawa 8702 und 8703

#4 von Knecht74 ( gelöscht ) , 03.03.2012 17:35

Hallo Kalle,

danke für deine Antwort. Ja, ich fahre nur analog und es ist auch richtig, das das Stellpult von Piko, das falsche ist, denn wenn ich das Signal über das Stellpult schalte, leuchtet es nur kurz rot oder grün , dann leuchtet nur das weiße Licht. Aber auch wenn ich auf dem grünen Knopf bleibe und das Licht grün leuchtet, fährt die Lok nicht weiter.
Kann ich das irgendwie ändern bzw. was brauche ich dazu? Ich denke mal auf jeden Fall ein anderes Stellpult. Kannst Du mir mal bitte genau sagen, welche Teile ich noch benötige? Oder wäre es besser, die Signale gehen zu lassen und lieber welche von Viessmann nehmen. Oder habe ich da das gleiche Problem?

Wenn es geht beschreibe das bitte so genau wie möglich, was ich brauche, denn ich bin absoluter Laie auf dem Gebiet, danke.

Bis dann,

Mike


Knecht74

RE: Signal Brawa 8702 und 8703

#5 von kaeselok , 03.03.2012 20:41

Zitat von Knecht74
... denn wenn ich das Signal über das Stellpult schalte, leuchtet es nur kurz rot oder grün , dann leuchtet nur das weiße Licht. Aber auch wenn ich auf dem grünen Knopf bleibe und das Licht grün leuchtet, fährt die Lok nicht weiter.



Hallo Mike,

ich kenne das Piko Stellpult nicht, was Du hast, noch kenne ich mich mit Piko Material überhaupt aus.

Das Signal welches Du erworben hast sind im Prinzip nix anderes wie Glühbirnen, die eine gemeinsame Masse haben. Das Signal zeigt also "nur" Lichter an.

Wenn Du eine Zugbeeinflussung realisieren willst, also Züge in isolierten Abschnitten stromlos machen willst, dann ist das eine andere Fragestellung. Die kann vielleicht hier ein Kollege beantworten der sich mit Piko Gleichstrommaterial auskennt?

Wenn Du ein Viessmann Lichtsignal kaufst stehst Du übrigens vor dem gleichen Problem. Das ist also schonmal NICHT Deine Lösung!

(wobei es natürlich auch Viesmann Signale MIT Zugbeeinflussung gibt und da hast Du dann meist auch eine Anleitung, wie alles zu verkabeln ist)

Wenn Du die Glühbirnen des Signals durchprobieren willst dann schließe braun an einen Trafo an und halte nun das gewünschte farbige Kabel an den anderen Pol des Trafos, nun müsste die entsprechende Glühbirne leuchten.

Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Signal Brawa 8702 und 8703

#6 von Knecht74 ( gelöscht ) , 04.03.2012 13:15

Hallo Kalle,

gut, danke schon mal für Deine Antwort. Ich habe mich jetzt noch ein bisschen dazu belesen, z.B. im Viessmann Signalbuch. Wenn ich das richtig verstehe, brauche ich erstens kein Stellpult von Piko, sonder ein Schaltpult. Da ja bei einem Stellpult von Piko, nur kurz Strom durch den Anschluss fließt, um zum Beispiel eine Weiche umzustellen. Bei einem Schaltpult von Piko, fließt der Strom dauerhaft, zum Beispiel um Häuser zu beleuchten. Richtig, oder?
Zweitens brauche ich ein Relais, das wenn ich das Signal auf rot schalte den Stromfluss im isolierten Bereich unterbricht und wenn ich auf grün schalte Strom in den isolierten Bereich liefert. Ist das soweit richtig?

Jetzt zu meiner nächsten Frage, muss ich da die Relais und Schaltpulte von einer bestimmten Marke nehmen, z.B. Relais Viessmann 5552 und Stellpult Viessmann 5547, oder kann ich mir da selbst etwas bauen? Wenn ich selbst etwas bauen kann, welche Teile benötige ich und wie muss ich diese dann verbinden? Es sollte möglichst kosten günstig sein.

Danke,

Mike

PS: Ich bin für jede Hilfe dankbar.


Knecht74

RE: Signal Brawa 8702 und 8703

#7 von kaeselok , 04.03.2012 15:06

Hallo Mike,

Zitat von Knecht74
Wenn ich das richtig verstehe, brauche ich erstens kein Stellpult von Piko, sonder ein Schaltpult. Da ja bei einem Stellpult von Piko, nur kurz Strom durch den Anschluss fließt, um zum Beispiel eine Weiche umzustellen. Bei einem Schaltpult von Piko, fließt der Strom dauerhaft, zum Beispiel um Häuser zu beleuchten. Richtig, oder?



Das ist richtig.

Zitat von Knecht74
Zweitens brauche ich ein Relais, das wenn ich das Signal auf rot schalte den Stromfluss im isolierten Bereich unterbricht und wenn ich auf grün schalte Strom in den isolierten Bereich liefert. Ist das soweit richtig?



Hmmja und nein. Ich bin nicht besonders gut im Elektrik-Grundlagen erklären, aber ich versuch's. Du kannst mit obigem Schaltpult die Glühbirnen Deiner Signale dauerhaft mit Strom versorgen. Parallel kannst Du auch ein monstabiles Relais schalten, welches Deinen Bahnstrom "mit" schaltet und wenn Du quasi "GRÜN" drückst, dann zieht das Relais auch an und schaltet den Bahnstrom auf Dein isoliertes Schienenstück durch. Der Zug kann fahren. Bei "ROT" fällt das Relais zurück, es wird kein Strom auf die isolierte Schienenstrecke durchgelassen und ein Zug bleibt vor dem Signal "abruppt" stehen.

Weitere Möglichkeiten:

Mit dem von Dir schon verwendeten STELLPULT schaltest Du BISTABILE Relais (gibt's von Viessmann, aber auch bei Conrad, Reichelt & Co.). Diese Relais haben meist mehrere Umschalter mit denen Du einmal Dein Signal steuern kannst und zum zweiten den Bahnstrom. Ein bistabiles Relais bleibt in der Stellung, die Du mit Deinem Stellpult ausgelöst hast, auch wenn kein Strom mehr fließt.

Das ist die Alternative zum Schaltpult.

Zitat von Knecht74
Jetzt zu meiner nächsten Frage, muss ich da die Relais und Schaltpulte von einer bestimmten Marke nehmen, z.B. Relais Viessmann 5552 und Stellpult Viessmann 5547, oder kann ich mir da selbst etwas bauen?



Nein, Du bist nicht an Marken gebunden. Bei Ebay gibt's gebraucht diverse "Schaltpulte" und "Stellpulte" und "bistabile Relais" (machmal auch FERNSCHALTER genannt) und "monostabile Relais". Siehe oben. Bzw. googeln und verstehen.

Selbst bauen macht bei Deinen 2 Signalen vermutlich wenig Sinn, da kaufst Du besser bei Ebay entsprechend gebrauchte Teile ein. Du hast aber PIKO - damit kenne ich mich nicht aus! Keine Ahnung, ob Dein Trafo Gleich- oder Wechselstrom ausgibt!

Wenn Du es ganz "billig" und einfach haben willst: Nimm einen Umschalter (Kippschalter), welcher 2-polig umschaltet, z.B. diesen hier:

http://www.ebay.de/itm/SUB-Miniatur-Kipp...=item231a99a3cc

Diese schaltet einmal (Pol 1) Deinen Saft für die Glühbirnen Deines Signals um (ROT / GRÜN) und der zweite Pol schaltet den Bahnstrom zu Deinem isolierten Schienenabschnitt "ein" (im Falle von "GRÜN").

Bitte auch noch bedenken: Deine Signale haben noch ein paar mehr Birnchen als ROT und GRÜN .
Du kannst mit mehreren Kippschaltern die ganzen Signalbilder schalten, die möglich sind, inclusive Vorsignal. Das ist etwas knifflig, bringt Dir aber die Elektrik mit Schaltern ganz gut rüber ...

Irgendwann kommt dann noch die Diode ... und am Ende bist Du ein Elektriker!

(das mögen die Inhaber der entsprechenden Handwerksrollen bitte überlesen! Danke! )


Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz