RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#51 von Stefan7 , 15.07.2012 21:21

Wieder super was hier gezeigt wird, ich habe schon hundert mal die Kabelbinder in der Hand gehabt und mir ist noch nichts eingefallen dazu.
Klappläden ist ja ne sagenhafte Idee....................

Super Bauwerk immer wieder schön zu sehen.


Beste Grüße

Stefan7


Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-4588506.../?ref=bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"


 
Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.124
Registriert am: 01.02.2012


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#52 von Bubikopf 064 446-8 , 15.07.2012 21:34

Das sieht ja wie echt aus.
Ist selbst für meine Verhältnisse sehr stark gealtert, und ich mag es schmutzig, aber genial gemacht!


Gruß Felix


Lego-Bahn

N Scale - US-Layout "Red Rock Valley" - NEUE BILDER! (August 2020)


 
Bubikopf 064 446-8
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.335
Registriert am: 22.02.2011


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#53 von mosi62 , 15.07.2012 23:27

Zitat von hgolon

@Uwe: Dann korrigieren wir uns und ziehen ehrfürchtig den Hut vor euch Fünfen!


Danke, werde es bei Gelegenheit weitergeben

Kabelbinder als Fensterläden das ist ja mal ´ne Idee

Das mit der Schieferbedachung sieht auch interessant aus, bin gespannt auf weiteres.

Gruß Uwe


Meine bescheidenen Basteleien gibt es hier zu sehen:
https://www.mosi62.de/modellbahn/


 
mosi62
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 21.01.2011
Homepage: Link
Ort: Baden
Gleise Selbstbaugleise
Spurweite N
Steuerung RMX, ESTWGJ
Stromart Digital


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#54 von histor , 16.07.2012 01:23

Das muss man sich alles ganz in Ruhe ansehen, was ihr macht. Ein ganz tolles Bahnhofsmodell ist entstanden. Volle Hochachtung.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.643
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#55 von Knallfrosch139 , 16.07.2012 09:45

Hallo Ihr beiden!

Mensch, Fensterläden aus Kabelbinder, das muss ja gerade kopiert werden! Oder besteht ein Copyright darauf?
Der Bahnhof sieht wirklich toll aus, man denkt, man sieht Fotos von einem Urlaub in Basel!

Weiter so und beste Grüße
David


Viele Grüße, David


Knallfrosch139  
Knallfrosch139
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.779
Registriert am: 14.04.2012


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#56 von hgolon , 24.09.2012 09:13

Hallo zusammen,

Entschuldigt, dass wir uns so lange nicht gemeldet haben. ops: In letzter Zeit waren wir anderweitig sehr beschäftigt, daher gab es bis vor Kurzem auch nichts Neues zu berichten. Wir wollten warten, bis es wieder etwas zu zeigen gibt, damit sich euer Besuch auch wirklich lohnt und ihr was zu sehen bekommt.

Natürlich möchten wir uns noch - wenn auch etwas spät - für eure Kommentare und das rege Interesse bedanken! @David: Selbstverständlich haben wir kein Copyright auf den Fensterläden, also: nur zu!

Edit: ab hier.
Stand der Arbeiten: Das Aufnahmegebäude hat immer noch kein Dach, denn wir müssen die Innenräume noch möblieren und bevölkern. Dafür haben wir begonnen das Güterexpeditions-Bürogebäude samt den beiden Güterschuppen zu bauen. Die Bilder geben einen Vorgeschmack.

BILDER:

Das Güterexpeditionsbüro wird für den Bau des provisorischen Bahnhofs abgebrochen


...und 110 Jahre später wieder aufgebaut
















Zum Schluss noch eine Übersicht... Es handelt sich um eine Ballonaufnahme Eduard Spelterinis. Vorne sieht man das Aufnahmegebäude und hinten die beiden Güterschuppen samt Güterexpeditionsbüro (gelb eingefärbt):


Falls jemand noch historische Fotos der Güterschuppen hat, sind wir natürlich sehr dankbar, wenn man sie direkt hier einstellt. Wir haben neben den Originalplänen nur die beiden in diesem Beitrag gezeigten Aufnahmen.

Auf folgenden Zeitungskommentar zu den Bahnhöfen in Basel möchten wir noch hinweisen, für jene die am historischen Hintergrund interessiert sind: http://bazonline.ch/basel/stadt/Der-groe.../story/18474579.

Edit 2:

Weitere Bilder, diesmal mit beiden Güterschuppen:

Gesamtansicht frontal:





Die beiden Preiserlein und die Güterwagen lassen die Grösse der Schuppen gut erkennen. Dabei haben wir uns wie bereits beim Bahnhofsgebäude nicht an den Massstab 1:87 halten können, sondern den Massstab 1:100 gewählt!

Das Dach der Güterschuppen wird das erste Gleis überspannen. (Edit Die Dächer der Güterhallen überlappen den Modulkasten. Da die Module Deckel erhalten sollen, werden diese breiter als die Modulkästen gebaut und können seitlich angeschraubt werden, damit die Gebäude nicht kaputt gehen:



Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!


1. Bahnhof Basel SCB 1860 - 1902
2. Waldenburgerbahn anno 1880

Ich (Dominic) habe nun meinen eigenen Account: [user]gerstelfluh[/user]. "hgolon" wird nicht weiterverwendet.


 
hgolon
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 27.02.2012


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#57 von hgolon , 28.09.2012 17:48

Hmmm... schon mehrmals daran vorbei gelaufen und nie darauf gekommen...! Eine Güterhalle des Basler Centralbahnhofs steht noch, jedoch an anderer Stelle. Die Güterhalle beim Bahnhof St. Johann wurde im Zuge der Abrissarbeiten des alten Centralbahnhofs um 1899 versetzt. Um welche Halle es sich genau handelt, wissen wir nicht (also ob es sich um eine der beiden im Modell dargestellten Hallen handelt, oder um eine der hinteren Hallen). Sie ist jedoch vom Abbruch bedroht, um Platz für moderne Architektur zu schaffen: http://bazonline.ch/basel/stadt/Gueterha.../story/24306676
Leider haben wir nichts über den aktuellen Stand der Dinge in Erfahrung bringen können, weiss jemand mehr...?

Edit:

Noch ein paar Bilder von unserem Modell, mittlerweile mit Anstrich und Dachlatten... Sobald wir den Modulkasten bauen, können wir euch die Güterhallen und den Bahnhof zusammen zeigen, damit ihr euch von der Gesamtszenerie ein Bild machen könnt...







In voller Fahrt... naja...



1. Bahnhof Basel SCB 1860 - 1902
2. Waldenburgerbahn anno 1880

Ich (Dominic) habe nun meinen eigenen Account: [user]gerstelfluh[/user]. "hgolon" wird nicht weiterverwendet.


 
hgolon
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 27.02.2012


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#58 von SpaceRambler , 03.10.2012 21:24

Hallo Elfi, hallo Dominic,

was Ihr da baut, ist Gebäude-Modellbau auf exemplarischem Niveau! Hier im Forum gibt es wohl nur wenige, die es Euch da gleich tun. Mir hat es jedenfalls viel Freude gemacht, Euren Thread durchzulesen. Sehr gefallen haben mir auch Eure Problemlösungen: Zierbänder aus Knete, in die mit einer Bausatzwand als Stempel die Strukturen eingeprägt wurden, Fensterläden aus Kabelbindern (!!!) und anderes mehr. Da kann man für eigene Bauvorhaben noch etliches lernen! Ganz zu Recht ist dieses schöne Projekt innerhalb kurzer Zeit in der Ruhmeshalle gelandet.

Wie viele Mitstreiter hier im Forum freue ich mich auf die Fortsetzung Eures spannenden, fundiert recherchierten Bauberichtes

Viele Grüße, Randolf



mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)


 
SpaceRambler
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.188
Registriert am: 01.02.2008
Homepage: Link
Gleise GFN Profigleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Stromart AC / DC


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#59 von Scaneli , 04.10.2012 21:56

Hallo ihr beiden,

ich lese schon seit Anfang an mit und freue mich jedesmal über einen neuen Bericht von euch. Was ihr da baut ist echt umwerfend und komme aus dem staunen nicht heraus.

Gruss

Christoph


Gruss Christoph

Meine Anlage

Meine Bildergalerie


 
Scaneli
InterCity (IC)
Beiträge: 546
Registriert am: 18.09.2005
Gleise C+K Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos2, Ecos Radio, ControlGui
Stromart AC, Digital


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#60 von ThreepH ( gelöscht ) , 06.10.2012 10:15

Wow - viel gelernt hier drin, und gleich notiert, damit ich das nicht vergesse wenn ich endlich selbst anfange zu bauen!
Aber bei einem muss ich dennoch nachhaken: wie ist das mit den Pflastersteinen/Verzierungen aus Knete? Trocknet das fest oder bleibt das dauerweich?
Oder geht es hier um Fimo(-ähnliches) Plastillin das direkt zum Aushärten gemacht wurde?


ThreepH

RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#61 von Carolusmagnus1911 ( gelöscht ) , 06.10.2012 19:12

Gruezi Ihr beiden,

danke fürs Vorbeischauen bei mir. Ich war auch schon öfters bei euch, Selbstbau ist ja genau meine Sparte Ihr schreckt ja vor nichts zurück, mit Knetmasse habe ich auch noch nicht gearbeitet. Ihr habt Großes geschaffen, sowas habe ich noch nicht gesehen. Respekt! Viele Updates wünsche ich mir.

Das ist toll, das ihr mal hier in Übach-Palenberg wart. Ein Fahrradweg geht sogar am Lokschuppen vorbei, aber diesen Weg habt ihr bestimmt nicht genommen. Ist schon ungewohnt für Schweizer in unsere Flachlandsteppe zu kommen Ich habe mal 2 Jahre in Schaffhausen gewohnt, da habe ich gesehen wie schön die Schweiz ist und wie wenig wir hier an Landschaft haben. Unsere Berge hier sind nur die Überreste der Zechen, die Abraum von Untertage auf Halde gekippt haben. Schaut wieder vorbei, ich werde es auch tun!

Bis dann!

Viele liebe Grüße

Daniel


Carolusmagnus1911

RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#62 von VT 11Punkt5 , 06.10.2012 20:00

Hallo, Elfi und Dominic

das geht bei Euch inzwischen beeindruckend weiter, mit den äusserst sorgfältigen Eigenbauten zu Eurem Projekt - sieht ausgesprochen toll aus und Kabelbinder als Fensterläden . . . eine wirklich geniale Idee


Viele Grüße

Torsten

Mein Projekt - Von Bad Kiebitzsee nach Alexishausen
viewtopic.php?f=64&t=72889

" Der Weg ist das Ziel - und er darf durchaus bunt und facettenreich sein "


 
VT 11Punkt5
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.270
Registriert am: 05.02.2012
Ort: bei Braunschweig
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart AC, Digital


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#63 von Holger_D , 06.10.2012 22:05

Hallo,

zunächst einmal ein riesengroßes Kompliment zu diesem fantastischen Eigenbau! Zum Niederknien schön!

Ich hoffe, ich werde nicht als Spielverderber empfunden, wenn ich mir eine Bemerkung erlaube. Und zwar bezüglich des folgenden Bildes:

Zitat von hgolon

Testweises Einsetzen einer Türe...



Ich frage mich, woher das Schild stammt. Daß es die Reproduktion eines Originals ist, kann ich mir kaum vorstellen. Denn die Schreibung von "Elsass" und "Strassburg" entspricht mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht den damaligen Regeln. In beiden Fällen hätte das "Eszett" (ß Verwendung gefunden, also "Elsaß" und "Straßburg". Wenn aber schon zwei "s", hätten es im Fall "Elsass" nicht die langgezogenen, sondern die runden sein müssen (sogenanntes Schluß-s zur Kennzeichnung des Silbenendes, siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Schluss-s).

Ich meine das keinesfalls im Sinne einer Nörgelei. Im Gegenteil, ich liege den Baumeistern ergriffen zu Füßen, denn dieses Modell gehört zu den schönsten überhaupt! Aber gerade wegen der gezeigten Perfektion gehe ich davon aus, daß Euch solche Details interessieren könnten. Falls nicht, tut das Eurer Meisterschaft keinerlei Abbruch, zumal 99,9 Prozent der Menschheit den kleinen Lapsus ohnehin nicht bemerkt, sondern sich an der "alten Schrift" freut. Sowas bemerken nur sprachverliebte Nerds. Ob man damals tatsächlich "Billette" oder nicht doch eher "Billetts" sagte, wage aber nicht einmal ich zu beurteilen.

Einschränkend muß ich bemerken, daß der Duden in der Schweiz erst 1892 verbindlich wurde. Als Rechtfertigung für die eigenartige Schreibweise könnte man also rein theoretisch behaupten, daß das Schild sehr viel älteren Datums sei. Halte ich zwar nicht für sonderlich glaubwürdig, ist aber schwer zu widerlegen, und Frechheit siegt ja bekanntlich.

Liebe Grüße

Holger


Holger_D  
Holger_D
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.12.2005


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#64 von hgolon , 06.10.2012 22:51

Hallo Randolf, Christoph, Flo, Daniel, Torsten und Holger
Vielen herzlichen Dank für eure motivierenden Kommentare und Gegenbesuche! Wir hoffen, bald wieder mehr zeigen zu können - heute leider noch nicht ops:

@Flo: Die Knete ("Lufttrocknende Modelliermasse") die wir verwenden, trocknet relativ schnell und härtet nach ca. einem Tag vollständig aus. Für die Pflastersteine funktioniert das super. Nachteilig ist, dass insbesondere kleine Teile sehr schnell trocknen und nicht wieder verändert werden können. Wir haben z.B. versucht, die beiden Statuengruppen auf dem Bahnhofsgebäude damit zu modellieren... - du kannst dir denken, dass wir einige Male von Neuem beginnen mussten. Da das Resultat aus der Nähe betrachtet nicht sehr befriedigend ist, werden wir wahrscheinlich 1:50-Preiserlein zerstückeln und wunschgemäss zusammensetzen.
Die Modelliermasse kannst du in jedem Baumarkt in der Bastelabteilung kaufen. Damit haben wir schon im Kindergarten gerne gebastelt und "rumgesaut"

@Daniel: Uns hat es jedenfalls in eurer "Flachlandsteppe" äusserst gut gefallen! Meist fällt einem die Schönheit der eigenen Region gar nicht so auf, wie den Besuchern. Der weite Horizont und der vor allem der tiefe Himmel hat uns jedenfalls beeindruckt. Sollten wir je wieder in Übach-Palenberg vorbeikommen, besichtigen wir den Lokschuppen auf jeden Fall! Dein Gegenbesuch in unserem Thread hat uns sehr gefreut, wir verfolgen deine Bautätigkeit garantiert weiter!

@Holger: Wir freuen uns über deinen Hinweis, du bist sicher kein Spielverderber - ganz im Gegenteil. Deine Anmerkung bezüglich Doppel-S und Schluss-S ist äusserst wertvoll. Das Schild haben wir selbst erstellt, was genau darauf stand und in welcher Schrift, wissen wir leider nicht. Es existieren nur grobkörnige Aufnahmen aus der Ferne:

Nun zum Problem: Wir haben uns davon leiten lassen, dass es heute in der Schweiz kein Doppel-S mehr gibt. Dank deinem Hinweis haben wir nun entdeckt, dass das "scharfe S" vor 1906 auch in der Schweiz noch gebräuchlich war. Die notwendigen Änderungen werden wir auf jeden Fall vornehmen - nochmals vielen Dank!

Ein schönes restliches Wochenende an alle!

Edit: Wir haben uns erlaubt unseren ersten Beitrag für jene, die es interessiert, mit weiteren historischen Bildern anzureichern.


1. Bahnhof Basel SCB 1860 - 1902
2. Waldenburgerbahn anno 1880

Ich (Dominic) habe nun meinen eigenen Account: [user]gerstelfluh[/user]. "hgolon" wird nicht weiterverwendet.


 
hgolon
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 27.02.2012


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#65 von hgolon , 14.10.2012 22:58

Liebe Stummis

Heute haben wir begonnen das Dach des Güterexpeditionsbüros zu bauen. Für die erste Seite plus das kleine Dächchen haben wir einen ganzen Nachmittag gebraucht. Es handelt sich um kleine graue Papierstreifchen von ca. 4-5cm länge, welche auf einer Seite mit der Zackenschere ausgeschnitten werden und sorgsam zusammengeklebt werden müssen. Danach werden sie mit schwarzer Wasserfarbe gealtert. Was man nicht sieht, die Beleuchtung für das Güterexpeditionsbüro wurde noch eingebaut.
Die Dächer des Aufnahmegebäudes (welches um Einiges grösser ist) werden in gleiche Weise bedeckt, wir träumen bereits vom Tag, an dem wir da durch sind
Auf den folgenden Bildern haben wir die beiden sich im Bau befindlichen Module zur Veranschaulichung im richtigen Abstand zueinander aufgestellt. Dazwischen werden sieben Gleise gelegt (wie im Original natürlich) und hinter den Güterhallen (auf den nachfolgenden Bildern vorne) ein Gleis... Viel Spass beim Anschauen der Bilder!













Wir wünschen euch eine schöne Woche!


1. Bahnhof Basel SCB 1860 - 1902
2. Waldenburgerbahn anno 1880

Ich (Dominic) habe nun meinen eigenen Account: [user]gerstelfluh[/user]. "hgolon" wird nicht weiterverwendet.


 
hgolon
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 27.02.2012


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#66 von Knallfrosch139 , 15.10.2012 17:44

Hallo Ihr beiden,

Mann, das sieht richtig gut aus und verdammt beeindruckend.

Ihr macht das wirklich richtig gut, Respekt!

Beste Grüße
David


Viele Grüße, David


Knallfrosch139  
Knallfrosch139
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.779
Registriert am: 14.04.2012


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#67 von Stefan7 , 15.10.2012 18:30

Einfach nur toll euer Mammutbauvorhaben.

Allerhöchsten Respekt

Grüße

Stefan7


Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-4588506.../?ref=bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"


 
Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.124
Registriert am: 01.02.2012


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#68 von slides-only ( gelöscht ) , 06.01.2013 17:16

Phänomenal!

Eine Frage hätte ich allerdings. Wir sorgst Du dafür, dass die Knetmasse für deine Gebäudewände später nicht zerbröselt.

Grüße
Slides-Only


slides-only

RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#69 von hgolon , 06.01.2013 23:37

@Slides-only:
Wir haben uns keine besonderen Gedanken gemacht, weshalb die Knete nicht zerbröselt... wahrscheinlich liegt es an der Acrylfarbe, mit welcher das Gebäude angemalt ist. Vielen Dank für dein Interesse!

Hallo zusammen

Wir haben in letzter Zeit nicht viel Basteln können. Über die Festtage wurden immerhin einige Lämpchen angeschlossen und Türen auf der Rückseite eingesetzt... Zudem haben wir begonnen, das Dach zu decken (die kleine, erst halb gedeckte graue Fläche beanspruchte einen halben Tag!):























Das Erstellen des Dachs ist eine wahre Geduldsprobe. Daher ist bisher noch nicht viel entstanden. Aber wie folgende Bilder zeigen, lohnt sich die Mühe:





Tja, sonst gibt's nicht viel zu berichten... Hoffentlich in Bälde mehr


1. Bahnhof Basel SCB 1860 - 1902
2. Waldenburgerbahn anno 1880

Ich (Dominic) habe nun meinen eigenen Account: [user]gerstelfluh[/user]. "hgolon" wird nicht weiterverwendet.


 
hgolon
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 27.02.2012


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#70 von Jürgen , 07.01.2013 13:27

Hallo Ihr Beiden,

zunächst ein gutes, neues Jahr für Euch. Einige Zeit habe ich nicht mehr bei Euch vorbei geschaut und jetzt bin ich wieder einmal baff über Eure Ergebnisse. Danke auch für die Tips, die mir gerade im rechten Augenblick kommen, da ich jetzt auch weiter gekommen bin und mir einige Dinge nicht einfallen wollten. Mal sehen, was ich daraus machen kann.

Grüße und eine gute Zeit
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.289
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#71 von SpaceRambler , 07.01.2013 14:15

Hallo Elfi, hallo Dominic,

es ist schön zu sehen, wie Euer ambitioniertes Werk gedeiht und Eure Sorgfalt und Eure Kreativität ein Meisterwerk entstehen lassen!

Falls Ihr noch Nachbildungen von gusseisernen Säulen für andere Gebäude benötigt, kann ich Euch aus einem Faller-Bausatz etliche kostenfrei zuschicken. Ich benötige sie nicht, und es wäre schade, sie in den Abfall zu werfen. Wenn Ihr Verwendung habt, könnt Ihr mir eine PN hinterlassen, ich gebe sie dann umgehend in die Post.

Grüße, Randolf



mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)


 
SpaceRambler
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.188
Registriert am: 01.02.2008
Homepage: Link
Gleise GFN Profigleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Stromart AC / DC


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#72 von Scaneli , 07.01.2013 19:16

Hoi zämä,

ob sich der Aufwand lohnt?! Ich hätte keine Nerven.. aber das Dach sieht mega aus.. und die Beleuchtung auch!

Gruss Christoph


Gruss Christoph

Meine Anlage

Meine Bildergalerie


 
Scaneli
InterCity (IC)
Beiträge: 546
Registriert am: 18.09.2005
Gleise C+K Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos2, Ecos Radio, ControlGui
Stromart AC, Digital


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#73 von hgolon , 07.01.2013 20:04

Hallo Jürgen, Randolf und Christoph

Vielen Dank für eure netten Kommentare. Leider kommen wir mit dem Basteln nicht so schnell voran, wie wir es uns vorstellen.

@Jürgen: Es freut uns, wenn du in unserem Thread Anregungen findest. Danke für deinen erneuten Besuch!

@Randolf: Danke für dein Lob und dein Angebot! Naja, die Sorgfalt bei der Detailarbeit lässt manchmal zu wünschen übrig, was wohl auch daran liegt, dass wir in Ermangelung genügender Erfahrung immer alles das erste Mal machen müssen Aber mit dem Gesamteindruck sind wir ziemlich zufrieden. Du hast eine PN.

@Christoph: Vielen Dank für deinen Besuch! Du hast schon Recht, das nervenaufreibende Dach stellt unsere Geduld ganz schön auf die Probe Aber wir sind guter Dinge, dass wir damit dieses Jahr noch fertig werden

Apropos "dieses Jahr": Wir wünschen allen Stummis nachträglich ein gutes neues Jahr!!! Mögen all eure Werke gelingen




Edit:

@Jürgen: Danke für deine PN!

Mit Raily 3 haben wir endlich unseren Gleisplan inkl. Flexgleise planen und im Massstab 1:1 ausdrucken können. Jetzt wissen wir auch, wie gross die Gleismodulkästen gebaut werden müssen.
Den Hosenträger in der Mitte des Bahnhofbereichs werden wir wahrscheinlich hier bestellen (wurde auch so im Gleisplan unten berücksichtigt).
Zudem haben wir uns entschieden die im Original vorhandene Drehscheibe samt Lok- und Wagenremise in verkürzter Form darzustellen (Modullänge: 198cm; Modulbreite: 64cm; vgl. transparenter Bereich auf der nachfolgenden Darstellung). Im Plan wurde die kleine Drehscheibe von Fleischmann berücksichtigt, interessant sieht aber auch die Gottharddrehscheibe vom Hapo-Bahn aus. Erstere ist wohl einfacher zu bedienen (automatische Gleisansteuerung). Hat jemand damit Erfahrungen?



Zum Vergleich ein Ausschnitt aus dem Originalplan von 1859:





Und so sieht das dann ungefähr 1:1 aus:





Schönes Wochenende euch allen!

Edit 2:

Wir haben SketchUp entdeckt, ein Programm, mit dem man 3D-Modelle erstellen kann. Zum Herumspielen hat sich das projektierte Modul mit Lok- und Wagenremise geradezu angeboten












1. Bahnhof Basel SCB 1860 - 1902
2. Waldenburgerbahn anno 1880

Ich (Dominic) habe nun meinen eigenen Account: [user]gerstelfluh[/user]. "hgolon" wird nicht weiterverwendet.


 
hgolon
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 27.02.2012


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#74 von hgolon , 13.01.2013 22:37

Hallo Stummis!

Am Wochenende hat uns der Postbote mit weiteren sehnlichst erwarteten Preiserleins gesegnet!
Zudem haben wir an der Fassade noch weitere Details angebracht und die inzwischen ziemlich in Mitleidenschaft gezogenen Fenster ausgewechselt - jetzt kann man wieder in das Post- und das Polizeilokal hineinsehen.













@Holger_D: Anhand der vorhandenen Unterlagen aus der Zeit unseres Bahnhofs und selbstverständlich dank deiner wertvollen Hinweise, haben wir uns entschieden, die Fahrkartenschalter wie folgt zu beschriften:




Grosse Freude haben wir an den Akten des Polizisten, die wir ihm heute auf den Tisch gelegt haben


Und zum Schluss noch ein Bild von uns:


Einen guten Start in die nächste Woche wünschen wir euch allen!


1. Bahnhof Basel SCB 1860 - 1902
2. Waldenburgerbahn anno 1880

Ich (Dominic) habe nun meinen eigenen Account: [user]gerstelfluh[/user]. "hgolon" wird nicht weiterverwendet.


 
hgolon
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 27.02.2012


RE: Centralbahnhof Basel 1860 - 1902

#75 von SpaceRambler , 13.01.2013 22:49

Hallo Elfi und Dominic,

richtig, SketchUp ist ein sehr schönes Programm, vor allem einfach zu handhaben. Allerdings habe ich bislang damit nur Möble gezeichnet ... jedenfalls eine gute Idee!

Euer Prachtstück wird von Mal zu Mal schöner, es lohnt sich jedes Mal, Eure Baufortschritte in Augenschein zu nehmen. Und mit den Figuren kehrt zumindest ein Hauch dieser versunkenen Epoche wieder zurück.

Grüße, Randolf



mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)


 
SpaceRambler
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.188
Registriert am: 01.02.2008
Homepage: Link
Gleise GFN Profigleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Stromart AC / DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 228
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz