RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#1 von mq73 ( gelöscht ) , 26.02.2012 20:41

Hallo,

auf meiner geplanten Anlage möchte ich digital fahren (wahrscheinlich mit Rocomaus), aber die Weichen analog schalten (was ich mir irgendwie praktikabler vorstelle). Zum Einsatz kommen Roco H0e-Unterflur-Weichen.

Schalten möchte ich die Weichen mit Conrad-Kippschaltern (2 Positionen Ein-Ein), die mir besser gefallen als Taster. Außerdem denke ich mir, ich würde so die Weichenstellung an den Kippschaltern besser sehen als an roten/grünen Tasterleuchten.

Beim Weichenantrieb wurden mir alternativ zu den Roco-Unterflurantrieben ESU Servoantriebe Nr. 51804 empfohlen. Angeblich soll man diese a) auch ohne Switchpilot bedienen können - und b) dann eben auch mit Kippschaltern.

Im Web finde ich nichts zu dieser Kombination. Nur dass man den Switch Pilot nicht mit Schaltern sondern nur mit Tastern bedienen könne.

Kann mir jemand weiterhelfen, bevor ich einen Blödsinn kaufe? Ich bin leider technisch nicht sehr begabt und blutiger Anfänger bei der digitalen Modellbahn, möchte es aber nach 25 Jahren Pause schaffen, eine eigene Modellbahn zu bauen ;o)

Das Ganze wird lediglich eine 230x80cm Segment-Kreisanlage mit insgesamt 13 Weichen (5 davon im Schattenbahnhof). Möchte also ein möglichst unkompliziertes Gesamtkonzept, wo auch ich die elektrischen Anschlüsse schaffe. Oder wäre es insofern doch simpler, auch die Weichen über zB eine Rocomaus zu schalten?

Bin für jeden Tipp dankbar!!
Liebe Grüße
Andreas


mq73

RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#2 von hansi057 , 26.02.2012 21:37

Hallo Andreas
Es geht tatsächlich nur mit Tastern beim Esuswitchpilot, aber du kannst später dann mal mit einer grösseren Centrale
digital schalten.Der Zeitpunkt wird kommen,kannste glauben.
Die Servos kannst du nur mit einer elektronik ansteuern oder du mußt in die Servoelektronik eingreifen.
Die Servos haben 3 Anschlußkabel,+,- u.Impuls.


Freundliche Grüße
Hansi


 
hansi057
InterCity (IC)
Beiträge: 873
Registriert am: 09.01.2010
Ort: bei Peine
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 iTrain
Stromart Digital


RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#3 von mq73 ( gelöscht ) , 26.02.2012 22:37

Danke, Hansi, aber was meintest Du mit "Die Servos kannst du nur mit einer elektronik ansteuern oder du mußt in die Servoelektronik eingreifen."

Meine Frage zielte jedenfalls auf die umgekehrte Kombination ab:

ich möchte wissen, ob man den ESU-Servoantrieb OHNE Switch Pilot, dafür aber mit Kippschaltern statt Tastern bedienen kann. Laut Auskunft eines Modellbahnhändlers soll das nämlich funktionieren - nur find ich nirgends was darüber.

Die Roco-Taster find ich hässlich und kann mir auch nicht vorstellen, dass die Bedienung praktisch sein kann. Und zu einem schicken Gleisstellpult mit Tastern reicht mein technisches Können leider (noch) nicht.

lG
Andreas


mq73

RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#4 von Bodo , 27.02.2012 07:21

Hallo,

Zitat von mq73
ich möchte wissen, ob man den ESU-Servoantrieb OHNE Switch Pilot, dafür aber mit Kippschaltern statt Tastern bedienen kann. Laut Auskunft eines Modellbahnhändlers soll das nämlich funktionieren - nur find ich nirgends was darüber.


... nein, auch das geht auch diese Woche nicht ...

Wenn Du ein Servo ohne Steuerelektronik betreiben willst, musst Du die interne Servo-Elektronik ausbauen und das ganze wie einen Getriebemotor betrieben - geht mit einem Kippschalter allein dann aber auch nicht.

Viele Grüße, Bodo


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.424
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung IB1 & CS2
Stromart Digital


RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#5 von hansi057 , 27.02.2012 07:39

Hallo Andreas
Guck mal bei http://www.elektronicsplanet.ch/Roboter/Servo/servo.htm
Viel Spaß beim lesen


Freundliche Grüße
Hansi


 
hansi057
InterCity (IC)
Beiträge: 873
Registriert am: 09.01.2010
Ort: bei Peine
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 iTrain
Stromart Digital


RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#6 von RainerK , 27.02.2012 07:50

Hallo,

es ist besser, einen Link per copy+paste einzufügen, anstatt ihn einzutippen.
Dabei schleichen sich manchmal irgendwelche Deutscheleien ein.

Der Obige lautet richtg: http://www.electronicsplanet.ch/Roboter/Servo/servo.htm

Es grüßt RainerK


Es grüßt RainerK


 
RainerK
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 277
Registriert am: 11.02.2011
Spurweite N
Stromart Digital


RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#7 von Dreispur , 27.02.2012 08:20

Hallo !

Um diesen Servoantrieb problemlos anzusteuern ist sicher sinnvoll den Switschpilot -Servo zu verwenden. Dieser lässt sich lt. Beschreibung 10.4 manuell die Stellwege programieren. Mit Taster schön dargestellt lässt sich das ganze per Tasterdruck am Stellpult die Weiche steuern. Und wie schon Hansi 075 bemerkt wird sicher einmal digital geschalten.
Den SP-Servo kanst nach zuweisen einer W -Adresse auch mit Roco ansteuern , und ein klassisches Stellpult wo deine Taster sich befinden ist eine zusätzliche Option.
Der SP - Servo hat 4Ausgänge so ist der Preis in Grenzen und ein manuelles sowie digitales schalten möglich. Ein Umbau der Servo ist somit nicht von nöten.

mfG Anton


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.894
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#8 von mq73 ( gelöscht ) , 27.02.2012 08:57

JETZT kenn ich mich aus - Vielen Dank an euch alle für die konstruktiven Antworten!

Liebe Grüße
Andreas


mq73

RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#9 von Cito 2000 ( gelöscht ) , 27.02.2012 10:26

Hallo Andreas,

und wenn Du JETZT noch einmal darüber nachdenkst, wozu Du zum analogen Weichenstellen Servos brauchst, wenn es auch einfacher, besser und billiger mit Weichenantrieben geht, dann biete ich Dir gerne Beratung für den Einbau an. Kontaktaufnahme per PN.

MfG Gerhard.


Cito 2000

RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#10 von jogi , 27.02.2012 11:50

Hallo , Jogi hier

Bei einem Moba Freund ( der baut in Modulen ) haben wir gerade einen ESU Servo Pilot eingebaut .
Der hatte keine Ahnung ,ich habe Ihn aber dann doch überzeugen können .

Er wollte auch mit Schalter anstatt mit Tastern stellen . Es Geht auch mit Schaltern !! Weil er so die Stellung der Weich erkennen kann . Mann kann dann aber NICHT digital stellen ( er hat ROCO Maus ) weil der Schalter in einer Stellung steht !! Er hat aber den Vorteil erkannt , manuell oder digital schalten zu können und die Schalter dann durch einfache Taster ersetzt . An dem Stellhebel hat er dann zusätzliche Microschalter angebracht , damit werden LEDs geschaltet und die zeigen Ihm die Stellung der Weiche an .


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#11 von Dreispur , 27.02.2012 12:08

Hallo !

Am Switsch Pilot Servo lässt sich Switsch Pilot Extension anstecken .
Da sind jeden Servoausgang 2 potfreie Umschalter zugeordnet . Damit lassen sich extra Herzstück zeitverzögert um Kurzschluss bei sofortigen schalten des Umschalter zu der Bewegung der Weichenzunge vermeiden und Kontrollampen am Stellpult die Weichenstellung anzeigen .
So sind die zwei Module eine Einheit und lässt sich hervoragend den Servo steueren und das Stellpult ohne EXTRAS mit Taster und Kontrollicht ausführen.
mfG Anton


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.894
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#12 von mq73 ( gelöscht ) , 27.02.2012 14:43

Hallo. Schön, dass die Diskussion also doch noch weitergeht

Zu eurem besseren Verständnis: ich plane ja keine riesige Anlage. Im Vordergrund soll Spaß an der Sache stehen. Bin der klassische Wiedereinsteiger, der sich kurz vor seinem 40. Geburtstag und als zweifacher Familienvater trotz wenig Zeit und technischem Verständnis einen kleinen Traum erfüllen möchte.

Die gesamte H0e-"Anlage" besteht aus vier Segmenten - einem Bahnhofsteil, rechts und links daneben je ein Segment mit 30-Grad-Kurven und über diese nach hinten zum dreigleisigen Schattenbahnhof. Alles zusammen 230x80cm.

Die Weichen im Bahnhofssegment sehe ich also allesamt vom Sitzplatz aus ein. Brauche hier also keine Weichenstellungsanzeiger.

Der Übergang zum Schattenbahnhof soll mit Gebäudefassaden, einer Böschung, Bäumen o.ä. so kaschiert werden, dass man im Sitzen nicht auf die Schattenbahnhofsgleise sieht. Sehr wohl soll man aber dorthin sehen bzw. greifen können, wenn ich aufstehe.

Zunächst wollte ich nur analog fahren. Um flexibler im Fahrbetrieb zu sein und mir v.a. die vielen Trennbereiche + deren Verkabelung (bzw. eine spätere Z-Schaltung zu Modulerweiterungen) zu ersparen, habe ich mich zum digitalen Fahren entschlossen.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass es praktisch ist, die Weichen über die Roco Multimaus zu stellen. In der Zeit hat der Zug den Mini-Kreis schon wieder 2x durchfahren

Also wollte ich die Weichen analog stellen. Im Schattenbahnhof mit Oberflur-, ansonsten mit Unterflurantrieben. Auf die Idee mit den Servos kam ich ja nur durch den Modellbahnhändler, da diese billiger sind und sich schick bewegen.

Dieser hat mir auch geraten, je ein Geis im Schattenbahnhof für eine Fahrtrichtung zu resevieren und das mittlere als Durchfahrtsgleis zu verwenden. Am jeweiligen Ende dieser "Fahrtrichtungs-Gleise" würde er im Abstand von etwa 20cm Trennstellen machen, die über Schaltern ab/anschaltbar wären. So kann man Züge ohne Sichtkontakt im Schattenbahnhof "parken" und würde anhand der Schalterstellung gleich sehen, welches Schattenbahnhofgleis besetzt ist.

So - lange Rede, kurzer Sinn. Im Endeffekt komme ich für mich nun zu zwei Varianten:

A) Ich verwende auf der gesamten Anlage (auch im Schattenbahnhof) die ESU-Servoantriebe UND die Switch-Piloten. Damit könnte ich für's erste Mal den Fahrbetrieb aufnehmen und schauen, wie praktikabel das Weichenschalten über die Multimaus ist. Vielleicht brauch ich für mich dann weder Schalter noch Taster.
In Folge könnte ich in Ruhe zB die Roco-Taster (mit Rückmelde-Lampen rot-grün) am vorderen Segmentrahmen anbringen oder mir ein schickeres Stellpult mit Tastern bauen, wenn ich technisch dazugelernt habe.
Der Vorteil bei dieser Lösung: ich kann mit der Multimaus rund um die Anlage zum Schattenbahnhof gehen, um dort Eingriffe vorzunehmen UND dort gleich vor Ort über die Maus die Weichen mit Sichtkontakt schalten.
Fragt sich, ob ich dann überhaupt die Trennstellen herstellen soll (wofür ich ja erst wieder Schalter bräuchte)?

B) Ich pfeife auf die Servos, nehme normale Weichenantriebe (zB Roco) und schalte diese über Kippschalter.
Das wäre sicher die billigere Lösung, aber ich müsste vielleicht hie und da zum Schattenbahnhof und retour laufen, OHNE vor Ort im Schattenbahnhof schalten zu können.

Wie gesagt: je einfacher und kompakter die Lösung, umso lieber wäre es mir. Bei den wenigen Weichen ist es mir dafür nicht SO wichtig, ob ich für einen Antrieb 10-20,- mehr oder weniger ausgebe, wenn ich mir dafür aufwendige Verkabelungen, Lötvorgänge etc. erspare.

Wenn euch dazu noch etwas einfällt, würd's mich freuen!
lG
Andreas


mq73

RE: ESU Servoantrieb 51804 ohne Switch Pilot, mit Kippschalter?

#13 von hansi057 , 27.02.2012 16:41

Hi Andreas
Ich glaub wenn du die Antriebe mit Kippschalter stellst und die Spulen haben Dauerstrom und der
Endschalter verweigert dir den Dienst,dann haut es dir die Spulen durch.
Das ist nicht nur bei Märklin so.


Freundliche Grüße
Hansi


 
hansi057
InterCity (IC)
Beiträge: 873
Registriert am: 09.01.2010
Ort: bei Peine
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 iTrain
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 158
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz