RE: Einheits-Elloks Märklin: Farbnuancen und Bestellnummern

#1 von taunusbahn ( gelöscht ) , 22.03.2012 20:32

Hallöle allerseits!

Ich möchte meinen Bestand an DB-Einheitsloks aus den 50er und 60er Jahren mittelfristig vergrößern. Da ich gern viel Metall für wenig Geld hätte und auf Wechselstrommodelle angewiesen bin, läuft alles auf analoge oder zumindest ältere Märklin-Modelle hinaus. Es sollen hauptsächlich Modelle mit dem ursprünglichen silberfarbenen Dach angeschafft werden, die zum Großteil epochenübergreifend (IIIb und IVa) eingesetzt werden; über die dann nicht mehr passenden Beschriftungen sehe ich hinweg. Auch die Loknummer muss nicht unbedingt zum unterstellten Baujahr passen. Es geht hier nur um grüne und blaue Serienloks, also die Baureihen E 10.1 bis 10.3, E 41, E 40 und E 50 (später umgezeichnet in 110.1 bis 110.3, 141, 140 und 150). Bezüglich späterer Lackierungen sowie der Baureihen 112, 111 und 151 ist die Planung abgeschlossen.

Nun möchte ich die Farbdarstellung irgendwelcher Katalog- oder Ebay-Fotos nicht auf die Goldwaage legen und finde andererseits auch in der Märklin-Produktdatenbank viele Modelle nicht mehr. Außerdem liest man zur Werkslackierung der Vorbilder viel Widersprüchliches. Es finden sich doch bestimmt ein paar Leute, die solche Loks haben und genauer sagen können, welche Nuance (flaschengrün oder chromoxidgrün, stahlblau oder kobaltblau) sich hinter welcher Bestellnummer verbirgt.

Außerdem bin ich mir noch unschlüssig, welche Farbvarianten überhaupt angeschafft werden sollen. Die E 41, E 40 und E 50 wollte ich zunächst allesamt in flaschengrün haben, weil mich diese urtümliche Lackierung mehr anspricht als das sattere Grün der Sechziger. Dann ist mir aber aufgefallen, dass die E 41 zunächst noch als Schnellzuglok durchging. Diese Klassifikation änderte sich erst Ende der 50er Jahre, als der Grünton für Neubauten umgestellt wurden. Weitere Loks wurden also in grün ausgeliefert und die vorhandenen umlackiert, letzteres aber wohl erst Jahre nach Einführung der neuen Grün- und Blautöne. Demnach müsste es stahlblaue, chromoxidgrüne und eventuell auch flaschengrüne Modelle gegeben haben, während die E 40 und E 50 je nach Baujahr flaschengrün oder chromoxidgrün waren. Kobaltblaue E 41 gab es demnach ebenso wenig wie stahlblaue E 10.3 (die mit Baujahren ab 1963 zu jung sind, um den "altblauen" Anstrich jemals gehabt zu haben).

Die blaue 141 habe ich auch schon und denke außerdem über den Kauf der chromoxidgrünen 140 mit Dach "in Wagenfarbe" und Klatte-Lüftern nach, die für den Zeitraum von 1976 bis ca. 1995 eingesetzt werden soll. (Dafür spricht auch, dass sich diese Lok vor Grünlingen sehr gut macht und neben anderen Loks der Grünlings-Ära, z. B. einer ozeanblau-beigen 151 und einer orientroten 111, ein ebenso realistisches wie abwechslungsreiches Bild ergibt.) Ich überlege nun, ob ich alle drei Baureihen (E 41, E 40, E 50) zusätzlich in chromoxidgrün (mit silbernem Dach und Schweiger-Lüftern) anschaffen soll oder nur die beiden größeren in flaschengrün. (Oder gab es in natura auch flaschengrüne E 41?)

Über die Zeit bis Anfang 1960 müssen wir uns keine Gedanken machen: 80 % Dampf, 20 % Diesel, Fahrdraht noch nicht vorhanden. Theoretisch könnte ich also die gedeckteren Farben der Fünfziger (flaschengrün und stahlblau) für die erst jetzt eintrudelnden Altbau-Elloks reservieren und den Einheitsloks gänzlich ein Baujahr um 1960 unterstellen, so dass ein chromoxidgrüner bzw. kobaltblauer Anstrich als Werkslackierung anzusehen wäre. Allerdings hat es eine Zuweisung von Loks nach Alter des Fahrdrahts ebenso wenig gegeben wie eine zügige Umsetzung des neuen Farbkonzepts in der Epoche IIIb.

An Schnellzugloks soll je eine Kasten- und Bügelfalten-Ausführung der E 10 angeschafft werden. Die E 10.3 soll, da erst 1963 fertiggestellt, kobaltblau sein. Bei der E 10.1 oder E 10.2 soll ein jüngeres Exemplar zum Einsatz kommen, das ebenfalls schon kobaltblau lackiert war, eventuell aber auch ein stahlblaues Exemplar ohne Computernummer und ein kobaltblaues mit Computernummer.

Einschließlich der blauen 141, die irgendwo zwischen den drei Blautönen stahlblau/kobaltblau/ozeanblau herumzudümpeln scheint (müsste ich mir mal bei Tageslicht genauer ansehen), tendiere ich zu folgender Zusammenstellung (der Einfachheit halber unter Verwendung von Computernummern):

110.1 oder 110.2 kobaltblau
110.3 kobaltblau
141 stahlblau (mehr oder weniger, siehe letzter Absatz)
140 chromoxidgrün (und als einzige mit farbgleichem Dach und Klatte-Lüftern)
140 flaschengrün
150 flaschengrün

So wäre auch eine gewisse Abwechslung vorhanden. Was haltet Ihr von dieser Zusammenstellung, und wer kann Auskünfte zu Artikelnummern und Farbnuancen geben?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Grüße

Jimmy


taunusbahn

RE: Einheits-Elloks Märklin: Farbnuancen und Bestellnummern

#2 von Eresburg ( gelöscht ) , 22.03.2012 21:04

Hallo Jimmy,

hier sind die offiziellen Farben Ral.
Die Modellbahnhersteller haben häufig abweichende Farbtöne genommen, da die
Wirkung auf kleiner Fläche für das menschliche Auge anders erscheint.

Gruß Uli


Eresburg

RE: Einheits-Elloks Märklin: Farbnuancen und Bestellnummern

#3 von Lokpaint , 22.03.2012 21:36

Hallo

Die älteren märklinmodelle sind weder noch. Die grüntöne alterer 3037 sind dem flaschengrün ähnlich, aber heller. Die letzten modelle, mit aufgedruckter nummer sind aber korekt chromoxidgrün.

Die 3040 is auch ziemlich in ordnung. Die loks ohne umlaufende regenrinne sind wiederum fantasiemodelle.

Die 3039 wiederum hat irgendeinen farbton der auch nicht dem RAL zuzuordnen ist.

Alle bügelfalten loks waren bei ablieferung stahlblau, nur E10 477 und die loks die neu aufgebaut wurden (z.b 110 107) nicht.
Die kastenloks waren bei ihrer indienststellung alle stahlblau.
Soll also heissen das alle roco E10 bügelfalten den falschen farbton haben.

Bart


Lokpaint  
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.953
Registriert am: 10.11.2006
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2


RE: Einheits-Elloks Märklin: Farbnuancen und Bestellnummern

#4 von taunusbahn ( gelöscht ) , 22.03.2012 21:46

Vielen Dank!

Das widerspricht jetzt so ziemlich allem, was ich über Eisenbahnfarben wusste. Die Einführung des chromoxidgrünen Farbtons wird auf 1959 oder 1960 datiert und die des kobaltblauen sogar bisweilen auf 1958. Demnach hat die DB jahrelang stahlblaue Loks und kobaltblaue Wagen bestellt?

Sehe ich das richtig, die blauen Loks sollen fast ausnahmslos stahlblau und die grünen immer chromoxidgrün gewesen sein? Dann brauche ich ja doch nicht auf meine stahlblaue Liliput E 10.3 und das vor Jahren erschienene Märklin-Pendant zu schimpfen.

Grüße

Jimmy


taunusbahn

RE: Einheits-Elloks Märklin: Farbnuancen und Bestellnummern

#5 von Lokpaint , 22.03.2012 21:56

Zitat von taunusbahn
Vielen Dank!

Sehe ich das richtig, die blauen Loks sollen fast ausnahmslos stahlblau und die grünen immer chromoxidgrün gewesen sein? Dann brauche ich ja doch auf meine stahlblaue Liliput E 10.3 und das vor Jahren erschienene Märklin-Pendant zu schimpfen.

Grüße

Jimmy



Hallo

Im prinzip, ja.

Die blauen loks waren stahlblau, auch nach 1968. Flaschengrün gab es nur an einigen loks der baureihe 150.
Wann hier auf chromoxidgrün gewechselt wurde weiss ich aber nicht.

Nach revisionen aber wurde bei den blauen loks lustig mit den farben gewechselt.




Bart


Lokpaint  
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.953
Registriert am: 10.11.2006
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2


RE: Einheits-Elloks Märklin: Farbnuancen und Bestellnummern

#6 von taunusbahn ( gelöscht ) , 26.03.2012 19:39

Dann scheint ja keine der Märklin-Loks farblich katastrophal falsch zu liegen. Da etliche meiner Wagen in den Epochen III und IV irgendwo zwischen einem hellen Chromoxidgrün und einem lehrbuchgemäßen Flaschengrün liegen, sollten die Loks keinen allzu hellen und reinen Grünton haben. Ob sie nun girlie-oliv oder märklinumbauwagengrün ausfallen, ist im Grunde egal. Ich tendiere auch deshalb zu den alten Loks und werde mir in absehbarer Zeit ein erstes Exemplar zulegen.


taunusbahn

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz