RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#1 von jonson ( gelöscht ) , 04.11.2006 14:05

Hi,

ich habe nun meinen Gleisplan einigermaßen fertig gezeichnet, nur eines ist mir etwas unklar und zwar:
Wenn ich nun mit meiner Lok in Fahrtrichtung fahre und ich meine angehängten Wagons auf ein Abstellgleis stellen möchte wirds umständlich- oder habe ich einen Denkfehler ? Ich müsste dann ja erstmal die Wagons abkuppeln, dann die lok ans andere Ende der Wagons fahren und wieder ankuppeln- dann erst könnte ich die Wagons auf ein Abstellgleis schieben- ansonsten wäre die Lok ja vorn und das hätte wenig Sinn.
Wie macht ihr das- wie sieht so ein Verschubbahnho aus- muss man den haben ?

mfg
jonny



jonson

RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#2 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 04.11.2006 15:20

Hallo Jonny,
Du hast es völlig richtig erkannt. Also mach es eben so.
Übrigens: wenn Du von der anderen Seite kommst, kannst Du direkt zurück ins Abstellgleis stoßen.

Herzlichen Gruß
Walter



Walter Zöller

RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#3 von naxolos , 04.11.2006 17:03

Hi,

kannst die Rangiergleise ja am Ende wieder aufs Durchfahrtsgleis führen, dann brauchst du die Lok nicht umzusetzen.

Gruß Dirk



 
naxolos
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.118
Registriert am: 03.11.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#4 von pepinster , 05.11.2006 01:07

Hallo Dirk,

bei Ladegleisen wie Fabrikanschlüssen ist das beidseitige Anschliessen beim Vorbild eher unüblich (weil teuer), und bei Kopframpen oder Culemeyer-Gleisstumpf per Definition unmöglich.

Also lieber eine Umsetzmöglichkeit für die Lok einplanen.

Mir fällt übrigens bei vielen Gleisplänen von Kleinanlagen im MM auf, dass die Endstationen der Nebenbahn diesbezüglich völlig unzureichend geplant sind!!!

Gruss von
Axel

der denkt, dass dieses Rangier-Thema nicht nur H0 betrifft...



 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.893
Registriert am: 02.08.2006


RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#5 von Mikele ( gelöscht ) , 05.11.2006 17:23

Hi Axel,

Zitat von pepinster
Mir fällt übrigens bei vielen Gleisplänen von Kleinanlagen im MM auf, dass die Endstationen der Nebenbahn diesbezüglich völlig unzureichend geplant sind!!!


weil ich gerade genau dabei bin: Wie sieht eine gutgeplante Nebenbahn-Endstation aus?



Mikele

RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#6 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 05.11.2006 17:48

Hallo Freunde,
eine gute Lösung ist eine dreigleisige Segmentdrehscheibe am Ende des Endbahnhofs: 2 Betriebsgleise und ein Umfahrgleis.
Gruß
Walter



Walter Zöller

RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#7 von pepinster , 05.11.2006 20:07

Hallo Mikele,

am besten ist natürlich immer, sich am Vorbild zu orientieren.

Es gibt z.B. ausführliche Literatur über Klein- und Privatbahnen von Gerd Wolff (wieder aufgelegt vom Eisenbahn-Kurier-Verlag).
Auch beim Verlag Kenning oder bei Schweers und Wall gibt es eine Menge Bücher über Bahnen, in denen Gleisplanskizzen des Vorbildes enthalten sind.

Was ich bei den Plänen im MM oft gesehen habe war, dass im Endbahnhof keine Umsetzmöglichkeit für die Lok eines Nebenbahnzuges vorgesehen ist. Aber nur Triebwagen und Wendezüge ist m.E. langweilig, denn Güterzüge wurden in der Regel nicht über längere Strecken geschoben, Ausnahmen bei Steilstrecken mit Zahnradbetrieb (ich meine jetzt hier nicht die Märklin Pukos!!!), wo die Lok aus Sicherheitsgründen immer an der Talseite des Zuges bleiben muss, gab es allerdings auch.

Gruss von
Axel



 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.893
Registriert am: 02.08.2006


RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#8 von Gast , 05.11.2006 22:58

Also bei fabrikanschlüssen da gibt es fast alles.

Gemeinsam ist, dass die Wagen i.d.R. in den Fabrikhof geschoben werden. bei Industriebahnanlagen gibt es für einige Firmen zusammen ein Umsetzgleis. Auf diesem Gleis umfährt die lok mit den nicht hier zuzustellenden Wagen die Zustellwagen und schiebt diese dann in den Fabrikhof rein. Dann geht es weiter zur nächsten Fabrik.

Was man bei einer Station mit Gleisanschluß immer einplanen muss, sind ein, besser zwei Entkuppelgleise. Die kann im bei 2L-Betrieb besser tarnen als bei 3L-Betrieb.

Ach so, was sich auch gut macht: Das Tor der fabrik öffnet sich, der Wagen wird rein oder raus gefahren udn dann schliesst sich das Tor wieder. Bei Anschlüssen mit Tankwagenbetrieb ist das sogar absolut Pflicht.

Wolfgang




RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#9 von Altblechbahner ( gelöscht ) , 05.11.2006 23:23

Zitat von pepinster

Mir fällt übrigens bei vielen Gleisplänen von Kleinanlagen im MM auf, dass die Endstationen der Nebenbahn diesbezüglich völlig unzureichend geplant sind!!!




Das war bei vielen Vorbild-Endbahnhöfen nicht anders

Grüße vom Altblechbahner



Altblechbahner

RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#10 von pepinster , 05.11.2006 23:33

Hallo Altblechbahner,

hast Du authentische Vorbild-Gleispläne von Endbahnhöfen ohne Umsetzmöglichkeit?
Von Strecken, auf denen nicht nur ein Triebwagen pendelte?

Da bin ich neugierig
Axel



 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.893
Registriert am: 02.08.2006


RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#11 von Mikele ( gelöscht ) , 06.11.2006 08:31

Hallo Walter, Axel und Wolfgang,

dank euch für eure Tipps!



Mikele

RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#12 von HXMIESA ( gelöscht ) , 06.11.2006 16:49

Zitat von jonson
Hi,
umständlich- oder habe ich einen Denkfehler ? Ich müsste dann ja erstmal die Wagons abkuppeln, dann die lok ans andere Ende der Wagons fahren und wieder ankuppeln- dann erst könnte ich die Wagons auf ein Abstellgleis schieben- ansonsten wäre die Lok ja vorn und das hätte wenig Sinn.



I think that you are right.
In my bahnhof I use a dedicated rangierlokomotive (Like a BR360) for all the shunting; The main locomotive uncouples the waggons, and drives away (to a BW maybe?) and the BR360 takes over all the rangierung. Thanks to its TELEX it can uncouple the waggons anywhere...



HXMIESA

RE: Wie rangiert ihr eure Wagons - sorry Anfängerfrage ?

#13 von Altblechbahner ( gelöscht ) , 06.11.2006 20:27

Zitat von pepinster
Hallo Altblechbahner,

hast Du authentische Vorbild-Gleispläne von Endbahnhöfen ohne Umsetzmöglichkeit?
Von Strecken, auf denen nicht nur ein Triebwagen pendelte?

Da bin ich neugierig
Axel




Spontan fällt mir da als Erstes Wasserburg am Inn Stadt ein. Dort wurde die Umfahrweiche schon in den 60er-Jahren entfernt, sodass Rangierarbeiten nur noch mittels Zuhilfenahme der Bahnhofsköf möglich waren.

Daneben gab es noch die Endbahnhofsprovisorien Nienbergen und Zwinge-West, die durch die Deutsche Teilung entstanden waren.

Allerdings hatte ich Deine Bemerkung der "unzureichenden Umsetzmöglichkeiten" eher so interpretiert, dass für die Bedienung bestimmter Gleise und Ladestellen unfangreiche und umständliche Sägefahrten erforderlich sind. Und das trifft auf fast alle bayerischen Nebenbahn-Endbahnhöfe zu

Die sparsamen Preußen waren da i.d.R weniger sparsam, und haben ihren wenigen Nebenbahn-Endbahnhöfen mehr Gleisausstattung gegönnt.

Grüße vom Altblechbahner



Altblechbahner

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz